bionord alva matt collection

aufgeschnappt: ein paar Naturkosmetik News & Eindrücke von der BioNord 2014

Vor zwei Wochen hat es mich sonntags wieder auf eine Messe verschlagen. Nachdem ich euch erst kürzlich von meinem Besuch bei der on beauty erzählte, besuchte ich nun zum ersten Mal die BioNord in Hannover, die diesmal quasi ein Heimspiel für mich war und es fühlte sich ganz merkwürdig an, in der S-Bahn zur Messe zu fahren, denn von Hildesheim aus war das ja ein echter Katzensprung.

Die BioNord ist als solche eine bunt gemischte Fachmesse für Bio von vorn bis hinten, von Lebensmitteln, Gesundheit bis Kosmetik und sie fand dieses Jahr nun schon zum 10. Mal statt. Auch wenn die Messe im Vergleich zur Biofach deutlich kleiner und übersichtlicher gehalten ist, hatte sie doch einiges zu bieten und ich habe viele schöne Gespräche & Eindrücke mit nach Hause genommen und natürlich auch hier und da ein paar Naturkosmetik-Neuigkeiten entdeckt.

bionord alva matt collection

alva
Hurra, das Warten auf die neue LE von alva hat ganz bald ein Ende! Die Matt Collection, die schon im Februar auf der VIVANESS angekündigt wurde und nochmals etwas überarbeitet wurde, wird ab Oktober in den Handel kommen und ich freue mich nach wie vor sehr auf das Lidschatten-Duo, welches euch vorne rechts im Aufsteller anlacht. Was mir übrigens bis dato gar nicht so bewusst war, ist, dass die komplette Deko von alva Couleur durch die Bank weg ohne Karmin und vegan ist, denn gerade bei Rouge und Lippis meldet sich der Läusealarm im Naturkosmetikbereich doch sehr prompt. Außerdem erfuhr ich am Stand, dass es von alva bald eine neue Pflege-Reihe für die Herren der Schöpfung geben wird. Da sich die „For Him“-Linie großer Beliebtheit erfreut, haben Männer bald noch mehr Grund zur Freude.

bionord martina gebhardt Kunden werben Freunde

Martina Gebhardt
Neben den neuen Geschenkverpackungen gibt es bei Martina Gebhardt eine neue „Kunden werben Freunde“-Aktion. Diese Aktion setzt auf mehr als nur Mundpropaganda, denn beim Kauf einer Rose Cream gibts 10% Rabatt und drei Pröbchen dazu, mit denen ihr eure Lieben gleich mitbegeistern könnt.

i+m bionord relaunch

i+m Naturkosmetik
Vielleicht habt ihrs schon gesehen: die Kosmetik von i+m kommt nun in einem ganz neuen Gewand daher. Im Gegensatz zu dem bislang eher zurückhaltenden Design bei i+m fallen die neuen Flaschen durch die fröhlichen Farben sofort ins Auge, oder? Außerdem steht ab sofort auch gleich mal ausdrücklich drauf, was schon seit 35 Jahren dahinter- und drinsteckt: fair, organic, vegan.
Ein paar Neuprodukte sind ab Oktober auch mit dabei: Duschgel & Bodylotion „Tausendschön“ (jawoll: Gänseblümchen! riecht schön frisch), das Age Plus Gesichtsöl & Age Plus Liftung Boost und das Face Power Gel (Wild Life for Men) für die echten Kerle unter euch.

bionord melvita l'or bio eu de toilette l'argan bio

Melvita
Neu bei Melvita ist die dreiteilige Pflegelinie Naturalift bestehend aus Tages-, Nacht- und Augenpflege für reife Haut und die L’ARGAN BIO Pflegeserie mit sulfatfreiem Duschgel, Handcreme und „Öl in Creme“ Körpercreme mit -der Name sagts ja schon- Arganöl. Cream on Top ist das neue L’OR BIO Eau de Toilette, welches sich nun ganz neu als das schnuppernde Pendant zum Melvita Körperöl-Klassiker in Sortiment gesellt.

bionord dr hauschka adventskalender

Dr. Hauschka
Bei Dr. Hauschka gab es so viel neues zu bestaunen, und damit meine ich nicht nur den limitierten Bronzer. Entdeckt habe ich dort außerdem die drei neuen und limitierten „Wohlfühlrituale“, die aus einer Kleingröße des Gesichtsdampfbads und der Reinigungsmaske, einer praktischen Schale & Maskenpinsel und einer Maske in Sondergröße besteht. Die Sets gibt es als ausgleichende, vitalisierende oder regenerierende Wohlfühlrituale und die Schale darin könnte ich mir übrigens auch prima als Puder/ bzw. MF-Schale vorstellen. Nicht nur die Wohlfühlrituale schreien förmlich danach, sie zu verschenken, sondern auch die hübschen Verpackungen verschiedener Körper- und Duschbalsame und die der Verwöhnsets „Frische und Energie“ und „Harmonie“ sind echt was fürs Auge. Ab Mitte Oktober können wir uns außerdem auf den Hauschka Adventskalender mit 24 sehr schnieken Kleingrößen freuen. Ich konnts mir nicht verkneifen und habe mal hinten draufgeluschert, was da so drin sein wird: ein Kessel Buntes aus dem Hauschka-Sortiment für Kopf bis Fuß zum Advent.

bionord primavera Glück teilen

PRIMAVERA
Schnuppernde Wohlfühldüfte haben ja eigentlich übers ganze Jahr ihre Berechtigung, zum Jahresende hin aber irgendwie ganz besonders und natürlich legt Primavera zum Herbst/ Winter wieder einige schöne Sets vor. Besonders angetan hat es mir das Geschenkset „Streicheleinheiten für Haut und Sinne“, welches alle vier Primavera Körperöle (Ingwer Limette, Lavendel Vanille, Rose Sanddorn und Wacholder Zypresse) jeweils á 30ml beinhaltet, soo yummi und falls ihr die herrlich duftenden Körperöle noch nicht kennt, dann ist das das ultimative Set zum Reinschnuppern.

bionord kneipp cattier

Kneipp/ Cattier
Bei Cattier wird es demnächst eine neue Handcreme mit Heilerde geben. Ihr fragt euch, warum ich das erwähnenswert finde? Die Handcreme ist angereichert mit Meisterwurz, einer Heilpflanze, die zur Wundheilung eingesetzt wird und genau deshalb für die leidigen Schmarren und Kratzer an den Pfötchen wie ich finde genau richtig ist, ein kleiner Geniestreich. Aus lauter Begeisterung für den Regeneration Augen Roll On aus meiner BIOty Box musste ich am Stand glatt ein kleines Lobeslied darauf singen. Die Lady von Kneipp schmunzelte und machte mich darauf aufmerksam, dass die Augencreme aus der Regeneration-Serie identisch mit dem Roll On sei und tatsächlich, die INCI-Listen sind tatsächlich nahezu gleich! Falls ihr also nach einer leichten Augenpflege sucht, die nicht klebrig ist, dann Feuer frei, denn die Augencreme gibts auch bei eurem Dm um die Ecke.

bionord ghee sana

Ghee Sana
Sehr angetan war ich von den drei Ölmischungen und meinem ersten Kontakt mit Ghee als hautähnliche Pflegekomponente. Die Öle vereinen neben dem Ghee so einige wunderbare Ölklassiker in sich und auch ein paar schöne, die mir in Ölen noch nicht so oft untergekommen sind wie Pflaumenkernöl und Walnussöl.
Die Yoni, die in verschiedenen Ausführungen auf den geschwungenen Fläschchen der Öle von Ghee Sana funkelt, tut das nicht ohne Grund, denn wie ich erfuhr. war und ist der herrlich sinnlich nach Rose duftende Intimbalsam das erste Produkt aus der dreiköpfigen Ghee-Familie. Mittelchen zum geschmeidigen Liebesspiel finden sich natürlich zuhauf, ganz natürliche hingegen gibt es nur wenige und wenn es sie gibt, dann riechen sie oft weniger anregend. So entstand der Intimbalsamquasi “ quasi aus der Not heraus“ und seine beiden Pflege-Freunde für Gesicht und Körper folgten. Tolle Öle in Bio-Qualität, Volldeklaration mitsamt Beduftung, ich bin megagespannt auf die Pflegewirkung.

benecos
Mindestens ebenso gespannt bin ich auf das neue Eyeshadow Quattro von benecos, welches es leider noch nicht auf der Messe zu bestaunen gab. Grundsätzlich bin ja ja ohnehin schon große Freundin von Quattros und Paletten, als ich dann hörte, dass das neue in schnieken Brauntönen gehalten sein wird, habe ich innerlich ein bisschen gejubelt und ich weiß jetzt schon, dass ich es haben muss, thihi.

Hach, was soll ich sagen, das war mal wieder ganz schön viel und ganz schön viel tolles auf einmal und einige Gespräche an den Ständen und den direkte Austausch vor Ort speichere ich als bemerkenswert ab. Es ist nebenbei schon irgendwie verrückt, was man durchs Bloggen so erlebt. Mir wurde wieder klar, auf welche großartigen Menschen ich durch die Bloggerei da eigentlich gestoßen bin und ich habe mich sehr über ein kleines Wiedersehen in Hannover gefreut (you know who you are!). ,)
Habt ihr noch mehr BioNord-Schmökerlust, dann guckt gern bei Sugarlime und ein bisschen vegan vorbei, die Posts von pretty green woman  und Strawberrymouse’s Mailbox folgen demnächst sicher auch noch.

Welche Neuigkeiten von der BioNord interessieren euch am meisten?
Wenn ihr euch etwas neues für die Naturkosmetik wünschen könntet, was wäre das?
Über welche Naturkosmetik-News seid ihr kürzlich gestolpert?

[TAG] meine Naturkosmetik Wishlist

naturkosmetik wishlist neu

Ihr Lieben,
in letzter Zeit habe ich viel über Kosmetik nachgedacht und auch darüber, wo ich momentan eigentlich stehe.
Eigentlich bin ich soweit hervorragendst zufrieden. In Sachen Haarpflege habe ich mir mittlerweile eine Routine angelacht, mit der ich prima zurechtkomme, obwohl ich mich zunächst erstmal damit abfinden musste, dass es für mich nicht die Dauerprodukte gibt, denn mein feines Haar liebt die Abwechslung zwischen leichterer und reichhaltiger Pflege. Auch meiner Gesichtspflege mit Ölen bin ich mittlerweile seit fast einem Vierteljahr mit wechselnden Öl-Liebhabern treu und fühle mich grundsätzlich angekommen (mehr dazu in Kürze!).
Hier und da gibt es allerdings so ein paar Ergänzungen und „Lücken“, die ich schließen möchte und zu denen gesellen sich bereits ein paar Objekte meiner Begierde, die ich bislang sporadisch auf Pinterest vor dem Vergessen gerettet habe und zu denen ich teils durch Inspirationen von lieben Bloggerkolleginnen, teils durch eigene Recherchen gefunden habe.
Was nun folgt, ist meine kleine Wunschliste in willkürlicher Reihenfolge.

Pflanzenhaarfarbe von CulumNatura
Obwohl ich sehr zufrieden bin mit meinem reinen Henna von Khadi, reizen mich die Farben der Reihe satuscolor von CulumNatura doch sehr. Leider gibt es für diese keinen Onlinevertrieb; sie sind ausschließlich bei Naturfriseuren und Naturkosmetikern erhältlich, für mich definitiv ein Grund, mich dort mal ein bisschen beraten zu lassen.

LOGONA Lash Activating Duo [erledigt, Testphase läuft! ,)]
Derzeit verwende ich den alverde Lash Booster und da dieser mir und meinem von Natur aus spärlichem Wimpernwuchs tatsächlich schon etwas mehr Fülle beschert hat, bin ich total gespannt darauf, ob die LOGONA-Variante mit zusätzlicher Extrapflege für die Wimpern noch mehr kann.

Soapwalla Deodorant Cream
Mittlerweile nutze ich gar keine Deos mit Aluminiumsalzen mehr und bin mit den SAGA Seifen Deocremes und der Anno 1950 Deocreme von Wolkenseifen sehr zufrieden. Auf das Deo aus der Soapwallaküche bin ich sehr neugierig, da es keine synthetischen Duftstoffe enthält und trotzdem sehr gut wirken soll.

Kneipp Regeneration Augen Roll On [erledigt, war in meiner tollen BIOty Box]
Da ich oftmals über Nacht quasi implodiere, greife ich morgens gern zu solchen Roll-Ons. Dabei setze ich nicht unbedingt auf großartige Pflegewirkung, sondern schlichtweg auf die abschwellende und kühlende Wirkung. Bislang habe ich den (nun ausgelisteten) von Alterra verwendet, den von Kneipp finde ich insofern spannend, als dass kein Alkohol darin enthalten ist.

Sensisana  Maritim Reinigung
So richtig angekommen bin ich bei meinen Reinigungsprodukten vor allem für die allabendliche Reinigung noch nicht. Diese tensidfreie Reinigungsmilch soll sehr schonend reinigen und die sehr übersichtliche INCI-Liste mit vielen schnieken Inhaltsstoffen aus Bio-Anbau lassen mich jubeln.

Zuii Lidschatten „chestnut“
Generell muss ich sagen, dass ich eine kleine Obsession für die Zuii Lidschatten entwickelt habe, denn sie sind unvergleich hoch pigmentiert, halten auch ohne Base bombastisch gut und die Farbpalette ist einfach großartig. Die Kastanie hat es mir besonders angetan, bei meinem nächsten Besuch in Hamburg muss ich definitiv mal beim Zuii-Counter vorbeigucken und werde dort bestimmt wieder stundenlang swatchen.

RMS Beauty Living Luminizer
Dieser Highlighter ist längst kein Geheimtipp mehr und ich habe schon soo viel gutes davon gehört und gelesen. Ich habe bislang noch keinen Creme-Highlighter probiert, bin aber megagespannt auf den subtilen und edlen Schimmer, den er schenken soll ohne dabei klebrig zu sein.

Lulu Organics Trockenshampoo Jasmin [erledigt, siehe mein Haul im Mai]
Ab und an ist es so, dass ich eine Haarwäsche aus Zeitgründen verschieben oder einfach zwischendrin ganz flott lästige Strähnen loswerden möchte. Dazu verwende ich bislang Heilerde und das klappt auch sehr gut, dennoch reizt mich die Kleingröße von Lulu Organics in Jasmin sehr, perfekt zum Ausprobieren!

Maienfelser Badeextrakt „Flower-Power“
Auf der Seite von Maienfelser wird dieses Produkt als „berauschender Badezusatz“ angepriesen und ich als Blumenmädchen fühle mich davon sofort angesprochen.

PHB Black All-In-One Mascara [erledigt, war in meiner tollen BIOty Box]
Von der PHB Mascara habe ich gehört, dass die Haltbarkeit unglaublich gut sein soll, was für mich mit meinen Schlupflidern das Qualitätskriterium für eine Wimperntusche ist, denn Farbe und Fülle geben sie ja mehr oder weniger alle. Von Herstellerseite wird sie sogar als wasserfest beworben. Die PHB Mascara hört sich ganz so an, als wäre sie wie für mich gemacht und der Sache mit der Wasserfestigkeit muss ich wohl unbedingt auf den Grund gehen. ,) Ulkigerweise ist sie mit zwei unterschiedlichen Artikelbezeichnungen gelistet, hierzulande lässt sie sich auch unter dem Namen „PHB Mineral Miracles Natural Mascara“ zum Beispiel bei Ecco Verde finden.

Wo fühlt ihr euch kosmetiktechnisch angekommen, wo noch nicht?
Was steht derzeit auf eurer Wunschliste ganz oben?

Auch auf die Gefahr hin, dass sich meine Wunschliste dadurch noch vergrößern wird, bin ich total gespannt, was auf eurem Wunschzettel steht und würde mich sehr freuen, wenn ihr euch in den Kommentaren dazu fleißig austobt oder die Wishlist als TAG wahrnehmmt, fühlt euch alle getaggt,
also Feuer frei! .)
Auf den Blogs von Allerlei Julchen und Sugarlime, sowie bei pretty green wo|man, Anitas WeltNixenhaar, Jellys Welt, Kosmetik natürlich und Strawberrymouse’s Mailbox findet ihr viele schnieke Naturkosmetik Wunschlisten zum Stöbern und Staunen, macht gern auch mit!

Liebste Grüße
Mexi

Tangle Teezer oder Angel? – ein Vergleich

tangle teezer tangle angel vergleich 1a

Ihr Lieben,
ich fass es ja nicht, ich schreibe endlich mal wieder an einem Beitrag aus meiner beliebten (und für euch unsichtbaren) Blog-Sparte „Beiträge, die ich nie vollendet habe, die mir aber trotzdem ständig im Kopf herumgeistern“, hurra!
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, machte mir mein monströser Haarausfall im Oktober letzten Jahres solche Angst, dass ich mir panikgeschwängert einen Detangler zugelegt habe, um nicht noch mehr an meinen ohnehin „losen“ Haaren herumzuziehen. Zuvor bin ich immer wieder um die Plastikbürsten herumgeschlichen. Ich wollte und konnte nie wirklich glauben, dass sie ihr Geld wert sein sollen und habe mir einen Kauf deshalb konsequent verkniffen.
Die Neugier blieb aber trotzdem, witzigerweise auch die auf den Tangle Teezer und das, obwohl ich von der Tangle Angel auf Schlag begeistert war. Da ich (weird me!) keine Ruhe fand, musste natürlich auch der Teezer her. Ich verwende beide nun etwa ein halbes Jahr und es ist an der Zeit, diese zwei Bürsten mal gemeinsam für ein kleines Duell in den Ring zu schicken.
Let’s get ready to rumble!

Runde 1: Beschaffenheit & Hand-Lichkeit
Der größte Unterschied zwischen diesen beiden liegt eigentlich schon auf der Hand: der Griff! Während man den Tangle Teezer (TT) mit Fingern und Handfläche umschließt, bietet die Tangle Angel (TA) einen richtigen Griff, so wie man es von der gemeinen Haarbürste kennt. Anfangs ist mir der TT oft beim Kämmen einfach aus der Hand gefallen und ich musste mich erstmal daran gewöhnen, den Bürstenkopf richtig festzuhalten.
Gerade, wenn nach der Wäsche auch noch cremiger Conditioner/ Leave-In ins Spiel kommt, rutscht mir der Teezer gerne mal weg.
tangle teezer tangle angel vergleich 2Bei der TA war die Umstellung eigentlich gar keine, denn sie verhält sich wie jede andere Bürste und genau das ist ihr größter Vorteil, da sie so zu einem sehr praktischen Begleiter für den Alltag wird. Die Borsten (ohne verfängliche „Gnubbel“!) sind bei beiden unterschiedlich lang und versetzt angeordnet und greifen die Haare gut, mehr dazu in der nächsten Runde.

1:0 für die Tangle Angel

Runde 2: Stärken & Schwächen/ Entwirrpotential
Mein feines, überschulterlanges Haar ist nicht nur extrem empfindlich, sondern vor allem abends nach langen Tagen mit Kapuze oder Schal dolle verknotet. Die Borsten der TA sind aus Silikon und im Vergleich zu denen des TT deutlich weicher und nachgiebiger. Im trockenen Haar und beim täglichen Kämmen ziehe ich deshalb den Engel vor, weil er einfach unglaublich sanft zu meinen Haaren ist und sie zuverlässig entwirrt. Die Nasskämmbarkeit ist okay, allerdings brauche ich mit dem Engel etwas länger als mit dem Teezer, welcher meine verwirrte nasse Mähne durch die etwas stärkeren (aber immernoch sanften) Borsten besser greift.
Generell würde ich den TT im Vergleich zur TA als etwas „tougher“ beschreiben und wahrscheinlich ist er grade für Ladies mit sehr dickem Haar tangle teezer tangle angel vergleich 3 die bessere Lösung, da die Borsten eine Idee griffiger sind. Für meinen leider feinen & empfindlichen Schopf funktioniert die TA als megasanfte Alltagsbürste am besten, nach dem Waschen sorgt mein TT etwas rigeroser, aber immernoch großartig schonend für Ordnung auf meinem Kopf, auch wenn er mit nassen & condiverschmierten Händen nicht ganz so gut in der Hand liegt wie der Engel.

1:1 Gleichstand

Runde 3: Haltbarkeit, Design, Wasserfaktor und Reinigung.
Nach einem halben Jahr Benutzung sind die Borsten am äußeren Rand bei beiden Bürsten etwas verbogen, was der Funktionalität allerdings keinen Abbruch tut. Erhältlich ist die TA in drei Ausführungen: weiß/lila, rosa und authentisches schwarz und macht ihrem Namen mit den Engelsflügeln auf der Rückseite alle Ehre. Das ist natürlich Geschmackssache und auf den ersten Blick dachte ich: „Oh, ist das ne Kinderbürste?“ Für mich persönlich steht das Engeldesign eindeutig für sich selbst, ist aber fast schon eine Idee oben drüber. Die Form & Aufmachung des TT ist da schon bedeutend schlichter und neutraler, durch die unzähligen Farben und Muster sollte da aber sicherlich für jeden etwas dabei sein.
tangle teezer tangle angel vergleich 4aBei beiden gleichsam kriminell ist die Anfälligkeit für Wasser, denn ganz dicht sind sie beide nicht und bei der Wäsche verirrt sich zwangsläufig ein bisschen Wasser darin. Von Zeit zu Zeit reinige ich beide mit Shampoo/ Seife und einer Spülbürste ordentlich durch, was durch die dicht zusammenstehenden Borsten wirklich kein Vergnügen ist, da man die Reste nur schwer herausbekommt und gerade der geschwungene, unebene „Boden“ des Engels ist wirklich tricky. Mit viel Wasser und Abbürsten klappt das aber ganz gut und muss hin und wieder halt sein.

1:1 Gleichstand

Runde 4: Kostenpunkt und Verfügbarkeit
Der große Vorteil des TT liegt darin, dass er nicht nur etwas günstiger ist, sondern dass man ihn mittlerweile flächendeckend beispielsweise bei Dm bekommt und so nicht zwangsläufig im Netz bestellen muss. Er kostet dort in der originalen Variante 14,95€, was (mal ganz objektiv gesehen) echt ne Menge Holz für ein Stückchen Plastik ist, sich aber relativiert, wenn man weiß, was man daran hat. Die TA habe ich damals  bei TK Maxx für einen schmalen Zehner entdeckt und seitdem leider in keinem Ladengeschäft entdecken können. Im Netz bekommt man sie zum Beispiel bei Great Lenghts für 19,90€ oder etwas günstiger beim Hagelshop für derzeit 17,10€. Mittlerweile gibts sie sogar in der der Variante Rundbürste als „Shine Angel“ mit Wildschweinborsten und als „Pet Angel“ für unsere lieben Vierbeiner, thihi!

1:0 für den Tangle Teezer

Unterm Strich:
Beide Detangler-Brushes haben ihre Stärken und Schwächen und genau die mache ich mir im Alltag zu Nutze und möchte auf beide mittlerweile absolut nicht mehr verzichten. Wegen ihres praktischen Griffs und der sanften und nachgiebigen Borsten ist die Tangle Angel die perfekte Bürste für meine feinen Flusen. Im kritischen Nasszustand nach der Wäsche hat der Tangle Teezer durch die im Vergleich etwas härteren, aber trotzdem sanften Borsten die Nase vorn, auch wenn er nicht ganz so gut in der Hand liegt. Das Duell geht für mich mit 4:4 unentschieden aus und ich kann nur nochmals meine Begeisterung für beide bekräftigen. Wer wie ich nach einer sehr sanften Entwirrtaktik sucht, ist mit dem Engel in besten Händen, für normales oder sehr dickes Haar kann ich den Teezer wärmstens empfehlen.

Habt ihr eine dicke Matte oder feines Engelshaar?
Wie entwirrt ihr eure Haare?
Habt ihr auch einen Teezer oder Engel zu Hause?
Falls ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

Liebste Grüße
Mexi

Dauerbrenner: meine Beauty Favoriten 2013

beauty favoriten 2013 herzchen

Hallo ihr Lieben,
2013 war fürwahr ein sehr interessantes Beautyjahr für mich.
Ich habe viele Naturkosmetikprodukte entdeckt, die mich sehr begeistert haben, meinen Haut- Haar- und auch den Gemütszustand sehr positiv beeinflusst haben und mich genau deshalb aus gutem Grund begleiten durften und dürfen. Umgestellt habe ich meine Gesichts- und Körperpflege bereits im letzten Jahr auf Naturkosmetik, im vergangen Jahr habe ich die Umstellung mit Ausnahme einiger dekorativer Produkte auch auf alles andere ausgeweitet.
Ich zähle mich selbst nicht wirklich zu denen, die so sehr auf die in Beautykreisen manchmal inflationär gehandelten Favoriten-Posts abfahren. Dennoch finde ich den Jahresfavoritengedanken sehr spannend, da es schon etwas heißen muss, wenn ich über einen längeren Zeitraum immer wieder gern zu gewissen Produkten greife und um genau diese soll es nun gehen.

Es ist nun also endlich an der zeit, ein kleines, ähm ausgedehntes Resumée zu ziehen,
darf ich vorstellen:
meine Beauty-Liebhaber des Jahres 2013!

beauty favoriten 2013 pflege reinigung deo herz

Im Bereich Reinigung & Pflege haben sich einige Produkte in mein Herz geschlichen.

Martina Gebhardt Eye Care & Rose Care Eye Fluid
Meine Augenpflege wird ganz eindeutig von Martina Gebhardt dominiert.
Da meine Augenpartie sehr pflegebedürftig ist, braucht sie besondere Zuwendung, welche mich teils schier in den Wahnsinn getrieben hat. Zu oft haben meine Augen getränt und mir regelmäßig mein mühevoll aufgepinseltes Augen Make Up ruiniert, oft auch völlig unvermittelt. Dies hat sich durch Weglassen meiner Augencreme-Experimente deutlich verbessert, aber ohne wollte ich dann doch nicht sein. Um so besser, dass ich diese beiden Schätzchen gefunden habe. Die Eye Care ist eine sehr (!) reichhaltige Augencreme, die gleich nach dem Auftragen auf der Haut schmilzt und meiner Haut abends ordentlich Pflege verpasst. Großes Plus: sie ist ohne ätherische Öle und reizt meine empfindlichen Äuglein keine Spur. Da sie mir für tagsüber unter dem Concealer etwas zu fettig ist, habe ich mir außerdem das Rose Eye Care Fluid zugelegt. Ich lieeebe die milchige Konsistenz des Fluids, welches wunderbar feuchtigkeitsspendend ist und morgens nach dem Cremen angenehm schnell wegzieht.

not.a.sponge* Reinigungsschwamm
Zur Gesichtsreinigung verwende ich morgens unter der Dusche nur Wasser und meinen Konjacschwamm. Konjacschwämme habe ich dieses Jahr als sehr sanfte Möglichkeit der Gesichtsreinigung für mich entdeckt und er erweckt meine müde Haut am frühen Morgen ganz hervorragend zum Leben, ohne dabei zu reizen. Der Volcanic Power von not.a.sponge* Reinigungsschwamm hat mich vor allem wegen seiner Feinporigkeit und der weichen Performance überzeugt. Probiert habe ich auch schon den Konjac Sponge von Jislaine, der zwar deutlich günstiger ist, dafür aber im Hautschmeichelfaktor dem Exemplar von Pacific Spirit nicht das Wasser reichen kann.

Gentle Cleansing Melt von evolve
Zum Entfernen meines Make Ups setze ich gern auf Produkte, die diese manchmal unbequeme (weil oft späte) Prozedur möglichst schnell und in einem Schritt schaffen, ohne ein zusätzliches Entfernerprodukt fürs Augen Make Up einsetzen zu müssen. Die Gesichtsreinigung mit Seife hat meiner Gesichtshaut zwar sehr gut getan, dennoch musste ich dabei immer zum zusätzlich zum AMU-Entferner greifen, da Seifenschaum im Auge wirklich nicht spaßig ist und dieser leider gerade meinen wasserfesten Lidstrich als härteste Kür eher verschmiert als entfernt hat. Das cremige Gentle Cleansing Melt begeistert mich durch seine übersichtliche INCI-Liste und sehr gründliche und (!) schonende Reinigung selbst meines AMUs und das, ohne dabei in den Augen zu brennen oder meine empfindliche Haut zu reizen.
Faaab!

SAGA Seifen Deocreme „Petit Jardin“
Umgestiegen bin ich in diesem Jahr endgültig auf Deo ohne Aluminiumsalze, was sich zunächst schwierig gestaltete. Zwar gibt es einige (NK-)Deos aus der Drogerie, die im Gegensatz zu aluminiumhaltigen Deos Schwitzen als Körperfunktion respektieren nicht unterbinden, dabei aber nicht den ganzen Tag gegen unangenehmen Geruch wirken. Sehr zuverlässig schützt mich die Deocreme „Petit Jardin“ von SAGA Seifen, die ich nicht nur wegen der astreinen Deowirkung sehr schätze, sondern vor allem, weil sie bezaubernd toll schnuppert. Den fast schon parfumartig anmutenden Duft würde ich als blumig-elegant und sehr feminin beschreiben, groooße Liebe!

Belmar 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel
Ihr merkt schon, ich bin in Sachen Duft ein echtes Blumenmädchen, denn blumig gehts auch mit meinem Duschliebling, dem 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel von Belmar weiter, welches ich der lieben Anita zu verdanken habe. Nicht nur der zauberhafte Duft, sondern auch die Inhaltsstoffe, die größtenteils aus kontrolliert biologischer Wildsammlung stammen, machen dieses unscheinbar weiße Fläschchen zu einem absoluten „Bitte geh niemals leer“-Kandidaten für mich. Es enthält keinen Alkohol und nur ein einziges und dazu noch mildes Tensid, nämlich Sodium Cocoyl Glutamate. Die kurze INCI-Liste steht für sich selbst und liest sich mehr als gut.

Terra Naturi Körperöl Jojoba

Nach dem Duschen pflege ich meine Haut sehr regelmäßig: sogar fast täglich, sollte mich nicht akutem Zeitmangel davon abhalten. Sehr gern greife ich zu Körperöl, welches ich nach dem Abtrocknen auf die noch feuchte Haut auftrage. Öle geben meiner Haut ausreichend Pflege, ohne dass es mich irgendwann vor Trockenheit juckt und krabbelt. Ich ziehe sie Lotions sogar vor, weil sie flott einziehen und mich gefühlt weniger Zeit zum Auftragen kosten, da sie wie die ein oder andere NK Bodylotion einfach keine Schlieren ziehen, Oil & Go! Das Körperöl Jojoba von Terra Naturi trumpft mit einer Mischung aus Sonnenblumenkernöl, Mandelöl und Jojobaöl zwar eher mit vergleichsweise günstigen Inhaltsstoffen auf, betört mich aber immer wieder durch den frischen Duft, den ich so liebe und die gute Pflegewirkung.
Schon mehrmals nachgekauft, mjammi!

beauty favoriten 2013 haare herz

Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona & alverde Volumen Shampoo Henna Olive
Viel verändert hat sich auch auf meinem Kopf. Bis Anfang des Jahres habe ich tatsächlich noch meine silikonhaltigen Shampoos und Spülungen aufgebraucht und mich dann mit viel Respekt, Schweiß & Tränen an das Regenerieren und mühsame Pflegen meiner chemierampunierten Mähne gemacht. Viel Pflege und imposanten Glanz verleiht mir das Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona, welches in meiner Nase wieder so ein Super-Schnupperkandidat ist. Es enthält kein Glycerin und nur sehr wenig Alkohol, einziger Wermutstropfen: zu den Zuckertensiden gesellt sich ein Sulfat-Tensid, ansonsten gibt es aber absolut nix zu meckern.
Zum Waschen meiner Mähne vor Henna-Anwendungen oder wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare von zu viel Pflege umschirmt sind, reinige ich von Zeit zu Zeit mit dem Volumen Shampoo Henna Olive von alverde ordentlich durch. Es enthält für ein alverde Shampoo löblich wenig Alkohol und kein Glycerin, dafür aber das recht harsche Ammonium Lauryl Sulfat, weshalb ich es nicht für den dauerhaften Gebrauch verwende.

neobio Henna Balsam plus
Neben Ölkuren über Nacht hat mir vor allem der Henna Balsam plus von Neobio bei der Pflege meiner völlig dehydrierten Längen auf Silikonentzug geholfen und ich habe bereits einige Ladies in meinem Dunstkreis mit diesem Zauberbalsam angesteckt. Zwar handelt es sich hierbei nicht um zertifizierte Naturkosmetik, sondern eher um ein naturnahes Produkt, dafür enthält er weder Glycerin, noch Alkohol, welche ich in beiden Fällen soweit möglich auf meinem Haar zu umgehen versuche. Ich verwende nach dem Waschen übrigens gar keine Spülung mehr, sondern nur noch diesen als Leave-In und fahre damit super. Meine Haare werden damit wunderbar weich, glänzend und geschmeidig, auch wenn er ein bisschen nach Omi schnuppert. ,)
Danke lieber Henna Balsam, dass du mich über über den Silikonentzug gebracht hast!

Tangle Angel von Richard Ward
Nach meinem monströsen Haarausfall pünktlich zu Hormonumstellung und Wechsel auf die dunkle Jahreszeit habe ich mich endlich (?!) dem sozialen Druck der Detangler hingegeben und mir die Tangle Angel zugelegt, meine vielleicht beste Beauty-Investition des Jahres. Im Gegensatz zum Tangle Teezer und vielen anderen Detanglern liegt sie durch den Griff wie eine ganz normale Bürste prima in der Hand. Sie hat mich nicht nur durch diese schwere Zeit getröstet, sondern beschert mir noch immer deutlich weniger Haarverlust beim täglichen Kämmen meiner feinen und empfindlichen Haare, denn die weichen Silikonborsten geben nach bevor es autsch macht. Neben weiß & rosa ist sie übrigens auch in fröhlichem, authentischen Schwarz erhältlich. ,)

Khadi Pflanzenhaarfarbe reines Henna rot
Eine weitere Veränderung hat der Umstieg von Chemie auf das Färben mit Pflanzenhaarfarbe auf meinem Schopf gebracht, der es mir in allen Belangen sichtbar dankt. Ich habe mit so einigen PHF und reinem Henna experimentiert, meine Anrührtechnik perfektioniert und großartige Farbergebnisse erzielt, so dass ich meiner früher granatroten Mähne inzwischen keine Träne mehr nachweine. Ehemals mit Syoss „intensives Rot“ gefärbt, verbleibe ich unsterblich verliebt in das reine Henna Rot von Khadi, welches unvergleichlich fein gemahlen ist und mir den mit Abstand schönsten mit PHF gefärbten Rotton beschert, ohne dabei orangestichig zu werden oder ins Bräunliche zu verblassen.
Für mich ganz eindeutig der Ferrari unter den Pflanzenhaarfarben!

beauty favoriten 2013dekorative kosmetik herz

In dekorativer Hinsicht befinde ich mich teilweise noch immer auf der Suche, vor allem mit Blick auf haltbare Produkte für die Augen, denn bevor ich einen Eyeliner oder eine Mascara verwende, die sich zeitnah nach dem Auftrag dorthin verabschiedet, wo ich sie überhaupt nicht brauche, ziehe ich die konventionelle Variante vor bis ich auf meiner Suche nach geeignetem Ersatz fündig geworden bin. Die Reise geht weiter! ,)

Dr. Hauschka Lipliner „01“ & Alterra Lippenbalsam „cherry & shine“
Da meine Lippen nicht nur recht schmal sind, sondern auch meine Lippenlinie ziemlich unregelmäßig, helfe ich der Kontur gern mit Lipliner nach. Oft verwendet habe ich dazu den rosenholzigen Ton „01“ von Dr. Hauschka. Er gibt meinen Lippen eine schöne natürliche Färbung, unterstreicht mein natürliches Lippenrot und ist nicht zu dunkel. Mit einem Schuss Lippenbalsam drüber macht er mir den perfekten Lippenstift, super für tagsüber! Begeistert hat mich auf den Lippen außerdem der getönte Lippenbalsam von Alterra in der Nuance „05 cherry & shine“. Gerade weil er mehr cherry als shine ist, gibt er einen tollen Hauch rote Frische und verleiht Pflege ohne zu krümeln.

Alterra 6 in 1 Beauty Balm
Den 6 in 1 Beauty Balm von Alterra in „hell“ habe ich sehr gern im Sommer verwendet. Er ist sogar für mich vornehme Blassnase hell genug und obwohl er laut Herstellerangabe nur Lichtschutzfaktor 10 hat (für mich definitiv gefühlt höher), schaffte er es, mich auch im hitzigen Sommer ohne zusätzlichen LSF im Gesicht vor einigen Sonnenbränden zu bewahren. Bei meiner Mischhaut bedarf er zwar zusätzlich Puder zum Mattieren, da er etwas nachölt und obendrein sollte er für ein schönes Ergebnis gut einmassiert werden, trotzdem macht er einen sehr schönen Teint und gleicht Unebenheiten und Rötungen überraschend gut aus.

Logona Concealer Cream „01 pearl“

Concealertechnisch habe ich auch verzweifelt herumprobiert und musste feststellen, dass NK Teintprodukte nicht immer einfach in der Handhabung sind, weil sie oft schneller antrocknen als sie auftragbar sind. Das bisher beste Ergebnis hat mir der Conealer von Logona geliefert. Er ist wunderbar hell und lässt sich durch seine flüssige Konsistenz super einarbeiten und sogar schichten ohne Krümelei und Würstchenbildung.
Bravo!

Alterra Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango
Ein weiteres Alterra Produkt, welches zu meiner unverzichtbaren Nagelpflege-Routine geworden ist, habe ich in der Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango gefunden. Ich verwende sie sehr regelmäßig, besonders nach und vor dem Lackieren, denn dann brauchen meine Nägel besonders viel Stärkung, um nicht brüchig zu werden. und genau das kann dieses Teil wie kein zweites. Ich habs erst selbst nicht geglaubt: meine Nägel werden damit unverwüstlich hart. Tolles Produkt!

Was sind/ waren eure absoluten Beauty Dauerbrenner des Jahres 2013?
Kennt und verwendet ihr eins meiner Dauerbrenner selbst?
Was haltet ihr von der regelmäßigen Flut an Beauty Favoriten, lest ihr sie gern?

Liesbte Grüße
Mexi

Pink Box gratis testen

Ihr Lieben,

momentan habt ihr für kurze Zeit die Möglichkeit, die Pink Box kostenlos zu testen! .)

pinkbox - gratis

Ich melde mich hiermit zurück aus meiner Blogpause und ein paar Tagen in unserer schönen Hauptstadt mit einem Knaller-Gutscheintipp.
Sparwelt hat uns ja schon im Februar mit einem grandiosen Gutschein für die Valentins-Glossybox erfreut, über die ich hier berichtet habe.
Diesmal ist der Gutschein ausschließlich für NeukundInnen der Pink Box gedacht.
Nachdem ihr auf die Angebotsseite von Sparwelt geklickt habt, gelangt ihr auf die Pinkbox-Seite und statt der regulären Zeile unter Blümchen 3 „Nur EUR 12.95 im Monat – jederzeit kündbar“ steht dann „Nur für kurze Zeit: 1. Pink Box für Neukunden gratis, ab der 2. Box nur 12,95 €“. Wenn ihr dann auf jetzt bestellen klickt, wählt ihr quasi ein Monatsabo aus, welches bei Nichtgefallen zur Monatsmitte kündbar ist und ansonsten monatlich 12,95€ kostet. Bis zum Kündigungsstichtag sollte meine Box also längst bei mir sein und damit auch genug Bedenkzeit, denn solchen Abomodellen stehe ich noch immer etwas kritisch gegenüber und gerade bei der Pinkbox war ich immer besonders skeptisch, da ich in vielen Boxenvorstellungen oft sehr viel Drogeriekosmetik gesehen habe, an der ich ohne weiteres vorbeigehen kann. Nun kann ich mir selbst ein eigenes Bild machen, denn ich habs vorhin getan! Meine Bestellung lief völlig unkompliziert und selbsterklärend.
Ihr solltet aber unbedingt darauf achten, dass euch für die Bestellung der ersten Box auch tatsächlich 0€ angezeigt werden. Ich habe euch mal ein paar Screenshots dazu gemacht:

pinkbox gratis bestellen

Nachdem ich bestellt hatte, bekam ich noch einen Aktivierungslink, mit dem ich mein Benutzerkonto freigeschaltet habe und nun warte ich geduldig auf die Versandbenachrichtigung und bin schon ganz gespannt auf meine erste Pink Box.  Nach der Freischaltung meines Kontos konnte ich Angaben zu meinem Beautyprofil machen (Hauttyp, Haarfarbe, Einkaufsgewohnheiten, Naturkosmetikpräferenz…) und bin echt neugierig, ob meine Eintragungen Berücksichtigung finden werden. Hier könnt ihr übrigens schonmal durchs Schlüsselloch luken, aber nur, wenn ihr euch nicht überraschen lassen wollt. ,)
Pink Box verspricht, dass man die erste Box binnen einer Woche nach Bestellung erhält. Laut Facebookseite machen sich heute schon die ersten Mai Boxen auf den Weg und wir werden also schon in den nächsten Tagen sehen können, was uns erwartet. Leider habe ich auf der Sparwelt Aktionsseite keine Informationen darüber gefunden, wie lange dieses Angebot noch gültig sein wird. Falls ihr die Pinkbox schon immer mal testen wolltet, ist dies sicher eine sehr gute Gelegenheit, bei der ihr nicht allzu lange warten solltet, denn ich vermute, dass das Kontingent begrenzt ist.

Habt ihr die Pink Box bereits getestet und wenn ja, was haltet ihr von ihr?
Seid ihr auch NeukundInnen und konntet bei dieser Aktion nicht widerstehen?

Grüße
Mexi .)