gut maskiert: CMD Peeling-Maske Rio de Coco

20140213-022802.jpg

Hallo ihr Lieben,
wenn dieser Post online geht, dann werde ich wie angekündigt wahrscheinlich gerade unterwegs zur Vivaness nach Nürnberg sein. Bis es soweit ist und ich euch von allen Neuigkeiten berichten kann, habe ich einen kleinen maskierten Lückenbüßer für euch:
ich hatte das Vergnügen, die Peeling-Maske von CMD für pinkmelon testen zu dürfen. Diese gehört der Rio de Coco-Pflegereihe an und ist recht neu seit November 2013 im CMD Sortiment gelistet.


Herstellerversprechen

Urlaubsfeeling für Haut & Sinne in einer innovativen 2 in 1 Pflege
Die wirkungsvolle Kombination aus feuchtigkeitsspendender Maske und sanftem Peeling verleiht Ihrer Haut ein Gefühl porentiefer Reinheit und Geschmeidigkeit.
Feinste Peelingkörper aus Bambus und Kokosschalen sorgen für eine milde Reinigung, während das enthaltene Bio Kokosöl die Haut pflegt und vor dem Austrocknen bewahrt.


20140213-022823.jpgErwartung und Anwendungsvarianten

Da ich konsequent Naturkosmetik verwende, sprechen mich CMD, die Firmenphilosophie „weniger ist mehr“ und speziell die Inhaltsstoffe dieser Peelingmaske sehr an. Sie kann einerseits als Peeling oder auch als Maske mit anschließendem Peelingeffekt angewendet werden. Ich war ich unheimlich gespannt, wie diese Maske sich auf meiner empfindlichen Mischhaut machen würde, da die Rio de Coco-Reihe  für feuchtigkeitsarme, normale und empfindliche Haut gedacht ist. Sowohl Masken als auch Peelings mache ich regelmäßig und sehr gern und dabei lege ich viel Wert darauf, dass diese möglichst sanft zu meiner Haut sind, allerdings war ich anfangs auch ein bisschen skeptisch, da gerade 2 in 1 Produkte für mein Empfinden zu oft weder so recht das eine, noch das andere sind und ja, da bin ich echt pingelig! ,)

Inhalt, Preis & Verpackung
Die Rio de Coco Peelingmaske mit 50ml Inhalt ist in einer weißen Plastiktube mit Hygienesiegel und ohne zusätzlichen Umkarton verpackt. Erhältlich ist sie beispielsweise bei CMD selbst zu einem Preis von 11,95€. Sie ist vegan und durch ICADA zertifiziert.


Duft, Auftrag & Abnehmen der Maske

Das enthaltene Kokosöl in der Peelingmaske dominiert den sehr intensiven und herrlich natürlichen Duft nach Kokos. Wer schonmal an natürlichem Kokosöl geschnuppert hat, der weiß, wie lecker das duftet. ,)
Ich trage die Maske gern abends nach der Reinigung wie eine Creme auf mein noch feuchtes Gesicht auf. Die Maske selbst hat beim Entnehmen eine festere Konsistenz und besteht aus einer weißen Creme mit kleinen Peelingkörnchen aus Bambus- und Kokosschalen. Da sie sehr cremig ist, lässt sie sich sehr gut verteilen und schmilzt durch die Körperwärme geradezu auf der Haut. Die Maske ist bei mir etwa nach 10 Minuten Einwirkzeit vollständig eingezogen und dann sind nur noch die kleinen, dunkelbraunen Peelingkörnchen zu sehen. Ganz im Gegenteil zur CMD Peelingsmaske habe ich bei Masken, die auf der Haut antrocknen manchmal besonders bei den trockeneren Partien ein unangenehmes Spannungsgefühl im Gesicht. 20140213-021639.jpgMit dieser ist es angenehm anders: meine Haut fühlt sich während der Anwendung wie frisch gecremt an und auch beim Abnehmen der Maske kommt ihre Cremigkeit der sanften Peelingwirkung zu Gute. Ohnehin fühlen sich die abgerundeten Peelingkörnchen beim Einmassieren und Abspülen sehr angenehm auf der Haut an, durch die reichhaltige Formulierung gleiten diese aber meines Erachtens noch sanfter über die Haut. Nach 15 Minuten befeuchte ich meine Fingerspitzen mit etwas Wasser, fahre mit kreisenden Bewegungen über mein Gesicht und peele es damit ganz sanft. Anschließend wasche ich die Maske mit viel Wasser ab, tupfe mein Gesicht trocken und trage ja nach Hormonkurve eine leichte Feuchtigkeitspflege auf. Wenn meine Haut gegen Zyklusende etwas fettiger wird, brauche ich meist sogar gar keine zusätzliche Pflege mehr.

Hautgefühl & Pflegewirkung
Meine Haut sieht nach der Anwendung schön glatt und entspannt aus und fühlt sich wunderbar weich und durchfeuchtet an. Da sie so reichhaltig pflegt, bevorzuge ich die Anwendung als Maske. Natürlich funktioniert sie ganz hervorragend auch „nur“ als Peeling, ich persönlich empfinde es aber fast schon als Verschwendung, sie gleich wieder abzuspülen, da sie meiner Haut so viel mehr gibt als nur sanftes Peelen.

Inhaltsstoffe laut cmd-natur.de
Die Peelingmaske besteht insgesamt aus wenigen und aus meiner Sicht tollen Inhaltsstoffen und basiert auf Wasser, Kokosöl und Sheabutter. Ich freue mich sehr, dass diese beiden letzteren sehr pflegenden Komponenten so weit vorn in der Zutatenliste stehen und dazu aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

INCI
Aqua, Cocos Nucifera Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Glyceryl Stearate, Glycerin, Cocos Nucifera Shell Powder, Bambusa Arundinacea Stem Powder, Caesalpinia Spinosa Gum, Ethyl Lauroyl Arginate HCl, Glyceryl Caprylate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Parfum (*Raw materials certified organic)

Unterm Strich
Ich bin absolut begeistert von der sehr sanften und genialen Kombination aus Maske und Peeling, welche sie für mich zu der ultimativen Pflege- und Reinigungsmaske machen und ich würde sie besonders für empfindliche, trockene oder vorübergehend sehr pflegebedürftige Haut empfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich mit Blick auf Wirkung, Inhaltsstoffe und Ergiebigkeit absolut stimmig, da ich schon so einige Masken damit aufgelegt habe und mit der Tube auch noch viele weitere kommen werden.
Meine wärmste Empfehlung!

Kleine Notiz am Rande: manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass CMD besonders beim jüngeren NK-affinen Beautypublikum leider etwas hinten runterfällt, was mitunter sicher an der teils altbackenen Gestaltung der Produkte liegt. Ich habe mich bereits selbst dabei erwischt, mich zu fragen, ob ich mich denn optisch im Geschäft „angemacht“ und vor allem zielgruppentechnisch angesprochen gefühlt hätte. Ich persönlich finde, dass in diesem Punkt bei CMD tatsächlich noch einiges Luft nach oben ist, denn die Produktlinien finde ich sehr spannend und vielfältig und das (Achtung & tschuldigung, weil schonungslos hart aber herzlich) definitiv nicht nur für Ladies im mittleren Alter.

Maskiert ihr euch auch regelmäßig?
Was ist euch bei Gesichtsmasken besonders wichtig?
Habe ihr einen Maskenfavoriten, auf den ihr schwört?
Hand aufs Herz: wie wichtig ist euch das Design beim Kauf von Kosmetik?

Ganz liebe Grüße von unterwegs/ der Vivaness
Mexi

 

Advertisements

4 Gedanken zu “gut maskiert: CMD Peeling-Maske Rio de Coco

  1. Ich mag Masken sehr, aber diese hier sollte lieber von mir weichen..reagiere auf Kokosöl fürchterlich mit vielen Mitessern und Unterlagerungen, ich hasse dieses Öl wirklich … 🙂

  2. Das klingt wirklich richtig gut. Ich benutze Peelings und Masken eigentlich sehr gerne, vertrage aber viele einfach nicht. Die Haut brennt und ist anschließend gerötet oder schuppig. Oder wenn sie zu reichhaltig sind, bekomme ich schnell Unterlagerungen oder die Haut bleibt auch nach der Anwendung ewig klebrig und schmierig. Das mag ich gar nicht. Also vielen Dank für deine Vorstellung 🙂

  3. Wow, die Maske klingt wirklich gut!

    Ich bin ein Fan von diesen Creme- Masken. Aktuell benutze ich eine von Frantsila. Ich trage sie gerne in der Badewanne auf. Durch das warme Wasser und den Dampf öffnen sich die Poren und die Maske kann noch besser wirken. Außerdem ist es wie eine kleine Wellness- Anwendung. 😉 🙂

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

  4. Genau so geht es mir mit CMD, mich spricht das Design überhaupt nicht an und mit einigen von den CMD Düften habe ich so meine Problemchen. Aber die Maske hört sich gut an, die kannte ich zuvor auch noch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s