Neues von der BioNord 2017


Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit. Die Bio-Branche traf sich zum vierzehnten Mal auf der BioNord in Hannover um die neuesten Neuigkeiten im Bereich Bio-Lebensmittel, Reformwaren und Naturkosmetik zu präsentieren und in den direkten Austausch miteinander zu kommen.
Für mich als Hildesheimerin ist die BioNord immer ein kleines Heimspiel und zugleich ein Vorgeschmack auf das, was im Februar auf Biofach und Vivaness kommt. Ich habe fleißig gestöbert, genascht und probiert und vor allem im Foodbereich fiel mir auf, dass das Angebot stets vielfältiger, veganer und glutenfreier wird. Angefangen bei der Vielfalt an glutenfreien Mehlen (z.B. von Rapunzel) über die Goodel von Govinda bis hin zur bratfertigen Hierl Kichernudel (in Schupfnudelform auf Kichererbsenbasis) bieten sich tolle Alternativen.
Schön war es, ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen und auch wenn die ganz großen Neuigkeiten erst im neuen Jahr präsentiert werden, habe ich gestern doch ein paar leckere und schöne Neuigkeiten entdeckt.


Ben & Anna Deodorant
Die natronbasierten Deodorants von Ben & Anna sind nun ein knappes Jahr auf dem Markt und haben einen beachtlichen Start hingelegt. Während sie anfangs in Umsetzung und Design noch sehr an die Deos von Schmidts erinnerten, schlagen sie nun eindeutig ihre eigene Richtung ein. Präsentiert wurden die beiden neuen Duftrichtungen „Indian Mandarine“ und „Pink Grapefruit“ und das neue Verpackungsdesign aus Recyclingpapier. Die neue runde Hülse aus Pappe kommt ganz ohne Plastik aus: das Deo wird mit der Kraft des Daumens nach oben geschoben und kann nach dem Entleeren ins Altpapier zurückgeführt werden.
Psst, an die Freunde aus Österreich: ein Vögelchen zwitscherte mir, dass die Deos bald im dm erhältlich sein werden.


Primavera
Bei Primavera geht es jetzt schon winterlich und wie immer sehr dufte zu. Pünktlich zum Jahresende und zur Geschenkezeit sind wieder schöne Geschenksets dabei, zum Beispiel das Duftarmband mit silberfarbenen Medaillon und vier Filzeinlegern zum Beduften & Wechseln. Außerdem wieder da ist die fruchtig süße Winterduftmischung „Bratapfel“ (Mjammi!) und passend dazu das Geschenkset „Duftende Winterzeit“ mit dem Bratapfelduft und kleinen hölzernen Tannenbäumen als Duftträger. Wie immer wird es auch in diesem Jahr wieder einen duftenden Adventskalender mit einem Duftstein und 23 ätherischen Ölen und Duftmischungen geben, der diesmal zusätzlich eine Rezeptbroschüre mit tollen Infos & Tipps rund um die ätherischen Öle bietet.


Lenz Naturpflege
Tolle Schaumbäder im Naturkosmetikbereich gibt es für meinen Geschmack noch immer viel zu wenige, ganz neu gibt es bei Lenz jetzt das Schaumbad Hopfenblüte & Sonnenhut zum gepflegten Abtauchen. Außerdem neu ist der wasserfreie Wetterschutzbalsam aus der Baby & Kind Reihe, der übrigens ohne deklarationspflichtige Duftstoffe und wie die gesamte Pflege bei Lenz natürlich vegan ist.


Bergland
Da Augencremes ohne Beduftung im Naturkosmetik-Bereich rar sind, habe ich mich gefreut, bei Bergland eine unparfümierte Creme mit Aloe Vera, Augentrost, Gurkenhydrolat und Hyaluron zu finden. Auf meinem Handrücken zog sie flott weg und fühlte sich schön leicht, zugleich aber sehr nährend an.


Ayluna
Sehr gespannt war ich auf Ayluna, eine ganz neue Marke, die einen sinnlichen Hauch Orient und eine sehr breite Palette an Pflanzenhaarfarben auf den hiesigen Naturkosmetikmarkt bringt. Das Haarfarben basieren auf den färbenden Bestandteilen Henna und Indigo und pflegenden Kräutern wie Amla, Kamille, Brahmi & Co., derzeit gibt es zehn verschiedene Pflanzenhaarfarben, sowie eine pflegende farblose Cassia Haarkur.
Außerdem umfasst das Ayluna Sortiment auch verschiedene Duschbäder, Badeschaum, Körperöle und Haarpflege, die nach Halal-Zertifizierung gänzlich ohne Alkohol formuliert ist.


Logona
Neu bei Logona ist die Vanilla Feeling LE mit Duschbad und Handcreme, die herrlich wohlig warm nach Orange und Vanille schnuppert – ein kuschliger Winterduft-Klassiker. Außerdem neu ist der feuchtigkeitsspendene Lip Balm mit Hyaluron (vegan, yay!) und die frisch überarbeitete Logodent-Zahnpflegelinie Logodent.


Green Heart
Wenn ihr mich nach meiner wärmsten BioNord-Foodempfehlung fragen würdet, würde ich definitiv die veganen Frischecremes von Green Heart nennen, eine vegane Alternative nach Art eines Frischkäses auf Mandelbasis in sehr leckeren Varianten wie gegrillte Paprika, Meerrettich und Bärlauch. Das tolle an den Cremes ist nicht nur der Geschmack, sondern auch die Idee, die Cremes verhältnismäßig günstig anzubieten (1,99€ für 150g) und somit eine vegane Käsealternative auf den Markt zu bringen, die erschwinglich ist und kein Luxusgut darstellt, wie es oft bei veganen Alternativen der Fall ist. Soo lecker!


Taifun
Sehr lecker war es auch bei Taifun mal wieder und da die Tofuvariationen sowieso regelmäßig in meinem Einkaufskörbchen landen, hatte ich eigentlich auch nichts anderes erwartet. Ich liebe die fermentierten Fetos und die unnachahmlich lecker rauchige Note des Black Forst Tofus, ganz neu ist der Tofu mit Curcuma, der super zu indischen und asiatischen Gerichten passt.

Fazit:
Lecker und schön wars.
Weitere Impressionen von der BioNord findet ihr auch bei Washing Green, falls ihr Lust auf weitere Neuigkeiten habt, schaut gern auch bei den wöchentlichen News der Schwarzen Schönheit vorbei.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Neues von der BioNord 2017

  1. Danke für die Impressionen! Auch wenn solche Messebesuche auch mit Anstrengungen verbunden sind, so machen sie doch großen Spaß und geben viel Input.
    Bald steht ja für mich der Heldenmarkt/Veggie World wieder an und ich bin schon gespannt. Den Frischkäse von Green Heart werde ich, sollte er da sein, definitiv mal probieren. Da klingt Deine Beschreibung echt spitze.
    Liebe Grüße,
    Meike

    • Ohja, jetzt wo du es sagst, Heldenmarkt ist ja auch bald wieder. Irgendwann möchte ich da auch mal vorbeischauen.
      Die Green Heart Frischecremes waren echt der Wahnsinn, die gibt es übrigens wohl auch bei denns. ,)

      Lieben Gruß zurück!

  2. Hach auf so eine BioFach hätte ich auch Mal Lust – sehr viel mehr sogar als auf Nürnberg…
    Die Ben&Anna Verpackungen sind ja Mal wirklich eine schöne Idee. Weißt du so auf die Schnelle, wo man die in Deutschland kaufen kann? Mit der Ayluna Haarfarbe habe ich im Sommer zum ersten Mal meine Haare mit Pflanzenhaarfarbe gefärbt und war sehr zufrieden 🙂 Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich „Kaffeebraun“ und da war weit und breit kein Grünstich zu sehen – ich glaube das Problem hatten ein paar unserer Kolleginnen.
    Liebe Grüße!

    • Schön klein, halbwegs überschaubar und eine schöne und leckere Mischung von allem, das ist das Schöne an der BioNord.
      Die neuen Ben & Anna Deos in den Papphülsen habe ich diese Woche schon bei Ecco Verde gesehen und ich vermute, dass sie demnächst auch in die anderen Shops kommen, wo sie regulär auch geführt werden, denn die Idee ging wohl schon ganz schön durch die Decke.
      Danke dir für deine Rückmeldung zu Ayluna, und wie schön, dass das gleich auf Anhieb so gut geklappt hat. Das Kaffeebraun soll tatsächlich schon einige Fans haben, da es für einen Braunton kaum Rotanteil hat. Bin auch schon total gespannt aufs kupferrote Manschen.

      Liebe Grüße zurück!

  3. Das sieht ja alles ziemlich cool aus! Ben & Anna hatten mich bisher nicht überzeugt, aber Deosticks in Pappverpackungen finde ich eine dermaßen ideale Darreichungsform, dass ich es mir nochmal anschauen werde 🙂
    Auch auf Ayluna bin ich SEHR gespannt. Bisher bin ich immer noch begeisterter Radico-Anhänger, teste aber auch hier gerne mal etwas Neues – du hattest ja neulich auch eine attraktive (und vor allem auch deutlich günstigere Marke) aus den USA vorgestellt… mal gucken, was es dann wird 🙂
    Weißt du, wo es Ayluna zum Kauf geben wird?

    Liebe Grüße,
    Kati

    • Hey Kati,
      auf Ayluna bin ich auch schon gespannt, zumal hier (anders als beim kürzlich vorgestellten Bright Red von Light Mountain) wieder zahlreiche Kräuter mit am Start sind, ähnlich wie bei Radico. Die Ayluna Haarfarben habe ich schon bei Najoba und Violey gesehen, auch im hauseigenen Shop sind sie erhältlich.
      Was die Deos angeht, finde ich die Idee mit der Hülse aus Pappe auch total genial, zumal die herkömmlichen Deosticks ja immer echte Plastikberge hinterlassen. Mal schauen, wie sich die Hülse bis zum Aufbrauchen schlagen wird, ich hoffe, sie wird wacker halten.
      .)

      Ganz liebe Grüße zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s