Pure Skin Food Vivaness 2017

Neues von der Vivaness Teil II

Nachdem ich euch letzte Woche durch meine Highlights der dekorativen Neuigkeiten der Vivaness geführt habe, kommt heute der zweite Teil zwei meines Rundgangs mit dem Fokus auf pflegende Kosmetik. Ein bisschen Farbe ist auch diesmal mit dabei, denn ich konnte zwei neue spannende Pflanzenhaarfarben entdecken.

dabba
dabba Vivaness 2017

Hach, dabba. Ich bin jedes Mal aufs Neue verzaubert von der entspannten Lässigkeit & Authentizität, die die Menschen hinter dieser Marke aus dem Norden aus allen Poren ausstrahlen. Ergänzend zu den acht Hydrolaten sind bereits im letzten Jahr Öle und Haarpflegeprodukte gekommen, an denen noch ein bisschen gefeilt wurde. Ganz neu dabei sind zwei Ölseren: ein Himbeersamenöl und der Klassiker, ein Wildrosenöl. Beide Seren enhalten Squalan und neben dem Himbeer- bzw. Hagebuttenkernöl eine kleine Menge Jojoba- und Sonnenblumenöl, welche als Auszugsöle der enthalten Himbeerblatt- bzw. der Hagebuttenfruchtextrakte fungieren.

Laboratoires de Biarritz
Laboratoires de Biarritz Algamaris getönte Gesichtscreme hell SPF30 Vivaness
Algamaris, die Sonnenschutzlinie von Laboratoires de Biarritz, ist nach der Vivaness im letzten Jahr ordentlich eingeschlagen. Der Erfolg gibt ihr recht, denn guter mineralischer Sonnenschutz, der nicht weißelt oder im Gesicht zu sehr fettet, das ist wohl die Königsdisziplin in der Naturkosmetik. Bei Algamaris gibt es nun auch eine helle Version der getönten Gesichtscreme mit SPF30. Sie ist mild formuliert und gleicht dank der Tönung kleinere Unebenheiten und Rötungen aus. Erstaunlich finde ich auch, wie unfassbar leicht die Creme ist, als alleinige Pflege fast schon zu leicht für meine derzeit durstige Winterhaut. Für Schneewittchen wäre sie wahrscheinlich zu dunkel und auch zu meinem blassen Winterteint passt sie noch nicht hundertprozentig, aber der Sommer kommt, yesss.

Pure Skin Food
Pure Skin Food Vivaness 2017
Superfruchtig sind die beiden neuen Masken und das Peeling in Pulverform zum Anrühren mit Hydrolat oder Wasser von Pure Skin Food, welche aus gemahlenen Superfruits wie Maca, Lucuma & Sprirulina bestehen (100% Bio) und die Haut ordentlich nähren sollen.
Nicht neu, aber trotzdem spannend fand ich als geschwollene Augen-Queen auch das Stunning Eyes Öl für die Augenpartie mit Kaffee-Extrakt im praktischen Roll-On.

Cattier
Cattier rosa Tonerde Vivaness 2017
Auf die Wirkung von Heilerde wird bei Cattier ja schon immer gesetzt, allerdings bislang vorrangig in der Gesichtsreinigung bei Masken & Co. Die neue Gesichtspflegeserie besteht aus einer Tages- und Nachtcreme und einem Mizellen Reinigungsgel und die in allen drei Produkten enthaltene Rosa Heilerde soll die Haut mineralisieren und beruhigen. Die Produkte sind mild formuliert und definitiv nicht nur für Sensibelchen einen Blick wert. Das Mizellengel habe ich nun schon seit einigen Tagen in Verwendung und ich bin schwer begeistert, denn das Verteilen des Gels funktioniert wunderbar auch ohne Wattepads und reinigt sehr sanft und gründlich. Weiterer Pluspunkt: der dezente Rosenduft rührt vom enthaltenen Rosenhydrolat, es sind keine weiteren Duftstoffe enthalten.

Martina Gebhardt
Martina Gebhardt Eye Care Fluid Vivaness 2017
A propos ohne Duftstoffe, da gibts auch bei Martina Gebhardt etwas neues auf die Augen, nämlich das Eye Care Fluid, welches nun das alte, ähnlich formulierte Rose Eye Care Fluid ablöst. Da ich die leichten, aber dennoch sehr nährenden Lotionen sehr mag, diese den für mein Empfinden doch recht fettigen Cremes bei MG absolut vorziehe und es im Naturkosmetikbereich gar nicht so leicht ist, eine milde Augenpflege ohne Duft zu finden, freut mich das neu aufgelegte Augenfluid ganz besonders.

Santaverde
Santaverde Aloe Vera Hydro Repair Gel ohne Duft Body Serum Vivaness
Nächste Runde ohne Duftstoffe.
Wie schön, dass nun auch das Aloe Vera Hydro Repair Gel ohne Duft erhältlich ist. Aloe ist ein wahrer Allrounder und genau so lässt sich auch das Hydro Repair Gel einsetzen: als leichte Solopflege, als kühlender After Sun-Durstlöscher oder als extra Feuchtigkeitsunterlage unter der normalen Pflege.
Außerdem neu, jedoch limitiert ist das Body Serum, welches die Haut mit Aloe Vera und Meeresalgenextrakten einerseits intensiv durchfeuchten und sie gleichzeitig mit Koffein und Pflanzenextrakten aus Tigergras, Efeu und Mäusedorn aktivieren und beleben soll.

Styx
Styx Apfel Kiwi Körpercreme Vivaness 2017

Ich liebe, liebe, liebe die besonderen und intensiven Düfte bei Styx. Besonders die Körpercremes mag ich nicht nur wegen der betörenden Düfte (Solantha <3), sondern auch wegen ihrer langanhaltenden Pflegewirkung sehr. Sehr fruchtig ist die neueste Komposition Apfel Kiwi, die ganz frisch aufgetragen so ein bisschen wie Hubba Bubba Apfel riecht, aber längst nicht so süß, sondern etwas herber daherkommt.

Zoya goes Pretty
Zoya goes pretty Vivaness 2017
Auch ordentlich durchgeschnuppert habe ich mich durch die Hand- und Bodybalms von Zoya goes Pretty. Bislang setzte die bulgarische Marke eher auf kaltgepresste Sheabuttern (mit Duft), jetzt ganz neu sind die genial-zartschmelzenden Balms aus Kakoabutter und Mandelöl in Duftrichtungen wie Kokos Orange, Strawberry Mousse oder Minze Kakao, soo lecker!
Auch neu ist der Rosehip Face Balm, der herrlich puristisch formuliert ist: Sheabutter, Jojobaöl und Hagebuttenkernöl, sonst nix.

Primavera
Primavera Yogaflow Sonnengruß Vivaness 2017
Aromatherapie trifft Yoga.
Wie immer gibts im Frühjahr wieder dufte Neuigkeiten bei Primavera. Die neue Duftmischung Yogaflow setzt sich zusammen aus den ätherischen Ölen aus Sandelholz, Myrte und Grapefruit und kombiniert erdige Noten mit einem Hauch Zitrus, vereint somit Ruhe und Bewegung begleitend zur Yogasession auf der Matte. Die Duftmischung gibts mit Duftstein im Geschenkset, ebenso den Yogaflow Aroma Roll-On mit Lavendel-Leinsamen Kissen für die Augenpartie. Passend zur Matte ist nun auch ein Yogamattenspray erhältlich, welches nicht nur den Raum und die Matte beduftet, sondern auch von Keimen befreit.

Cultivator’s Colors from Nature
Cultivator Henna Vivaness 2017

Mit der lieben Regina von Sonnensprossen habe ich die Henna-Ecken der Vivaness unsicher gemacht und zwei interessante Marken entdeckt, die erste ist Cultivator’s aus Indien.
Hier hat mich zum einen die sehr breite Farbpalette an Nuancen (20 an der Zahl!) begeistert, zum anderen die Zusammensetzung der Farben. Hier wird neben den beiden klassischen Farbgebern Henna und Indigo nämlich mit einer ganzen Menge an farbverstärkenden und pflegenden Kräutern gearbeitet. Das Wine Red beispielsweise enthält jede Menge Hibiskus, Rote Beete, Amla und Färberwurzel und außerdem unter anderem Extrakte aus Aloe Vera, Kamille und Kurkuma.
Außerdem wurde bei Cultivator’s die Nebenline Casfwe, eine neue 2-Komponenten Pflanzenhaarfarbe mit einer fix und fertig abgestimmten Mischung aus Farbpulver und Kräuterwasser zum Ineinandermixen, vorgestellt.
Die Pflanzenhaarfarben werden leider noch nicht in Deutschland vertrieben, ich drücke aber ordentlich die Daumen, dass sich das demnächst ändert. Bis dahin findet ihr hier mehr Infos zum Cultivator’s Farbspektrum.

ColourWell
Colourwell Pflanzenhaarfarbe Mascara vegan Vivaness
Zwar in der Farbpalette nicht so breit gefächert wie Cultivator’s, aber ähnlich spannend von der Zusammensetzung her sind die Pflanzenhaarfarben von Colourwell aus den Niederlanden. Das kleine, aber feine Sortiment besteht derzeit aus  fünf Farben, darunter ein Rotton, der neben Henna auch Amla, Shikakai und Kaffeeextrakt enthält. Am Stand ging es natürlich auch um die anderen üblichen Pflanzenhaarfarben-Verdächtigen und die beiden Ladies erzählten uns freudig, dass die Rückmeldungen zu den Farben bislang durchweg positiv sind und dass sie vor allem in Sachen Grauhaarabdeckung ordentlich zaubern. Colourwell bietet außerdem ein klitzekleines Sortiment an dekorativer Kosmetik, interessant finde ich die Mascara, die vegan und ohne Duftstoffe ist, yay!

Zoya goes pretty Naturkosmetik Vivaness

Das war er nun, mein zweiter und letzter Teil zur Vivaness 2017.
Einige Beiträge der anderen Bloggerladies werden noch kommen und beim dem Lesen der bisherigen Recaps wurde mir eines wieder klar: egal wieviel Zeit man im Vivaness Naturkosmetik-Wunderland verbringt, man wird nie alles sehen können und das muss man auch nicht.

Allerdings bin ich im Nachhinein doch wieder über einiges gestolpert, das ich mir zu gern angeguckt hätte.
Verpasst habe ich beispielsweise jede Menge Düfte, beispielsweise die Cremeparfums von La Saponaria, die neuen Düfte von Unique Beauty, das neue Pink Pepper Öl von Mahlenbrey, die Cremedeos von We love the Planet, die neue parfumfreie Tolérance Serie von Florame, die neue Sonnenmilch ohne Duft von eco cosmetics, die dekorative Kosmetik von Helan aus Italien, das Mineral Make Up Sortiment von FARAN und die Kosmetik von Provida mitsamt der dekorativen Mineral-Linie Earth Minerals (damn!).

Weitere Impressionen findet ihr bei Pretty Green Woman, PuraLiv, BeautyjagdPusteblume, BeautycalypseConscious lifestyle of mine, Trends.Travels. and Berlin, dem Blog des Naturkosmetik Camps und auf dem Kanal von BioMarktInfo (Video).
Eine kunterbunte Linksammlung findet ihr auch in meinem Vivaness Post Teil I, alle weiteren noch kommenden Beiträge zur Vivaness verlinke ich gern wieder hier.

Was interessiert euch, auf welche Vivaness Neuigkeiten freut ihr euch besonders?
An welchem Stand hättet ihr unbedingt Halt gemacht?

Dufte Grüße,
Mexi

Advertisements

12 Gedanken zu “Neues von der Vivaness Teil II

  1. OVERKILL! In posititvem Sinne 🙂

    Ganz besonders interessant wären die Haarfarben von Cultivator´s! Soooo viele Rotnuancen!!! Hoffentlich kommt die Marke bald nach Deutschland!! Das wäre für mich ein Grund, mal kurz Radico untreu zu werden 😉

    Die Styx-Sachen klingen nach bösem Habenwill… Aber erst mal alles aufbrauchen und dann wird sich umgeschaut! Das schöne an den Beiträgen hier, ich kann ja immer wieder nachschauen und dann gucken, obs schon was zu kaufen gibt 😉

    Wie auch schon der erste Teil, hat mich Dein Bericht auch jetzt sehr erfreut! Lieben Dank dafür!

    • Hihi, du Liebe! .)
      Tatsächlich gibts schon einiges, aber noch nicht alles der Vivaness Neuigkeiten im Handel. Das meiste wird ja gern pünktlich zur Messe lanciert, für dies und das wird schonmal als Preview rausgehauen. Da die Daten immer völlig durcheinander sind, ich mir auf den Messebesuchen nie etwas notiere und lieber kein Erscheinungsdatum als ein falsches hier rausposaune, lasse ich die lieber gleich weg.
      Die großartigen Düfte von Styx hätte ich damals, als ich die Marke noch nicht kannte und zuallererst den Kartoffel Handbalsam in die Finger bekam, niemals so erwartet und die Pflege ist wirklich toll.

      Ich bin auch total gespannt, ob es Cultivator’s schaffen wird. Ich glaube, dass der deutsche Markt kein einfacher für neue PHF ist. Zum einen ist Henna eher was für die Hartgesottenen, zum anderen gibt es viele Marken, die schon lange alteingesessen sind (Khadi, SANTE, Logona & Co.). Allerdings gibts bislang nur wenige, die wirklich viel mit Kräutern machen.
      Habe das Rot und das Weinrot zum Testen bekommen und werde auf jeden Fall berichten.

      Liebstn Gruß!

  2. Liebe Mexi,
    leider habe ich es nicht zu Styx geschafft, aber ich hätte zu gern mal an der Apfel Kiwi Körpercreme geschnuppert…das klingt auf jeden Fall nach deiner Beschreibung sehr gut!
    Ich konnte seit der Vivaness bereits den Zoya Goes Pretty Rosehip Facebalm dank Pressesample testen und bin sehr begeistert! Die Zusammensetzung ist puristisch-perfekt und das Rosehip Oil scheint ordentlich Power zu haben, da es das Gesicht schön ebenmäßig hinterlässt.
    Aber du hast recht: natürlich verpasst man hier und da einen Stand, der interessant gewesen wäre, aber letztendlich ist es doch auch mal schön, wenn man keine Liste abarbeiten, sondern sich treiben lassen kann. Das muss ich zwar definitiv noch lernen, aber Einsicht ist ja schon mal ein erster Schritt x) .
    Ganz liebe Grüße.

    • Hehe, du wirst lachen, ich hatte eine ziemlich lange Liste und dazu jede Menge Termine mit Pretty Green Woman und Washing Green aufm Zettel. Ich hatte mir im Vorfeld tatsächlich schon einiges angekreuzt und in der Neuheiten-Liste auf der Vivaness-Seite herumgestöbert nach Dingen, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. Nunja, mit oder ohne Liste wird man wohl im Nachhinein immer über etwas stolpern, was interessant gewesen wäre.
      Der Facebalm sieht in der Tat sehr interessant aus, gerade weil er so übersichtlich formuliert ist. Am Stand fand ich die simple Rezeptur fast schon so simpel, dass man sich den Balm bestimmt auch selbst mixen könnte, ich stehe ja auf sowas. .D
      Bin gespannt, wie er sich bei dir macht und wie du ihn nutzt, vielleicht mit Serum oder Aloe Vera Gel drunter (damit die Feuchtigkeit nicht zu kurz kommt).

      Ganz liebe Grüße zurück!

  3. Provida war tatsächlich auch gar nicht so leicht zu finden, weil sie auf der Biofach waren uns nicht auf der Vivaness. Wenn du sie nächstes Jahr besuchen willst, weißt du jetzt also bescheid, wo du suchen musst 🙂
    Liebe Grüße!

    • Mensch, da muss man erstmal drauf kommen.
      Dann werde ich nächstes Jahr also so verrückt sein und mich doch mal auf die Biofach stürzen, dazu bin ich sonst immer nie gekommen. Habe mir gleich mal einen Knoten mehr ins Taschentuch gemacht.
      Hab ganz vielen lieben Dank für den Hinweis! :*

      Lieben Gruß zurück!

  4. Es war mir ein inneres Blumenpflücken. .)
    Hehe, wie oben bei Theresa schon gesagt hat mir die simple Rezeptur aus Shea, Jojoba und Wildrose auch total imponiert. Es muss nicht immer die ultimativ neue Hightech-Technologie dahinter stecken, so simple Sachen fetzen eben auch.

    Grüße!

  5. Danke, dass du mich verlinkt hast 🙂 DIe beiden Santaverde Produkte hören sich super an! Würden gerade beide sehr gut bei mir reinpassen. Muss ich mir mal genauer anschauen. Vor allem die Preise…

  6. Huhu!
    Die Styx-Bodycreme war für mich auf jeden Fall ein Highlight auf der Messe, ich kann mich gar nicht daran „sattschnuppern“ 😉 Den Stand von Zoya goes Pretty habe ich leider gar nicht gesehen, schade, denn Deine Worte dazu klingen genau nach meinem Geschmack. Also dann im nächsten Jahr 😉
    LG Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s