gut maskiert: CMD Peeling-Maske Rio de Coco

20140213-022802.jpg

Hallo ihr Lieben,
wenn dieser Post online geht, dann werde ich wie angekündigt wahrscheinlich gerade unterwegs zur Vivaness nach Nürnberg sein. Bis es soweit ist und ich euch von allen Neuigkeiten berichten kann, habe ich einen kleinen maskierten Lückenbüßer für euch:
ich hatte das Vergnügen, die Peeling-Maske von CMD für pinkmelon testen zu dürfen. Diese gehört der Rio de Coco-Pflegereihe an und ist recht neu seit November 2013 im CMD Sortiment gelistet.


Herstellerversprechen

Urlaubsfeeling für Haut & Sinne in einer innovativen 2 in 1 Pflege
Die wirkungsvolle Kombination aus feuchtigkeitsspendender Maske und sanftem Peeling verleiht Ihrer Haut ein Gefühl porentiefer Reinheit und Geschmeidigkeit.
Feinste Peelingkörper aus Bambus und Kokosschalen sorgen für eine milde Reinigung, während das enthaltene Bio Kokosöl die Haut pflegt und vor dem Austrocknen bewahrt.


20140213-022823.jpgErwartung und Anwendungsvarianten

Da ich konsequent Naturkosmetik verwende, sprechen mich CMD, die Firmenphilosophie „weniger ist mehr“ und speziell die Inhaltsstoffe dieser Peelingmaske sehr an. Sie kann einerseits als Peeling oder auch als Maske mit anschließendem Peelingeffekt angewendet werden. Ich war ich unheimlich gespannt, wie diese Maske sich auf meiner empfindlichen Mischhaut machen würde, da die Rio de Coco-Reihe  für feuchtigkeitsarme, normale und empfindliche Haut gedacht ist. Sowohl Masken als auch Peelings mache ich regelmäßig und sehr gern und dabei lege ich viel Wert darauf, dass diese möglichst sanft zu meiner Haut sind, allerdings war ich anfangs auch ein bisschen skeptisch, da gerade 2 in 1 Produkte für mein Empfinden zu oft weder so recht das eine, noch das andere sind und ja, da bin ich echt pingelig! ,)

Inhalt, Preis & Verpackung
Die Rio de Coco Peelingmaske mit 50ml Inhalt ist in einer weißen Plastiktube mit Hygienesiegel und ohne zusätzlichen Umkarton verpackt. Erhältlich ist sie beispielsweise bei CMD selbst zu einem Preis von 11,95€. Sie ist vegan und durch ICADA zertifiziert.


Duft, Auftrag & Abnehmen der Maske

Das enthaltene Kokosöl in der Peelingmaske dominiert den sehr intensiven und herrlich natürlichen Duft nach Kokos. Wer schonmal an natürlichem Kokosöl geschnuppert hat, der weiß, wie lecker das duftet. ,)
Ich trage die Maske gern abends nach der Reinigung wie eine Creme auf mein noch feuchtes Gesicht auf. Die Maske selbst hat beim Entnehmen eine festere Konsistenz und besteht aus einer weißen Creme mit kleinen Peelingkörnchen aus Bambus- und Kokosschalen. Da sie sehr cremig ist, lässt sie sich sehr gut verteilen und schmilzt durch die Körperwärme geradezu auf der Haut. Die Maske ist bei mir etwa nach 10 Minuten Einwirkzeit vollständig eingezogen und dann sind nur noch die kleinen, dunkelbraunen Peelingkörnchen zu sehen. Ganz im Gegenteil zur CMD Peelingsmaske habe ich bei Masken, die auf der Haut antrocknen manchmal besonders bei den trockeneren Partien ein unangenehmes Spannungsgefühl im Gesicht. 20140213-021639.jpgMit dieser ist es angenehm anders: meine Haut fühlt sich während der Anwendung wie frisch gecremt an und auch beim Abnehmen der Maske kommt ihre Cremigkeit der sanften Peelingwirkung zu Gute. Ohnehin fühlen sich die abgerundeten Peelingkörnchen beim Einmassieren und Abspülen sehr angenehm auf der Haut an, durch die reichhaltige Formulierung gleiten diese aber meines Erachtens noch sanfter über die Haut. Nach 15 Minuten befeuchte ich meine Fingerspitzen mit etwas Wasser, fahre mit kreisenden Bewegungen über mein Gesicht und peele es damit ganz sanft. Anschließend wasche ich die Maske mit viel Wasser ab, tupfe mein Gesicht trocken und trage ja nach Hormonkurve eine leichte Feuchtigkeitspflege auf. Wenn meine Haut gegen Zyklusende etwas fettiger wird, brauche ich meist sogar gar keine zusätzliche Pflege mehr.

Hautgefühl & Pflegewirkung
Meine Haut sieht nach der Anwendung schön glatt und entspannt aus und fühlt sich wunderbar weich und durchfeuchtet an. Da sie so reichhaltig pflegt, bevorzuge ich die Anwendung als Maske. Natürlich funktioniert sie ganz hervorragend auch „nur“ als Peeling, ich persönlich empfinde es aber fast schon als Verschwendung, sie gleich wieder abzuspülen, da sie meiner Haut so viel mehr gibt als nur sanftes Peelen.

Inhaltsstoffe laut cmd-natur.de
Die Peelingmaske besteht insgesamt aus wenigen und aus meiner Sicht tollen Inhaltsstoffen und basiert auf Wasser, Kokosöl und Sheabutter. Ich freue mich sehr, dass diese beiden letzteren sehr pflegenden Komponenten so weit vorn in der Zutatenliste stehen und dazu aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

INCI
Aqua, Cocos Nucifera Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Glyceryl Stearate, Glycerin, Cocos Nucifera Shell Powder, Bambusa Arundinacea Stem Powder, Caesalpinia Spinosa Gum, Ethyl Lauroyl Arginate HCl, Glyceryl Caprylate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Parfum (*Raw materials certified organic)

Unterm Strich
Ich bin absolut begeistert von der sehr sanften und genialen Kombination aus Maske und Peeling, welche sie für mich zu der ultimativen Pflege- und Reinigungsmaske machen und ich würde sie besonders für empfindliche, trockene oder vorübergehend sehr pflegebedürftige Haut empfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich mit Blick auf Wirkung, Inhaltsstoffe und Ergiebigkeit absolut stimmig, da ich schon so einige Masken damit aufgelegt habe und mit der Tube auch noch viele weitere kommen werden.
Meine wärmste Empfehlung!

Kleine Notiz am Rande: manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass CMD besonders beim jüngeren NK-affinen Beautypublikum leider etwas hinten runterfällt, was mitunter sicher an der teils altbackenen Gestaltung der Produkte liegt. Ich habe mich bereits selbst dabei erwischt, mich zu fragen, ob ich mich denn optisch im Geschäft „angemacht“ und vor allem zielgruppentechnisch angesprochen gefühlt hätte. Ich persönlich finde, dass in diesem Punkt bei CMD tatsächlich noch einiges Luft nach oben ist, denn die Produktlinien finde ich sehr spannend und vielfältig und das (Achtung & tschuldigung, weil schonungslos hart aber herzlich) definitiv nicht nur für Ladies im mittleren Alter.

Maskiert ihr euch auch regelmäßig?
Was ist euch bei Gesichtsmasken besonders wichtig?
Habe ihr einen Maskenfavoriten, auf den ihr schwört?
Hand aufs Herz: wie wichtig ist euch das Design beim Kauf von Kosmetik?

Ganz liebe Grüße von unterwegs/ der Vivaness
Mexi

 

meine kleine Bestellung bei Vivanda + Gutscheintipp

vivanda naturkosmetik

Hallo ihr Lieben

kürzlich habe ich bei Vivanda bestellt, einem kunterbunten Onlineshop, der neben grüner Mode, Schuhen, Haushaltsartikeln und allerhand weiteren Kategorien auch Naturkosmetik vertreibt. In dem kleinen, aber feinen Vivanda Naturkosmetiksortiment findet ihr die üblichen Verdächtigen, also Marken wie Martina Gebhardt, Lavera, Farfalla, alva, khadi, CMD undsoweiterundsofort.

vivanda .

Vielleicht ist dort auch für euch etwas dabei und aus gegebenem Anlass möchte ich euch hoffentlich noch rechtzeitig auf die derzeitige portofrei-Aktion hinweisen und nicht nur das, denn wenn ihr den Vivanda-Newsletter abonniert, bekommt ihr einen 10€ Einkaufsgutschein obendrauf, mit dem ihr ordentlich sparen könnt. Bis Montag, den 4.11. könnt ihr euch die Versandkosten von 5,95€ sparen.

Ich muss gestehen, dass ich im Oktober online wirklich kräftig zugeschlagen habe, dabei aber nicht quer durchs Sortiment, sondern mir einfach ein paar Wünsche erfüllt habe, die sowieso schon eine Weile auf meiner Wunschliste standen. Dies ist also Teil 1 meines Oktober-Shoppingmarathons.
Schon bei meinem letzten Haul habe ich meine Gesichtspflege mit Martina Gebhardt angefüttert, diesmal habe ich mir das Rose Eye Care Fluid gegönnt, auf welches mich Julie von Beautyjagd gestupst hat. Ich bin ja schon seit längerem große Freundin der Eye Care, mit dem ich meine Augen abends vor dem Schlafengehen verwöhne, war aber noch auf der Suche nach einer leichteren Augenpflege für tagsüber, da die Eye Care schon sehr reichhaltig ist. Das Rose Eye Care Fluid ist zwar schon etwas preisintensiver als die Eye Care, dafür ist aber auch doppelt so viel Inhalt in dem Spender und ich denke, dass ich lange Freude daran haben werde.

Außerdem bestellt habe ich Pflanzenhaarfarbe von Khadi in klassischem Hennarot für 6,95€. Wie ihr wisst, färbe ich regelmäßig mit PHF und probiere gern mal etwas anderes aus. Von den Khadifarben habe ich schon viel gelesen und gehört und ich bin schon sehr gespannt, wie sich die Farbe machen wird.

Der Mindestbestellwert liegt bei 25€, welchen ich zwar grundsätzlich als ganz schön hoch empfinde, mit meinen Wünschen aber schnell erreicht habe.  Um auf den MBW zu kommen, habe ich noch einen Spiralblock für 1,49€ dazugelegt, den ich zum fleißgen Mitschreiben an der Uni auch gerade gut gebrauchen kann.  Ich habe abzüglich des Newsletterrabatts für meine beiden Wunschzettelkandidaten quasi nur noch 16,34€ bezahlt.

Keine Sorge, wundert euch nicht: wenn ihr dort bestellt und den Code, den ihr mit der Newsletteranmeldungs-Mail bekommen habt, eingegeben habt, wird der Rabatt nicht sofort abgezogen, ihr bekommt aber im Anschluss eine Email mit der Bestellbestätigung, in der euer Rechnungsbetrag mit Abzug des Rabatts bestätigt wird.
Die Versandzeit beträgt laut Vivanda circa 5 Werktage, bei mir hat es etwas länger gedauert, was sicher an der aktuellen Aktion liegt. Ich habe letzten Dienstag bestellt und heute mein Päckchen bei der Packstation abgeholt. Dennoch bin ich mit meiner Bestellung absolut zufrieden und freue mich riesig, diese Aktion gefunden zu haben.
Ein bisschen schade und irgendwie auch verbesserungswürdig finde ich allerdings, dass man sich als Neukundin offenbar erstmal Vertrauen erarbeiten muss, denn man kann bei Vivanda zwar auf Rechnung kaufen, die erste Bestellung geht jedoch nur gegen Vorkasse raus.

Kennt ihr Vivanda schon?
Bestellt ihr Kosmetik auch gern online oder kauft ihr lieber im Geschäft?
Wo kauft ihr gern online ein?

Liebste Grüße
& ein kuscheliges erstes Novemberwochenende
eure Mexi

für Lippen auf Hochglanz: CMD Sandorini Gloss & Care Lipgloss -shiny-

sandorini2

Hallo ihr Lieben,
heute melde ich mich mal mit einem kleinen Beitrag zu dekorativer Kosmetik.
Ich habe kürzlich den Sandorini Lipgloss Gloss & Care von CMD Naturkosmetik für Pinkmelon testen dürfen und möchte euch nun von meinen Eindrücken berichten.
Dieser ist neben meinem Exemplar in der Ausführung „shiny“ außerdem in „shimmer“ zu einem Preis von 11,95€ bei erhältlich.
Dieses Produkt ist ICADA-zertifiziert, vegan und ist nach Anbruch 3 Monate lang haltbar.

Herstellerversprechen:
Dieser Lipgloss ist ein fruchtiger Feuchtigkeitsspender, der perfekt die eigene Lippenfarbe unterstreicht. Natürliche Inhaltsstoffe kombiniert mit Bio-Sanddornöl pflegen und schützen Ihre Lippen auf sanfte Weise.
Durch die einzigartige Rezeptur mit echtem Sanddornöl verleiht dieser Lipgloss nicht nur einen verführerischen Glanz, sondern pflegt zusätzlich die Lippen intensiv.

sandorini1Verpackung, Inhalt und Duft
Der Sandorini Lipgloss kommt in einer kleinen Pappumverpackung, die ganz CMD-typisch recht schnörkellos gehalten ist. Die enthaltenen 6ml Inhalt befinden sich in einem für Lipgloss üblichen Fläschchen mit Schwämmchenapplikator zum Herausziehen. Er duftet angenehm natürlich zitrus-fruchtig nach Sanddorn und macht somit beim Auftrag nicht nur richtig gute Laune, sondern auch dem Namen der Produktlinie „Sandorini“ alle Ehre.

Auftrag und Tragegefühl
Der gelbliche Gloss lässt sich einfach und kleckerfrei entnehmen und das Applikatorschwämmchen schafft es, nicht zuviel und nicht zu wenig Produkt aufzunehmen, so dass ich in einem Zug meine Lippen mit Gloss bedecken kann, ohne nochmal im Farbtank nachlegen zu müssen. Was ich an dem Gloss richtig toll und auch herausragend finde ist, dass es sich nicht so fürchterlich klebrig anfühlt wie viele andere Glossprodukte. Dank der öligen, dabei aber keineswegs zu flüssigen Konsistenz fühlt er sich schön samtig weich auf den Lippen an und kriecht selbst bei meinen schmalen Lippen nicht in die Mundwinkel. Außerdem schätze ich die pflegenden Eigenschaften, die den tollen enthaltenen Ölen zu verdanken sind und nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern auch vor dem Austrocknen schützen. Das Gloss hinterlässt frisch aufgetragen auf den Lippen einen leicht gelblichen Hauch, welcher nach kurzer Zeit verschwindet und bei weitem nicht so orangig auf den Lippen daherkommt wie er in der Verpackung anmutet.
Was bleibt, ist ein schöner satter Glanz auf den Lippen.

sandorini3b

Haltbarkeit
Generell ist es bei einen Lippenprodukt mit der Haltbarkeit immer so eine Sache, denn die hängt natürlich immer davon ab, wieviel Kontakt mit Gläsern, Löffeln, Bananen, Tassen, Schokoriegeln und Co. das Produkt verteidigen muss. Bei wenig Kontakt schafft er es aber schon ein paar Stunden auf den Lippen durchzuhalten und kann wie ich finde durchaus mit flimbildenden konventionellen Lipglossprodukten mithalten, nur halt ohne Horrorfilm! ,)
Sehr gern verwende ich ihn nachdem ich meine Lippenkontur mit einem rotem Lipliner nachgezogen habe und ich muss sagen, dass er auch über dem Lipliner recht lange standhält. Ich finde sogar, dass er die Haltbarkeit des Lipliners erhöht, ohne dabei zu schmieren oder gar zu verlaufen.

sandorini4b

Inhaltsstoffe:
Ricinus Communis (Seed Oil), Silica,Hippophae Rhamnoides (Fruit Oil*),Tocopherol, Citrus Aurantifolia (Peel Extract), Litsea Cubeba (Fruit Extract),Ascorbyl Palmitate, Helianthus annuus(Seed oil), Citral, Limonene, Linalool,geraniol. *=certified organic

Das Ricinusöl als Basisöl dient im Lipgloss als Glanzgeber, Sanddornöl (aus kontrolliert biologischem Anbau), Vitamin E & Sonnenblumenöl sorgen für schöne weiche und glatte Lippen.

Unterm Strich:
Ein wirklich toller Lippgloss, der meine Lippen nicht nur lange auf Hochglanz bringt, sondern sie auch noch hervorragend pflegt.
Über den CMD-Preis von roundabout 12€ lässt sich wirklich streiten, ich habe ihn aber auch schon für 8,99€ bei Ecco Verde entdeckt.

Habt ihr ein Lieblings-Lippenprodukt?
Lippgloss, Lippenstift oder einfach Lippenpflegestift?
Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik-Lipglossprodukte?

Liebstn Gruß
Mexi

Meine durstige Mähne liebt: Haarkur mit Jojobaöl & Sheabutter

prewash Haarkur1 Kopie

Hallo ihr Lieben,

Feiertage eignen sich immer ganz wunderbar um sich etwas Zeit für sich selbst zu nehmen.
So auch heute am männerfreien Himmelfahrtstag, denn ich habe kurzerhand einen kleinen Beautytag eingelegt und möchte euch im Zuge dessen (Achtung, ausführlich!) von meiner Haarpflege mit Jojobaöl und Sheabutter berichten.

Wie kam es eigentlich dazu?

Ich habe überschulterlanges Haar, das recht fein und zudem ziemlich trocken ist (ja, ich weiß: eine Albtraumkombination). Nach der Umstellung von konventioneller Haarpflege auf silikonfrei Anfang des Jahres sahen meine Haare wirklich unmöglich aus. Unter meiner jahrelang gezüchteten Silikonschicht kam die ungeschönte Wahrheit Stück für Stück ans Licht. alverde olive henna Logona Bier-Honig ShampooNicht nur meine Kopfhaut war plötzlich ziemlich schuppig und trocken, sondern vor allem meine gefärbten Längen waren unfassbar stumpf, glanzlos, krisselig und knisterten förmlich vor Trockenheit zwischen meinen Fingern. Jeder Waschgang war eine echte Tortur und am meisten vermisst habe ich tatsächlich meinen Gliss Kur Sprühconditioner, denn der hat es für gewöhnlich erst möglich gemacht, mein ohnehin im nassen Zustand schwer kämmbares Haar zu entwirren. Die Umstellungs- und Übergangsphase wurde außerdem noch erschwert durch die anstrengende Suche nach passenden Pflegeprodukten, denn schließlich musste alles neu und ich hatte ehrlich gesagt weder Muße noch das passende Kleingeld für einen Haufen neuer Testprodukte, aus denen ich dann irgendwann mal das richtige heraussondiert habe. Himmel, sah das schlimm auf meinem Kopf aus und ich war fast schon so verzweifelt, dass ich fast wieder rückfällig geworden wäre und es musste also schnellstmöglich eine Lösung her. Mein Anspruch an meine neuen pflegenden Produkte war natürlich auch hoch, denn sie sollten nicht nur ohne Silikone, sondern möglichst auch ohne Alkohol auskommen, was bei Naturkosmetik (leider) eine echte Aufgabe darstellt. Ich hatte im Netz einiges zu pflegenden Ölen und Prewash-Ölkuren gelesen und habe alles auf eine Karte gesetzt und mir schlussendlich zuerst Sheabutter und später Jojobaöl zugelegt, was sich für mich als echte Erlösung in der Not entpuppt hat.

Meine „neuen“ Haare

Ich bin SO froh, dass ich das Projekt silikonfrei trotz einiger Strapazen durchgezogen habe.
Meine Haare sind inzwischen wieder ansehlich, käftiger & genährt und fühlen sich auch spürbar gepflegter an, auch wenn ich mal eine Wäsche ohne Ölkur mache und sie sahen laaange nicht so gut aus. Natürlich sind sie durch Fönen und jahrelanges chemisches Färben immer noch recht strapaziert, aber der zugegebenermaßen erhöhte Aufwand durch regelmäßige Ölkuren hat sich wirklich bezahlt gemacht. Auch meine Kopfhaut hat ihr Gleichgewicht wiedergefunden und ich bin sehr zufrieden mit den beiden Shampoos, die ich derzeit verwende: das Logona Volumen Shampoo und das alverde Olive Henna Shampoo, welches sich für mich auch wunderbar zum Auswaschen des Öls macht und mir außerdem erfreulicherweise einen längeren Waschrhythmus beschert. Ich wasche zur Zeit alle 5-6 Tage statt vorher alle 3 Tage mit silikonhaltiger Haarpflege.

sheabutter shea gold

Das Herzstück meiner Ölkuren bildet unraffinierte, reine Sheabutter aus dem Afrikahandel Onlineshop,
welchen es übrigens auch bei Ebay gibt, und Jojobaöl von CMD.
Diese beiden Zutaten eignen sich übrigens auch zur Hautpflege.
Ihr seht schon, meine Komposition ist recht „wachslastig“ und sorgt damit für die Glättung meiner porösen Haaroberfläche, die vorher silikonversiegelt war. Derzeit bin ich noch auf der Suche nach einem schönen Aloe Vera Gel für die ergänzende Feuchtigkeitskomponente und bin schon fast drauf und dran, mir ein schönes Pflänzchen hinzustellen um mir meinen reinen Aloe Saft selbst herzustellen.
Ich halte euch dazu auf dem Laufenden. .)

So gehts:

Vorbereitung

Die hellgelbe Sheabutter ist im ‚kalten‘ Zustand bei Zimmertemperatur fest. Ich schmelze circa einen Teelöffel davon in einem kleinen Teelichtglas im Schüsselchen mit Warmwasserbad. Währenddessen kämme ich meine Haare schonmal gründlich durch.

sheabutter_vorher nachher

Im geschmolzenen Zustand ist die Sheabutter leuchtend gelb und von öliger Konsistenz. Dieser gesellt sich dann ein weiterer Teelöffel Jojobaöl dazu. Dieses Gemisch riecht zum einen typisch ölig durchs Jojobaöl, aber auch recht nussig durch die Sheabutter.

Sheabutter Jojobaöl Haarkur_ZugabenIn letzter Zeit habe ich zur Beduftung noch ein paar Pumpstöße meines geliebten Alterra Limette & Olive Körperöls hinzugegeben, welches dem ganzen einen etwas frischeren Duft gibt, denn nicht nur das Öl zieht quasi ins Haar ein, sondern natürlich auch der Geruch, der allein mit Naturkosmetikshampoos kaum zu überdecken ist und lange im Haar verbleibt. Außerdem „pimpe“ ich das Ölgemisch gern noch mit einem Spritzer reinem Mandelöl und heute habe ich noch einen Klecks meiner Cosnature Tagescreme Wildrose (ohne Alkohol) hinzugegeben, die ich leider nicht mehr fürs Gesicht benutzen kann, da meine empfindliche Haut darauf leider mit Pickelchen reagiert. Das ganze wird mit dem Teelöffel ordentlich durchgerührt und so kanns auch schon losgehen.

sheabutter_fertig

Auftragen, feststecken, einwirken lassen

Zuerst mache ich mir am höchsten Punkt des Kopfs einen Zopf. Ich träufle das Ölgemisch löffelweise etwa eine Hand breit in meine Längen und auch wirklich nur dorthin, dafür aber großzügig, denn dort wird es gebraucht. Übrigens mache ich das kopfüber um wirklich alle Längen im Griff zu haben und alles schön einölen zu können.

sheabutter prewash

Dabei bin ich auch wirklich nicht zimperlich und nachdem ich das Öl überall verteilt habe, kämme ich es mit meiner Bürste nochmals schön ein, was ich immer sehr genieße, denn es flutscht nun so schön. Nun teile ich meine Haare in 2 große Partien und drehe diese ineinander ein. Bevor ich diesen Zopf  dann zu einem Dutt ganz oben auf meinem Kopf feststecke, bekommt die Spitze des Zopfs nochmal eine dicke Extraportion Öl ab, ich tunke ihn nämlich in alles, was sich noch am Boden des Gläschens befindet und wische quasi die wertvollen Reste damit aus. Auf dem Bild links kann man ganz gut erkennen, dass meine Haare förmlich mit Öl durchtränkt sind. Außerdem ganz offensichtlich ist, dass meine Spitzen mal wieder geschnitten werden müssen, was ich nach meiner nächsten Hennapackung auch machen werde und mein frisch erworbener CreaClip Verschnitt wartet schon auf seinen ersten Einsatz.

sheabutter dutt

Die Sheabutter wird sobald sie abkühlt mit der Zeit natürlich wieder fest und schließt quasi alle anderen öligen Zutaten ins Haar ein. Das Haar sollte nun so lange wie möglich Zeit bekommen, um das Öl aufnehmen zu können und da bietet es sich natürlich an, das ganze über Nacht in den Haaren zu lassen. Falls ihr noch längere, schwerere Mähnen als ich zum hochbinden mir Ölkur habt, hat die zauberhafte Nixenhaar eine robuste Frisur für über Nacht vorgezeigt. Zum Schlafen knote ich mir immer ein großes altes Tuch um den Öldutt, damit nichts von dem Öl auf meinem Kissen landet. Meistens mache ich die Kur sonntags am frühen Abend, wenn ich eh nicht mehr das Haus verlasse und wasche sie dann Montag morgens aus, bevor ich mich zur Uni fertig mache.

Auswaschen

Nun kommen wir zum schwierigsten und auch zeitintensivsten Teil, dem gründlichen Auswaschen. Den eingeölten Zopf spüle ich 1-2 mal in einer lauwarmen Wasserpfütze im Waschbecken durch, kämme dabei mit der Bürste im Wasser ein bisschen durch und verteile danach einen ordentlichen Klecks Spülung in meinen Längen. Warum Spülung? Gleiches löst sich ja bekanntlich gern in Gleichem und der Condi macht es etwas leichter, das Öl wieder aus dem Haar zu lösen. Während ich meine morgendliche große Tasse Kaffee schlürfe, hat der Condi Zeit zum Wirken. Danach spüle ich den Conditioner gründlich im Waschbecken aus und wasche meine Haare wie gewohnt zweimals gründlich durch. Es war für mich nach meiner ersten Ölkur ziemlich schwierig zu bestimmen, ob nun alle Reste ausgewaschen sind, aber mittlerweile habe ich ein Gefühl dafür entwickelt, wieviel Shampoo und wieviel Ausspülen nötig sind, damit das Haar nicht strähnig aussieht aber auch nicht so stark gereinigt ist, dass es ausgetrocknet wird und damit die Pflegewirkung wieder dahin. In Sachen Auswaschgrad gibt es kein Universalrezept, das muss jeder selbst herausfinden. Etwas Öl verbleibt immer noch in meinem Spitzen und macht sie schön geschmeidig & glänzend und ich finde, dass dieser Hauch wachsiger Überzug mein Haar auch vorm Austrocknen schützt und ein Trockenwerden der Spitzen zwischen den Wäschen verhindert.

Puh,
das war mein Wort zum Donnerstag und mit meinem Prewash Ölkur-Dutt auf dem Kopf mach ichs mir nun noch ein bisschen gemütlich.
Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen inspirieren konnte. In Sachen selbstgemachte, auf meine Bedürfnisse abgestimmte Kosmetik ist mein Interesse nun  entfacht und ich forsche gerade nach tollen Selbstrühr-Rezepten und hilfreichen Beigaben zum Einarbeiten, sehr spannendes Thema!

Macht ihr auch ab und zu Ölhaarkuren?
Was haltet ihr von selbstgemachter Kosmetik? Kennt ihr tolle Rezepte zum Selbstanrühren?

Lassts euch richtig gut gehen.
Allerliebste, eingeölte Grüße
eure Mexi .)

getestet: CMD Naturkosmetik oder auch „Weniger ist mehr“

cmd1 Kopie2

Oops, I did it again,

hallo ihr Lieben. Ich hatte ja bereits gebeichtet, dass ich kurz vor Ostern im Zuge der Osteraktion bei CMD Naturkosmetik bestellt habe.
Schon so einige Lobeshymnen auf diese Naturkosmetikmarke habe ich gehört und da ich schon seit einiger Zeit nach einem Jojobaöl als Begleiter zu meiner allerliebsten Haarkur-Zauberzutat Sheabutter für meine Overnight-Ölkuren gesucht habe, wurde ich im CMD Onlineshop fündig.
Dieser ist recht minimalistisch und schnörkellos aufgebaut und es springen mir nicht gleich wie sonst in Onlineshops üblich riesige Werbebanner entgegen und es lachen mich auch keine verlockenden Produkte an, die mir suggerieren, dass ich sie unbedingt kaufen muss. Das war auf den ersten Blick erst einmal ungewohnt, aber auch richtig, denn man beschäftigt sich automatisch intensiv mit dem, was hier angeboten wird und noch mehr mit dem, was man wirklich will. Wer sich nicht ganz sicher ist, welche Produktlinie die richtige für den eigenen Hauttyp ist, kann sich bei der Hauttypentabelle über die CMD-Produktlinien informieren.
Vorher habe ich auch mal ein bisschen rumgestöbert und war absolut angetan von der Firmenphilosophie „Weniger ist mehr“, die ich persönlich für meine Hautpflege voll und ganz unterschreiben kann, denn wie ihr vielleicht wisst, habe ich schrecklich sensible (Gesichts-)Haut, die sich sofort rächt und völlig aus dem Ruder gerät, wenn sich in der Zutatenliste zu viele und vor allem „falsche“ Inhaltsstoffe verstecken. Wie schon gesagt, als ich diesen Satz auf der CMD Seite gelesen habe, musste ich schon ein bisschen schmunzeln und diejenigen unter euch, die ebenso von ihrer empfindlichen Haut auf Trab gehalten werden, wissen bestimmt wovon ich spreche. ,)

cmd jojoba1 n

cmd jojoba 2 n

Entschieden habe ich mich für ein Jojobaöl aus erster Kaltpressung, welches ich  in einer 2für1 Aktion für um die 22 € gekauft habe, da es ausgelistet und durch eines aus kontrolliert biologischem Anbau abgelöst wird. Auf den ersten Blick hört sich das erstmal nach einer Menge Holz an, allerdings werde ich mit den 2 x 200 ml meinen Haaren noch sehr laange etwas gutes tun und da ich in meiner Sheabutter-Öl-Haarkurzauberformel für mich den heiligen Gral für meine lange, gefärbte und deshalb schrecklich trockene Mähne gefunden habe, bin ich froh, von gewöhnlicher Haarpflege á la Spülung und Haarkur Abstand nehmen zu können. Vor allem in Naturkosmetik-Haarpflegeprodukten ist zur Haltbarmachung leider oftmals  immer jede Menge Alkohol enthalten, der eine austrocknende Wirkung haben kann.
In meiner Haarpflege nach/ vor der Wäsche kann ich auf Kollege Alkohol getrost verzichten, Details zu meinem Haarzauberrezept und meiner Haarpflegeroutine kommen ganz bald! .)
Natürlich eignet es sich auch zur Hautpflege besonders bei trockener Haut, dazu würde ich aber ein paar Tropfen ätherische Öle dazugeben, um den Duft etwas schnupperfreundlicher zu machen.

 

cmd sandorini Kopie n

Außerdem bestellt habe ich mir die Sandorini Pflegebutter 80g zum Osterpreis von ca. 7,55 €, weil ich den Duft von Sanddorn unheimlich mag und so viele vom Duft des Sandorini Körperöls geschwärmt haben. Ich war sehr neugierig, ob sie vielleicht eine gute Alternative zu meinen geliebten Körperölen ist.
Diese ist übrigens vegan und ICADA-zertifiziert. Die Liste der Inhaltsstoffe ist angenehm kurz und Sheabutter & Kakaobutter bilden die beiden Hauptbestandteile. Die Handhabung ist ganz einfach, denn die Pflegebutter ist schön handlich und man fährt einfach mit dem Stück Pflegebutter, die bei Berührung mit Wärme zart schmilzt, über den gesamten Körper und massiert danach leicht ein.

cmd sandorini 2

Ich finde sie sehr praktisch, weil man nicht ständig nach der Ölflasche greifen muss und sich so nach dem Duschen richtig flott eingecremt hat. Sie zieht im Vergleich zu einem Körperöl zwar nicht ganz so schnell ein, die Pflegewirkung ist dafür aber absolut vortrefflich: meine Haut wird wunderbar gepflegt und richtig schön streichelweich. Leider hatte ich mir von dem Duft etwas mehr versprochen, dieser ist aber nach kurzer Zeit kaum noch präsent und riecht eher zitronig als fruchtig nach Sanddorn. Die anderen erhältlichen Düfte wie zum Beispiel Vanille, Rose oder Schoko sind für meinen Geschmack wahrscheinlich weiter vorn. Man kann sie übrigens auch als Badezusatz und als Massageöl verwenden und letzteres werde ich demnächst unbedingt ausprobieren, weil sie nicht ganz so flutschig ist wie ein Öl.
Falls ihr trockene Haut habt, oder euch/ eure Liebsten einfach mal verwöhnen wollt, kann ich euch diese Pflegebutter wirklich wärmstens empfehlen.

Was von mir in diesem Beitrag bisher totgeschwiegen wurde, aber definitiv ins Auge fällt, ist die Optik der Produkte, die zugebenenermaßen äußerst minimalistisch gehalten ist. Ich muss ganz ehrlich gestehen, hätte ich sie so im Laden stehen sehen, weiß ich gerade nicht, ob sie mich als Endzwanzigerin zum Kauf angeregt hätten, denn es ist ja so: der erste Eindruck zählt und dieser hier kommt ein wenig angestaubt daher. Wie ich finde hat CMD hier in puncto Produktgestaltung wirklich noch ein bisschen Luft nach oben. ,)
Dennoch bin ich absolut angetan vom CMD-Gesamtkonzept & der überzeugenden Qualität meiner Bestellung und sehr geneigt, weitere Produkte zu verwenden.
Wer jetzt auch neugierig geworden ist und vielleicht schon überlegt eine Bestellung aufzugeben, dem nützt vielleicht auch dieser Gutscheincode über den ich als angemeldete Beautytester.de-Nutzerin  gestolpert bin. Dieser beschert euch bis Ende April kostenlosen Versand und 5€ Rabatt (25 € Mindestbestelltwert).

Der Versand ist bei CMD ab 25€ Bestellwert kostenfrei.
Meine Bestellung kam ordentlich verpackt und wohlerhalten bei mir an und auch die Lieferzeit war trotz Ostergeschäft sehr kurz: ich habe am späten Montagnachmittag bestellt und am Mittwoch hat der Postbote schon geklingelt.

Kennt ihr CMD Naturkosmetik?
Habt ihr schonmal CMD Produkte verwendet?
Wie wichtig ist euch die Optik eurer Kosmetik-Objekte der Begierde?
Kauft ihr Kosmetik online?


Viel Spaß beim Stöbern!

Sonnigst
eure Mexi.

gestetet: Mirapodo

mira Kopie

Ihr Lieben,

ich habs getan
und zum ersten Mal Schuhe beim Mirapodo Onlineshop bestellt, denn ich musste es tun. ,)

Eigentlich bin ich, gerade wenn es um Kleidung und Schuhe geht, nicht so der Onlineshopper, da ich mich von Verarbeitung und Passform der Objekte meiner Begierde gern vor Ort überzeuge bevor ich etwas kaufe. Klar habe ich auch schon Schnäppchenjagd online bei H&M gemacht, aber gerade beim Sitz von Schuhen und meiner seltsamen Schuhgröße von 38/39 war ich da immer skeptisch.
Nun kam es so, dass ich tatsächlich beim Frauentagsgewinnspiel von Mirapodo einen 100 € (!!!) Gutschein gewonnen habe. Ich konnte es selbst nicht fassen, als ich im Spamordner meines Postfachs eine Gewinnbenachrichtigung fand. Zu allem Überfluss gab es am vergangen Wochenende durch den feierlichen Höhepunkt der Mirapodo Geburtstagswoche zusätzlich noch 30% Rabatt auf Pumps und Sneakers und was soll ich sagen, da gab es dann auch bei mir kein Halten mehr.
Ich habe mich also durch eine riesige Auswahl an Marken und Schuhen geklickt und konnte mich erst gar nicht so recht entscheiden. Groß ist auch das Spektrum an höherpreisigen Schuhe namhafter Marken. Wer also einen etwas exklusiveren Schuhgeschmack hat, wird hier bestimmt schnell fündig. Ich lege beim Kauf von Schuhen immer besonders viel Wert auf die Qualität & Verarbeitung, denn wenn ich mal ein Paar gefunden habe, was mir gefällt, möchte ich natürlich auch etwas länger etwas davon haben und zu 99% kaufe ich Schuhe aus echtem Leder, die ich dann hege und pflege und wenn nötig beim Schuster meiner Wahl wieder aufpäppeln lasse.

Meine Wahl fiel zuerst auf ein paar sehr lässige Aces of London Stiefeletten, die aber leider überhaupt nicht mehr verfügbar waren. Ein bisschen getrübt war meine Stimmung dann schon und eine wirkliche Alternative zu diesen tollen Tretern habe ich leider nicht gefunden und mir gewünscht, diese niemals gesehen zu haben. Verliebt habe ich mich dann in 2 andere Paare für echte Ladies: ein paar tolle Tamaris Peeptoes (Preis: 49,95) und übergalaktisch schöne Pumps von Clarks (Preis: 62,97€). Geholfen hat mir bei meiner Entscheidung neben den Bildern der Rundumansichten vor allem die sehr ausführliche Artikelbeschreibung und die genauen  Angaben zu den Schuhen (Absatzhöhe, Material), die mir ein recht genaues „Abchecken“ aus der Ferne ermöglicht haben. Die Bestellung lief absolut unproblematisch; mein Gutschein hatte einen Mindestbestellwert von 100 €, den ich natürlich etwas überschritten habe. Die knapp 13 € Differenz habe ich via Paypayl bezahlt, möglich wäre aber auch Rechnung, Bankeinzug oder Nachnahme gewesen.

Sehr positiv war ich vom sehr freundlichen Kundenservice und dem prompten Versand überrascht. Ich habe meine Bestellung Freitag Nachmittag abgeschickt und Montag Mittag  kam mein Paket mit Hermes an. Dank Link mit Sendungsverfolgung konnte ich den Status meiner Lieferung jederzeit einsehen. Außerdem klasse finde ich, dass der Versand und Rückversand generell kostenlos ist und dass es eine kostenlose Servicehotline gibt. Auch auf meine Mailanfrage zu den Bedingungen des Gutscheins habe ich sehr schnell Antwort erhalten.
Der Kundenservice bei Mirapodo kann sich also wirklich sehen lassen.

Mit meinem Einkauf bin ich rundum zufrieden, nein eigentlich bin ich sogar überglücklich! Beide Pumps sind einwandfrei verarbeitet und von der Qualität so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Clarks Pumps haben obendrein auch noch ein traumhaftes Fußbett.
Meine neuen Schühchen wollen nun ganz dringend raus und stehen hier ganz traurig herum, wann kommt denn jetzt eigentlich endlich der Frühling?! ,)

Zugegeben, wahrscheinlich hätte ich mit meinem begrenzten Studentenbudjet niemals so beherzt zugeschlagen, weil ich schon zusehen muss, wie ich mir mein sauer verdientes Geld einteile, aber ich bereue nichts und genieße diesen kleinen Luxus, den mir der Zufall einfach so beschert hat.

Achja, ich muss euch gestehen, dass ich es übrigens schon wieder online getan habe, diesmal aber keine Pumps.

Ich konnte nicht anders und deshalb an dieser Stelle noch ein kleiner Tipp:
bei CMD Naturkosmetik gibt es noch bis zum 1.4. 15% Osterrabatt & kostenlosen Versand bei einer Bestellung ab 35 €.
Ich war eh auf der Suche nach einem schönen natürlichen Öl für meine Overnight-Haarkuren und habe mir ein Jojobaöl gegönnt. Als Schmankerl bin ich gespannt, was die Sandorini Pflegebutter so zu bieten hat, da viele von dem Duft so schwärmen. Mehr dazu, wenn der Postmann mich wieder glücklich gemacht hat.

Kauft ihr regelmäßig Kleidung und Schuhe online?
Seid ihr Onlineshopaholics und wenn ja, was kauft ihr online? Wie siehts aus mit Online-Kosmetikshopping?
Habt ihr Lieblingsonlineshops?

Verzauberte Grüße
eure Mexi