ausgepackt: Biobox Beauty & Care Dezember 2014

Biobox Beauty &Care Dezember 2014 Box
Mit der Biobox ist es manchmal ja so ein bisschen wie in der Achterbahn: mal wird einem schlecht, mal will man noch eine Fahrt.
Nachdem die letzte Box echt stark und auch die Dezember-Weihnachtsbox aus dem letzten Jahr sehr gelungen war, war ich voller großer Erwartungen, was denn diesmal kommen würde.
Diese Box trägt das Motto „Es weihnachtet sehr…“ und folgende vier, ehrm fünf Produkte stecken drin:

Biobox Beauty & Care Dezember 2014 Inhalt
1. Amazingy Lipbalm [Originalgröße, 2,99€]
Tja, wie ihr vielleicht seht, seht ihr nix, denn mein Lippenbalsam hat den Weg zu mir leider nicht gefunden, was offenbar daran liegt, dass meine Box von unten nicht ordnungsgemäß verklebt und verschlossen war, so dass ich schon vorm Öffnen mit der ganzen Hand von unten reingrabbeln konnte. Leider war dies schon häufiger der Fall und ich habe quasi fast schon drauf gewartet, dass mal ein Kleinteil durchrutschen und in den Weiten der Sortiermaschinen verschwinden würde. Einerseits ist das schon schade, da der Lipbalm meines Wissens das erste Produkt aus der Amazingy-Familie ist, welches es in die Biobox geschafft hat und neue Namen begrüße ich stets sehr gern in der Box. Andererseits habe ich seit der Umstellung meiner Gesichtspflege auf Öl only witzigerweise festgestellt, dass ich kaum noch Lippenbalsame zur Extrapflege brauche, da mir meine herzallerliebsten Öle soo viel Pflege geben, dass ich auf den Rest fast schon verzichten kann.
Update: Ganz ohne Vorwarnung und ohne dass ich wegen des fehlenden Lippenbalsam Rücksprache gehalten hätte, flatterte mein Exemplar direkt via Amazingy in meinen Briefkasten. Ich bin dankbar und baff, das nenne ich Service, Wahnsinn.

2. Speick Intensivpflege Creme Medium 50ml [Originalgröße, 13,49€]
Eben jene heiße Liebe zu reinen Ölen und Ölmischungen macht diese Gesichtscreme für normale und trockene Haut von Speick für mich persönlich überflüssig, da ich gar nicht mehr zu Cremes greife und mich damit pudelwohl fühle. Wenn ich mich richtig erinnere, war schon länger keine Gesichtspflege in der Box und eine Winterpflege brauchen wir derzeit wohl definitiv alle, zumal sich ja nun langsam richtige Glühweintemperaturen einstellen. Der Aloe Vera-Saft auf den vorderen Rängen der INCI-Liste gefällt mir gut, ebenso sprechen Kakaobutter, Avocadoöl und die zahlreichen Pflanzenextrakte für sehr reichhaltige Pflege, mit Alkohol und Glycerin recht weit vorn würde mir diese Creme mittlerweile allerdings nicht mehr genügen, da ich gerade bei der Gesichtspflege doch ziemlich kompromisslos bin und gern höherwertige Zauberzutaten auf meinem Gesicht sehe.

3. Love me Green Energising Body Scrub 200ml [Originalgröße, 12,90€]
Hui, was für ein riesiges Töpfchen! Das duftet schonmal sehr lecker nach Orange pur. Dieses Zucker-Körperpeeling werde ich definitiv mit in die Dusche nehmen und bin schon gespannt, wie es sich machen wird. Da ich regelmäßig und fleißig epiliere, gehört Peelen bei mir zum Pflichtprogramm und die zahlreichen recht groben Zuckerkristalle dürften für einen guten Abrieb sorgen, mal gucken, was die Öle darin noch so an Pflege leisten können. Grundsätzlich sind solche Zuckerschrubber recht lange haltbar, dieses hier ist noch zusätzlich konserviert und bei meinem Exemplar sagt das best before Datum, dass es bis Mitte März leergeschrubbelt sein sollte, hups tschakka.
In der Box befindet sich entweder dieses Peeling oder ein Love me Green Gesichtstoner.

4. benecos Kajal „bright blue“ [Originalgröße, 2,39€]
Wenn dekorative Kosmetik in der Box ist, dann ist es meist die von benecos und da freue ich mich immer sehr drüber, weil benecos trotz günstiger Preise wie ich finde immer recht stark performt. Vielleicht ist es generell die Krux bei Deko, dass man sich über die Farben streiten kann. Dieser stahlblaue Kajal ist schön stark pigmentiert und gibt benecostypisch ordentlich Farbe ab, die Farbauswahl finde ich persönlich mehr als fragwürdig, alles andere als weihnachtlich, eigentlich eher ein bisschen gruselig.

5. Aronia Basisches Badesalz 80g [Kleingröße, 2,35€]
Huch, Aronia? Ein weiterer neuer Name schafft es in die Biobox, noch dazu ein Badeprodukt, sehr gut. In letzter Zeit habe ich mir wieder viel mehr Zeit genommen, um in der Wanne unterzutauchen, gern auch basisch. Dieses Beutelchen mit Aroniasalz reicht für ein Vollbad, die angegebene Badezeit finde ich mit 30 Minuten eigentlich fast schon ein bisschen kurz, denn für eine wirkungsvolle Badeosmose gehts ab ner Stunde erst so richtig los. Habt ihr keine Badewanne und ärgert euch jetzt über dieses Beutelchen? Da die Füße ein herrlicher Ort für solche Basenspiele sind, könnt ihr euch auf ein paar schöne basische Fußbäder freuen oder ihr macht euch einfach ein paar basische Strümpfe über Nacht.
Da fällt mir auf: ich greife vor, denn eigentlich wollte ich schon länger ein Plädoyer für basisches Baden loswerden. Dieses Bad wird das dritte in meiner Basen-Feldstudie und ganz bestimmt werdet ihr dazu bald mehr von mir hören.
Ich bin gespannt.

Unterm Strich
Tja, wie finde ich das denn nun? In einem Wort: durchwachsen.
Einerseits freue mich auf einen Abrieb mit dem Körperpeeling und ein ausgiebiges und langes Basenbad mit Laptop und einer großen Kanne Tee in der Wanne, andererseits habe ich mit der Gesichtscreme sowie dem blauen Kajal wieder zwei neue Kandidaten, die sich ein neues Zuhause suchen müssen, der Amazingy Lippenbalsam hat den Weg nach Hause erst gar nicht gefunden.
Vier Vollgrößen und eine Kleingröße machen einen guten Schnitt, sehr löblich finde ich die beiden neuen Namen, die Abwechslung bringen, zur Hälfte schnöde umgesetzt finde ich allerdings das Motto, welches Weihnachten nur erahnen lässt, daran ändert dann auch das kleine Teelicht als Goodie nicht mehr viel.
Die Box hat diesmal einen Gesamtwert von rund 35€.

Was sagt ihr zur Dezember-Ausgabe der Biobox?
Kennt ihr eins der Produkte aus der Box schon?

Liebste Grüße,
Mexi

Advertisements

13 Gedanken zu “ausgepackt: Biobox Beauty & Care Dezember 2014

  1. Bei mir war das Peeling ausgelaufen 😦 Speick mag ich nicht, der Kajal und das Badesalz gefallen mir gut. Ach ja der Lippenbalsam ist bei mir angekommen den finde ich auch o.k.
    LG

  2. Toller Bericht! Ich habe bisher keine Box bestellt…..daher kenne ich sie nicht.
    Insgesamt finde ich die Box ganz ok, immerhin kannst Du wenigstens mit einigen Sachen etwas anfangen 🙂
    Blauer Kajal ist ja wirklich etwas sehr speziell, für mich und grün braune Augen definitiv nichts.

    Liebe Grüße
    Mihaela

  3. Das mit der kaputten Box und dem verschollenen Lipbalm würde mich ja mal wieder maßlos ärgern! Aber nun gut, bringt ja irgendwie auch nichts, sich darüber aufzuregen. Bin gespannt, was Du zu Love me Green sagst, die Marke hat mich schon ein wenig neugierig gemacht.

  4. Einiges ist natürlich sehr speziell, aber ich denke mal, dass eine solche Box verschiedene Zielgruppen ansprechen sollen und da müssen ja auch verschiedene Dinge darin sein. Blauer Kajal wäre jetzt auch nicht so meins, aber über das Badesalz und das Lippenbalsam – sofern es denn ankommt – würde ich mich freuen. Bei der Gesichtscreme müsste ich schauen, ob ich sie vertrage. Aber es steht doch Weihnachten vor der Tür. Da kannst du doch bestimmt, das eine oder andere Geschenk mit den Dingen, die du nicht brauchst, aufpeppen:-)

  5. Schöner Bericht! Ich finde die Box auch überhaupt nicht weihnachtlich… und leider habe ich statt des Peelings einen Gesichtstoner bekommen. Wer tauschen will, bitte melden!

  6. Moin,

    da bin ich ja froh, dass ich die Box schon vor längerem gekündigt habe. Auch wenn ich den Amazingy Lipbalm spannend fände. Die Marken wiederholen sich einfach. Manchmal habe ich tatsächlich vor allem bei Deko das Gefühl, dass Boxen oft zum Aufbrauchen ungeliebter Farbtöne verwenden werden;) Also habe ich meine Konsequenzen gezogen und investiere die 15€ lieber in selbstgewählte Produkte. Der Sinn einer Box besteht für mich darin Neues auszuprobieren und kennenzulernen. Aha-Effekte blieben da leider meist aus. Vielleicht müsste man für mehr Innovatives eine ausländische Box abonnieren 😉

    Zum Thema Basische Pflege habe ich am WE was interessantes gelernt. Die Haut brauche es sauer. Basische Bäder ließen die Haut nur aufquellen, wodurch sie sich erst einmal weicher anfühle. Anders/besser pflegen täten sie aber nicht, da sie nichts für den Säureschutzmantel täten. Klang nicht so unlogisch. Was meinst du?

    Liebe Grüße von der heute irgendwie sehr mäkeligen Kathrin 😉

  7. Ich fand die Biobox dieses Mal nicht so stark. Bis auf das Lippenbalsam und vielleicht noch das Bad, haben die Produkte dieses Mal leider keinen Anwendungswert für mich. Ich war aber schon froh, dass dieses Mal keine Handcreme dabei war – davon habe ich irgendwie Tonnen. Benecos ist leider überhaupt nicht meine Marke .. und ja, ich würde Kathrin Recht geben – habe auch manchmal den Eindruck, dass es ein bisschen die Resterampe nicht gut laufender Produkte ist. Und das manche einfach zu häufig dabei sind. Ich finde aber auch, dass man solchen Formaten eine Chance geben muss .. und es waren in diesem Jahr wirklich tolle Sachen dabei. So bspw. die Vollgrößen von Martina Gebhardt young & active oder die Reinigungsmilch von Alva. Auch das Orangenblütenwasser von Safeas fand ich gut, oder das kleine Shampoo von Pinus Vital, was bei mir total gut auf die Kopfhaut wirkt. Anyway .. eine diesmal nicht so starke Box, aber ich warte einfach mal das Frühjahr ab. Ich bin sicher, dass es zur oder nach der BioFach noch wieder einige wunderbare Überraschungen geben wird.

    Liebe Grüße aus Berlin!

  8. He Du, ich habe die Box ebenfalls vor einiger Zeit abbestellt. Das Speick finde ich gut, ebenso den Badezusatz und das Peeling. Dennoch: Die Box ist immer sehr unstet, daher konnte ich nicht an ihr festhalten. EIn toller, ehrlicher Bericht, danke schön! Liebe Grüße Caren von Test und Liebe

  9. Hallo,
    nach dieser Box habe ich leider mein Abo gekündigt. Von allen Produkten werde ich nur den Lippenpflegestift benutzen. Dafür sind mir 15 Euro einfach zu teuer. Aufgrund der letzten Weihnachtsbox hatte ich das Abo begonnen. Die war einfach nur toll. Aber seit ein paar Monaten kommt es mir vor wie eine Resterampe. Wer bitteschön kann einen blauen Kajal nutzen ohne wie ein Clown aus zu sehen? Von 10 Damen schätze ich 2. Und weihnachtlich wäre wohl eher ein Braunton gewesen.
    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Rebecca

  10. Hallo,
    meine Freundin hat das Abo auch gekündigt , weil sie nicht mehr zufrieden war. Zu teuer und keine guten Produkte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s