nachgekauft aus Begeisterung 

nachgekauft1 neu

Ihr Lieben,

ich machs mal andersrum und zeige euch keinen „Aufgebraucht“-Post, sondern einen „Nachgekauft“-Beitrag, der meine derzeitige Gesichtspflegeroutine recht gut wiedergibt.
Auf dem Bild lässt sich schon ganz gut erkennen, dass ich im Rossmann in der Alterra-Ecke kräftig zugelangt habe, was nicht nur an der aktuellen 20% Rabattaktion liegt, sondern vielmehr an meinen sehr positiven Erfahrungen vor allem mit den Cremes, die wunderbar für meine sehr empfindliche Mischhaut funktionieren und ich habe manchmal den Eindruck, dass Alterra gerade in Sachen Gesichtscremes echt ein bisschen verkannt wird, zu Unrecht! Falls ihr auch zickige Haut habt, werdet ihr mir beipflichten, dass es gar nicht so einfach ist, eine passende Creme zu finden: die eine ist zu reichhaltig, die andere zu gelig und zu leicht und von einer weiteren bekommt man Pickel ohne zu wissen, warum.
Das Alterra Naturkosmetik-Hautpflegesortiment  ist zwar im Vergleich zu dem des anderen und sehr beliebten Drogerie-Riesen eher übersichtlich, aber ich finde, dass es sich mit der Zeit wirklich gemacht hat und ich habe mittlerweile  mit vielen Alterra-Produkten Freundschaft geschlossen und eben diese stelle ich euch kurz vor.
Kleine Anekdote vorweg: Rossmann macht 2 x im Jahr solche Rabattaktionen auf alle Alterra Produkte und genau vor einem Jahr habe ich mir die erste Sensitiv-Gesichtscreme gekauft und meine Gesichtspflege nach Aha!-Effekt sofortiger Begeisterung auf Naturkosmetik umgestellt und das, obwohl ich bis dato Naturkosmetik immer für Zauberei gehalten habe und meine zu Pickelchen neigende Haut mit immer wieder neuen Creme- und Reinigungsexperimenten gequält habe und gar nicht gemerkt habe, dass ich dadurch nur noch dazu beitrage, dass sie noch nervöser wird. Ihr kennt diese endlose Herumprobiererei vielleicht, dann probiert man mal hier, mal da, weil irgendetwas muss doch helfen…Seitdem ich erkannt habe, dass speziell für meine Haut weniger echt mehr ist, beschäftige ich mich zunehmends auch mit Inhaltssoffen in Kosmetika, denn da ist leider wirklich nicht alles gold, was glänzt und manche Zutatenlisten lassen mich mittlerweile wirklich schaudern. Auf Silikone, Parabene und künstliche Parfumstoffe verzichte ich inzwischen gänzlich, weil eben diese Filmbildner für mich persönlich nicht viel mit Hautpflege zu tun haben und ich ebenso wenig Bedarf an Parfum im Gesicht habe. ,) Nun ist es also ein Jahr her und ich habe mich im Rossmann heute heimlich über meinen kleinen Jahrestag gefreut. Nun aber genug der Vorgeschichte, los gehts mit meinen Alterra-Dauernachkaufkandidaten.
Alle Alterra-Produkte, die ihr oben seht, tragen übrigens das  BDIH-Siegel zertifizierte Naturkosmetik und sind vegan.

1. Alterra Sensitiv-Gesichtscreme 50 ml, Preis 3,25€

Diese Creme hat mir gezeigt, dass meine Haut eigentlich gar nicht so sehr zu Unreinheiten neigt, wie ich immer gedacht habe, sondern einfach sehr sensibel auf Inhaltsstoffe reagiert. Sie spendet meiner Haut Feuchtigkeit, ist nicht zu fettig und hinterlässt keinen speckigen Film, zieht schnell weg und eignet sich prima als Makeup-Unterlage. Wenn meine Haut wie jetzt im Winter eine Extraportion Feuchtigkeit verlangt, dann lege ich meistens noch eine zweite Schicht Creme nach dem ersten Eincremen nach und massiere sie schön ein, besonders an den Stellen meiner Mischhaut, die etwas trockener sind.

2. Alterra Augen Roll-On Aloe Vera 15ml, Preis 3,95€

Dieser Augen Roll-On gehört zu meiner Morgenroutine wie die große Tasse Kaffee: Ich verwende ihn immer morgens und trage ihn gleich nach dem Aufstehen auf meine müde und oft geschwollene Haut um die Augen auf. Selbst bei der Anwendung in der empfindlichen Augenpartie schlägt mein Sensibelchen-Hautreizungsradar nicht aus, und selbst wenn doch mal etwas ins Auge geht, brennt und rötet sich nichts. Er ist speziell für sensible & trockene Haut gedacht, da aber gerade in der Nähe der Schleimhäute Vorsicht geboten ist und dieser mild erfrischt, würde ich ihn bedenkenlos jedem Hauttyp empfehlen.

3. Alterra Pflege-Gesichtscreme Granatapfel 50 ml, Preis 3,25€

Diese Creme ist zwar für sehr trockene Haut gedacht, die ich nicht habe, für mich funktioniert sie super als reichhaltig pflegende Nachtcreme nach der abendlichen Reinigung. Je nach Feuchtigkeitszustand meiner Haut lege ich abends nach der Reinigung nach der ersten Cremeschicht noch eine zweite auf und morgens fühlt sich meine Haut schön weich, besänftigt und glatt an. Beschert streichelzarte Haut ohne dabei Pickel zu züchten. ,)

4. Alterra Deo-Balsam Zitronenmelisse & Salbei 50 ml, Preis 2,95€

Dieses Deo schnuppert wunderbar nach Zitronenmelisse und Kräutern, wobei der Duft nach ersterem absolut im Vordergrund liegt. Ich finde diesen Duft unheimlich angenehm und schön frisch. Die Deo-Wirkung würde ich als mittelmäßig einstufen. Ich gehöre glücklicherweise zu denen, die nicht unbedingt viel schwitzen oder mit Schweißflecken zu kämpfen haben und für den Alltag funktioniert es deshalb auch sehr gut für mich: Ich fange weder an zu müffeln, noch wird es nass unter den Armen. Allerdings kann die Deowirkung bei größerer Hitze, Anstrengung oder Sport nicht hundertprozentig mit herkömmlichen Deodorants mithalten.
Für Viel-Schwitzer oder Sportfreaks ist es sicher nicht langanhaltend genug in der Wirkung, für Wenig-Schwitzer wie mich würde ich es aber absolut empfehlen und an Tagen ohne übermäßiges Schwitzpotenzial jedem Deo mit Aluminiumsalzen vorziehen.

5. Alterra Körperöl Limette & Olive 100ml, Preis 3,85€

Ich bin ja bekennende Körperöl-Freundin und verwöhne meine Haut gern nach dem Duschen mit einem schönen Öl. Dieses schnuppert schön zitrus-frisch nach Zitronenbrause, pflegt die Haut schön streichelweich und macht mir am frühen Morgen schon gute Laune. Auf die nach feuchte Haut aufgetragen zieht es angenehm schnell weg und der Duft bleibt auf meiner Haut schön lange erhalten. Ich hab es mir schon 2x nachgekauft und werde das auch immer wieder tun. .)

* alverde Sensitiv Reinigungsschaum Seide 150ml, Preis 2,45€

Natürlich habt ihr den Fehler gefunden, dieser Beitrag war bisher ein kleines Liebeslied auf Alterra. Nun kommt alverde ins Spiel, da die es die Alterra Reinigungsschäume egal welcher Sorte (ich habe schon die Varianten Pfirsich & Wasserminze ausprobiert) leider mit dem Alkohol übertreiben und dieser trocknet vor allem die ohnehin partiell sehr trockenen Hautstellen in meinem Gesicht bei der Reinigung stark aus und man kann ihn sogar förmlich riechen. Mir tränen übrigens schon die Augen, wenn ich mein Näschen in die Nähe des leider sehr alkoholgeschwängerten Alterra Reinigungsschaums auf meiner Handfläche komme. Im Reinigungsschaum Seide von alverde ist zwar auch Alkohol enthalten (steht an fünfter Stelle in der INCI-Liste), allerdings ist die Reinigungswirkung hier ebenso gut wie bei denen von Alterra ohne dabei in den Augen zu brennen und die Haut zu reizen. In puncto sanfte Gesichtsreinigung verliert Alterra deshalb einen Punkt an alverde und ich finde auch, dass ein Sensitiv-Reinigungsschaum im Alterrasortiment durchaus seinen Platz verdient hätte.

Unterm Strich:
Ich versuche derzeit zwar auch meine Fühler auszustrecken und etwas höherpreisige Naturkosmetik-Marken auszuprobieren, da diese vereinzelt auch ohne Glycerin & Haltbarmachung ohne Alkohol auskommen (vor allem letzterer ist leider bei Alterra meist schon ganz vorn in der INCI-Liste dabei), sollten diese nicht für mich funktionieren, würde ich immer wieder auf die Cremes von Alterra zurückkommen, für die ich unbedingt mal eine Lanze brechen wollte. Vielleicht bewegt euch die 20% Aktion (nur noch bis Freitag!) ja auch, das ein oder andere mal zu probieren und wenn ihr Anfang des Monats auch einen 10% Rabatt-Coupon für den gesamten Einkauf bei Rossmann im Briefkasten hattet, dann freut euch, denn der geht auch noch obendrauf: ich habe heute also auf meine Favoriten saftige 30% Ermäßigung eingeheimst, yay! ,)
Natürlich ist jede Haut auch unterschiedlich und ich betone, dass ich nur von meinen ganz persönlichen Erfahrungen berichten kann. Schlussendlich soll und muss jede/r selbst herausfinden, was das richtige für euch ist, gerade in puncto Silikonen, Parabenen und Aluminiumsalzen in Kosmetik- und Pflegeprodukten, denn dazu kann und will ich auch gar keine allgemeingülitgen Aussagen treffen.

Puh, das war viel Schreibarbeit. Seid ihr noch da?

Habt ihr Lieblings-Hautpflegeprodukte aus der Drogerie oder kauft ihr lieber höherpreisige/höherwertige Kosmetik?
Was ist euch bei eurer Hautpflege am wichtigsten?
Naturkosmetik oder lieber konventionell?

Verschreibselte, abendliche Grüße
eure Mexi.

Advertisements

4 Gedanken zu “ nachgekauft aus Begeisterung 

  1. Bin noch da. Ich kaufe gerne Produkte aus der Drogerie, aber auch gerne höherpreisiges. Bisher hab ich selten alles von einer Marke gekauft, irgendwie passt da immer irgendwas nicht. Hab noch nicht das perfekte gefunden. Vielleicht teste ich Alterra mal? 🙂 Wichtig ist, das die Pflege meiner Haut gut tut, ich habe trockene, empfindliche Haut, mag aber auch kein sehr öliges Gefühl auf der Haut. Und es muss gut riechen 🙂 Grüßle Claudia

  2. Huhu! .)
    Das mit dem nicht passen kenne ich auch zu gut und ist gerade bei empfindlicher Haut leider manchmal fast vorprogrammiert. Vielleicht ist die Granatapfel-Pflegecreme dann was für dich. Die pflegt super, duftet schön fruchtig und bei mir verursacht sie keine Hautreizung. Für momentan 2,60€, bzw mit 10% Rossmann Coupon sogar nur für ~2,35€ ein echter Kracher. Ich habe mir gleich mal den Kühlschrank damit vollgemacht, denn dort lagere ich immer meine Creme-Backups.
    Falls dus probierst, bin ich sehhhr gespannt auf deine Meinung.
    Liebste Grüße zurück!

  3. Hallo,

    ich greife aufgrund von extremen Unverträglichkeiten nur noch zu Naturskosmetik. Ganz günstig ist das nicht, aber meine Gesundheit ist es mir wert. Ich kaufe sehr gerne Produkte von cowshed oder butter london und kann diese Marken auch empfehlen.

    Jetzt habe ich eine neue Marke entdeckt, welche wirklich seeehr teuer ist, aber ich konnte nicht wiederstehen und habe mir dieses Produkt bestellt: http://www.najoba.de/tay-skincare-cucumber-day-moisturizer-mit-mango-butter-18706.html

    Ich finde alleine schon dieses Holzdesign wirklich klasse, auch wenn es natürlich nicht den Preis rechtfertigen kann.

    Dennoch bin ich auf die Qualität gespannt. Eine Dauerlösung kann es – zumindest für mich – dennoch nicht sein.

    • Hallöchen Ms. Annie! .)
      Meine empfindliche Haut hat mir auch ganz deutlich gezeigt, dass sie mit konventioneller Pflege nicht viel anzufangen weiß und ich bin sehr froh, Naturkosmetik eine Chance gegeben zu haben.
      Der etwas höhere Preis ist mir meine Hautpflege auch absolut wert, wenn ich auch trotzdem mit meinem knappen Studentenbudget etwas haushalten muss.
      Ab und zu finde ich es aber auch wirklich nicht verkehrt, sich und der Haut etwas zu gönnen und mit diesem TAY Mosturizer hast du dir ja mal ordentlichen Luxus gegönnt. ,) Sag mal, bist du denn auch in der wunderbaren Bloggerlandschaft zu finden?

      Ganz liebe Grüße
      Mexi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s