vegane dekorative Naturkosmetik von Sante


Neulich habe ich mir in meinem Bioladen die neuen Naturtalente von Sante angeschaut.
Im Mai diesen Jahres wurde die dekorative Kosmetik von Sante kräftig überarbeitet.
Neben den zahlreichen Neuprodukten kommt die Kosmetiktheke nun deutlich frischer, farbiger und schnieker daher. Der frische Wind, der sich schon bei den letzten Limited Editions ankündigte, zieht nun durchs gesamte dekorative Sortiment und ist wie ich finde durchaus einen Blick wert.
Ich habe ein paar Blicke mehr riskiert und die neue vegane dekorative Kosmetik von Sante aufgelistet.

Augen
Mademoiselle Sensitive Mascara
Curl Extend Extreme Mascara
Big Catwalk Lashes Mascara
Mini Makes Mega Lashes
Fresh Volume Mascara
Mascara Volume 01, 02
Mono Shade 01, 02, 03, 04, 05, 06
Liquid Eyeshadow Base
Eyeshadow Base Loose Powder
Eyeliner Pencil No. 00, No. 01, No. 04, No. 06, No. 07, No. 10

Augenbrauen & Wimpernpflege
Eyebrow Talent Kit
Tinted Brow Talent 01, 02
Clear Lash & Brow Talent
Lash Balm
Lash Extension

Teint
Camouflage Concealer 01, 02
Correcting Concealer
Matte Matt Evermat Mineral Make Up 01, 02, 03
All Day Moisture 24h Fresh Skin Foundation 01, 02, 03
Compact Make Up 01, 02, 03
Compact Powder 02, 03
Soft Cream Foundation 01, 02, 03
CC Cream 10, 20, 30
Loose Matte Mineral Powder 01, 02
2in1 Contouring & Bronzer Powder 01, 02

Lippen
Lip Lacqueur 01 style me nude
Nourishing Lip Base
Nourishing Lip Peeling

meine Eindrücke
Ich finde den Relaunch der neuen dekorativen Produkte wirklich gelungen und auch wenn es in Sachen Lippenrot und Blush ein bisschen mau aussieht, sind doch einige wirklich spannende vegane Sachen dabei, zum Beispiel die Madmoiselle Sensitive Mascara, die gänzlich unbeduftet ist und mich von der Haltbarkeit absolut überzeugt hat (hurra!). Ich mag die Sante Mascaras sowieso sehr gern – um so toller, dass all die neuen Mascaras vegan sind.
Die Farben der neuen Mono-Lidschatten sind überaus tragbar, gut pigmentiert und schön samtig. Auch die Texturen der Concealer, Make Ups und Teintschmeichler finde ich toll und werde da demnächst nochmal einen Blick drauf werfen.
Insgesamt wirkt das Sortiment hochwertiger und das, obwohl die Preise nun im Vergleich deutlich günstiger sind. Vor allem für die Neulinge im Sortiment bezahlt man teils nicht viel mehr als für alverde & Co, hier hat sich einiges getan.
Mehr zu den neuen Sante Naturtalenten findet ihr auch bei 50 Percent Green, Natürlich Schöner und auf sante.de.

Habt ihr euch das neue dekorative Sante Sortiment schon angeschaut?
Wie gefallen euch die neuen Sante Naturtalente?


Advertisements
purobio Lippenstift Vivaness 2017

bunte Neuigkeiten von der Vivaness 2017 Teil I

Vivaness Biofach Halle 7a 2017
Alle Jahre wieder kommt der Februar und mit ihm viel Trubel & Neues in der Naturkosmetik Branche. Letzte Woche war es wieder soweit: die internationale grüne Szene traf sich in Nürnberg auf der Vivaness, um über aktuelle Naturkosmetik Trends und neue Produkte & Marken ins Gespräch zu kommen.

Für mich war es der vierte Besuch auf der Vivaness und auf den ersten Blick schien eigentlich alles wie immer: eine lange Liste mit Terminen und „Muss ich hins“, spannende Einblicke in Marken und die Menschen dahinter und unfassbar viele Neuigkeiten, für die man jedes Jahr gefühlt doch irgendwie viel zu wenig Zeit hat. Ich blicke zurück auf sehr intensive Gespräche und je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr wird mir klar, dass rückblickend im Vergleich zu den ersten Jahren doch ein bisschen was anders war.
Zum einen das Verhältnis Marke-Blogger. Sicherlich spielt dabei auch der Umstand, dass man nach ein paar Jahren Bloggerei anders auf eine Marke zugeht, eine Rolle, jedoch scheint es so, dass Marken so langsam begriffen haben, was wir, die über Kosmetik Schreibenden, machen und immer mehr den ernsthaften Austausch auf Augenhöhe mit uns suchen und nutzen.
Zum anderen scheint sich die Naturkosmetik immer selbstverständlicher an aktuellen Themen & Trends und vor allem am Bedürfnis der Konsumenten zu orientieren.
Naturkosmetik ist dynamischer denn je.

Ich habe viel gesehen, geschnuppert & gestaunt. Da es ein bisschen mehr geworden ist, habe ich thematisch in Dekoratives & Deo und in Pflege unterteilt und zwei Posts draus gemacht.
Ich nehme euch nun mit auf einen kleinen Schnelldurchlauf durch meine Highlights, los gehts mit meinen bunten und duften Entdeckungen, zu Teil zwei gehts hier entlang.

BAIMS Natural Make Up
Baims Make Up Vivaness 2017
Ich fange gleich mal mit der für mich größten Überraschung in der Breeze an, nämlich der dekorativen Kosmetik von BAIMS, die nach dem Mädchennamen der Gründerin Luisa benannt ist. Diese noch sehr junge deutsch-brasilianische Marke hat bei mir tatsächlich ganz schön baim gemacht und ist durchweg vegan und Ecocert-zertifiziert. Hier treffen seidige, sehr ordentlich pigmentierte Texturen auf absolut tragbare und erwachsene Faben, die in dem schnieken Bambus-Packaging mit Refill-Option gleich noch viel toller aussehen. Die Palette ist breit: von der BB Cream über den cremigen Flüssigconcealer, Lidschattenduos- und Quattros, einem genialen Primer mit Samt-Finish bis hin zu Serum und Gel Eyeliner ist alles dabei. Starke Farben, tolle Texturen, nachhaltiges Verpackungskonzept, kaum/teils keine Beduftung der Produkte (yay!), 100% vegan und Qualität, die überzeugt. Ich war so baff und ging glatt noch ein zweites Mal am Stand vorbei um herauszufinden, wem ich denn jetzt dazu gratulieren kann, das alles derart perfekt auf die Spitze getrieben zu haben. Ich bekam augenzwinkernd zur Antwort, dass das gar nicht das Ziel war. Na gut, gratuliert habe ich trotzdem.
Die Produkte sind seit Sommer 2016 in Brasilien am Markt, werden aktuell allerdings noch nicht in Deutschland vertrieben. Ich will doch hoffen, dass sich das bald ändern wird. Bis dahin könnt ihr schonmal bei BAIMS.de herumstöbern.

boho Green Make Up
boho Make Up Vivaness 2017
Ein weiterer bunter Farbklecks in der Breeze war die dekorative Kosmetik von boho, ebenfalls eine noch recht junge Marke aus Frankreich.
Vor allem die kunterbunte und breite Vielfalt an gut pigmentierten und veganen Lidschattenfarben fiel mir sofort ins Auge, erhältlich ist vom Kajal bis zum 7-free Nagellack außerdem alles, was das Herz begehrt. Die Produkte sind cosmebio-zertifiziert und kommen in hübschen festen Karton-Döschen aus recyceltem Papier daher, ein wahrer Augenschmaus ist auch die runde wiederbefüllbare Palette aus Holz mit 8 Lidschatten.
boho steht schon mit einem Bein auf dem deutschen Markt und ist erhältlich bei Stararoma, dort findet ihr übrigens auch eine Liste des veganen Boho Sortiments.

Purobio
purobio Lippenstift Vivaness 2017
Ich weiß noch, wie ich letztes Jahr auf der Vivaness geguckt habe, als ich zum ersten Mal meinen Finger in einem puroBIO Lidschatten und den großartigen Primer auf dem Handrücken hatte. Vorher hatte ich noch nie etwas von der Marke aus Italien gehört und dann schlug sie 2016 ganz schön ein auf dem deutschen Markt. Auch hier hat sich einiges getan, der neue bunte Reigen wurde in einem Extra-Aufsteller präsentiert. Darunter vier neue Blushes (alle vegan), knallige Lidschatten, (nudefarbener) Kajal, Lippis und ein transparenter Phantom-Schminkstift für perfekte Konturen an Augen und Lippen. Die Lippenstifte sind nun nicht mehr in Stiftform, sondern in der klassischen Lippenstifthülse zum Herausdrehen verpackt. Außerdem gibts jetzt auch allerlei verschiedene Lippenbalsame und sogar einen leicht getönten Lip Balm im puroBIo Sortiment.

veg-up
veg-up vegan Make Up Vivaness 2017
veg-up habe ich im letzten Jahr verpasst, ein klarer Fall von entsetztem „Echt jetzt, die waren da?“-Gefühl im Nachhinein. Um so besser, dass ich dieses Jahr die Gelegenheit hatte, ein Auge über die komplett vegane Dekolinie dieser kleinen Marke aus Italien werden konnte. Auch hier wird auf nachhaltiges Packaging gesetzt, die Verpackungen der bunten Lidschattenduos, Blushes und Puder sind zum Großteil aus festem Karton aus recyceltem Material. Die Puder- und Teintprodukte fand ich eine Idee zu dunkel für Blassnasen wie mich, dafür fand ich die neuen fünf Flüssig-Eyeliner in lila, bronze, grün, blau und anthrazit wirklich gelungen. Auch die sieben verschiedenen Liquid Lipsticks sahen sehr verlockend aus.
Bislang gibt es leider noch keinen Vertrieb für Deutschland, im hauseigenen veg-up Shop könnt ihr euch aber schonmal Appetit holen.

Weleda
Weleda getönter Lippenbalsam Vivaness 2017
Juchu, getönte vegane Lippenpflege! Als ich neulich plötzlich über Bilder der Balms bei Instagram stolperte, dachte ich ja, ich kuck nicht richtig, aber ja, da hätten wir nun also das erste dekorative Produkt aus dem Hause Weleda. Die Farben nude, rose und berry red wirken sehr natürlich, fühlen sich angenehm leicht auf den Lippen an und geben ordentlich Glanz, wobei mir der zarte Beerenton am besten gefallen hat. Soweit ich weiß, gibt es die neuen Lip Balms auch schon bei dm.

The Ohm Collection
The Ohm Collection Vivaness 2017
Deodorants mit Natron erfreuen sich ja schon seit längerem großer Beliebtheit, allerdings kannte ich sie bislang eher in Form von Deocremes- oder Sticks. Ganz ohne cremige Basis kommen die Deos in Puderform von The Ohm Collection aus, die es in neun verschieden Duftrichtungen gibt. Neben Natron als aktive Substanz gegen Geruch bestehen sie aus Maca und Amethystpulver beduftet mit verschiedenen ätherischen Ölen. Ich habe mich bei den Jungs aus Holland einmal durchs Sortiment geschnuppert und blieb natürlich sofort an den intensiv duftenden Blumenpülverchen von Jasmin und Gardenia hängen, auch die süßliche Kokosvariante fand ich sehr verlockend.
Meinen Bikini, einen Cocktail und Strand bitte. Jetzt.

Ben&Anna
Ben & Anna Deodorant Vivaness 2017
Brandneu sind die Deos von Ben&Anna, die mich sehr an die Deos von Schmidt’s erinnern. Sie kommen ebenfalls im Glastiegel bzw. in Stickform daher und auch die fünf erhältlichen Duftrichtungen dürften euch bekannt vorkommen. Die Deos wurden am Stand tatsächlich als „wie Schmidt’s, nur besser“und weniger crunchy vorgestellt, sie sind Icada-zertifiziert und natürlich habe ich sofort zu meinem alten Liebling Ylang Ylang + Calendula gegriffen und staunte nicht schlecht über die intensive Vanillenote, welche ich von meinem Schmidt’s Deo nicht kannte, die hier aber ganz deutlich herauskommt. Bis auf die süßliche Ylang Calendula Interpretation bleiben die anderen drei Düfte und die parfumfreie Version dufttechnisch recht nah am Original.
Erhältlich sind sie seit letzter Woche im hauseigenen Shop bei Ben-Anna.com

Acorelle Deosticks
Acorelle Deostick Vivaness 2017
Ha, einen hab ich noch. Ihr seht schon: in Sachen Natrondeo und fingerfreiem Auftrag hatte die Vivaness dieses Jahr einiges zu bieten. Da ich die Acorelle Düfte wirklich mag, hab ich mich schon im Vorfeld auf den neuen Deobalsam gefreut und musste ein bisschen schmunzeln, als ich im Gespräch am Stand einmal mehr auf das Thema Schmidt’s Deodorant kam. Auch hier versucht wurde, eine bessere Formulierung zu finden, die sich schön fein auf der Haut anfühlt und auch bei wärmeren Temperaturen nicht schmilzt. Die Deos sind recht fest und werden durch Anfeuchten (wichtig!) der Oberfläche des Sticks vercrembar. Sie fühlen sich auf der Haut ein bisschen so an wie eine Mischung aus Puder und Deocreme, nicht so trocken wie Puder und längst nicht so cremig wie Deocreme. Sie sind in den Varianten Wacholder & Minze, Zitrone & grüne Mandarine, Ylang & Palmarosa und ohne Duft (von links nach rechts) erhältlich, wobei mir die zitrisch-blumige Ylang und und die Variante mit Pfeffi natürlich am besten gefallen haben.

Das war es erstmal mit dem ersten Streich, der zweite Teil meiner Vivaness Neuigkeiten folgt in den nächsten Tagen.
Bis dahin könnt ihr euch schonmal zu den anderen Vivaness-Posts bei Pretty Green Woman, Washing Green, Schminkumstellung, Good For NatureNaturlily, Conscious lifestyle of mine, Ginger & Aloe, TerraVeggia, Alabaster Blogzine, PuraLiv & Beautyjagd rüberklicken, wenn ihr mögt.

Kunterbunte Grüße,
Mexi

mein MakeUp-Täschchen bei Beautyjagd

make up täschchen Beautyjagd
Vielleicht kennt ihr die Mitmach-Aktion bei Beautyjagd schon, vielleicht auch nicht, deshalb hier & jetzt nur ein ganz kurz kurzer Hinweis in eigener Sache:
Ich habe mein MakeUp Täschchen ausgepackt und für euch zusammengefasst, zu welchen Dingen ich schminktechnisch derzeit immer wieder gern greife. Ich habe diese Reihe sehr freudig mitverfolgt und wenn es nach mir ginge, könnte sie noch ewig so weitergehen, da ich es sehr spannend und inspirierend finde, auf welche Produkte und Kniffe andere Greenbeauties schwören. Da die Reihe schon seit Anfang des Jahres läuft, gibts dort schon so einige Täschchen zu sehen, mit ganz vielen Inspirationen! Bei Beautyjagd könnt mein Täschchen ab sofort inspezieren und ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut: mein Schminkinventar *klick*

Viel Spaß beim Schmökern! .)

coming soon: alverde LE Mix & Match

alverde Mix & Match LE 2014
Ihr Lieben,
seit Montag steht die die letzte alverde LE reduziert im Dm, zumindest die allerletzten Reste davon, denn bei meinem Dm ist sie schon völlig ausgeräubert und kam wohl mehr als gut an.
Heute in genau einer Woche, also am Donnerstag den 6.3.2014, wird es eine neue Limited Edition geben: die Mix & Match LE, welche übrigens diesmal auch in Österreich zu haben sein wird.

Die Box + Rouge
Die Basis dieser LE bildet eine kleine magnetische Leerpalette in alverde-typischen Grün mit integriertem Spiegel, welche bereits ein Rouge in drei möglichen Farbnuancen Coral, Rosé und Berry (alle leider nicht vegan) beinhaltet.
Preis je Box inklusive Rouge mit ca. 4,6g Inhalt: 4,95€

9 magnetische Monos
Bestückt wird diese Box von euch selbst nach eurem Belieben, denn ihr könnt zwischen neun verschiedenen (schimmernden) Lidschatten wählen: Nature, Sand, Purple, Terra, Bronze, Graphit, Heaven, Pearl und Smoke (alle vegan). Diese Lidschattenmonos kommen in kleinen rechteckigen Pfännchen und es passen neben dem Rouge vier weitere Lidschatten eurer Wahl hinein, beziehungsweise insgesamt sechs, falls ihr eine reine Lidschattenpalette basteln wollt. Diese könnt ihr dank Magnetfunktion beliebig austauschen und auf eure Farbgelüste abstimmen.
Preis pro Lidschatten-Pfännchen mit ca. 2,2g Inhalt: 2,95€

alverde Mix & Match LE 2014 palette magnetisch

To mix or not to match? 
Gerade durch den Mangel an schönen Lidschattenpaletten im Naturkosmetikbereich trifft diese LE-Idee wie ich finde absolut ins Schwarze und ich kann nur immer wieder lobend erwähnen, dass sich die Macher immer wieder schöne Sachen einfallen lassen, auch wenn diese leider limitierte Box jetzt schon nach Refills schreit, denn in der Wiederbefüllbarkeit steckt ja der eigentliche Sinn solcher auf Fortsetzung angelegten Zauberkisten.
Die Rougefarben sehen interessant aus, besonders Berry scheint mir dem Vorschaubild nach eine Farbe zu sein, die ich noch nicht in meiner Sammlung hätte. Was die Auswahl der Lidschattentöne angeht, scheinen sie durchaus tragbar zu sein und haben viele natürliche und helle Basistöne- und Nuancen dabei (siehe Swatches), wenngleich ich jetzt schon weiß, dass ich mit dem blauen Lidschatten wohl nichts anfangen kann. ,) Alle weiteren werde ich mir aber bestimmt mal angucken und es dann von der Pigmentierung und der Farbwirkung abhängig machen, ob ich mir eine Box zusammenstellen werde oder nur die Idee dahinter bewundere, denn ein Selbstzusammenstellen von Lidschatten in der Drogerie kam mir bislang noch nicht unter, voll toll!
Summa Summarum kommt man mit einer voll befüllten Palette mit einem Rouge und vier Lidschatten auf 16,75€, was ich absolut okay finde, zumal die alverde Monos regulär preislich genau gleich sind und in den Pfännchen der LE sogar noch mehr enthalten ist. Schade eigentlich, dass diese laut alverde Facebookseite alle schimmern, denn ich hätte mich auch sehr über ein paar matte gefreut und verbleibe erstmal voller Spannung, bis ich mich in einer Woche auf die Tester am Display stürze.

Was haltet ihr von dieser Idee/ Werdet ihr euch eine eigene alverde Palette basteln?
Kennt ihr tolle (Naturkosmetik-)Lidschattenpaletten oder habt ihr euch längst eure eigene zusammengestellt?
Was tragt ihr lieber: matt, schimmernd oder beides?

Allerliebste Grüße
Mexi

MM_Display_Vorschau

Coming soon: alverde LE „Vintage Rose“

alverde vintage rose LE

Hallo ihr Lieben,
kaum verabschiedet sich die letzte alverde LE „Elegant Dark“ von uns, schon steht die neue LE „Vintage Rose“ in den Startlöchern, welche genau heute in einer Woche (ab Donnerstag, 23.1.2014) bei Dm erhältlich sein wird. Erste Eindrücke und Swatches findet ihr bereits bei Julies Beautyjagd.
Wie der Name schon vermuten lässt, widmet sich diese limitierte Edition eher den zarten Farben und kommt mit einer ordentlichen Portion verspielter Weiblichkeit daher.

Es erwartet uns eine großzügig sortierte LE, die neben der dekorativen Kosmetik (Lippenstifte, Rouges & allerlei Farbspiel für die Augen) außerdem mit drei pflegenden Produkten überrascht:

MascaraMascara Shimmer + Shine, Preis: 3,45 € [8ml Inhalt]
Die transparente Mascara mit Wildrosen- und Mandelextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau kann solo als auch auf die bereits getuschten Wimpern aufgetragen werden. Er verleiht Schwung und bezaubernde Schimmereffekte; getuschte Wimpern erhalten glitzernde Akzente.
[nicht vegan]

EyelinerEyeliner in zwei verschieden Nuancen
Ein natürlicher Lidstrich macht den Vintage-Look komplett. Der Eyeliner mit Jojobaöl aus kontrolliert biologischem Anbau kann dank seines feinen Applikators präzise aufgetragen werden. Für einen besonders nostalgischen Augenaufschlag kann der Lidstrich noch über den äußeren Augenwinkel hinaus gezogen werden.
Den Eyeliner gibt es in den Varianten Vintage Nude [vegan] und Vintage Rose
[nicht vegan].

KajalstifteKajalstifte in vier verschieden Nuancen, Preis: 2,25€
Der Kajalstift in den verträumten Vintage-Farben lässt sich präzise am Auge auftragen. Für nostalgisch schöne Augenblicke!
Mit dem integrierten Anspitzer im Stiftende lässt sich die Mine nach Bedarf formen.
Den Kajalstift gibt es in den Varianten Vintage Brown, Stylish Green, Classic Grey und Original Black.
[alle nicht vegan]

LidschattenLidschatten Monos in vier verschieden Nuancen, Preis: 2,25€
„Roses are red, violets are blue, sugar is sweet and so are you.”
Zarte Lidschattenfarben, die an ein Rosenbouquet erinnern. Es lassen sich dezent nostalgische Make-up-Looks kreieren. Mit Rosenquarzpulver. Die Rezeptur mit Kamillenblütenextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau und Bisabolol sind besonders sanft zu der empfindlichen Haut um die Augen.
[Innocent White & Vintage Taupe sind vegan, Passion Pink & Valentines Rose sind nicht vegan]

Mousse RougeMousse Rouge in zwei verschieden Nuancen, Preis: 3,25€ [5,5g Inhalt]
Die luftig leichte Textur des Mousse Rouges lässt sich sanft auf den Wangen verteilen und verleiht eine rosig warme Wangenbetonung. Einfach mit den Fingern eine kleine Menge entnehmen und auf den Wangenknochen auftragen. Mit Jojoba- und Aprikosenkernöl aus kontrolliert biologischem Anbau.
Das Mousse Rouge gibt es in dien Varianten Sweet Rose und Deep Rose.
[beide vegan]

LippenstifteLippenstifte in drei verschieden Nuancen, Preis: 2,95€ [5,5g Inhalt]
Satte Farben für einen Vintage-Kussmund mit Jojobaöl aus kontrolliert biologischem Anbau und Shoreabutter. Den Lippenstift von der Mitte nach außen auftragen.
Den Lippenstift gibt es in den Varianten Sweet Kiss, Velvet Kiss und Softly Rose.
[alle drei nicht vegan]

ReinigungspuderReinigungspuder, Preis: 3,95€ [40g Inhalt]
Mit seinem zarten Schaum befreit das Reinigungspuder die Haut sanft von Make-up, Schmutzpartikeln und überschüssigem Talg; geeignet für ölige und fettige Haut. Anwendung: Eine kleine Menge des Puders in die Hand streuen und mit etwas Wasser aufschäumen. Anschließend auf dem Gesicht verteilen und einmassieren. Augenpartie aussparen und mit warmem Wasser abspülen. Eine gereinigte Haut ist die optimale Grundlage für den Vintage-Look.
[vegan]

RosengelRosengel für Gesicht und Dekolleté, Preis: 3,25€ [15ml Inhalt]
Das Rosengel mit Wildrosenextrakt und Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau setzt rosig schimmernde Akzente auf Gesicht und Dekolleté. Der zarte Rosenduft betört die Sinne. Einfach eine kleine Menge aus dem Spender entnehmen und nach Belieben auf der Haut sanft verteilen.
[vegan]

HandbutterHandbutter mit Rosenduft, Preis: 2,95€ [50ml Inhalt]
Aloe Vera und Glycerin versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und verleihen ein seidig-glattes Gefühl sowie einen angenehmen Duft nach Rosen. Die Rezeptur mit Sheabutter und Wildrosenöl aus kontrolliert biologischem Anbau schenkt sehr trockenen Händen reichhaltige Pflege.
[vegan]

Mich persönlich spricht diese neue LE von den Farben und Produkten deutlich mehr an als die Vorgänger LE und macht mir jetzt schon ein bisschen Lust aufs frühlingserwachen. Besonders interessant finde ich die Lippenstifte, die mir in ihren feminin-roten Farben sehr tragbar erscheinen. Die (typisch alverde) zuckersüßen Monos, das Rosengel und vor allem das Reinigungspuder werde ich mir in jedem Fall auch anschauen. Gespannt bin ich außerdem auf die Textur der beiden Mousse Rouges.

Wie gefällt euch die neue alverde LE?
Spricht euch auch etwas besonders an/ seid ihr gespannt auf ein bestimmtes Produkt?
.)

Liebste Grüße
Mexi

PS: Solltet ihr noch etwas aus der alten LE haben wollen, dann soltet ihr schnell zuschlagen. Ich war gestern bei Dm und habe vergeblich nach den neuen Baby Plegetücher von alverde gesucht, bin dafür aber über den um 50% reduzierten Aufsteller der Elegant Dark LE gestolpert und mir kurzerhand schnell noch das Mattierende Puder für schmale 1,95€ gesichert.

Dauerbrenner: meine Beauty Favoriten 2013

beauty favoriten 2013 herzchen

Hallo ihr Lieben,
2013 war fürwahr ein sehr interessantes Beautyjahr für mich.
Ich habe viele Naturkosmetikprodukte entdeckt, die mich sehr begeistert haben, meinen Haut- Haar- und auch den Gemütszustand sehr positiv beeinflusst haben und mich genau deshalb aus gutem Grund begleiten durften und dürfen. Umgestellt habe ich meine Gesichts- und Körperpflege bereits im letzten Jahr auf Naturkosmetik, im vergangen Jahr habe ich die Umstellung mit Ausnahme einiger dekorativer Produkte auch auf alles andere ausgeweitet.
Ich zähle mich selbst nicht wirklich zu denen, die so sehr auf die in Beautykreisen manchmal inflationär gehandelten Favoriten-Posts abfahren. Dennoch finde ich den Jahresfavoritengedanken sehr spannend, da es schon etwas heißen muss, wenn ich über einen längeren Zeitraum immer wieder gern zu gewissen Produkten greife und um genau diese soll es nun gehen.

Es ist nun also endlich an der zeit, ein kleines, ähm ausgedehntes Resumée zu ziehen,
darf ich vorstellen:
meine Beauty-Liebhaber des Jahres 2013!

beauty favoriten 2013 pflege reinigung deo herz

Im Bereich Reinigung & Pflege haben sich einige Produkte in mein Herz geschlichen.

Martina Gebhardt Eye Care & Rose Care Eye Fluid
Meine Augenpflege wird ganz eindeutig von Martina Gebhardt dominiert.
Da meine Augenpartie sehr pflegebedürftig ist, braucht sie besondere Zuwendung, welche mich teils schier in den Wahnsinn getrieben hat. Zu oft haben meine Augen getränt und mir regelmäßig mein mühevoll aufgepinseltes Augen Make Up ruiniert, oft auch völlig unvermittelt. Dies hat sich durch Weglassen meiner Augencreme-Experimente deutlich verbessert, aber ohne wollte ich dann doch nicht sein. Um so besser, dass ich diese beiden Schätzchen gefunden habe. Die Eye Care ist eine sehr (!) reichhaltige Augencreme, die gleich nach dem Auftragen auf der Haut schmilzt und meiner Haut abends ordentlich Pflege verpasst. Großes Plus: sie ist ohne ätherische Öle und reizt meine empfindlichen Äuglein keine Spur. Da sie mir für tagsüber unter dem Concealer etwas zu fettig ist, habe ich mir außerdem das Rose Eye Care Fluid zugelegt. Ich lieeebe die milchige Konsistenz des Fluids, welches wunderbar feuchtigkeitsspendend ist und morgens nach dem Cremen angenehm schnell wegzieht.

not.a.sponge* Reinigungsschwamm
Zur Gesichtsreinigung verwende ich morgens unter der Dusche nur Wasser und meinen Konjacschwamm. Konjacschwämme habe ich dieses Jahr als sehr sanfte Möglichkeit der Gesichtsreinigung für mich entdeckt und er erweckt meine müde Haut am frühen Morgen ganz hervorragend zum Leben, ohne dabei zu reizen. Der Volcanic Power von not.a.sponge* Reinigungsschwamm hat mich vor allem wegen seiner Feinporigkeit und der weichen Performance überzeugt. Probiert habe ich auch schon den Konjac Sponge von Jislaine, der zwar deutlich günstiger ist, dafür aber im Hautschmeichelfaktor dem Exemplar von Pacific Spirit nicht das Wasser reichen kann.

Gentle Cleansing Melt von evolve
Zum Entfernen meines Make Ups setze ich gern auf Produkte, die diese manchmal unbequeme (weil oft späte) Prozedur möglichst schnell und in einem Schritt schaffen, ohne ein zusätzliches Entfernerprodukt fürs Augen Make Up einsetzen zu müssen. Die Gesichtsreinigung mit Seife hat meiner Gesichtshaut zwar sehr gut getan, dennoch musste ich dabei immer zum zusätzlich zum AMU-Entferner greifen, da Seifenschaum im Auge wirklich nicht spaßig ist und dieser leider gerade meinen wasserfesten Lidstrich als härteste Kür eher verschmiert als entfernt hat. Das cremige Gentle Cleansing Melt begeistert mich durch seine übersichtliche INCI-Liste und sehr gründliche und (!) schonende Reinigung selbst meines AMUs und das, ohne dabei in den Augen zu brennen oder meine empfindliche Haut zu reizen.
Faaab!

SAGA Seifen Deocreme „Petit Jardin“
Umgestiegen bin ich in diesem Jahr endgültig auf Deo ohne Aluminiumsalze, was sich zunächst schwierig gestaltete. Zwar gibt es einige (NK-)Deos aus der Drogerie, die im Gegensatz zu aluminiumhaltigen Deos Schwitzen als Körperfunktion respektieren nicht unterbinden, dabei aber nicht den ganzen Tag gegen unangenehmen Geruch wirken. Sehr zuverlässig schützt mich die Deocreme „Petit Jardin“ von SAGA Seifen, die ich nicht nur wegen der astreinen Deowirkung sehr schätze, sondern vor allem, weil sie bezaubernd toll schnuppert. Den fast schon parfumartig anmutenden Duft würde ich als blumig-elegant und sehr feminin beschreiben, groooße Liebe!

Belmar 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel
Ihr merkt schon, ich bin in Sachen Duft ein echtes Blumenmädchen, denn blumig gehts auch mit meinem Duschliebling, dem 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel von Belmar weiter, welches ich der lieben Anita zu verdanken habe. Nicht nur der zauberhafte Duft, sondern auch die Inhaltsstoffe, die größtenteils aus kontrolliert biologischer Wildsammlung stammen, machen dieses unscheinbar weiße Fläschchen zu einem absoluten „Bitte geh niemals leer“-Kandidaten für mich. Es enthält keinen Alkohol und nur ein einziges und dazu noch mildes Tensid, nämlich Sodium Cocoyl Glutamate. Die kurze INCI-Liste steht für sich selbst und liest sich mehr als gut.

Terra Naturi Körperöl Jojoba

Nach dem Duschen pflege ich meine Haut sehr regelmäßig: sogar fast täglich, sollte mich nicht akutem Zeitmangel davon abhalten. Sehr gern greife ich zu Körperöl, welches ich nach dem Abtrocknen auf die noch feuchte Haut auftrage. Öle geben meiner Haut ausreichend Pflege, ohne dass es mich irgendwann vor Trockenheit juckt und krabbelt. Ich ziehe sie Lotions sogar vor, weil sie flott einziehen und mich gefühlt weniger Zeit zum Auftragen kosten, da sie wie die ein oder andere NK Bodylotion einfach keine Schlieren ziehen, Oil & Go! Das Körperöl Jojoba von Terra Naturi trumpft mit einer Mischung aus Sonnenblumenkernöl, Mandelöl und Jojobaöl zwar eher mit vergleichsweise günstigen Inhaltsstoffen auf, betört mich aber immer wieder durch den frischen Duft, den ich so liebe und die gute Pflegewirkung.
Schon mehrmals nachgekauft, mjammi!

beauty favoriten 2013 haare herz

Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona & alverde Volumen Shampoo Henna Olive
Viel verändert hat sich auch auf meinem Kopf. Bis Anfang des Jahres habe ich tatsächlich noch meine silikonhaltigen Shampoos und Spülungen aufgebraucht und mich dann mit viel Respekt, Schweiß & Tränen an das Regenerieren und mühsame Pflegen meiner chemierampunierten Mähne gemacht. Viel Pflege und imposanten Glanz verleiht mir das Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona, welches in meiner Nase wieder so ein Super-Schnupperkandidat ist. Es enthält kein Glycerin und nur sehr wenig Alkohol, einziger Wermutstropfen: zu den Zuckertensiden gesellt sich ein Sulfat-Tensid, ansonsten gibt es aber absolut nix zu meckern.
Zum Waschen meiner Mähne vor Henna-Anwendungen oder wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare von zu viel Pflege umschirmt sind, reinige ich von Zeit zu Zeit mit dem Volumen Shampoo Henna Olive von alverde ordentlich durch. Es enthält für ein alverde Shampoo löblich wenig Alkohol und kein Glycerin, dafür aber das recht harsche Ammonium Lauryl Sulfat, weshalb ich es nicht für den dauerhaften Gebrauch verwende.

neobio Henna Balsam plus
Neben Ölkuren über Nacht hat mir vor allem der Henna Balsam plus von Neobio bei der Pflege meiner völlig dehydrierten Längen auf Silikonentzug geholfen und ich habe bereits einige Ladies in meinem Dunstkreis mit diesem Zauberbalsam angesteckt. Zwar handelt es sich hierbei nicht um zertifizierte Naturkosmetik, sondern eher um ein naturnahes Produkt, dafür enthält er weder Glycerin, noch Alkohol, welche ich in beiden Fällen soweit möglich auf meinem Haar zu umgehen versuche. Ich verwende nach dem Waschen übrigens gar keine Spülung mehr, sondern nur noch diesen als Leave-In und fahre damit super. Meine Haare werden damit wunderbar weich, glänzend und geschmeidig, auch wenn er ein bisschen nach Omi schnuppert. ,)
Danke lieber Henna Balsam, dass du mich über über den Silikonentzug gebracht hast!

Tangle Angel von Richard Ward
Nach meinem monströsen Haarausfall pünktlich zu Hormonumstellung und Wechsel auf die dunkle Jahreszeit habe ich mich endlich (?!) dem sozialen Druck der Detangler hingegeben und mir die Tangle Angel zugelegt, meine vielleicht beste Beauty-Investition des Jahres. Im Gegensatz zum Tangle Teezer und vielen anderen Detanglern liegt sie durch den Griff wie eine ganz normale Bürste prima in der Hand. Sie hat mich nicht nur durch diese schwere Zeit getröstet, sondern beschert mir noch immer deutlich weniger Haarverlust beim täglichen Kämmen meiner feinen und empfindlichen Haare, denn die weichen Silikonborsten geben nach bevor es autsch macht. Neben weiß & rosa ist sie übrigens auch in fröhlichem, authentischen Schwarz erhältlich. ,)

Khadi Pflanzenhaarfarbe reines Henna rot
Eine weitere Veränderung hat der Umstieg von Chemie auf das Färben mit Pflanzenhaarfarbe auf meinem Schopf gebracht, der es mir in allen Belangen sichtbar dankt. Ich habe mit so einigen PHF und reinem Henna experimentiert, meine Anrührtechnik perfektioniert und großartige Farbergebnisse erzielt, so dass ich meiner früher granatroten Mähne inzwischen keine Träne mehr nachweine. Ehemals mit Syoss „intensives Rot“ gefärbt, verbleibe ich unsterblich verliebt in das reine Henna Rot von Khadi, welches unvergleichlich fein gemahlen ist und mir den mit Abstand schönsten mit PHF gefärbten Rotton beschert, ohne dabei orangestichig zu werden oder ins Bräunliche zu verblassen.
Für mich ganz eindeutig der Ferrari unter den Pflanzenhaarfarben!

beauty favoriten 2013dekorative kosmetik herz

In dekorativer Hinsicht befinde ich mich teilweise noch immer auf der Suche, vor allem mit Blick auf haltbare Produkte für die Augen, denn bevor ich einen Eyeliner oder eine Mascara verwende, die sich zeitnah nach dem Auftrag dorthin verabschiedet, wo ich sie überhaupt nicht brauche, ziehe ich die konventionelle Variante vor bis ich auf meiner Suche nach geeignetem Ersatz fündig geworden bin. Die Reise geht weiter! ,)

Dr. Hauschka Lipliner „01“ & Alterra Lippenbalsam „cherry & shine“
Da meine Lippen nicht nur recht schmal sind, sondern auch meine Lippenlinie ziemlich unregelmäßig, helfe ich der Kontur gern mit Lipliner nach. Oft verwendet habe ich dazu den rosenholzigen Ton „01“ von Dr. Hauschka. Er gibt meinen Lippen eine schöne natürliche Färbung, unterstreicht mein natürliches Lippenrot und ist nicht zu dunkel. Mit einem Schuss Lippenbalsam drüber macht er mir den perfekten Lippenstift, super für tagsüber! Begeistert hat mich auf den Lippen außerdem der getönte Lippenbalsam von Alterra in der Nuance „05 cherry & shine“. Gerade weil er mehr cherry als shine ist, gibt er einen tollen Hauch rote Frische und verleiht Pflege ohne zu krümeln.

Alterra 6 in 1 Beauty Balm
Den 6 in 1 Beauty Balm von Alterra in „hell“ habe ich sehr gern im Sommer verwendet. Er ist sogar für mich vornehme Blassnase hell genug und obwohl er laut Herstellerangabe nur Lichtschutzfaktor 10 hat (für mich definitiv gefühlt höher), schaffte er es, mich auch im hitzigen Sommer ohne zusätzlichen LSF im Gesicht vor einigen Sonnenbränden zu bewahren. Bei meiner Mischhaut bedarf er zwar zusätzlich Puder zum Mattieren, da er etwas nachölt und obendrein sollte er für ein schönes Ergebnis gut einmassiert werden, trotzdem macht er einen sehr schönen Teint und gleicht Unebenheiten und Rötungen überraschend gut aus.

Logona Concealer Cream „01 pearl“

Concealertechnisch habe ich auch verzweifelt herumprobiert und musste feststellen, dass NK Teintprodukte nicht immer einfach in der Handhabung sind, weil sie oft schneller antrocknen als sie auftragbar sind. Das bisher beste Ergebnis hat mir der Conealer von Logona geliefert. Er ist wunderbar hell und lässt sich durch seine flüssige Konsistenz super einarbeiten und sogar schichten ohne Krümelei und Würstchenbildung.
Bravo!

Alterra Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango
Ein weiteres Alterra Produkt, welches zu meiner unverzichtbaren Nagelpflege-Routine geworden ist, habe ich in der Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango gefunden. Ich verwende sie sehr regelmäßig, besonders nach und vor dem Lackieren, denn dann brauchen meine Nägel besonders viel Stärkung, um nicht brüchig zu werden. und genau das kann dieses Teil wie kein zweites. Ich habs erst selbst nicht geglaubt: meine Nägel werden damit unverwüstlich hart. Tolles Produkt!

Was sind/ waren eure absoluten Beauty Dauerbrenner des Jahres 2013?
Kennt und verwendet ihr eins meiner Dauerbrenner selbst?
Was haltet ihr von der regelmäßigen Flut an Beauty Favoriten, lest ihr sie gern?

Liesbte Grüße
Mexi

Verlinkt & festgehalten: tolle Naturkosmetik Blogs

Da ich nicht nur gern meine Erfahrungen und neuesten Streiche mit euch teile, sondern natürlich auch auch viele interessante Naturkosmetik Blogs & Youtube Channels lese & verfolge, kommt hier meine kleine Literatur- und Guckliste, die mittlerweile ganz schön lang geworden ist. .)
Achtung, Listenpanik!
Habt viel Vergnügen beim Stöbern, Gucken und Entdecken!

Blogs
Beautyjagd
pretty green woIman
Washing Green
Herbs & Flowers
wasmachtHeli
Pura Liv
Beautyjungle
Die Schwarze Schönheit
Nixenhaar
Owl Night Long
Tried It Out
Mrs Rosemary
Kosmetik natürlich
Konsumfrau
Projekt Schminkumstellung
Pusteblume
Wuscheline
Nur mal kurz gucken
Fräulein Immergrün
Sonnensprossen
Pandas Mum
Elisabeth Green
Einfach grünlich
Durch grüne Augen
Once Upon A Cream
ALABASTER MAEDCHEN
Blanc et Noir
50percentgreen
ein bisschen vegan
Ohne mit (afk)
Pretty Little Lari (afk)
die Ente bleibt draußen (afk)
In Peace and Beauty may I walk (afk)
Anitas Welt (afk)
Keep calm and think green (afk)
Just my cup of… (afk9
Schminkfräulein (afk)

Youtube
Jumairah Rose
Cheery Chrissy
Chick! von Emma
hallihallopenny
LadyLandrand

keine Naturkosmetik, aber absolute Youtube-Juwelen
Wayne Goss
Leila Buffery
Kai Sacki Sackmann
Herr Zelinski
Mehr als Rohkost
Rawberryvegan

Sonstiges
Label Online
Sie haben das Ende des Internet erreicht

Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik Blogs, die ihr gern lest und guckt?

Failed #1: Alterra Concealer bright eyes

alterra concealer 1

Hallo ihr Lieben,

beim morgendlichen Blick in den Spiegel erschrecke ich manchmal regelrecht, wenn ich mir den Bereich unter meinen Augen und im Augeninnenwinkel anschaue. Typisch Blondine wie ich von Natur aus eine bin, schimmern meine Äderchen leider sowieso gern durch, oftmals habe ich außerdem nach dem Aufstehen richtig „dicke Augen“, die ich abdecken muss, um meinem Gesicht Leben einzuhauchen.

Seit meiner Umstellung auf Naturkosmetik bin ich verzweifelt auf der Suche nach einem gut deckendem Concealer, der auch für Blassnasen wie mich den richtigen Ton trifft.
Verwendet habe ich bisher immer den Rival de Loop Concealer Natural Touch in der hellsten  Nuance 01, von dem ich in Sachen Deckkraft absolut überzeugt bin und schon zig mal nachgekauft habe, weil ich finde, dass dieser schlichtweg der weltbeste Drogerieconcealer überhaupt ist (leider keine NK). Auf der Suche nach einer Naturkosmetikalternative dazu hat mich der Alterra Concealer in der Farbnuance 03 “bright eyes” neugierig gemacht.

Das sagt der Hersteller:
“Kaschiert Augenschatten und deckt gezielt ab. Müde Augen wirken wieder strahlend. Lässt kleine Makel spielend einfach verschwinden. Mit wertvollen Seidenproteinen und pflegendem Jojobaöl.”

alterra concealer 2

Preis, Inhalt, Verpackung, Nuancen
Dieser BDIH-zertifizierte Flüssigconcealer in Stiftform enthält 5ml Inhalt und wird mit einem kleinen Schwämmchenapplikator aufgetragen. Toll finde ich bei Alterraprodukten, dass sie grundsätzlich mit Hygienesiegel versehen sind und man sich so sicher sein kann, dass am Objekt der Begierde außer mir vorher  noch niemand dran war.
Bezahlt habe ich dafür 2,49€ und er ist in allen Rossmannfilialen mit dekorativer Alterra-Theke erhältlich. Neben der hellsten Nuance 03 „bright eyes“ ist er außerdem etwas dunkler in 02 „light“ zu haben.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Elaeis Guineensis (Palm) Oil*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Silica, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl Oleate Citrate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Parfum (Essential Oils), Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Caprylic/ Capric Triglyceride, Magnesium Aluminum Silicate, Xanthan Gum, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Hydrogenated Vegetable Oil, Calendula Officinalis Flower Extract*, Hydrolyzed Silk, Sodium Citrate, Citric Acid, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Tocopherol, Mica, Limonene, Linalool, Silver Oxide, [+/- CI 77891, CI 77491 CI 77492, CI 77499, CI 75470 (Carmin)]

alterra concealer 3Farbton, Konsistenz und Auftrageverhalten
Man soll ja immer mit dem Positiven anfangen und das ist für mich die schöne helle Farbe, die man wirklich nicht allerorts bekommt und der typische Alterra-Granatapfelduft, den ich total lecker finde, obwohl ich, wenn ich es mir recht überlege, auf Duftstoffe egal welcher Art (gerade am Auge in der Nähe zur Schleimhaut) verzichten könnte. Sehr empfindlichen Häutchen könnten davon die Augen tränen, zumindest war das bei mir leider der Fall.
Außerdem problematisch ist das schier unmögliche Auftrageverhalten des Concealers, was wie ich finde vor allem an der Konsistenz liegt. Diese ist recht cremig-ölig und trocknet trotz dessen sehr (!) schnell an. Die Pigmentierung finde ich relativ schwach.
Für gewöhnlich setze ich ein paar kleine Concealerpunkte rund um beide Augen und arbeite diese dann klopfend mit den Fingern in die Haut ein. Da dieser Concealer so unfassbar schnell antrocknet, kommt man selbst wenn man ein Auge nach dem anderen bearbeitet gar nicht mit der Verteilung hinterher. Ein gleichmäßiger Auftrag ist deshalb für mich fast schon ein Ding der Unmöglichkeit. Sollte man es doch irgendwie schaffen, ihn noch flüssig auf der Haut zu erwischen, wird er beim Verteilen streifig: Man schiebt die Pigmente förmlich hin und her und er fängt dann zu allem Überfluss auch noch an zu bröckeln.
Tupft man ihn nur ganz grob mit den Fingern auf, kommt man ebenfalls zu einem sehr fleckigen Ergebnis mit wenig Deckkraft. An eine Schichtung ist wegen der Tendenz zum Bröckeln gar nicht erst zu denken.
Probiert habe ich es auch mit einem Concealerpinsel, welcher es leider nicht einfacher gemacht hat, da auch hier der Auftrag schrecklich fleckig wurde.

Unterm Strich:
Ein Concealer, der weder deckt, geschweige denn sich vernünftig in die Haut einarbeiten lässt, ist für mich verschwendete Liebesmüh. Er hat meine Augenpartie stark gereizt und ich hatte noch 3 Tage nach Benutzung rote, triefende Krähenfüße an den Augen.
Natürlich gibt es auch bei mir ein paar Kosmetikprodukte, von denen ich mir mehr erwartet hätte, mit denen ich aber noch halbwegs leben kann.
Dieser Concealer ist wie ich finde nicht nur eine harte Nuss, sondern eine ungenießbare.
Große Enttäuschung, schade!
Wie schon im Titel dieses Posts angedeutet, gibt es eine Fortsetzung meiner neuen Reihe und auch der nächste „Failed“-Post wird sich ebenfalls dem leidigen Thema Naturkosmetik-Concealer widmen.
Meine Suche geht also definitiv in eine neue Runde.

Nutzt ihr regelmäßig Concealer und welcher ist euer Favorit?
Kennt ihr Naturkosmetikconcealer, die euch richtig überzeugt haben?

Liebste Grüße
Mexi

für Lippen auf Hochglanz: CMD Sandorini Gloss & Care Lipgloss -shiny-

sandorini2

Hallo ihr Lieben,
heute melde ich mich mal mit einem kleinen Beitrag zu dekorativer Kosmetik.
Ich habe kürzlich den Sandorini Lipgloss Gloss & Care von CMD Naturkosmetik für Pinkmelon testen dürfen und möchte euch nun von meinen Eindrücken berichten.
Dieser ist neben meinem Exemplar in der Ausführung „shiny“ außerdem in „shimmer“ zu einem Preis von 11,95€ bei erhältlich.
Dieses Produkt ist ICADA-zertifiziert, vegan und ist nach Anbruch 3 Monate lang haltbar.

Herstellerversprechen:
Dieser Lipgloss ist ein fruchtiger Feuchtigkeitsspender, der perfekt die eigene Lippenfarbe unterstreicht. Natürliche Inhaltsstoffe kombiniert mit Bio-Sanddornöl pflegen und schützen Ihre Lippen auf sanfte Weise.
Durch die einzigartige Rezeptur mit echtem Sanddornöl verleiht dieser Lipgloss nicht nur einen verführerischen Glanz, sondern pflegt zusätzlich die Lippen intensiv.

sandorini1Verpackung, Inhalt und Duft
Der Sandorini Lipgloss kommt in einer kleinen Pappumverpackung, die ganz CMD-typisch recht schnörkellos gehalten ist. Die enthaltenen 6ml Inhalt befinden sich in einem für Lipgloss üblichen Fläschchen mit Schwämmchenapplikator zum Herausziehen. Er duftet angenehm natürlich zitrus-fruchtig nach Sanddorn und macht somit beim Auftrag nicht nur richtig gute Laune, sondern auch dem Namen der Produktlinie „Sandorini“ alle Ehre.

Auftrag und Tragegefühl
Der gelbliche Gloss lässt sich einfach und kleckerfrei entnehmen und das Applikatorschwämmchen schafft es, nicht zuviel und nicht zu wenig Produkt aufzunehmen, so dass ich in einem Zug meine Lippen mit Gloss bedecken kann, ohne nochmal im Farbtank nachlegen zu müssen. Was ich an dem Gloss richtig toll und auch herausragend finde ist, dass es sich nicht so fürchterlich klebrig anfühlt wie viele andere Glossprodukte. Dank der öligen, dabei aber keineswegs zu flüssigen Konsistenz fühlt er sich schön samtig weich auf den Lippen an und kriecht selbst bei meinen schmalen Lippen nicht in die Mundwinkel. Außerdem schätze ich die pflegenden Eigenschaften, die den tollen enthaltenen Ölen zu verdanken sind und nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern auch vor dem Austrocknen schützen. Das Gloss hinterlässt frisch aufgetragen auf den Lippen einen leicht gelblichen Hauch, welcher nach kurzer Zeit verschwindet und bei weitem nicht so orangig auf den Lippen daherkommt wie er in der Verpackung anmutet.
Was bleibt, ist ein schöner satter Glanz auf den Lippen.

sandorini3b

Haltbarkeit
Generell ist es bei einen Lippenprodukt mit der Haltbarkeit immer so eine Sache, denn die hängt natürlich immer davon ab, wieviel Kontakt mit Gläsern, Löffeln, Bananen, Tassen, Schokoriegeln und Co. das Produkt verteidigen muss. Bei wenig Kontakt schafft er es aber schon ein paar Stunden auf den Lippen durchzuhalten und kann wie ich finde durchaus mit flimbildenden konventionellen Lipglossprodukten mithalten, nur halt ohne Horrorfilm! ,)
Sehr gern verwende ich ihn nachdem ich meine Lippenkontur mit einem rotem Lipliner nachgezogen habe und ich muss sagen, dass er auch über dem Lipliner recht lange standhält. Ich finde sogar, dass er die Haltbarkeit des Lipliners erhöht, ohne dabei zu schmieren oder gar zu verlaufen.

sandorini4b

Inhaltsstoffe:
Ricinus Communis (Seed Oil), Silica,Hippophae Rhamnoides (Fruit Oil*),Tocopherol, Citrus Aurantifolia (Peel Extract), Litsea Cubeba (Fruit Extract),Ascorbyl Palmitate, Helianthus annuus(Seed oil), Citral, Limonene, Linalool,geraniol. *=certified organic

Das Ricinusöl als Basisöl dient im Lipgloss als Glanzgeber, Sanddornöl (aus kontrolliert biologischem Anbau), Vitamin E & Sonnenblumenöl sorgen für schöne weiche und glatte Lippen.

Unterm Strich:
Ein wirklich toller Lippgloss, der meine Lippen nicht nur lange auf Hochglanz bringt, sondern sie auch noch hervorragend pflegt.
Über den CMD-Preis von roundabout 12€ lässt sich wirklich streiten, ich habe ihn aber auch schon für 8,99€ bei Ecco Verde entdeckt.

Habt ihr ein Lieblings-Lippenprodukt?
Lippgloss, Lippenstift oder einfach Lippenpflegestift?
Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik-Lipglossprodukte?

Liebstn Gruß
Mexi