ausgepackt: Biobox Beauty & Care Juni 2014

biobox beauty & care Juni 2014 neue box n

Gestern habe ich im strömenden Regen meine Biobox aus der Packstation geholt. Ich glaube, ich bin noch nie so turboschnell Fahrrad gefahren und das nicht nur, weil ich ein bisschen regenscheu bin, sondern auch, weil ich nach der letzten eher durchwachsenen Box doch sehr gespannt war, ob sie mir diesmal etwas mehr Begeisterung entlocken kann.

Die neue Box trägt das Motto „Ab in den Sommer“, erstrahlt optisch in einer frischen neuen Aufmachung und enthält diesmal drei Fullsizes, eine Kleingröße und ein Goodie.
Beim Öffnen der Box habe ich gestaunt, denn gleich zwei neue Namen geben ihren Biobox-Einstand und sorgen für angenehme Abwechslung: Safeas und Go & Home.

Na dann packen wir mal aus:

biobox beauty & care Juni 2014 inhalt n

1. GO&HOME Shave & Conditioner Orange Neroli 200ml [Originalgröße, 9€]
GO&HOME ist eine noch sehr junge, naTrue-zertifizierte Marke aus Österreich. Derzeit besteht die Produktpalette aus einer Hand & Body Lotion „Fresh Melon“, einem Hair & Body Wash „Green Citrus“, einem Arnica Gel „Cool Lavender“ und dem Shave & Conditioner „Orange Neroli“, welcher in meiner Box war. Der Biobox-Juniausgabe liegt höchstwahrscheinlich eines der vier Produkte aus dem GO&HOME Sortiment bei.
Sehr witzig finde ich die Multi-Use Option aus Condi & Rasiercreme und musste dabei glatt an die liebe Nixenhaar denken, die die Condirasur schon ewig praktiziert, aber das Arnika Gel in ihrer Box hatte. Als Rasiergleitmittel macht der Shave & Conditioner Orange Neroli sicher Spaß (auch wenn ich mittlerweile nicht mehr rasiere), als Conditioner für die Haare hätten es neben dem enthaltenen Bio-Jojobaöl aus meiner Sicht ruhig noch ein paar mehr Pflegestoffe sein dürfen und ja, ich meckere hier gerade auf sehr hohem Niveau. ,)

2. SAFEAS Orangenblütenwasser bio Toner Spray 75ml [Originalgröße, 12,90€]
Ui, gleich noch eine Marke, über die ich bislang noch nicht gestolpert bin. Ein Neroliwasser zur Ergänzung meiner Hautpflege mit Gesichtsölen und zum Befeuchten der Haut wollte ich ja eh schon länger probieren und genau deshalb habe ich mir witzigerweise erst neulich eins zugelegt. Toll finde ich, dass es erstmals ein Hydrolat in die Box geschafft hat, obgleich ich es gern in einem Pumpsprüher ohne Treibmittel gesehen hätte. In anderen Unboxings habe ich übrigens auch das Lavendelwasser gesehen. Das Wässerchen ist BDIH-zertifiziert und alkoholfrei.

3. Wilms/ Pinus Vital Regulierendes Pflegeshampoo 50ml [Sondergröße, 2,50€]
Ohh toll, mal wieder was von Wilms und nach dazu ein Shampoo! Ich weiß, dass viele von euch nicht so sehr auf kräuterige Düfte stehen, ich kann mich sehr mit ihnen anfreunden und fand die Handcreme aus der Oktoberbox schon toll. Das Shampoo ist naTrue-zertifiziert und enthält nur sehr wenig Alkohol, dafür leider reichlich Glycerin (meine aktuelle „Glycerin für feines Haar?“-Feldstudie läuft und ich experimentiere noch). Als Kleingröße mit 50ml finde ich sie ideal zum Ausprobieren und ich werde damit bestimmt 4-5 Haarwäschen bestreiten können. Die enthaltenen Wirkstoffe wie Kiefern- und Brennesselextrakt kann man deutlich herausriechen und diese Kleingröße wird definitiv ganz bald mitkommen auf meine beiden anstehenden Festivals im Juni.

4. Love me Green Handcreme 75ml [Originalgröße, 6,90€]
Das französische Naturkosmetiklabel Love me Green kennen wir bereits aus vergangenen Boxen. Die Handcreme gleicht vom Duft exakt dem Massageöl, denn auch diese ist mit Frangipani beduftet. Die enthaltenen Geschmeidigmacher Sesamöl und Sheabutter ganz weit vorn finde ich toll, sie zieht flott weg, jedoch klebt sie ein bisschen auf meinen Pfötchen. Wie auch noch bei dieser Handcreme waren bislang viele Produkte vorn auf dem Etikett mit zu „yx% natural“ ausgelobt, weniger irreführend finde ich das ECOCERT-Siegel, welches nun bereits viele Produkte ziert. Auch wenn Siegel grundsätzlich nur eine grobe Orientierung bieten können und oftmals auch eine Frage der Finanzierung sind, werfen sie verrückterweise weniger Fragen auf, was mich speziell beim Lesen von „98% natural“ auf einem Naturkosmetikprodukt immer ziemlich verdutzt hat.
Das führt mich gerade unverweigerlich zu der Frage: Brauchen wir Siegel und wenn ja, welche?
Ha, jetzt bin ich glatt zweifach von mir selbst verdutzt.

Als Goodie waren außerdem 6 Sachets zum Probieren dabei, die ich mir wohl bis auf das Energizing Face Peeling allesamt als schmale Mini-Handcremes für unterwegs in meine Handtasche stecken werde, da ich mich mit den Creme-Tütchen für den Körper kaum gänzlich eincremen kann und ich eine Zweimalanwendung der Cremes fürs Gesicht für wenig zielführend halte.
Derzeit bekommt ihr übrigens mit dem Code BIOBOX 30% Rabatt auf eure Bestellung im Love me Green Onlineshop.

Unterm Strich
Insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit der Box und habe mich nicht nur sehr über die Abwechslung bei den neuen beiden Marken, sondern auch über den Toner als ganz neue Produktkategorie in der Biobox gefreut. Das Motto und auch die Umsetzung finde ich sehr gelungen und ich könnte mich absolut an die Zusammenstellung mit Originalgrößen gewöhnen.
Die Box hat diesmal einen Gesamtwert von rund 31€ und sie ist in meinen Augen eine schöne bunte & sommerliche Pflegebox.

Was sagt ihr zur Juniausgabe der Biobox?
Kennt ihr eins der Produkte aus der Box schon?
Falls ihr auch AbonnentInnen seid, was war in eurer Box?
Wie wichtig sind euch Naturkosmetik-Siegel?

Liebste Grüße
Mexi

Advertisements

7 Gedanken zu “ausgepackt: Biobox Beauty & Care Juni 2014

  1. Danke fürs Verlinken. Und ja, ich praktiziere immer noch die „Condirasur“. Hihihi. 🙂

    Ecocert…jaja, die erfordern keine 100%igen natürlichen Inhaltsstoffe. Bisher war aber auf all meinen Ecocert-Produkten aufgeschlüsselt, wie viel Natur und wie viel Bio dabei war. Das finde ich okay, denn dann kann man selbst entscheiden. Dass dieses Label allerdings günstiger ist als andere, habe ich mir schon oft gedacht.

    Vom Treibmittel-Neroli-Spray bin ich auch nicht so angetan. Ich finde den Neroli-Duft hier auch etwas zu heftig. Ins Gesicht wird das Spray bei mir nicht kommen… Ö.ö

  2. Condi- oder auch Duschgelrasur ist praktisch, denn gerade für den Urlaub muss frau so weniger Zeug mitschleppen 😉

    Klasse finde ich, dass das Gesichtswasser keinen Alkohol enthält. Damit käme ich nämlich gar nicht zurecht. Ich bin gespannt, wie Dein Fazit dazu ausfallen wird. Die Verpackung hätte aber anders gestaltet werden können, da stimmt ich Dir voll und ganz zu.

      • Da hast Du absolut recht. Condis sind sanfter zur Haut. Nach der Duschgelrasur muss ich dann schon sehr viel cremen, damit die Haut wieder schön ausschaut. Wobei bei mir die Duschgele besser funktionieren als die Condis, so ist das immer wieder ein abwägen.

  3. Du hast meine Box bekommen…oder auch: können wir bitte tauschen?^^
    Meine Box kommt deutlich „ungnädiger“ weg; ich hatte das Duschgel und das Lavendelspray…
    Die Condi-Rasur habe ich jetzt auch von Nixenhaar & Anita geklaut; damit meine Lavera-Spülung endlich mal leer wird…^^

  4. Huhu,

    Ich als Naturkosmetikliebhaber kenne bereits diese Box, nur hatte ich sie 2 mal und sofort wieder gekündigt, denn ich war leider nie wirklich damit zufrieden.
    Aber bei dieser Box kenne ich keine einzige Marke *grübbel*
    Tolle Sachen sind es auf alle Fälle ❤

    Liebe Grüße,
    Mel von melchen-testet.blogspot.com

  5. ²soBobbly | Nixenhaar.de:
    Ich finds auch ein bisschen schade, dass dem Wasser noch zusätzliche Duftstoffe beigefügt wurden, denn die brauche ich persönlich im Gesicht eigentlich nicht. Ich experimentiere momentan sehr eifrig mit Haarwassern herum und bin erstaunt, wieviel Pflege sie gerade für mein feines Haar zu bieten haben. Wahrscheinlich werde ich es mal in den Haaren probieren.
    Wenn ich es auch nicht für den eigentlichen Zweck einsetzen werde, finde ich es sehr erfreulich, mal etwas anderes in der Box zu sehen.
    .)

    ²anitaswelt:
    Dass kein Alkohol drin ist, finde ich auch super, wobei ich sagen muss, dass in meinem derzeitigen Toner von Primavera auch Alkohol drin ist, den ich zwar lange verteufelt habe, der mir aber momentan echt gut tut, verrückt! Das zeigt mir, dass alles relativ ist und Haut und Hautreaktionen sehr individuell betrachtet werden sollten.

    ²1strawberrymouse:
    Hehe, lass mich raten, die Apfelspülung von lavera?
    Falls ja, kann ich nur nicken und zustimmen, die hat bei mir eher noch ausgetrocknet als alles andere, leider. Als Rasurhelfer kann ich sie mir aber gut vorstellen und bloß gut, dass man sie mit ein bisschen Zweckentfremdung vor dem Wegwerfen bewahren kann.

    ²Melanie:
    Ja, die Box ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man kriegt.
    Ich bin mir momentan auch nicht hundertprozentig sicher, ob mir die Box auf Dauer abgesehen vom netten Überraschungseffekt das geben kann, was ich mir erwarte. Mal freue ich mich über neue Wege bei der Box, mal habe ich wieder das Gefühl, dass sie fünf Schritte rückwärts macht. Die reine „Beauty & Care“ Version gibt es ja erst seit einem Jahr, vielleicht braucht sie noch ein bisschen Reifezeit.
    Ich bin gespannt auf die nächste Box und noch mehr auf die Entwicklung, die diese Box nehmen wird.

    Liebste.Grüße an alle
    Mexi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s