ein Sonntagsspaziergang auf der on beauty in Frankfurt

on beauty Naturkosmetik Messe Frankfurt Villa Kennedy Spa Luxus
Man muss nicht verrückt sein, um Beauty-Bloggerin zu werden, aber eine gewisse Portion hilft definitiv dabei, andernfalls hätten mich wahrscheinlich keine zehn Pferde dazu gebracht, sonntags um 4.30 Uhr aufzustehen und mal eben flugs bis nach Frankfurt zu düsen.
So kam es, dass die liebe pretty green woman mich und Strawberrymouse’s Mailbox einpackte und gemeinsam machten wir uns auf den feuchtfröhlichen Weg zur on beauty.  Feuchtfröhlich deshalb, weil ich die Autofahrt mit sehr viel Lachen & Gackern in Erinnerung behalten habe und das schallende Lachen von Frau Erdbeermaus noch immer im Ohr.   .)
Die on beauty ist eine Fachmesse für Naturkosmetik, die sich Nischen- und Premium-Naturkosmetik verschieben hat und diese fand nun zum zweiten Mal in der Villa Kennedy statt. Ganz nebenbei ging es am vorletzten Wochenende nicht nur um die Ausstellung von Namen und Kosmetik, sondern auch darum, in zahlreichen Workshops, Diskussionen und Vorträgen miteinander in den Dialog über Naturkosmetik zu treten.

Für mich persönlich war dieser Messebesuch sehr eindrucksvoll und im Vergleich zu meinem Besuch bei der VIVANESS angenehm anders, was nicht nur daran lag, dass die Ausstellerliste erheblich übersichtlicher war und damit auch meinen „Da muss ich unbedingt hin, weil…“-Zettel beruhigend kurz gehalten hat. Vielmehr hat mich begeistert, dass die Gespräche an den Ständen vor Ort (vielleicht auch durch die intimere Atmosphäre und weniger Gewimmel) deutlich tiefgründiger waren und sich mir ganz andere Einblicke über den Hintergrund einiger Marken boten und es ist doch immer wieder wahnsinnig spannend, zu lauschen & zu staunen und dabei leidenschaftliche Überzeugungstäter vor sich zu haben. Außerdem habe ich bei mir selbst beobachtet, dass ich wesentlich unbefangener an Namen herangehe, die ich noch nicht kenne und davon haben sich auf der on beauty einige getummelt. Es liegt wohl im Kern der Sache selbst, dass bei neuen Dingen zum einen sehr viel Neugier und Interesse hängt und zum anderen geht man ohne diese gewisse Erwartungshaltung an die Stände. Es war nicht so, dass ich beispielsweise zum Messestand von lavera gehe und vorher schon genau weiß, dass ich dort an einem neuen Duschgel schnuppern, mir die neue LE angucken kann und mein Blick dabei immer von meinem ganz persönlichen Bild von einer Marke gelenkt wird, denn diese Begegnungen und „Bilder“ sind am vergangen Sonntag teils ja erst entstanden.
Ich habe in der letzten Woche die vielen Eindrücke und Bilder in meinem Kopf sortiert und nehme euch jetzt mit auf einen kleinen Spaziergang durch die on beauty.


on beauty care of gerd Naturkosmetik aus Schweden c/o gerd

c/o Gerd
Der Stand von Care of Gerd war einer der ersten, an dem ich Halt gemacht habe und ich weiß ich auch ganz genau, warum ich dort erstmal lange nicht weg kam. Zum einen war es definitiv der Charme des schwedischen Geschwisterpaars Johan und Anna-Lenna Wiklund, die ihre Kosmetik nach ihrer Mutter benannten und zum anderen die wunderbar fruchtig schnuppernden Haar-, Körper- und Gesichtspflegeprodukte, die ich dort fand. Ganz begeistert habe ich mich mit Anna-Lena über die Benefits der bei c/o Gerd eingesetzten Beerensamenöle aus Heidelbeere, Moltebeere und Preiselbeere unterhalten, die diese Leidenschaft für Öle mindestens genauso teilt wie ich. Euch wird es sicher nicht wundern, dass ich die drei Gesichtsöle (die übrigens mitsamt Duftstoffen voll deklariert sind) ganz besonders spannend fand und wenn ich ganz ehrlich bin, waren diese mein Highlight der Messe. Ganz verzaubert haben mich auch die intensiven und herrlichen Düfte der drei Duschgele mit Rosmarin, Mandarine und Lemongras (ahh!).

on beauty living nature dekorative Kosmetik

 

Living Nature
Die Kosmetik von Living Nature kannte ich bislang nur vom Hörensagen und bin im Geschäft mal hier und da an einem Aufsteller vorbeigeschlendert. Das hat sich nun geändert und ich war sehr angetan, vor allem von der dekorativen Kosmetik, die ich gleich mal so richtig ausprobieren konnte, denn am Stand hat mich Silke geschminkt und mir Smokey Eyes gezaubert. Dazu hat sie zu meiner Überraschung Farben verwendet, zu denen ich wahrscheinlich nicht so ohne weiteres gegriffen hätte, nämlich schwarz (!) und rauchblau und gekonnt verblendet sah das verdammt gut aus. Überrascht hat mich die Foundation, die sich schön leicht auf der Haut angefühlt hat und auch die Mascara, die echt erstaunlich gut gehalten hat und ihr wisst ja, dass ich gerade bei Wimperntusche sehr pingelig bin. Ich erzählte ihr, dass ich manchmal ein bisschen Probleme mit NK-Flüssigfoundations habe, weil sie oft schneller „weg“ sind als ich sie einarbeiten kann oder bei meiner Mischhaut ganz schnell zu cremig-ölig und over the top sind. Sie riet mir dazu, die Foundation nur ganz minimal mit dem Pinsel aufzunehmen, sie Stück für Stück aufzubauen und bei Bedarf hier & da nochmal nachzulegen. Die Farbpalette der zehn Lidschatten finde ich wunderschön: die Nuancen sind insgesamt schön stimmig und kurz gesagt: das sind sehr erwachsene und alltagstaugliche Farben, die sich prima kombinieren lassen. Das besondere „Etwas“ bei Living Nature ist der eingesetzte Manukahonig, der sich nicht nur positiv auf die Haut auswirkt, sondern auch konservierend wirkt: auf Alkohol wird in Living Nature Produkten strikt verzichtet. Auf der Seite von Living Nature könnt ihr übrigens sehen, wo ihr die Produkte in eurer Nähe findet.

on beauty ponyhütchen pure essence Naturkosmetik

Ponyhütchen
Richtig gefreut habe ich mich, Hendrike von Ponyhütchen persönlich kennenlernen zu dürfen nachdem ich mich in die superduper cremigen Deos (die heißen in der Tat nicht ohne Grund „Cremedeodorants“) verliebt habe, die ich mir im Mai bestellte. Während meines Bestellvorgangs wurde ich sogar dufttechnisch ganz persönlich von Hendrike, die  witzigerweise in diesem Moment auch gerade online war, beraten  und wir landeten daraufhin in einem total schönen Gespräch via hauseigenem Shopmessenger. Hendrike scheint mir eine Powerfrau zu sein, so wie es im Buche steht und auf der on beauty hat sie ihre neue Pflegelinie „pure essence“ vorgestellt, darunter Gesichtsöle- und Cremes, Toner, Cleansing Balm, Aloe Vera Gel, Bade- und Körperöle, Bodybutter und 5 neue wunderbar unaufdringlich duftende & dazu absolut natürlich beduftete Deos. Das spannende an dieser Linie ist nicht nur das ausgebuffte Baukastenprinzip, mit dem sich die Pflege individuell je nach Belieben regulieren lässt, sondern vor allem, dass alles wichtige sofort auf dem Etikett ersichtlich ist. Die drei Zahlen zeigen schwarz auf weiß auf den ersten Blick an, zu wieviel Prozent das jeweilige Produkt natürlich ist, wie hoch der Bio-Anteil ist und wieviele Inhaltsstoffe enthalten sind. Liest man also die Zahlen „100 – 100 – 6“ auf dem Aloe Vera Gesichtsöl, dann bedeutet das, dass das Öl zu 100% naturrein ist, die Inhaltsstoffe allesamt organic sind und davon 6 an der Zahl stecken.
Großartig, oder? Ich persönlich finde diese Linie sehr spannend, da sie einerseits vielfältig, dabei andererseits aber trotzdem so herrlich reduziert aufs Wesentliche ist.

on beauty dr jackson cosmeceuticals

Dr. Jackson’s Natural Products
Die aus England stammende Kosmetik von Dr. Jackson basiert auf dem Cosmeceuticals-Prinzip, was bedeutet, dass in den Produkten Wirkstoffe eingesetzt werden, die einen pharmazeutischen Nutzen haben: quasi natürliche Medizin für die Haut. Die Pflegelinie setzt sich zusammen aus Tagespflege (mit SPF 20), Nachtpflege, Gesichtsöl, Lippen- und Augenpflege, einem Body Perfecting Gel und ist erst ganz frisch auf dem deutschen Markt gelandet. Das Gesichtsöl basiert auf einigen sehr schönen Ölen zusammen, darunter Mandel- und Weizenkeimöl als Basis und (als für Dr. Jackson typische Exoten) Baobab- und Marulaöl. Es duftet recht erdig herb, fühlt sich schön leicht auf der Haut an und ich bin gespannt, wie sich diese Ölmischung sich auf meiner Haut machen wird.

on beauty dr sponge konjac
Dr. Sponge
Wer kennt ihn eigentlich noch nicht, den Konjacschwamm? Irgendwie scheint es mir unmöglich, dass jemand im letzten Jahr an diesem kleinen Ding vorbeigekommen ist und er zieht mittlerweile große Kreise. Gewundert hat es mich deshalb nicht, als ich sah, dass selbst Nivea inzwischen auf den Konjac gekommen ist und er hat zu recht einen ziemlichen kometenhaften Aufstieg hingelegt. Es gibt ihn in so vielen verschiedenen Formen für Körper und Gesicht und als ich auf der on beauty diesen bunten Haufen mit den unterschiedlichsten Varianten von Dr. Sponge sah, wurde mir klar, dass der Konjac mittlerweile mehr als nur ein weißer Schwamm ist.

on beauty zuii lidschatten aufsteller
Zuii
Erst kürzlich habe ich euch in meinem Nachgeschminkt-Post von den Zuii Lidschatten vorgeschwärmt . Natürlich habe ich am Stand vorbeigeschaut und wahrscheinlich schlägt das Herz einer jeden beautyverrückten Lady sofort höher, wenn man vor dem Aufsteller mit der gigantischen Palette an Farben steht. Da meine Umgebung auf der Zuii-Landkarte leider Niemandsland ist, habe ich die Gunst der Gelegenheit genutzt um mir vor allem die etwas rotstichigeren Lidschatten vor Ort anzugucken, denn ganz ehrlich, die Vorschaubilder, die man zu den Zuii-Farben online findet haben sehr wenig mit der tatsächlichen Farbe zu tun und können die Intensität und Leuchtkraft der Farben ohnehin nicht abbilden. Nun definitiv auf meinem Wunschzettel gelandet ist der wunderschöne Mono „Flame“, der das Grün meiner Augen ganz bestimmt bald zum Leuchten bringen wird. Was die Neuheiten bei Zuii angeht, wollten Mia & Heinz nicht so recht raus mit der Sprache, aber eines haben sie durchsickern lassen: 2015 wird das Jahr der vieeelen Neuigkeiten bei Zuii sein. Auf der australischen Facebookseite von Zuii sind hier und da ein paar Sneak Peak-Bilder aufgetaucht. Hier habe ich außerdem den neuen Aufsteller entdeckt, welcher ganz deutlich macht, dass das Sortiment demnächst deutlich mehr Platz in Anspruch nehmen wird. ,) Durch Zufall bin ich übrigens neulich über die Kosmetikpraxis von Juliane Reimann gestolpert, die auch Zuii anbietet und ihre Base in Braunschweig hat. Vielleicht ist das ja eine hilfreiche Info für euch Zuii-LiebhaberInnen aus Niedersachsen, die neugierig sind.

Hach, was war das für ein schönes Gettogether! Nicht nur die Gespräche an den Ständen fand ich sehr spannend und inspirierend, ich habe mich auch riesig gefreut, ein paar liebe Green Beauty Blogger-Ladies (wieder-) zu sehen, obwohl die Zeit eigentlich viel zu knapp war, um entspannt Zeit füreinander zu haben. Ich hoffe auf ein ganz baldiges Wiedersehen, ein paar von euch sehe ich ja schon auf der BioNord in Hannover wieder, die schon am kommenden Sonntag stattfindet. Bei der BioNord werden einige euch wahrscheinlich bekanntere Naturkosmetik-Namen anzutreffen sein, zum Beispiel alva, benecos, Dr. Hauschka, i+m, Lakshmi, Martina Gebhardt, Melvita, Oceanwell, PRIMAVERA und Urtekram. A propos, solltet ihr Fragen in Bezug auf bestimmte Marken & Produkte haben, die ich für euch an die Leute direkt vor Ort richten soll, dann lasst es mich gern wissen (hier gehts zur Ausstellerliste), her mit euren Anregungen & Wünschen, ich mache gern die Karla Kolumna für euch.

Hier könnt ihr ein bisschen in den Eindrücken und Beiträgen der anderen Greenbeauties weiterstöbern, die auch mit von der Partie waren. Berichtet haben bereits:
pretty green woman, Frau WuseligErbse von Kosmetik Vegan, Nixenhaar, Beautyjagdein bisschen vegan, die Posts von Strawberrymouse’s Mailbox und Schminkfräulein folgen bestimmt noch.
So, ich habe jetzt drölf Tabs offen und werde genüsslich in den Beiträgen zur on beauty schmökern, die ich mir bis jetzt verboten habe und hoffe, dass ich euch auch ein bisschen inspirieren konnte.

Welche Marke hätte euch ganz besonders interessiert?
Kennt ihr ein paar Namen/ Produkte von der Ausstellerliste der on beauty ?
Erwischt ihr euch auch manchmal dabei, euch sehr von eurer Erwartungshaltung zu einer Marke leiten zu lassen?
Was interessiert euch an hochpreisiger (Luxus-)Naturkosmetik, bzw. interessiert sie euch überhaupt?

Liebste & sonnige Grüße,
Mexi

on beauty Naturkosmetik Messe Frankfurt Spa Villa Kennedy

Advertisements

7 Gedanken zu “ein Sonntagsspaziergang auf der on beauty in Frankfurt

  1. Ein tolle Bericht. Leider war ich diesmal nicht mit dabei, aber dank deines Bericht bekomme ich doch so einiges mit. Bei den ganzen verschiedenen konjac sponges komme nicht mehr hinterher 😉 Auf die Neuheiten von Zuii bin ich auch schon seeeeehr gespannt. Einiges kann ich mir schon denken, aber das wären nur Vermutungen. C/o Gert interessiert mich sehr und die transparenz von Pony Hütchen ist einfach nur grosse klasse!!!! Liefs, liv

  2. Ein schöner Bericht 🙂 Ich glaube, ich hätte mich einfach so treiben lassen, prinzipiell finde ich alle Marken interessant und hätte einfach geschaut, was mich spontan so interessiert. Zuii hätte ich wahrscheinlich aufgesucht, da ich gerne mal die Lippenprodukte „in echt und Farbe“ sehen möchte, vorher werde ich mich nie trauen, davon zu kaufen 😉
    Die von der Bionord melden sich nicht. Aber ist auch nicht schlimm, dann besuche ich eben das Schokoladen-Festival ;-))

  3. ²Liv
    Hehe, ebenso gings mir auch mit den Sponges als ich vor diesem bunten Haufen stand. Ein Konjac mit Lycopin? – Heidewitzka! ,)
    Ich finde den „next Level“ der Pflege bei Ponyhütchen auch ganz wunderbar und so viel Transparenz nicht nur löblich, sondern auch ziemlich kundenorientiert, denn kennen wir das nicht alle: wir stehen vorm Regal, sehen ein neues Produkt und drehen es erstmal um. Bei c/o Gerd hoffe ich auch, dass sie es ganz bald nach Deutschland schaffen, denn da habe ich so einige Schätzchen auf dem Tisch entdeckt. Zwei davon hat mir der Postbote gerade gebracht:das „Blueberry Queen“ Facial Oil und das „Lingonberry Clear Skin“ Facial Oil und ich tanze grade im Kreis vor Freude und Neugier, ahh!

    ²Ginni
    Genauso habe ichs auch gemacht und das hat mir und meinen Eindrücken sehr gut getan.
    Ja, gerade bei der Deko kaufe ich auch äußerst ungern ungesehen die Katze im Sack und die Farben bei Zuii sind echt ne Hausnummer. Sicherlich haben wir alle Farben, die Typtechnisch gar nicht für uns gehen, manchmal ist es aber auch gar nicht so verkehrt, farbtechnisch einen Schritt aus der Comfortzone zu wagen und sich selbst neu zu entdecken. 🙂
    Für die BioNord hatte ich mich auch erst Ende letzter Woche akkreditiert, bzw. die Mail geschrieben und keine Rückantwort bekommen. Just eben hatte ich meine Eintrittskarte aber im Briefkasten und ich hoffe du deine auch?

    Liebste Grüße an euch beide!

  4. Ganz besonders spannend finde ich die neue Linie von Hendrike. Da werde ich mich bald umsehen.
    Es ist einfach großartig, neue NK Marken kennen lernen zu dürfen und die Menschen dahinter!

  5. So ein schöner Bericht, hab‘ vielen Dank dafür!
    Besonders interessieren mich die kommenden Neuheiten von Zuii, sowie c/o Gerd, deren Gesichtsöl Clear Skin irgendwann sicher bei mir einziehen darf. Living Nature kenne ich schon, konnte aber mit der Flüssigfoundation leider gar nichts anfangen, da sie a) viel zu dunkel war und b) sich nicht gut mit meiner Haut verbunden und sich an Unreinheiten und Hautschüppchen abgesetzt hat. Dafür liebe ich den Kompaktpuder heiss und innig! Light und Medium habe ich bereits je einmal aufgebraucht und Light nachgekauft.

    So lieb, dass du anbietest, auf der Bio Nord den Herstellern unsere Fragen zu stellen! ❤
    Ganz besonders interessiert mich, wann die auf der Vivaness für Sommer angekündigte alva Matt Collection auf den Markt kommen wird.

    Danke vielmals im Voraus.<3

    Liebste Grüsse

  6. Oh, was ein interessanter Beitrag. 🙂 Ich bin ganz neidisch, würde auch so gerne mal auf eine Naturkosmetik Messe gehen: 😀
    Ein paar der Marken wie Zuii oder Living Nature kenne ich schon, mich interessieren vor allem die Marken c/o Gerd oder Dr. Jackson’s Natural Products. Wo kann man denn die Produkte in Deutschland bekommen?
    Liebe Grüße 🙂

  7. ²beautyjungle
    Ohja, da werde ich ganz bestimmt auch mehr als nur einen Blick riskieren und bin gespannt, wann sie die Sachen einstellt. Noch bastelt sie glaube ich an kleinen Hinweisen zur Linie, da nicht jeder weiß, dass Öl & Hydrolat ein echtes Traumpaar sein könnten. ,)
    Und ja, neue Marken sind sowieso immer spannend, speziell auf der on beauty haben mich aber wirklich die Geschichten total angemacht, die dazu führten, dass besagte Personen überhaupt dazu kamen, die Abfahrt Naturkosmetik zu gehen, zum Beispiel bei ananné.
    Ahh!

    ²Sonny
    Dankeschön für deine lieben Worte!
    Ja, das Clear Skin Gesichtsöl von Care of Gerd werde ich auch vor lauter Neugier unbedingt als erstes ausprobieren. Die Foundations von Living Nature sahen mir auf den ersten Blick auch ziemlich dunkel aus, aber irgendwie hat die Lady am Stand es wohl geschafft, mir Blassnase damit einen wunderschönen Teint zu schminken. Aufgetragen hat sie sie recht vorsichtig und nur ganz wenig davon mit dem Pinsel und da ich sonst mit Foundations auch so meine Probleme habe (auch mit dem Fetten meiner Öligen T-Zone unter dem Make Up), war ich da echt erstaunt. Danke für den Tipp mit den Pudern, da werde ich unbedingt nochmal gucken, aber ich glaube, dass die mit Talc waren, oder?
    Stimmt, die matt Collection von alva blieb mindestens genauso ein Mysterium wie die neuen Blondtöne von Khadi und das lavera Hopfenblüten Shampoo, welches es nun allerdings mittlerweile in den Verkauf geschafft hat. Dabei wollte ich mir unbedingt das bräunliche Duo zulegen und ich hoffe, dass ich der Sache am Sonntag auf den Grund gehen kann.
    Ich werde berichten! .)

    ²prettylittlelari
    Dankeschön. Ja, solche Messen sind wirklich kein Vergleich zu den Messen, die man so als „Normalsterblicher“ kennt. Zwar gehts hier teils natürlich auch ums Verkaufen, aber grundsätzlich ist der Austausch ein ganz andere, sehr aufregend und man nimmt immer soo viele Eindrücke mit. Deshalb nimm dir unbedingt Zeit für die Vivaness im Februar, wenn du es einrichten kannst.
    Dr. Jacksons gibts glaube ich schon in ein paar Onlineshops und einer handvoll Geschäften (z.B. bei Ludwig Beck), bei c/o Gerd gibts glaube ich noch gar keinen Distributor für Deutschland, aber ich hoffe doch sehr, dass sich das ganz bald ändern wird, denn die Sachen sind echt was Besonderes.

    Ganz liebe Grüße an euch alle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s