Kürbispizza Hokkaido vegan Rezept

Herbstliebe: Hokkaido Pizza mit Hummus

Kürbispizza Hokkaido vegan Rezept
Hurra, der Herbst ist da und mit ihm mein derzeit liebstes Gemüse, der Hokkaido.
Passend zur Kürbis-Saison habe ich heute mein heißgeliebtes Pizzarezept für euch: hausgemachter, knuspriger Teig aus Dinkelmehl trifft auf Hummus, Räuchertofu, rote Zwiebeln, jede Menge Hokkaido und den weltbesten veganen Pizzaschmelz von Simply V.

Diese Pizza schmeckt herrlich pikant und ist dank Kürbiskönig Würzmischung von Herbaria perfekt für diejenigen, die bislang nicht dran geglaubt haben, dass man Kürbis lecker und ganz einfach fancy würzen kann.
Und jetzt Bühne frei für Liebe vom Blech – ein Hochgenuss für kalte Abende auf dem Sofa ❤

Zutaten
200ml Pflanzenmilch
1 Packung Trockenhefe
1 TL Agavendicksaft
375g Mehl + 1EL zum Bestäuben
3 EL Olivenöl
1 TL Salz (+ Gewürze: 1 TL Oregano, 1 TL Bohnenkraut, 1 TL Kräuter der Provence)

1 kleiner Hokkaido (ca. 750g)
1 TL Olivenöl
1 gehäufter TL Kürbiskönig von Herbaria
175g Räuchertofu
1 Becher Hummus (200g)
1 rote Zwiebel
ca. 75g Keese von Simply V

Zubereitung
1. Den Kürbis gründlich waschen. Pflanzenmilch mit Agavendicksaft leicht erwärmen, die Trockenhefe einrühren, kräftig umrühren und kurz stehenlassen. Während die Hefe „arbeitet“, den Kürbis halbieren, die Kerne mit einem großen Löffel auskratzen, die Enden entfernen und zuerst in Scheiben und diese dann in kleine Würfel schneiden. Den Räuchertofu ebenfalls würfeln.

2. Das Mehl, das Salz, die Gewürze, die Hefe-Pflanzenmilch-Mischung und zum Schluss das Olivenöl in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken so lange bearbeiten, bis der Teig genug hat (alternativ mit der Hand: mit einem großen Löffel kräftig umrühren, bis eine homogene Masse entsteht, dann mit den Händen nochmals durchkneten). Der Teig sollte sich nun schön samtig weich anfühlen und weder zu klebrig, noch zu fest sein.
Sollte er doch noch zu feucht sein, gebt noch etwas Mehl dazu und knetet nochmals durch.

3. Die Oberfläche des Teigs leicht bemehlen, auf Backpapier dünn ausrollen und vorsichtig aufs Backblech ziehen. Während der Kürbis nun gewürzt und im Ofen vorgegart wird, kann der Teig in eurer warmen Küche in Ruhe gehen.
Zum Würzen gebt ihr die Kürbiswürfel mit 1 TL Olivenöl in eine große Schüssel, schüttelt gut durch, gebt ca. 1 TL vom Kürbiskönig darüber und schüttelt nochmals gut durch, damit alles gleichmäßig gewürzt ist. Den Kürbis und die Tofuwürfel in einer großen Form verteilen und bei 180 Grad für 15 Minuten garen.
In der Zeit könnt ihr die Zwiebelringe vorbereiten und -falls Streukäse nicht zur Hand- die Keesescheiben in kleine Würfel schneiden. Gefällt mir persönlich sogar noch besser, da der Schmelz der Genießerscheiben noch eine Idee schmatziger ist als bei der Variante zum Streuen.

4. Den Pizzateig mit Hummus bestreichen, den Hokkaido und Räuchertofu darauf verteilen. Die Zwiebelringe und den Käse oben drauf und die Pizza je nach Knusperfaktor für 15-20min bei 180 Grad backen.

Ich wünsche euch eine leckere Herbstzeit und ganz viel Spaß beim Ausprobieren & Schlemmen.

Freut ihr euch auch so auf den Herbst und ganz viel Hokkaido?
Suppe, Pizza, Ofenkürbis und mehr- wie esst ihr Kürbis am liebsten?

Bunte Grüße,
Mexi

Tipp: Wer eine Heißluft-Fritteuse besitzt, sollte sie benutzen. Darin lassen sich der Kürbis und die Tofuwürfel auch ganz hervorragend vorgaren. Den Pizzateig könnt ihr währenddessen dann statt in der warmen Küche für 10min bei 50 Grad im Backofen gehen lassen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Herbstliebe: Hokkaido Pizza mit Hummus

  1. Ich muss mir zwingend einen Zauberstab kaufen, ich will Kürbissüppchen mit Kokosmilch ❤ Ich liebe das einfach!

    Aber die Pizza sieht auch verboten gut aus!!!

    Im letzten Jahr habe ich das erste mal Kürbispommes gemacht und da wars um mich auch geschehen 🙂

    Ja, ich freue mich auch kulinarisch auf den Herbst 🙂 Und ganz nebenbei ist auch hier die Farbe einfach nur göttlich!

    Liebst
    Bine

    • Ohhhja, Kürbissüppchen ist auch toll. Freue mich auch schon auf das bunte Leuchten da draußen, geht ja jetzt so langsam richtig los mit der Laubfärbung.

      Möge der Zauberstab glühen! .)

  2. Liebe Mexi,
    klingt lecker, sieht lecker aus und wird zum Nachkochen gespeichert (: !
    Ich liebe Kürbis, koche ihn aber meist ganz klassisch in Kürbissuppen.
    SimplyV macht wirklich tolle Sachen. Ich liebe den Streichgenuss und er ist aus so simplen Zutaten..einfach toll!
    Liebe Grüße (: .

    • Ahhh, ich freue mich soo sehr über euer liebes Feedback, dankeschön, du Liebe! ❤
      Und ja, die Simply V-Käsealternativen sind einfach toll, der Schmelz ist einmalig – und lecker und man muss sich nicht verbiegen, um ihn kaufen zu können, es gibt ihn ja nun schon fast überall.

      Ganz liebe Grüße zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s