ausgepackt: die neue Vegan Box Beauty, hui!

vegan box beauty April 2015
Ursprünglich sollte an dieser Stelle eigentlich mein aufgebraucht & zurückgeblickt-Post online gehen, nachdem ich heute die allererste Beauty-Ausgabe der Vegan Box auspackte, hab ich mir dann kurzerhand überlegt, dieses Unboxing vorzuziehen, denn ich bin einigermaßen beigeistert und dieses Yay-Gefühl möchte ich unbedingt mit euch teilen, und zwar jetzt sofort! .)
Vielleicht kennen einige von euch diese vegane Abobox, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, bereits. Ganz neu dabei ist die Vegan Box Beauty, die nun alle zwei Monate erscheint und 24,90€ kostet.
Ausgelobt wird sie als eine Box mit „wechselndem Angebot an dekorativer und pflegender Naturkosmetik“ und ich war zunächst erstmal entzückt und skeptisch gleichzeitig. Vegane Kosmetik muss nicht zwangsläufig viel mit Green Beauty zu tun haben, ebenso ist das Prädikat Naturkosmetik oftmals eher eine Auslegungssache, da dieser Begriff nicht geschützt ist. Als mir über Ostern dann der Deal bei Greenest Green ins Postfach flatterte, konnte ich meiner Neugier nicht widerstehen und das, obwohl ich doch erst im Februar der Biobox B & C aus vollster Überzeugung Lebewohl gesagt habe und dachte, dass ich erstmal ohne regelmäßige Überraschungspost auskomme. Offensichtlich bin ich in dieser Hinsicht entweder noch nicht geheilt oder aber einfach voller positiver Hoffnung für eine bunte NK-Abobox mit der nötigen Dynamik, denn so eine Kiste sollte bitteschön mit Abwechslung und einem stetig frischen Wind Neuigkeiten um die Ecke kommen.

Okay, du schöne Vegan Box, dann leg mal los.
Diese sechs Kandidaten + Goodie legen wie ich finde einen richtig reifen Start hin:

vegan box beauty April 2015 Inhalt

1. Heavenly Organics Body Butter 100g [Originalgröße, 11,90€]
Ui, kennt ihr Heavenly Organics schon? Ich hatte vorher noch nichts von dieser englischen Naturkosmetik aus Ceredigion gehört. In Handarbeit macht Mary-Anne Mills, die Gründerin von Heavenly Organics, eine hübsche Reihe veganer Körper,- Gesichts, und Haarpflege, die seit 2012 mit übersichtlichen Rezepturen in Bio-Qualität glänzt, sehr sympathisch! Sheabutter ist ein ganz wunderbarer Hautschmeichler und die buttrig-weiche Konsistenz dieser Creme lässt mich jetzt schon dahinschmelzen. Ich liebe Shea in Körpercremes und genau deshalb rühre ich mir immer wieder gern selbst welche an. Laut Beipackzettel und Deckelaufdruck angekündigt wurde die Duftrichtung „Orange, Rose Geranium & Patchouli“, die sich ja bombig fruchtig-blumig anhört, allerdings rieche ich davon nichts, sondern einfach nur den charakteristisch nussig-intensiven Duft der Sheabutter, auch nicht schlecht. Offensichtlich habe ich es hier zwar mit dem richtigen Deckel, aber der unbedufteten Variante der Body Butter zu tun. Wie das dufttechnisch in den anderen Boxen aussieht, das kann ich leider nicht sagen, trotz Duftwirrwarr finde ich es ganz wunderbar, dass die Box mich auf einen neuen Namen stupst.

2. i+m Naturkosmetik Glanz Shampoo Zitrone 250ml [Originalgröße, 9,90€]
Die Berliner Marke iplusm kenne ich natürlich schon und ich freue mich schon sehr darauf, dieses Shampoo zu probieren, auch wenn ich da noch ein paar mehr Kandidaten in der Warteschleife habe. ,) Schnuppern tuts schonmal wie ein leckeres Zitroneneis und den Pumpspender finde ich auch überaus praktisch. Ich muss ja sagen, dass meine Haare mittlerweile durchs nicht-chemische Färben und NK-Haarpflege echt unkompliziert geworden sind. Auch wenn ich weiß, dass sie oft Probleme machen, meine Kopfhaut kommt mit Sulfat-Tensiden (auch hier findet sich Sodium Coco-Sulfate) prima klar und wäre mein Haar nicht so fein, würde ich es durchaus aus „normal“ beschreiben, und genau so lautet auch die Waschempfehlung dieses Shampoos, passt!

3. Sauberkunst ätherische Ölseife „samtweich“ 50g [Probiergröße, 3€]
Sehr schön, gleich noch ein neuer Name für mich, denn auch diese kleine aber sehr feine Manufaktur aus Brandenburg war mir bislang noch gar kein Begriff. Für mich gehörten Seifen vor zwei Jahren noch in die „alte Frauen“-Ecke, inzwischen habe ich die Pflegewirkung handgesiedeter Seifen unter der Dusche echt lieben gelernt, denn die Öle und Fette, die sich in diesen kleinen Dingern verstecken, die habens pflegetechnisch echt drauf. Auf den ersten Blick dachte ich ja, dass dieses kleine (herrlich zitrisch schnuppernde)  Stückchen hier meine neue Handseife werden würde, bei den vielen tollen Fetten wird sie aber demnächst als schaumiger Duschbuddy in meinen Seifenbeutel landen. Empfohlen wird sie für trockene, empfindliche und reife Haut, leider ist zwar kein Überfettungswert angegeben, aber ich freue mich schon auf cremigen Pflegespaß in meiner Dusche.
Alle Seifen bei Sauberkunst sind übrigens palmölfrei und vegan.

4. SANTE Augen Make Up Entferner 100ml [Originalgröße, 5,95€]
In letzter Zeit habe ich Öle zum Abschminken für mich entdeckt und bevor ich zur Endreinigung mit meiner Reinigungsmilch loslege, vertraue ich neuerdings sehr auf die Reinigungskraft meines Abschminköls, welches mir abends gleich mal ordentlich Farbe abnimmt ohne dass ich viel herumrubbeln muss. Deshalb find ichs super, dass ich schonmal Nachschub auf Ölbasis habe, denn Öle tummeln sich darin einige. Auch hier find ich gut, dass der alkoholfreie Remover nur ganz dezent beduftet ist.

5. Weleda Nachtkerze Revitalisierungs-Öl 10ml [Kleingröße, 1,99€]
Ah toll, ich liebe die Weleda Körperöle und seit Erscheinen der Nachtkerzen-Linie war ich total gespannt auf dieses Öl, welches auf Jojobaöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl, Weizenkeimöl und Macadamianussö basiert. Der Duft ist weledatypisch intensiv und schnuppert blumig, aber auch irgendwie würzig und mutet fast schon ein bisschen ayurvedisch an. Obwohl es nur eine Probiergröße ist, freue ich mich tierisch über dieses Öl und die Nachtkerze wird gleich mal in meine Kulturtasche wandern, denn schon in zwei Wochen gehts für mich wieder los: die Festivalsaison beim DesertFest in Berlin begrüßen, hurra!

vegan box beauty April 2015 Pflege

6. benecos Natural Mascara Vegan Volume 10ml [Originalgröße, 5,49€]
Viele Naturkosmetik-Mascaras enthalten Bienenwachs, nicht so die neue von benecos. Schon als ich das buschige Volumenbürstchen aus der Hülse zog und zum tuschen ansetzte, fiel mir auf, dass sie angenehm unaufdringlich riecht. Auch noch einem kurzen Blick auf die INCI-Liste freute ich mich, denn offenbar ist sie tatsächlich  unbeduftet – Parfum am Auge wird leider oftmals völlig überbewertet, wie schön, dass benecos auch darauf verzichten kann. Ich hab dann gleich mal losgetuscht und das tiefschwarze Ergebnis kann sich nach zweimaligem Tuschen wie ich finde wirklich sehen lassen, allerdings muss ich sagen, dass ich die Haltbarkeit eher so la la finde und grundsätzlich lieber mit kleineren Mascarabürsten arbeite, da ich vor allem die kürzeren Härchen am Innenwinkel besser erreiche ohne Gefahr zu laufen, dass da was ins Auge geht.

Goodie: Angel Minerals Concealer „soft beige“ & Angel Minerals Foundation-N4 „satin pearl“ [Probiergröße 4,99€]
Als eine der ersten Abo-AbschließerInnen der neuen Beauty-Edition der Vegan Box gabs als Goodie kleine Pröbchen von Angel Minerals, hui.
Angel Minerals kenne ich bislang auch nur vom Hörensagen und viel zu lange steht mein Projekt Mineral Make Up nun schon auf meiner To do-Liste. Großartig, dass ich durch die Box nun ein bisschen reinschnuppern kann. Der Concealer „soft beige“ (auf dem Bild unten rechts) ist einer der insgesamt sieben (!) bei AM erhältlichen Concealervarianten, die größtenteils als farbkorrigierenden Nuancen daherkommen. Die Foundationprobe „Satin Pearl – N4“ könnte für meinen hellen Hauttyp vielleicht etwas zu dunkel werden, aber ich bin trotzdem gespannt drauf, sie auszuprobieren. Längerfristig wäre es natürlich ganz schön toll, wenn die Vegan Box es schaffen würde, ein kleines Beautyprofil einzuführen, in dem man als Abonnent seinen Hauttyp- und Ton eintragen kann, denn gerade für Teint, Deko- und Gesichtspflegeangelegenheiten finde ich so eine Option sehr sinnvoll.

vegan box beauty April 2015 dekorative Kosmetik

Unterm Strich
Uiuiui, wenn das jetzt also die neue Generation Naturkosmetik Beautybox ist, dann sieht die echt toll aus.
Ordentlich befüllt mit 6 Produkten, davon vier in Fullsize und zwei in Probiergröße, begeistert mich vor allem die Produkt- und Markenauswahl und noch viel mehr die Aktualität. Mit der benecos Mascara und dem Weleda Öl befinden sich gleich zwei relativ neue Sternchen im Gepäck, mit der Bodybutter sogar eines, welches man hier in Deutschland meines Wissens nicht so ohne weiteres erstehen kann. Die Box kommt herrlich frisch und unramschig um die Ecke, bei keinem dieser sechs beschleicht mich das Gefühl, dass mir eine staubige Charge Ladenhüter gefährlich nah am MHD als phantastische Sensation verkauft werden soll. Insgesamt finde ich diese runde Mischung aus altbekannten Namen und neuen Entdeckungen sehr gelungen.
Der Gesamtwert der Box (ohne Goodie) liegt bei etwa 38€ und ich muss schon sagen, dass ich mich selten so über eine Box gefreut habe. Ich habe dank Deal bei Greenest Green 16,90€ für die Box gelöhnt, mit regulär knapp 25€ kostet sie deutlich mehr als Biobox, Fairy-Box, Glossybox & Co. Obwohl sie mir wahnsinnig gut gefällt, gestehe ich, dass sie meine Schmerzgrenze für eine Abobox doch etwas übersteigt.
Nach diesem starken Start bin ich nun sehr gespannt, wie sich diese Box entwickeln wird, auch wenn ich noch nicht so recht weiß, ob ich mir diese Entwicklung aus der Nähe oder Ferne anschauen werde.

Wie findet ihr die Erstausgabe Vegan Box Beauty?
Habt ihr derzeit eine Beautybox im Abo?
Hand aufs Herz: wo liegt eure Schmerzgrenze für eine Beautybox mit Naturkosmetik?
Was ist euch bei Naturkosmetik wichtiger: vegan oder Bio-Inhaltsstoffe?

Liebste Grüße,
Mexi

Advertisements

31 Gedanken zu “ausgepackt: die neue Vegan Box Beauty, hui!

  1. Liebe Mexi,

    Uiuiuiui, jetzt will ich sie erst recht noch bestellen!
    Die Produkte von Angel Minerals kenne ich schon – finde ich toll.
    I+M kenne ich, allerdings andere Shampoos und mochte sie gern.

    Der Rest klingt auch gut – wenig gefährlich, aber tolle Produkte ❤

    Danke fürs Teilen!!!

    Grünste Grüße, Frl Immergrün

    • Ich hatte sie (auch in der „gewöhnlichen“ Version) gar nicht so aufm Radar und bin erst so richtig durch den Greenest Green Newsletter darauf gestoßen.
      Hört sich super an, das dachte ich sofort als ich die Beschreibung las. Dann hab ich noch kurz überlegt, die ersten Unboxings abzuwarten, bis ich dann doch viel zu neugierig war.
      Sag, wie bist du denn eigentlich auf die Box aufmerksam geworden?

      • So, liebe Mexi.

        Nun ist sie da! Heute gekommen.
        Ein bisschen Ernüchterung hat eingesetzt … leider.
        Ich habe nicht das Glanzshampoo (auf das habe ich so spekuliert), aber dafür das Repairshampoo (meine Haare sind allerdings nicht so trocken … mal sehen) und die Angel Minerals Produkte sind bei mir ziemlich dunkel ausgefallen. Ich olle Blassnase muss mal sehen, wie ich die Verwenden kann (Bronzer, Rouge, fällt Dir was ein?).
        Die Seife find ich n Dräumschn. Die riecht toll. Über Augenmakeupentferner und Mascara freue ich mich auch sehr 🙂
        Die Sheabutter macht mich noch etwas traurig – Patchouilli, so gar nicht meins. Da hätte ich wohl die Äuglein etwas mehr öffnen müssen.

        Aber! Bei der nächsten bin ich wieder dabei, vermutlich dann ohne zu Spoilern 😉

        Grünste Grüße

  2. Wow, die sieht richtig toll aus, danke fürs Vorstellen! Da komm ich schon auch sehr in Versuchung, ist ja eine wirklich tolle Auswahl – den Concealer hab ich auch & bin begeistert 🙂
    Kann man die erste Ausgabe noch bestellen?

    • Ich hab schon soo viel gutes zu Angel Minerals gehört, dass ich jetzt auch richtig gespannt bin, vor allem auf den Concealer.

      Und ja na klar, die Box ist ja grade erst an den Start gegangen und noch absolut bestellbar.
      .)

  3. Das Schampo hab ich schon seit Ewigkeiten im Hinterkopf, es schafft es blos nie auf die Wunschliste. Seifen habe ich noch genug, aber die Sheabutter spricht mich an. Nun ja, wahrscheinlich würde ich die Sachen, wenn überhaupt, direkt bestellen. Dennoch gefällt mir die Box gut!

    • Klar kann man immer auch selbst bestellen, speziell bei dieser Box wäre ich auf das ein oder andere nie selbst gekommen, finds jetzt aber sehr angenehm, in diesen Genuss zu kommen. Im Gegensatz zu vielen Bioboxerlebnissen ist das wirklich mal eine sehr angenehme erste Zusammenkunft. ,)
      Die iundm Shampoos hatte ich beispielsweise bislang noch gar nicht so richtig auf dem Zettel, deshalb um so besser, dass sich das jetzt geändert hat, denn die Marke mag ich eigentlich total gern.

  4. Eine Box, die vegane Produkte + NK enthält, finde ich super. Wenn sie jetzt noch explizit tierversuchsfrei wäre, wäre das super 😉 Ist aber sicher auch Auslegungssache…Den Inhalt finde ich gut, dennoch bin ich froh, dass – abgesehen von der Biotybox, natürlich – erst mal weg bin von den Boxen. Für Einsteiger finde ich sie klasse und Angel Minerals & Heavenly Organics würden mich schon reizen, aber ich bin jetzt einfach an einem Punkt, an dem ich die Standard-Marken kenne und auch viel zu pingelig geworden bin, was Inhaltsstoffe angeht.

    • Hehe, ich weiß genau, was du meinst und teils gehts mir vor allem im Punkt Inhaltsstoffe ganz genauso. Klar, dass die üblichen verdächtigen Marken sich hier in der Box wieder finden, allerdings finde ich es echt löblich, dass auch unbekanntere kleine Namen in der Box sind, die ein gewisses Überraschungspotential tragen. Ich würde mir wünschen, dass die Box es schaffen wird, daran anzuknüpfen.
      Explizit tierversuchsfrei ist sie übrigens.

  5. Das Glanz-Shampoo habe ich mir gestern auch bestellt und bin schon sehr gespannt 🙂 Ich finde Beauty-Boxen eigentlich eine tolle Idee um Neues auszuprobieren… aber irgendwie habe ich auch Angst davor, Geld für Produkte auszugeben, mit denen ich am Ende vielleicht nichts anfangen kann. 25€ wären mir da glaube ich schon ein bisschen zu viel.

    • Hehe, was für ein Zufall mit dem Shampoo, Victoria von Beautyjungle hatte es gestern auch in der Hand. 😀
      Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass man auch mal etwas aus der Box fischt, das man schon kennt oder womit man im schlimmsten Fall wirklich gar nichts anfangen kann.
      Ich tue mich auch echt schwer damit, zu sagen, wo bei mir die Obergrenze für eine gute (!) NK Beautybox liegt. Mehr als 15 Euro wäre ich schon bereit auszugeben, 25 Euro sprengen mir dann aber schonwieder den Rahmen, auch wenn sie nur alle zwei Monate erscheint.

  6. Die Body Butter klingt ja toll und die Marke kannte ich bisher auch noch nicht. Muss ich mir mal genauer ansehen, da ich Body Butter meistens sehr, sehr gerne mag. Besonders im Winter, aber auch jetzt spricht ja nichts dagegen, sich mal am Wochenende eine intensivere Pflege zu gönnen.

  7. Ohja, ich finde die Marke auch ganz reizend, interessant finde ich auch das feste Shampoo bei HO, das kann man bestimmt aber auch selbst basteln.
    Ich mag solch kleine Manufakturen auch immer total gern, da schwingt immer ganz viel Liebe und Überzeugung mit und das merkt man auch.
    Pflegetechnisch finde ich auch, dass so eine Sheacreme durchaus ganzjährig zum Einsatz kommen kann, denn meine trockenen Hände können eigentlich immer Pflege vertragen. Schade eigentlich, dass ich die unbeduftete Version erwischt habe, zu gern hätte ich am Original geschnuppert, damn.

  8. Ich finde die Love Beauty Box noch viel besser! Sie enthält zwar nicht nur Naturkosmetik, aber das tut die Vegan Box ja auch nicht. Wirbt zwar damit, aber letztendlich sind nicht alle Produkte NK! Ich finds bei der Love Beauty Box toll, dass da eine Person dahinter steckt, die das macht. Mit ganz viel Liebe. Liebe Grüße Nina

    • Oh, die Love Beauty Box kannte ich bis eben noch gar nicht, die veganen Pflegeboxen scheinen ja gerade richtig zu boomen. Ich habe mir eben mal die bislang erschienenen Boxen angeguckt und fand sie interessant: Lily Lolo, Hydrophil, Angel Minerals, Sauberkunst und zum Valentinstag Bio-Gleitgel von Ritex – eine spannende Mischung 😀
      Auch bei dieser noch recht neuen Box bin ich gespannt, wie sie sich zukünftig machen wird, allerdings wäre sie mir, da sie alle 4 Wochen erscheint, wohl etwas zu viel des Guten und für mich persönlich wären die 20€ monatlich eindeutig zu viel. Einen Turnus von zwei Monaten finde ich ideal: man wird nicht überschwemmt mit Flaschen und Tuben und hat tatsächlich die Gelegenheit, Dinge auch wirklich ge- und aufbrauchen zu können.
      Bevor ich die Vegan Box bestellte, war ich ja auch recht skeptisch, weil ich mich fragte, ob mich denn tatsächlich Naturkosmetik im engeren Sinne erwarten würde. Wenn die Box so weitermacht wie sie gestartet ist, dann scheint sie (anders als die Love Beauty Box) tatsächlich eine NK Box zu sein.

      Liebste Grüße zurück.
      .)

  9. Das ist wirklich eine Uiuiui-Box 🙂
    Bisher habe ich noch keine im Abo, weder herkömmliche, noch sonstwie Box, weil ich immer so im Nachhinein zu viel auszusetzen hätte 😉 Die Fairybox hatte mich mal sehr angesprochen, aber das ist halt alles auch immer ein finanzieller Aspekt..

    Hier an Vegan Box finde ich das meiste sehr ansprechend. Die Shea, die Seife, das Mascara, Weleda….da würde ich auch jubeln 🙂

    Besonders interessant wäre die Mascara und die Seife. Ich wasche mich ja nun schon seit Jahren nur noch mit handgesiedeter Pflanzenseife und die hier, die klingt nach einer tollen Gesichtsseife (wobei ich da überhaupt keinen Unterschied mehr mache 😉 ) Da schau ich mir die Manufaktur gleich mal an! Ich brauch nämlich wieder Nachschub *gg*

    Und Mascara, da such ich ja eigentlich immer! Und da ich ja die aus dem Naturkosmetik-Segment eh mal näher unter die Lupe nehmen möchte, Benecos mir sehr sympathisch ist, da werd ich da auch mal schauen!

    Für mich ist bisher bio noch wichtiger, als vegan. Aber wenn beides zutrifft, ist ja das Optimum, würd ich mal meinen 🙂

    Danke für die schöne Vorstellung der Box!

    Liebste Grüße

    Bine

    • Ja, der finanzielle Aspekt ist wirklich so ein Knackpunkt, man gibt Geld für etwas aus und weiß erst im Nachhinein, ob das eine gute Investition war. ,)
      Vielleicht ist es ein gütiger Zufall, dass mich diese erste Box so begeistert und vielleicht ist es nach einer Box auch zu früh für ein Urteil, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Vegan Box vergleichsweise liebevoller zusammenstellt und tüftelt, dafür aber auch eine kleine Ecke mehr kostet.
      Zack, da bin ich also wieder bei der Frage: Wieviel bin ich für eine Überraschungskiste bereit auszugeben?

      • Irgendwo wurde letztens die Frage gestellt, wie man sich seine perfekte Box so vorstellt. Ich sage da aus vollstem Herzen: Mehr auf mich, meine Bedürfnisse abgestimmt. Das heißt, auf meine Haare, meine Deko-Vorlieben… Mit pinkfarbenen Lippenstiften oder Nagellack kann ich z.B. nichts anfangen, oder Make Up… Da wäre dann ein höherer Preis auch gar nicht mehr sooo ein K.O.-Kriterium.

        Wobei ich mich vor Kurzem auf Facebook mal öffentlich aufregen MUSSTE, weil ich bei einer Bloggerin, die noch nicht mal richtig der deutschen Rechtschreibung mächtig war, den xten Verriss zu ein un derselben Box gelesen habe, wo ich mich frage, warum bestellt sie sich dann?!!! Und warum die anderen 5 Boxen auch, wenn sie bloß drüber meckern kann… Anderes Thema grad, aber ich denke, das mit den Boxen ist in den letzten Monaten ein Hype und irgendwann wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Vielleicht ist die Vegan Box ja tatsächlich so ein Schätzchen 🙂

  10. Und schon wieder hab ich eine Neue Box entdeckt *gg* aber ich muss schon sagen der Preis schreckt mich doch sehr ab. Wobei ich verstehen kann, dass Naturkosmetik etwas teuer ist. Aber für dieses Geld kaufe ich mir selbst Produkte die ich mir aussuchen kann, denn man weis ja nie was enthalten ist und ob einem die Produkte dann gefallen. Mal überlegen 🙂

    Liebste Grüße,
    Mel

  11. ich finds echt super, dass es auch kosmetikprodukte für veganer gibt. auch wenn ich selbst nicht nach diesem credo lebe, so kenne ich doch ein paar mädels, denen das sehr wichtig ist, die aber trotzdem nicht ungeschminkt herumlaufen wollen. ich leite die mal gleich hierhin weiter. schön find eich übrigens auch dass du die preise dazugeschrieben hast!
    grüße aus dem hotel europa
    Claudia

  12. Der Inhalt ist ja wirklich super! Vegane Beautyprodukte habe ich noch nie bewusst gekauft, weil ich nicht gewusst habe, ob sie auch genauso gut sind wie „normale“ Produkte. Allerdings sind solche reviews hier wirklich hilfreich 🙂

    Liebst, Colli
    Ps. Mach doch mit bei meiner aktuellen Blogparade und zeige uns dein aktuelles Beauty Must-Have! Würde mich freuen 🙂
    Hier gehts zur Blogparade!

  13. Huhu,

    Die Box kannte ich noch gar nicht, aber weis nicht so Recht ob ich sie mir auch gönnen sollte? Denn der Preis ist doch sehr hoch und wenn dann nur Produkte enthalten sind wo man damit nichts Anfangen kann.. zu riskant!

    LG,
    Mel

  14. Eine echt interessante Box und wie ich sehe, ist nur Naturkosmetik enthalten :). Ist das immer so oder dieses Mal nur eine Ausnahme?

    LG Nadine

  15. so eine vegane Beautybox finde ich richtig genial … ich versuche zunehmend nur noch tierversuchsfreie und möglichst naturkosmetische Produkte zu kaufen und zu verwenden.
    vor allem die Suche nach einer guten Mascara finde ich sehr schwer. bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass die veganen Tuschen schnell verlaufen, was gerade im Sommer ein No-go ist …

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  16. Cool, ich habe gleich meine Glossybox gekündigt und eine VeganBox bestellt. Ich bekomme in den nächsten Tagen meine dritte Glossybox. Die erste fand ich super (vielleicht der Reiz des Neuen), von der zweiten war ich enttäuscht. Unter’m Strich habe ich festgestellt, dass ich mittlerweile doch wesentlich mehr Naturkosmetik benutze als ich eigentlich dachte, daher war die Glossybox eh schon auf dem Abstellgleis. Danke für den Post!!!
    🙂 Yvonne

    • Mit größtem Vergnügen!
      Ich muss auch sagen, dass mir der Inhalt der Vegan Box Beauty im Vergleich zu allen anderen Boxen mit NK bislang am besten gefallen hat. Ich habe sie noch immer im Abo und bis auf die merkwürdige grüngewaschene Hanf-Bodylotion aus der letzten Box (, über die ich mich tatsächlich ein bisschen geärgert habe, da sie nicht unbedingt dem entspricht, was ich unter Naturkosmetik verstehe) habe ich mich immer sehr über den Inhalt gefreut und ich finde, dass sich die Box sehr gut gemacht hat.
      Auch den Zweimonatsrhythmus finde ich perfekt, um Dinge wirklich ge- und aufbrauchen zu können.
      Hab ganz viel Spaß mit der VBB.

      Liebste Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s