What’s in my festival beautybag?

festivalbag2a

Ihr Lieben,

ich melde mich zurück von meinem letzten Festivalabstecher.
Das vergangene (vielleicht letzte Sommer-) Wochenende habe ich mit meinen Mädels diesmal ganz ohne Arbeit & Stress auf dem Berlin Festival genossen. Wir haben es uns richtig schön gemacht, großartige Bands gesehen (Björk!, Tomahawk, My Bloody Valentine, Casper, Blur, White Lies …), die Pausen auf unserer Decke verbracht, die Berliner Sonne genossen, kräftig die Zauberstäbe geschwungen, viele Jutebeutel gesehen und die leckersten Spinatknödel ever gegessen.berlin festival 2013
Festivals und allgemein mehrtägige Ausflüge bedeuten für mich in Sachen Kosmetik immer wohlüberlegte Planung und vor allem Reduktion aufs Wesentliche, was mir nicht immer ganz so leicht fällt und ich wundere mich immer wieder, wieviel Kosmetik mich eigentlich beherrscht. ,)
Neben dem Packwahnsinn nehme ich solch ein Ladyswochenende gern zum Anlass, mich fürs Rundumsorglosgefühl kurz bevor es losgeht nochmal generalzuüberholen:
ich habe gründlichst epiliert & gewaxt, meinem Schopf eine Hennabehandlung gegönnt, Finger- & Fußnägel fröhlich rot lackiert und Wimpern & Augenbrauen gefärbt.
Fertig präpariert habe ich mich dann an das Packen meiner Kulturtasche (eigentlich „Waschtasche“, Grüße in die Heimat!) gemacht. Gerade auf Festivals mit großen Duschzelten und wenig Ablagemöglichkeiten finde ich Kulturtaschen zum Aufhängen unheimlich praktisch, denn darin lässt sich alles prima verstauen und organisieren.

festivalbag1b

Und was war denn nun drin in meinem Festival-Beautybag?
1. Waschen & Pflegen
Für die allmorgendliche Dusche hatte ich natürlich meinen Morgenmuffel-Duschhandschuh und ein herrlich blumiges Duschgel von Belmar dabei, welches ich bei der lieben Anita gewonnen habe (tausend Dank nochmals dafür, es duftet göttlich!). Zur Pflege nach der Dusche habe ich das Coconut Dream Körperöl von Lavera verwendet. Mein Gesicht reinige ich morgens nur mit Wasser und meinem Konjacschwamm von Jislaine. Zum Abschminken unverzichtbar für mich geworden sind extra sensitive Feuchttücher von Babydream, mit denen ich das superschaumige aloive Waschgel (neue Naturkosmetiklinie von Edeka/ Netto) abnehme. Gecremt habe ich morgens und abends mit dem Rebalance Fluid mat von Amitola und mein Gesicht zusätzlich abends mit dem Revitalizing Face Tonic ebenfalls von Amitola geklärt.

2. Special Needs
Ganz wichtig beim ständigen Aufenthalt unter freiem Himmel ist Sonnenschutz. Sehr praktisch finde ich das Family Sun Spray von Lavera, welches mich Blassnase selbst mit mittlerem Lichtschutzfaktor 15 erstaunlich gut geschützt hat.
Als Waffe gegen müde Festivalaugen hilft mir morgens der Alterra Augen Roll-On und abends zur Pflege die Reste meiner Terra Naturi Granatapfel Augencreme. In besonderen Härtefällen kommen meine For your Beauty Augengelpads zum schnellen Abschwellen zum Einsatz. Außerdem immer dabei habe ich einen Rasierer und meine Ebelin Pinzette, denn trotz sorgfältiger Enthaarung im Vorfeld kann man ja nie wissen. A propos: neuerdings habe ich auch immer meine Arnica Globuli dabei, ein echtes Wundheilungszaubermittel.

3. Never forget your toothbrush
Der Klassiker, der so essentiell ist, dass er gern vergessen wird! Soo oft stand ich auch dieses Jahr wieder am Infopoint diverser Festivals und wurde nach Zahnbürsten gefragt, die es auf Festivals sehr selten vor Ort zu kaufen gibt. Ich putze für gewöhnlich elektrisch mit Oral B, der Einfachheit halber nehme ich meine Dr. Best Handzahnbürste mit und putze mit der Weleda Calendula Zahncreme. Ebenso wichtig wie ein frisches Lächeln ist ein zuverlässiges Deo. Das beste NK Deodorant ist für mich immernoch der Deo Stick von Speick, der mich den ganzen Tag vor unangenehmem Geruch bewahrt.
Für sanfte Frische und Pflege auf meinen Lippen sorgt der Alterra Lippenbalsam 05 cherry & shine, der diesen Sommer sogar zu meinem Lieblingsprodukt geworden ist. Ich finde den frischen Hauch rot und die Pflege auf meinen Lippen einfach toll.

4. Haare!
Ich gestehe: ich bin ein Fön-Fan und auch wenn die Haarwäsche bei meiner einer fürchterlich lange dauert, habe ich auf Festivals immer einen Fön und eine Rundbürste dabei, um meine feine Mähne in Schwung zu bringen.
Derzeit teste ich die erst seit kurzem in Deutschland bei All for Eves erhältliche Haarpflege von Yarok, welche vegan und ohne Alkohol ist und durch astreine Inhaltsstoffe besticht. Ich hatte das Yarok Feed Your Volume. Shampoo und den Feed Your Ends. Leave-In Conditioner dabei und bin sehr begeistert davon, aber mehr dazu in aller Ausführlichkeit demnächst.
Ein kleiner Papanga fürs schnelle Bändigen der Haare gehört für mich unbedingt dazu.

5. Last but not least: meine Schminktasche
Hier fällt es mir immer besonders schwer, nicht zu viel mitzunehmen.
Mit muss: Concealer, Puder, Rouge, Pinsel, Lipliner, Eyeliner und eine Lidschattenpalette.

Puh! Ganz schön viel, oder?
Fällt es euch auf Festivals/ Reisen auch so schwer eine Kosmetikauswahl zu treffen?
Was muss bei euch unbedingt mit?
Was ist/ war euer ultimativer Kosmetikliebling diesen Sommer?

Liebste Grüße
Mexi

Advertisements

5 Gedanken zu “What’s in my festival beautybag?

  1. wow, das ist in der Tat einiges *staun* Okay, mein Beitrag gilt insofern nicht, als dass wir abends wieder nach Hause gefahren sind. Selbst wenn Übernachtungen angesagt sind, dann darf nur das Allernötigste mit. Haare waschen auf dem Festival gibts eh nicht, also fällt schon mal das meiste an Haarkram weg. Schminke? Nö, geht gut ohne, max. ein Abdeckstift wird eingepackt. Beim nächsten Ausflug werde ich somit kurzerhand eine neue Version von what’s in my bag machen 🙂

    P.S. danke für die Verlinkung 🙂 ich freue mich, dass Dir das Duschgel so gut gefällt!

  2. Hehe, dann bin ich gespannt, was bei dir in die nächste Tasche kommt.
    Haare gewaschen habe ich dann übrigens doch erst zu Hause, aber da bin ich konsequent, denn man weiß ja nie.
    Ich glaub, ich bin viel zu sehr Mädchen. ,)

  3. oh ja, ich bin zwar keine Festivalgängerin (Betrunkenen und eklige-Toiletten Phobie), aber ich müsste auch mindestens so viel mitnehmen wie du… diese ganze Augenpflege vielleicht nicht, aber dafür umsomehr cremes und Make up 🙂
    Ganz liebes Grüßle

  4. ²Giftmischerin: Da bin ich ja beruhigt. ,)
    Liebes Grüßle zurück!

    ²Strawberrymouse: Ich bin auch schon fürchterlich aufgeregt, darüber berichten zu dürfen. Shampoo & Condi find ich schonmal erstklassig, Mousse & Haarspray wollen noch auf Genialität geprüft werden, was für mich wenig Stylingproduktnutzerin gerade eine echte Aufgabe darstellt, weil ich mir über Jahre austrocknende Betonierprodukte abgewöhnt habe und es nun ganz komisch ist, plötzlich wieder etwas benutzen zu „dürfen“. Bin gespannt, was ich da schönes zaubern werde. .)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s