Off we go: der Studio 78 Concealer „at dawn“

concealer studio 78 at dawn
Wenn es um Naturkosmetik-Teintprodukte geht, dann stellen sich meine Öhrchen immer ganz automatisch auf.  Vielleicht liegt es daran, dass sie im Vergleich zu konventionellen Produkten größtenteils einfach anders ticken, was sicher auch am Fehlen von Silikonölen als ultimativer Flutschfaktor in Foundations & Co. liegt.
Als mich die Amarantus Lounge fragte, ob ich nicht Lust hätte, den Studio 78 Concealer auszuprobieren, habe ich nicht lange überlegen müssen und mich für die hellere der beiden erhältlichen Varianten des noch relativ jungen (erst seit 2010 existierenden) Labels entschieden, nämlich die 01 „at dawn“.
Da ich schon hier und da etwas zu kaschieren habe, aber dabei trotzdem möglichst natürlich aussehen möchte, stellen Concealer & Puder für mich die tragenden Elemente meiner tagtäglichen Schminkroutine dar: ohne diese beiden geht bei mir eigentlich nix. Frei nach dem Motto „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“ fühle ich mich so im Alltag deutlich wohler als mit Foundation.

Inhalt, Verpackung & Preis
Der Studio 78 Concealer kommt in einem transparenten runden Plastiktiegel mit Klappdeckel, in welchem sich ein kleiner Minispiegel befindet. Mich persönlich spricht das verspielte, aber doch sehr schlichte Design und die Liebe zu den kleinen Details sehr an.
Trotz sehr kompakter Größe ist der Tiegel mit 4,5ml erstaunlich gut befüllt. Ich verwende ihn nun schon seit über einem Vierteljahr fast täglich und die kleine Kuhle beweist eindrucksvoll, wie sparsam dieser Concealer in der Anwendung ist. Die Aufmachung und Verpackung finde ich sehr charmant, den Deckel zum Klappen bei täglicher Anwendung allerdings ein bisschen fummelig. Ich glaube, dass mir ein Schraubverschluss auf lange Sicht fast noch etwas besser gefallen hätte, denn von dem Concealer werde ich noch lange etwas haben. Freilich ist er mit 27€ schon etwas kostspielig, aber nicht nur die Ergiebigkeit und der gute Füllstand rechtfertigen aus meiner Sicht den Preis.

concealer studio 78 at dawn

Farbton & Konsistenz
Der Farbton von „at dawn“ kommt im Vergleich zu den sehr hellen, fast weiß anmutenden Kandidaten meines Concealer-Inventars schon etwas dunkler rüber. Für mich als waschechte Blassnase ist er dennoch nicht zu dunkel, passt sich meinem Hautton prima an und da er ein bisschen ins Gelbliche geht, ohne dabei gleich zu „karottig“ zu werden, ist er bestens für helle Hauttypen geeignet und erst recht für die, die wie ich um rosastichige Teintprodukte lieber einen Bogen machen. Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, habe ich „at dawn“ neben den Logona Concealer „01 pearl“, den alverde Cream to Powder Concealer „10 natural beige“ und die alverde Comauflage „001 sand“ geswatcht.
Die Konsistenz würde ich als fest und pastenartig, dabei aber irgendwie auch herrlich samtig beschreiben. Sie erinnert mich fast schon ans lavera Make Up Mousse, nur etwas weniger fluffig und wie schon gesagt deutlich fester. Im Vergleich zu den beiden alverde Concealern ist die Formulierung des Studio 78 Concealers zu meiner Freude nicht so fettig und schmierig, was gerade bei den derzeit sehr hochsommerlichen Temperaturen durchaus von Vorteil ist, denn er neigt deshalb nicht nur im Töpfchen, sondern auch auf der Haut nicht zum Zerschmelzen und Verselbstständigen.

concealer studio 78 at dawn swatch alverde Logona n

Auftrag, Deckkraft & Haltbarkeit
Eigentlich muss ich gestehen, dass ich bei Concealern, BB Creams,  Foundations und gerade bei sehr cremigen Teinprodukten sehr gern auf Handarbeit setze und zum Einarbeiten die Finger nehme, weil ich dann einfach mehr Fingerspitzengefühl in Sachen Druck und Verteilungsrichtung habe. Inzwischen habe ich das Arbeiten mit einem Concealerpinsel aber wirklich zu schätzen gelernt und meine bevorzugte Auftragsweise des Studio 78 Concealers ist inzwischen tatsächlich die mit dem Pinsel (mein Liebling: der Concealerpinsel von Ebelin). Der Concealer lässt sich dem Töpfchen trotz fester Konsistenz prima entnehmen und mit etwas Druck und ein paar Pinselbewegungen habe ich genug Produkt drauf, um meine Augenringe und meine kleinen fiesen Rötungen um Mund und Nase schön gleichmäßig „wegzupinseln“. Ich finde die Formulierung wirklich vortrefflich, da der Concealer durch die samtige Pastenhaftigkeit genau dort bleibt, wo ich ihn hingesetzt habe, sich dabei trotzdem aber hervorragend einarbeiten lässt und auch ein Schichten klappt bei mir super ohne Geschiebe, Bröckeln und Bröseln. Die Deckkraft würde ich als mittel beschreiben: meine teils dunklen Augenschatten deckt er sehr zuverlässig ab und gleicht mein Hautbild schön aus, auch beim Abdecken von plötzlich auftretenden rotleuchtenden Punkten auf meiner manchmal prämenstruellen Haut schlägt er sich ganz gut, speziell für die absoluten Härtefälle und zum punktuellen Abdecken könnte die Deckkraft noch etwas stärker sein. Neben dem für mich perfekten Ton, dem hervorragenden Auftrageverhalten und der alltagstauglichen Deckkraft hat mich außerdem die wirklich gute Haltbarkeit begeistert. Bei meinen Schlupflidern geht bei mir generell nix ohne ein vernünftiges Setten des Concealers mit Puder, da mir sonst gern mein komplettes Amu in die Lidfalte rutscht. Den Studio 78 Concealer sette ich aus lauter Perfektionismus zwar auch etwas, aber ich muss deutlich weniger Aufwand dabei betreiben als bei allen anderen NK Concealern, die ich bislang ausprobiert habe.

Inhaltsstoffe
SQUALANE, OLIVE OIL DECYL ESTERS, SILICA, COPERNICIA CERIFERA CERA*, TRITICUM VULGARE GERM OIL*, BUTYROSPERMUM PARKII  BUTTER*, CERA ALBA*, SQUALENE, SESAMUM INDICUM OIL UNSAPONIFIABLES*, CITRUS GRANDIS PEEL OIL*, LIMONENE, LINALOOL.
Kann enthalten: CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77947, CI 77510, CI 77007, CI 77288, CI 77289, CI 77742

Die Inhaltsstoffe finde ich bemerkenswert gut und das nicht nur, weil weder Alkohol, noch Talkum und Glycerin auf der Zutatenliste stehen.
Ich kann nur mutmaßen, wenn es darum geht, herauszufinden, woher die Samtigkeit rührt, sicherlich spielt auf der einen Seite Squalan als Hauptkonstistenzgeber da ordentlich mit rein, ganz bestimmt aber auch das gelungene Fett-Verhältnis insgesamt. Ich freue mich sehr, dass die eingesetzten Öle und Fette wie Carnaubawachs, Weizenkeimöl, Sheabutter, Sesamöl und Grapefruitöl allesamt aus Bio-Anbau stammen.
Er ist durch ECOCERT zertifiziert, da er Bienenwachs enthält, ist er leider nicht vegan.

Unterm Strich
Off we go: die blassnasentaugliche Farbe mit Gelbstich und die samtig-feste, nicht schmierende Textur machen diesen Concealer zu einem echten Alltagsliebling für mich. Ich liebe die gute Deckkraft sowie das angenehme Hautgefühl und ich kann mich auch an wärmeren Sommertagen darauf verlassen, dass er da bleibt, wo er hingehört.
Kurzum: nicht ganz günstig, aber sein Geld mehr als wert, meine Empfehlung!

Kennt ihr Studio 78?
Welche Naturkosmetik-Concealer nutzt ihr gern? Lieber flüssig oder cremig?
Welche ist eure bevorzugte Auftragsmethode für Concealer & Co.?

Liebste Grüße von der glückseligen Mexi,
die sich jetzt erstmal auf zum MELT! Festival macht.

PS: Ich habe Sonne für uns alle bestellt, enjoy!

Advertisements

9 Gedanken zu “Off we go: der Studio 78 Concealer „at dawn“

  1. Mein liebster Concealer ist nach wie vor der un cover-up von RMS Beauty. Ich bevorzuge es ebenfalls, Concealer mit den Fingern aufzutragen – finde ich am hygienischsten und effektivsten!
    LG

  2. Mir sagen die Inhaltsstoffe sehr zu, ich liebe Squalan. Nur die ätherischen Duftstoffe könnten ruhig fehlen, vor allem wenn man in Augennähe „concealt“.
    Ich denke, irgendwann leiste ich ihn mir.

  3. Klingt wirklich gut…und kommt natürlich jetzt, wo ich mir endlich den Uncover up geleistet habe *lach. Aktuell mein Liebling, den ich mit den Fingern auftrage. Den Pinsel gucke ich mir aber mal genauer an…

  4. Awww, wie toll, danke für die ausführliche Review. Darauf habe ich schon sehnsüchtig gewartet, seit Du auf Instagram (?) so davon geschärmt hast!! 🙂

    Deine Farbbeschreibung klingt passend. Habe festgestellt, dass die gelbliche MF von Andrea Biedermann bei mir auch viel besser passt als die in rosa/beige. Ich werde mir den Concealer jedenfalls weiterhin merken und irgendwann zulegen. 😉

    Liebe Grüße und herzlichen Dank für die bestellte Sonne. Viel Spaß auf dem Festival!

  5. Hört sich wirklich sehr interessant an. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem der wirklich gut ist. Und die Inhaltsstoffe lesen sich auch sehr gut. Ich weiß nicht ob ich es überlesen habe, aber macht die Firma Tierversuche?
    Lg

  6. Also allein dem Bild nach zu urteilen, würde ich jetzt denken, dass mir der Concealer viel zu dunkel und zu orange ist. Derzeit benutze ich die #00 von rms beauty, und der ist schon fast zu dunkel, da muss ich also ganz, ganz wenig nur nehmen.

  7. Ein sehr interessantes Produkt! Bienenwachs stört mich persönlich jetzt in Kosmetikprodukte nicht. Karmin wäre ein Anti-Kaufargument aber mit Bienenwachs kann ich gut leben. Die Inhaltsstoffe klingen auch wunderbar. Aufgrund der Farbe hätte ich ihn mir wohl eher nicht geauft, da ich befürchtet hätte, er wäre zu dunkel. Umso mehr erstaunt es mich, dass er bei Dir doch passt.
    Bei mir hängt der Auftrag sehr vom Produkt ab. Den Alverde Abdeckstift verblende ich mit den Fingern, während ich beim Alverde Cream to Powder Conealer (den verwende ich bei gröberen Unreinheiten) den Alverde Eyeliner Pinsel zweckentfremde.

  8. Ich kenne das gar nicht,aber interessant davon zu erfahren:)
    Ich verwende die Camouflage von Alverde. Ohne die ich nicht mehr leben kann. Aber ich werde ihn mir auf jeden Fall mal näher anschauen. Ach und danke für die Sonne ;P

    Liebe Grüße

  9. ²JellyBelly
    Auja, der RMS Un Cover-Up interessiert mich auch sehr, besonders was Konsistenz und Auftrageverhalten angeht. Bislang warte ich noch sehnsüchtigst auf eine Gelegenheit, den mal vor Ort ausprobieren zu können und hoffentlich schaff ichs bei meinem nächsten Abstecher nach Berlin mal höchstpersönlich bei den Ladies von Amazingy vorbeizugehen. Ich habe jetzt schon mehrere Anläufe genommen, aber Berlin hat mich bislang immer auf andere Wege geführt, fürchterlich! ,)

    ²beautyjungle
    Du wirst ihn lieben! .)
    Auf Duftstoffe könnte ich generell im Gesicht und erst recht am Auge auch verzichten, aber irgendwie scheint auch im Naturkosmetikbereich kaum ein Hersteller den Schneid zu haben, die Produkte einfach ohne Beduftung auf den Markt zu lassen, wahnsinnigerweise auch bei der Deko. Wenn ich mich jetzt nicht verguckt habe, dann ist der Un Cover-Up von RMS tatsächlich unbeduftet.

    ²strawberrymouse
    Hach, du Glückliche! ,)
    Iiirgendwann, wenn mein Studio 78-Töpfchen leer sein sollte, dann guck ich ihn mir auch mal an. Bis dahin bin ich schon megagespannt auf deine Meinung zum RMS-Schatzi. Den Concealerpinsel von Ebelin kann ich echt wärmstens empfehlen und das nicht nur, weil er so günstig ist. Auch den Blendepinsel finde ich extrem gut, Ebelin hat sich da echt gemacht (ich denke noch mit Schrecken an die alten Pinsel mit pinkem Griff, Horror!). Ich gucke immer, was sich bei mir mit Pinsel am besten macht, die Camouflage von alverde beispielsweise trage ich ungern mit dem Pinsel auf, da sie so derart cremig ist, dass es bei mir Monster-Streifen gibt, da klopfe ich lieber hier und da mit den Fingern ein. Bei der etwas festeren Konsistenz des Studio 78 Concealer klappt das hingegen super mit dem Pinsel und das Ergebnis wird deutlich gleichmäßiger und schöner als mit den Fingern.

    ²pretty green woman
    Daankeschön, ich habe aufm Melt gemerkt, dass ich mir fast ein bisschen zuviel Sonne gewünscht habe. Ich mecker schon wieder auf hohem Niveau, der Sommer ist da, yay!
    Ja genau, das war auf Instagram und ich habe mich gleich mal eingeklinkt, nachdem waldgalopp das Concealerthema angesprochen hat. Leider findet man hierzulande kaum Berichte dazu und irgendwie scheint der Studio 78 Concealer ein bisschen underrated zu sein, völlig zu unrecht wie ich finde. Dazu muss man aber auch sagen, dass es die Marke vergleichsweise noch gar nicht soo lange gibt und nun wahrscheinlich ganz langsam in Tippelschritten auch hier den Markt erobern wird. Auch in immer mehr (Online-)Shops ist Studio 78 zu finden, seit kurzem auch bei der Naturdrogerie und bei pure Schönheit in Hamburg habe ich auch nen richtig schönen großen Aufsteller mit Testern gesehen.

    ²catchthefairytale
    Wie schön, dass dich der Wind hierher geweht hat. .)
    Die INCIS finde ich auch grandios und in Relation zu Ergiebigkeit und Preis absolut in Ordnung, guck ihn dir unbedingt mal an, vielleicht findest du ja auch einen Aufsteller mit Testern in deiner Nähe.
    Studio 78 macht übrigens keine Tierversuche.

    ²Ginni
    Du wirst lachen, genau das habe ich auch gedacht, als ich den Concealer zum ersten Mal ausgepackt hatte, zumal ich zu der Zeit obendrein noch mitten im allerblassesten Winterteint war: „Ehh, der ist doch viel zu dunkel?“ Neben den fast anderen (fast weißen) Kandidaten, die ich geswatcht habe, macht er zweifelsohne einen deutlich dunkleren Eindruck, passt sich aber super in mein Hautbild. Da ich auch so eine typische „00“ bin, war ich selbst echt überrascht, dass er sich meinem Teint so gut anschmiegt, das hätte ich nicht gedacht. Gerade jetzt, bei meiner leichten Gesichtbräunung passt er bei mir astrein und der Gelbstich schmeichelt mir sehr. Die helle alverde Camouflage passt mir farblich momentan nicht mehr so gut, da sie fast schon ein bisschen zu hell ist.
    Aber krass, die 00 von RMS ist dir noch zu dunkel? Du scheinst ein noch helleres Schneewittchen zu sein als ich. ,)

    ²anitaswelt
    Ich bin bei Pinseln auch eine große Freundin der Zweckentfremdung und probiere da total gern rum, gern nehme ich zum Concealen auch einen Lidschattenpinsel mit ziemlich gutem Widerstand. Das klappt total gut, vor allem im schmalen Bereich des Augeninnenwinkels, wo mein Concealerpinsel fast schon ein bisschen zu groß ist. So kleine Pinsel mag ich echt total gern, auch wenn sie etwas frickeliger sind, eignen sie sich doch prima für Maßarbeit.

    ²pixiechoo
    Sehr gern! .)
    Die alverde Camouflage ist tatsächlich nicht zu verachten und macht sich bei mir vor allem zum punktuellen Abdecken ganz hervorragend. Es ist eigentlich kein Wunder, dass sie so viele LiebhaberInnen hat und ich bin manchmal echt froh, dass alverde in Sachen günstiger Naturkosmetik manchmal überragend gut vorlegt. Ich glaube, dass sich das Angebot an guter & günstiger NK in anderen Ländern deutlich spärlicher gestaltet.

    Liebste sonnige Grüße an euch alle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s