piekfein: das rote Henna von Khadi

Khadi reines Henna rot 1

Hallo ihr Lieben,
wie ihr wisst, färbe ich regelmäßig mit Pflanzenhaarfarben und auch diesen Monat war es wieder soweit:
ich habe meine Mähne zum zweiten Mal in Folge mit dem reinen Henna rot von Khadi gefärbt und meinen Schopf schonmal pünktlich für die Festtage erstrahlen lassen.

khadi henna rot pulverPreis, Inhalt & Verpackung
Das Henna von Khadi reicht locker aus für eine Komplettbehandlung von überschulterlangem Haar, kostet 6,95€ und ist auf vielen Naturkosmetik Onlineshops zu haben und in ausgewählten Bioläden erhältlich. Es handelt sich dabei um reines BDIH-zertifiziertes Hennapulver (Lawsonia Inermis) ohne zusätzliche färbende Stoffe, welches deutlich heller als die sonst von mir gewohnten Pülverchen daherkommt.
Es kommt in einer schlichten roten Pappumverpackung, welche neben 100g des gemahlenen Pulvers auch Handschuhe, eine Haube und einen Anwendungshinweis enthält.

Anrühren & Vorbereitung
Khadi reines Henna rot 7 KopieWie ich es immer mit Pflanzenhaarfarben handhabe, habe ich das Henna am Vorabend des Färbens mit einem starken Schwarztee, Zitronensaft, etwas Zucker und zwei Teelöffeln des Khadi Amla Pulver mit Hilfe des Mixers in einer hohen Schüssel angerührt und abgedeckt über Nacht ziehen lassen, damit sich die Farbstoffe optimal lösen können und die Hennamasse die Möglichkeit hat, noch vor dem eigentlichen Auftrag auf den Haaren zum Dye Release, dem färbenden Moment von Pflanzenhaarfarben, zu kommen. Seht ihr den rötlichen Rand am Schüsselrand links? That’s what we want! Das Pulver ergibt kurz nach dem Anmischen eine grün-braune Masse, welche sich nach dem Ziehen am nächsten Tag deutlich rotbraun gewandelt hat. Ich bevorzuge bei PHF eine etwas flüssigere Konsistenz als Joghurt, da sie sich so nicht nur hervorragend auftragen und verteilen lässt, sondern auch, weil sie so lange genug feucht bleibt, bis alle Haare damit bedeckt sind. Durch das Amlapulver bekommt die Hennamischung eine zusätzliche leuchtkraftverstärkende und pflegende Wirkung. Bei besonders pflegebedürftigen Mähnen kann auch ein Schuss Conditioner beigefügt werden.

Auftrag
Für ein schönes, gleichmäßiges und intensives Farbergebnis ist es wichtig, dass das Haar befreit von Rückständen (Styling, Fett und Silikonen) ist. Dazu reinige ich mein Haar vorzugsweise mit einem glycerinfreien Shampoo gründlich durch und verzichte ganz bewusst ein paar Tage vor dem Färben auf schwere Ölkuren oder umschirmende Pflegeprodukte.
Da die Farbe nach dem Durchziehen wirklich prompt färbt, sollte man alles, was nicht unbedingt rot gefärbt werden soll, tunlichst aus der Schussbahn räumen und für den Fall, dass doch mal etwas daneben geht, feuchte Tücher oder einen Waschlappen bereitlegen, mit denen sich Farbkleckser vor allem im Gesicht, an Ohren & Nacken und am Bereich des Haaransatz sofort entfernen lassen.
Ich trage die in einem Wasserbad erwärmte Farbe auf meinem frisch gewaschenen, handtuchtrockenen Haar scheitelweise mit dem Pinsel zuerst auf meinen mittelblonden Ansatz auf und verteile den Rest der Farbe großzügig in meinen Längen. Bemerkenswert bei dem Hennapulver von Khadi ist, dass es unvergleichlich fein gemahlen ist und dadurch, dass es keine groben Pflanzenteilchen enthält, bröckelt es nicht und die fast sahnige Farbmasse lässt sich somit wunderbar im Haar verteilen. Wenn ich meine Haare komplett eingepinselt habe, knete ich alles kopfüber nochmals schön durch, um sicher zu gehen, dass alles mit Farbsaft bedeckt ist und lege meine Längen am höchsten Punkt des Kopfs zu einem kleinen Turm übereinander und befestige sie mit einer Haarspange.

khadi tropfenschutzEinpacken, Warmhalten & Tropfschutz
Für eine optimale Farbentwicklung ist es besonders wichtig, dass die Farbe auf den Haaren durchgehend feucht gehalten wird. Dazu stülpe ich mir die beigelegte Haube über, drücke diese dicht an meine Haare an und verknote zusätzlich eine an einer Seite aufgeschnittene Plastiktüte im Nacken. Darüber kommt dann noch ein ausrangiertes Handtuch oder eine alte Wollmütze, damit mein Schopf schön warm bleibt und sich die Farbe mit Hilfe der Wärme mit der Keratinschicht des Haars verbinden kann. Im Grunde reicht die Körperwärme aus, wer mag, kann die Haube auch kurz anfönen um die Hitzeentwicklung zu beschleunigen. Vor allem kurz nach dem Abdecken kann es sein, dass die Farbe an Ohren und Nacken etwas tropft. Diese Tropfen fange ich mit einem Tuch in einem Wassertöpfchen auf.
Je nach gewünschter Farbintensität wird eine Einwirkzeit von 30 Minuten bis zu zwei Stunden empfohlen. Ich persönlich lasse die die Farbe mindestens sechs Stunden einwirken, um ein intensiv rotes Ergebnis zu erzielen, dabei sind die Grenzen nach oben offen. ,)

Ausspülen
Zum Ausspülen mache ich gern einen Kopfstand im Waschbecken und wasche die Farbe in mehreren Spülgängen aus meinem Haar. Dazu klopfe ich meine Kopfhaut mit den Fingerspitzen sorgfältig ab und weil die Farbe so fein ist, lässt sie sich prima lösen. Ganz eilige oder bequeme können auch problemlos in der Wanne nach dem Baden auswaschen. Da sich die Farbe noch nachentwickelt, empfehle ich das Ausspülen ganz ohne Shampoo (und überdem so lange wie möglich mit der nächsten Wäsche zu warten). Eventuell könnt ihr auch mit etwas Condi auswaschen, welcher zusätzlich Pflege bringt.

khadi henna ansatz vorher nachher Kopie

Ergebnis
Meine Haare erscheinen nach dem Färben in einem warmen & natürlichen Rot, das im Vergleich zu reinem Henna und den anderen Pflanzenhaarfarben, die ich bereits probiert habe, erstaunlich wenig orangestichig wirkt, was sich besonders gut an den Ansatzbildern erkennen lässt (links mein kupfriger herausgewachsener Ansatz – zuvor gefärbt mit SANTE naturrot, rechts das Khadirot). Meine Mähne fühlt sich gestärkt & griffig an und hat eine glänzende Leuchtkraft sondergleichen, welche sich mit chemischen Haarfarben nicht vergleichen lässt (siehe linkes Bild unten mit viel Sonne). Die Farbe dunkelt nach ein paar Tagen noch etwas nach, blutet beim Waschen kaum aus und verblasst mit der Zeit ein wenig. Was ich sehr mag ist, dass sie nicht wie beispielsweise beim mahagonirot von SANTE nach und nach ins Bräunliche geht, sondern bei mir immer im roten Bereich bleibt. Bei mir entwickelt sich die Farbe nach 2-3 Tagen zu einem satten Rotton, der seinesgleichen sucht.

khadi henna nachher

Khadifarben sind außerdem in hellbraun, natürliches Nussbraun, dunkelbraun, schwarz, indigo, als farbloses Henna (Cassia) und als Henna mit Alma und Jatropha erhältlich. Letzteres habe ich hier schon zu stehen und bin gespannt darauf, ob es im Vergleich zum reinen Henna einen farblichen Unterschied machen wird.

Unterm Strich:
Dieses fein gemahlene Henna hat eine unvergleichlich tolle Farb- und Leuchtkraft und macht die Farbe für mich zu dem Ferrari unter den Pflanzenhaarfarben.
My choice, hugh!

Färbt ihr auch regelmäßig oder seid ihr zufrieden mit eurer Naturhaarfarbe?
Habt ihr schon mal Pflanzenhaarfarbe, vielleicht sogar mit Khadi gefärbt?
Was macht ihr, um strahlend schön für die Festtage zu sein?

Liebste leuchtend rote Grüße
Mexi

Advertisements

11 Gedanken zu “ piekfein: das rote Henna von Khadi

  1. Wunderbares Ergebnis 🙂 hast du toll hin bekommen.
    Bei mir reichen 100g leider nicht, mag wohl damit zusammenhängen, dass ich so dicke und viele Haare habe. Länger als deine sind sie vielleicht nur ein kleines Stückchen. Ich färbe morgen mit dem Khadi dunkelbraun, darauf bin ich auch schon gespannt. Hachja, ich mach mich auch gern nochmal schick vor den Feiertagen. Ich wünsch dir was, hübsches Wesen 🙂

  2. Hey Mädels, finde auch, dass das Farbergebnis echr genial geworden ist! Wisst ihr, ob man mit Henna über chemische Farbe vom Drisör drüberfärben kann? Geht das bzw. spricht etwas dagegen? Über eine kleine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen! Danke!

  3. ²owlnightlong
    Das Kompliment kann ich nur an dich zurückgeben!
    Bei deiner dicken Mähne kann ich mir aber auch echt vorstellen, dass eine Packung da etwas knapp sein könnte. ,)
    Ich wünsch dir auch was, komm wunderbar ins neue Jahr!

    ²Sophia Mach
    Oh, wie lieb, dankeschön!
    Ja, ich kann mich nur wiederholen: der Ferrari unter den PHF.

    ²dabridda
    Unbedingt! .) Auch wenn die ganze Prozedur bedeutend aufwändiger ist als das Färben mit konventioneller Haarfarbe, lohnt es sich wirklich, denn die Leuchtkraft ist einfach unvergleichlich.
    Bin gespannt auf dein Ergebnis.

    ²Isabel
    Hey und hallo. .)
    Sorry, dass du etwas länger auf Antwort warten musstest.
    Bei reinem Henna kannst du ohne Probleme über eine Chemiefarbe drübergehen. Genau diesen Schritt bin ich auch Anfang des Jahres gegangen und es hat mir und meinem Haar nicht geschadet, ganz im Gegenteil, denn sie sahen selten besser aus.
    Andersherum ist bei Chemiefarbe auf gehenntem Haar Vorsicht geboten, gerade wenn du Farben mit Picramaten & Metallen verwendet hast. Ich würde grundsätzlich aber zu PHF ohne farbverstärkende Zusätze raten und deinen Haaren & deinem Körper zu Liebe besser zu möglichst zertifizierten Pflanzenhaarfarben oder reinem Henna zu greifen.
    Henna lagert sich am Haar an und die Farbwirkung wird von Mal zu Mal intensiver, deshalb lass dich bloß nicht entmutigen, wenn du dir beim ersten Mal ein intensiveres Ergebnis vorgestellt hast. Außerdem ist sorgfältiges Anrühren mit ordentlich Zieh- und Einwirkzeit sehr wichtig.
    Ich wünsch dir viel Erfolg beim ersten Hennen, falls du noch Fragen hast, dann immer her damit.

    Liebste Grüße, ihr Lieben!

  4. hallo mexicolita und hallo auch an die anderen hier in der gruppe, auch ich liebe inzwischen die khadi haarfarben, die ich schon st etwa zwei jahren verwende. die jatropa-amla rot-mischung mag ich fast noch lieber..aber ich habe ja auch schon einige…(!) graue strähnen…..von allen henna-pflanzenfarben und natürlichen haarfarben bekannter naturkosmetikhersteller bis über das ganz einfache, günstige aus dem türkischen laden um die ecke…, sind die khadi farben die schönsten, wie du schreibst, bestens und sparsam zum auftragen. amla gibt es als säuerlich-schmeckendes, zerstossenes pulver auch extra in einer kleinen blechdose zu kaufen….man kann es auch als erfrischendes gesichtspeeling oder als nachbehandlung nach dem färben anstelle conditioners verwenden…je nach haartyp..es kommt nicht jeder zurecht damit, aber es ist prima. stimmt, das rot dunkelt nach bzw wird nach einiger satter. man kann nach enigen tagen auch nochmal eine zweite färbung machen, oder je nach gewünschtem ton, bei etwas dunklerem haar zuerst mit braunton, dann mit sattem rot färben. danke dir für das so nette like …auf meinem blog 🙂 – bei uns in linz gibt es die khadi haarfarben im wunderschönen naturkosmetikladen haut & seele. herzlichen gruß an euch, marta

  5. Hallo,
    habe nun schon zweimal das Khadi Hellbraun ausprobiert. Ist sehr ergiebig, habe zwar lange Haare, aber sie sind sehr dünn, somit kann ich eine Packung halbieren. Außerdem verwende ich soviel Wasser, bis ich eine flüssige Masse habe, die durch eine Spritztülle geht. Im Grund bin ich sehr zufrieden, mein Haar ist im nassen Zustand nur sehr sehr stumpf. Woran liegt das? Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser in München. Ohne Spülung komisch da nicht mit einem Kamm durch. Leider kann ich meine Haare nicht immer an der Luft trocknen lassen, muss sie föhnen und muss dass mit einer Bürste arbeiten. Habt ihr einen Tipp für mich? Was kann ich gegen das stumpfe Nässe haar tun? Im trockenen Zustand sind sie dann schön, aber mir graust es immer vor dem Waschen. Ich benutze zum Waschen übrigens auch Khadi Alma und das Khadi Rose Repair Shampoo. Auch die Khadi Kräuterhaarkur hat nichts gebracht. Die Haare sahen sehr verfilzt aus im nassen Zustand. Bin sehr ratlos und fast soweit wieder anderes Zeug zu kaufen. Mach ich was falsch oder ist mein Haar dafür nicht geeignet? Bitte um Antwort und / oder Tipps- herzlichen Dank schon mal im Voraus,
    Bettina

  6. ²marta:
    Hey Marta, danke für deinen Kommentar und deine Erfahrungen.
    Amla lässt sich tatsächlich sehr vielfältig einsetzen. Im Gesicht habe ich es noch nicht probiert, habe aber schon desöfteren darüber nachgedacht, vielleicht traue ich mich demnächst einfach mal und mache eine kleine Peeling-Gesichtsmaske damit. Ich kann mir gut vorstellen, dass zweimaliges Färben mit kurzen Zeitabständen super für die Deckkraft selbst bei grauen Haaren funktioniert, da sich das Henna in mehreren Schichten gern addiert und intensiviert. Da macht sich bestimmt eine Ansatzbehandlung richtig gut! .)

    ²Hey Bettina,
    das klingt ja verflixt, denn eigentlich verwendest du mit dem Amla und Rose Repair Shampoo schon eine sehr pflegende Reinigung. Wie du selbst schon sagst hat wahrscheinlich auch das harte Wasser bei euch einen ordentlichen Einfluss auf den (fehlenden) Glanz deiner Haare. Hast du schonmal ausprobiert, einen Schuss Zitronensaft oder Essig in dein Haarwaschwasser zu geben oder nach der Wäsche eine saure Rinse zu machen?
    Nach dem Waschen ist auch mein feines Haar gern verknotet und zickig beim Kämmen, ich verwende inzwischen überhaupt keine Spülungen mehr, sondern nur noch Leave-In und fahre damit super, denn Pflege, die im Haar verbleibt gibt mir viel mehr, auch wenn man bei feinem Haar ein bisschen aufpassen muss, dass man es nicht übertreibt. Wenn dein Haar sehr pflegebedürftig ist, wirst du mit günstigen NK-Spülungen und Kuren wahrscheinlich nicht so weit kommen, zumindest ich empfinde die Pflegewirkung dieser oftmals als nicht ausreichend und bei so viel Alkohol und Glycerin wundert mich das auch nicht. ,) Von der Khadi Kräuterhaarkur habe ich auch schon gelesen, dass die Pflegewirkung wenig reichhaltig sein soll. Empfehlen kann ich dir den Citrus Neroli Detangler von John Masters Organics oder als günstigere Alternative den Henna Balsam Plus von neobio. Diese gebe ich nach der Wäsche in mein feuchtes Haar und arbeite mich dann mit meinem Tangle Teezer durch meine Mähne, welcher nicht nur schonend entwirrt, sondern gleichzeitig die Pflege gut in mein Haar einarbeitet. Beide sind zwar eher naturnah, pflegen und entwirren aber bombastisch und sind sind zudem sehr sparsam im Verbrauch.
    Viel Erfolg dir und viel Spaß beim Ausprobieren!

    Liebstn Gruß!

  7. Hallo Mädels, ich färbe schon sein ewigen Zeiten meine Haare rot.
    Meine Lieblingsfarben sind von Loreal ‚ Epicea‘ Pflanzenfarbe, gemischt
    Kupfer, Mahagoni und Rot gemischt. Vor drei Jahren wurde Epicea aus
    dem Programm genommen. Jetzt sind meine Restfarben aufgebraucht
    und ich habe erfahren, das die Farben hoch belastet sind. Ich habe mich jetzt
    an die Khadi Hennafarbe gewagt. Ich habe zum zweiten Mal meine Haare
    vorschriftsmäßig über Nacht gefärbt, leider absolut ohne Ergebnis. Die Farbe
    die noch im Haar war ist völlig verschwunden und die Haare waren stumpf
    und farblos. Was ist passiert? Ich habe die Farbe 6 Stunden warm ziehen
    lassen und über Nacht mit Mütze einwirken lassen. Null Rotton erreicht!
    Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir helfen könnten.
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s