ausgepackt: Glossybox Februar 2013 – Wow!

Hallo ihr Lieben,

ihr habt ja vielleicht gelesen, dass ich kürzlich das Glossybox-Experiment gewagt habe.
Obwohl ich monatlichen Boxen im Abo eher kritisch gegenüberstehe, konnte ich nicht anders und habe sie am vergangenen Samstag Dank Gutschein für sagenhafte 5 Euro bestellt. Ich war natürlich schon fürchterlich neugierig auf den Inhalt der Valentins-Edition und konnte es mir nicht nehmen lassen, schonmal bei den anderen Boxenvorstellungen reinzuschnuppern, die schon seit Montag kursieren, und ich muss sagen, dass mich meine Box nochmal ganz anders überrascht hat.
Heute kam sie an und nun gucken wir mal rein und packen aus. .)

Image

Image

So hübsch zurechtgeschnürt und zuckersüß hätte ich sie mir wirklich nicht vorgestellt, ganz entzückend! Die Verpackung sieht nicht nur schnieke aus, sie ist auch sehr zweckmäßig. Alle Artikel der Glossybox sind wohlerhalten bei mir angekommen.
und das war drin:
Image

Ich fange mal mit den beiden dekorativen Produkten an, die dem Namen der Box wirklich alle Ehre machen:

Image

1. Ein Nagellack aus dem Hause Essie in der Farbe „Mirror Metallics“. Enthalten sind 13,5 ml mit Kostenpunkt 7,95 €.
Mein allererster Nagellack von Essie in einer sehr galaktischen Farbe. Ich bin sonst eher Freundin von Erdfarben und speziell auf den Nägeln hab ichs gern entweder natürlich oder bevorzuge den Klassiker in knalligem Rot. Diesen Lack werde ich aber definitiv ausprobieren und bin ganz gespannt, denn von Essie habe ich bisher viel Gutes gehört.

Image

Image

Image2. Das Herzstück der Februar-Glossybox, das Model co Lip Duo. Lippenstift & Gloss, schöne Kombination. Wenn ich das richtig sehe, ist er in jeder der vielen Zusammenstellungen vertreten. Enthalten sind 3,5 g Lipstick und 5 ml Gloss und der Kostenpunkt liegt bei übergalaktischen 30 €. Die Farbe des Lippenstifts gefällt mir sehr und er fühlt sich sehr cremig an, das peachy Lipgloss finde ich von der Farbe so lala, der Glossyfaktor ist aber 100% da. Schnuppern tun sie beide erdbeerig synthetisch.

Image

3. Die être belle Collagen & Aloe Vera Hydro Mask enthält 25 g (1 Maske) und kostet umgerechnet 3,08 €.
Ich werde sie wohl mal probieren, generell pflege ich meine sehr empfindliche Gesichtshaut allerdings ausschließlich mit Naturkosmetik und ich habe schon ein bisschen Angst vor dem Parfum da drin. Wenn ichs mir so recht überlege, ist sie bei meiner besten Freundin aber bestimmt besser aufgehoben, denn meine Haut brennt schon, wenn ich nur dran denke. Image

4. Alterna leichte Fönlotion mit 25 ml Inhalt, die umgerechnet luxuriöse 6,55 € kostet. „Natural Luxuruy“ steht auch tatsächlich auf dem Kärtchen mit eco-zertifizierten Inhaltsstoffen und ohne Mineralölbestandteile, Parabene und synthetische Farbstoffe. Woher wussten die, dass ich meine Haarpflege gerade auf silikonfrei umstelle und obendrein feines Haar habe? Diese Größe find ich super zum Testen und freue mich schon riesig drauf.

Image

5. Dann haben wir noch ein natürliches Produkt: die Dr Bronners Magic Soap mit 59 ml eine zugegebenermaßen sehr kleine Fullsize zu einem Preis von 3,50 €. Sie riecht angenehm dezent zitrusfrisch und trägt das BDIH-Prüfsiegel für zertifizierte Naturkosmetik. Ich freue mich sehr, diesen sonnigen Begleiter auf meinen Waschbeckentisch begrüßen zu dürfen.

Image

6. Zum Schluss gibts noch was kleines fürs Näschen: eine Duftprobe und zwar Valentina von Valentino (haha, was für ein Name!) mit 1,5 ml in einem kleinen Sprühspender. Solche Pröbchen finde ich immer ganz praktisch für die Handtasche, der erste Schnuppertest sagt: riecht nicht schlecht, sehr blumig – feminin.

Unterm Strich bin ich mit dieser Box absolut zufrieden, denn die Zusammenstellung finde ich sehr ausgewogen und für meinen persönlichen Geschmack auch überraschend ansprechend. Da war wirklich von allem etwas dabei und ich bin SO froh, dass (mit Ausnahme der Gesichtsmaske) Produkte enthalten sind, auf die ich mich schon richtig freue, obwohl ich sie mir wahrscheinlich einzeln nie gekauft hätte. Bin völlig von den Socken! .)
Die 5 Euro für diese Box waren eine absolut gute Investition und eine tolle Möglichkeit, die Glossybox mal zu testen.
Dennoch finde ich das Modell: 15 Euro monatlich für 5 Produkte, mit denen ich wenn es ganz dumm kommt rein gar nichts anfangen könnte, immernoch gewöhnungsbedürftig und ich würde das Geld lieber fest in Produkte investiert sehen, die mich interessieren und die ich unbedingt gerne testen möchte.
Ich würde diese Box wesentlich anziehender finden, wenn es die Möglichkeit gäbe, beispielsweise monatlich ein Produkt aus einer Auswahl aussuchen zu können und mich bei den restlichen 4 Produkten dann völlig überraschen zu lassen.

Wie zufrieden seid ihr mit eurer Februarbox? Habt ihr die Glossybox im Abo?
Welches Produkt hat euch am meisten erfreut?
Was haltet ihr generell von (Beauty-)Boxen im Abo?

Ich freue mich auf eure Antworten & Kommentare
eure Mexi.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s