Dauerbrenner: meine Beauty Favoriten 2013

beauty favoriten 2013 herzchen

Hallo ihr Lieben,
2013 war fürwahr ein sehr interessantes Beautyjahr für mich.
Ich habe viele Naturkosmetikprodukte entdeckt, die mich sehr begeistert haben, meinen Haut- Haar- und auch den Gemütszustand sehr positiv beeinflusst haben und mich genau deshalb aus gutem Grund begleiten durften und dürfen. Umgestellt habe ich meine Gesichts- und Körperpflege bereits im letzten Jahr auf Naturkosmetik, im vergangen Jahr habe ich die Umstellung mit Ausnahme einiger dekorativer Produkte auch auf alles andere ausgeweitet.
Ich zähle mich selbst nicht wirklich zu denen, die so sehr auf die in Beautykreisen manchmal inflationär gehandelten Favoriten-Posts abfahren. Dennoch finde ich den Jahresfavoritengedanken sehr spannend, da es schon etwas heißen muss, wenn ich über einen längeren Zeitraum immer wieder gern zu gewissen Produkten greife und um genau diese soll es nun gehen.

Es ist nun also endlich an der zeit, ein kleines, ähm ausgedehntes Resumée zu ziehen,
darf ich vorstellen:
meine Beauty-Liebhaber des Jahres 2013!

beauty favoriten 2013 pflege reinigung deo herz

Im Bereich Reinigung & Pflege haben sich einige Produkte in mein Herz geschlichen.

Martina Gebhardt Eye Care & Rose Care Eye Fluid
Meine Augenpflege wird ganz eindeutig von Martina Gebhardt dominiert.
Da meine Augenpartie sehr pflegebedürftig ist, braucht sie besondere Zuwendung, welche mich teils schier in den Wahnsinn getrieben hat. Zu oft haben meine Augen getränt und mir regelmäßig mein mühevoll aufgepinseltes Augen Make Up ruiniert, oft auch völlig unvermittelt. Dies hat sich durch Weglassen meiner Augencreme-Experimente deutlich verbessert, aber ohne wollte ich dann doch nicht sein. Um so besser, dass ich diese beiden Schätzchen gefunden habe. Die Eye Care ist eine sehr (!) reichhaltige Augencreme, die gleich nach dem Auftragen auf der Haut schmilzt und meiner Haut abends ordentlich Pflege verpasst. Großes Plus: sie ist ohne ätherische Öle und reizt meine empfindlichen Äuglein keine Spur. Da sie mir für tagsüber unter dem Concealer etwas zu fettig ist, habe ich mir außerdem das Rose Eye Care Fluid zugelegt. Ich lieeebe die milchige Konsistenz des Fluids, welches wunderbar feuchtigkeitsspendend ist und morgens nach dem Cremen angenehm schnell wegzieht.

not.a.sponge* Reinigungsschwamm
Zur Gesichtsreinigung verwende ich morgens unter der Dusche nur Wasser und meinen Konjacschwamm. Konjacschwämme habe ich dieses Jahr als sehr sanfte Möglichkeit der Gesichtsreinigung für mich entdeckt und er erweckt meine müde Haut am frühen Morgen ganz hervorragend zum Leben, ohne dabei zu reizen. Der Volcanic Power von not.a.sponge* Reinigungsschwamm hat mich vor allem wegen seiner Feinporigkeit und der weichen Performance überzeugt. Probiert habe ich auch schon den Konjac Sponge von Jislaine, der zwar deutlich günstiger ist, dafür aber im Hautschmeichelfaktor dem Exemplar von Pacific Spirit nicht das Wasser reichen kann.

Gentle Cleansing Melt von evolve
Zum Entfernen meines Make Ups setze ich gern auf Produkte, die diese manchmal unbequeme (weil oft späte) Prozedur möglichst schnell und in einem Schritt schaffen, ohne ein zusätzliches Entfernerprodukt fürs Augen Make Up einsetzen zu müssen. Die Gesichtsreinigung mit Seife hat meiner Gesichtshaut zwar sehr gut getan, dennoch musste ich dabei immer zum zusätzlich zum AMU-Entferner greifen, da Seifenschaum im Auge wirklich nicht spaßig ist und dieser leider gerade meinen wasserfesten Lidstrich als härteste Kür eher verschmiert als entfernt hat. Das cremige Gentle Cleansing Melt begeistert mich durch seine übersichtliche INCI-Liste und sehr gründliche und (!) schonende Reinigung selbst meines AMUs und das, ohne dabei in den Augen zu brennen oder meine empfindliche Haut zu reizen.
Faaab!

SAGA Seifen Deocreme „Petit Jardin“
Umgestiegen bin ich in diesem Jahr endgültig auf Deo ohne Aluminiumsalze, was sich zunächst schwierig gestaltete. Zwar gibt es einige (NK-)Deos aus der Drogerie, die im Gegensatz zu aluminiumhaltigen Deos Schwitzen als Körperfunktion respektieren nicht unterbinden, dabei aber nicht den ganzen Tag gegen unangenehmen Geruch wirken. Sehr zuverlässig schützt mich die Deocreme „Petit Jardin“ von SAGA Seifen, die ich nicht nur wegen der astreinen Deowirkung sehr schätze, sondern vor allem, weil sie bezaubernd toll schnuppert. Den fast schon parfumartig anmutenden Duft würde ich als blumig-elegant und sehr feminin beschreiben, groooße Liebe!

Belmar 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel
Ihr merkt schon, ich bin in Sachen Duft ein echtes Blumenmädchen, denn blumig gehts auch mit meinem Duschliebling, dem 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel von Belmar weiter, welches ich der lieben Anita zu verdanken habe. Nicht nur der zauberhafte Duft, sondern auch die Inhaltsstoffe, die größtenteils aus kontrolliert biologischer Wildsammlung stammen, machen dieses unscheinbar weiße Fläschchen zu einem absoluten „Bitte geh niemals leer“-Kandidaten für mich. Es enthält keinen Alkohol und nur ein einziges und dazu noch mildes Tensid, nämlich Sodium Cocoyl Glutamate. Die kurze INCI-Liste steht für sich selbst und liest sich mehr als gut.

Terra Naturi Körperöl Jojoba

Nach dem Duschen pflege ich meine Haut sehr regelmäßig: sogar fast täglich, sollte mich nicht akutem Zeitmangel davon abhalten. Sehr gern greife ich zu Körperöl, welches ich nach dem Abtrocknen auf die noch feuchte Haut auftrage. Öle geben meiner Haut ausreichend Pflege, ohne dass es mich irgendwann vor Trockenheit juckt und krabbelt. Ich ziehe sie Lotions sogar vor, weil sie flott einziehen und mich gefühlt weniger Zeit zum Auftragen kosten, da sie wie die ein oder andere NK Bodylotion einfach keine Schlieren ziehen, Oil & Go! Das Körperöl Jojoba von Terra Naturi trumpft mit einer Mischung aus Sonnenblumenkernöl, Mandelöl und Jojobaöl zwar eher mit vergleichsweise günstigen Inhaltsstoffen auf, betört mich aber immer wieder durch den frischen Duft, den ich so liebe und die gute Pflegewirkung.
Schon mehrmals nachgekauft, mjammi!

beauty favoriten 2013 haare herz

Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona & alverde Volumen Shampoo Henna Olive
Viel verändert hat sich auch auf meinem Kopf. Bis Anfang des Jahres habe ich tatsächlich noch meine silikonhaltigen Shampoos und Spülungen aufgebraucht und mich dann mit viel Respekt, Schweiß & Tränen an das Regenerieren und mühsame Pflegen meiner chemierampunierten Mähne gemacht. Viel Pflege und imposanten Glanz verleiht mir das Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona, welches in meiner Nase wieder so ein Super-Schnupperkandidat ist. Es enthält kein Glycerin und nur sehr wenig Alkohol, einziger Wermutstropfen: zu den Zuckertensiden gesellt sich ein Sulfat-Tensid, ansonsten gibt es aber absolut nix zu meckern.
Zum Waschen meiner Mähne vor Henna-Anwendungen oder wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare von zu viel Pflege umschirmt sind, reinige ich von Zeit zu Zeit mit dem Volumen Shampoo Henna Olive von alverde ordentlich durch. Es enthält für ein alverde Shampoo löblich wenig Alkohol und kein Glycerin, dafür aber das recht harsche Ammonium Lauryl Sulfat, weshalb ich es nicht für den dauerhaften Gebrauch verwende.

neobio Henna Balsam plus
Neben Ölkuren über Nacht hat mir vor allem der Henna Balsam plus von Neobio bei der Pflege meiner völlig dehydrierten Längen auf Silikonentzug geholfen und ich habe bereits einige Ladies in meinem Dunstkreis mit diesem Zauberbalsam angesteckt. Zwar handelt es sich hierbei nicht um zertifizierte Naturkosmetik, sondern eher um ein naturnahes Produkt, dafür enthält er weder Glycerin, noch Alkohol, welche ich in beiden Fällen soweit möglich auf meinem Haar zu umgehen versuche. Ich verwende nach dem Waschen übrigens gar keine Spülung mehr, sondern nur noch diesen als Leave-In und fahre damit super. Meine Haare werden damit wunderbar weich, glänzend und geschmeidig, auch wenn er ein bisschen nach Omi schnuppert. ,)
Danke lieber Henna Balsam, dass du mich über über den Silikonentzug gebracht hast!

Tangle Angel von Richard Ward
Nach meinem monströsen Haarausfall pünktlich zu Hormonumstellung und Wechsel auf die dunkle Jahreszeit habe ich mich endlich (?!) dem sozialen Druck der Detangler hingegeben und mir die Tangle Angel zugelegt, meine vielleicht beste Beauty-Investition des Jahres. Im Gegensatz zum Tangle Teezer und vielen anderen Detanglern liegt sie durch den Griff wie eine ganz normale Bürste prima in der Hand. Sie hat mich nicht nur durch diese schwere Zeit getröstet, sondern beschert mir noch immer deutlich weniger Haarverlust beim täglichen Kämmen meiner feinen und empfindlichen Haare, denn die weichen Silikonborsten geben nach bevor es autsch macht. Neben weiß & rosa ist sie übrigens auch in fröhlichem, authentischen Schwarz erhältlich. ,)

Khadi Pflanzenhaarfarbe reines Henna rot
Eine weitere Veränderung hat der Umstieg von Chemie auf das Färben mit Pflanzenhaarfarbe auf meinem Schopf gebracht, der es mir in allen Belangen sichtbar dankt. Ich habe mit so einigen PHF und reinem Henna experimentiert, meine Anrührtechnik perfektioniert und großartige Farbergebnisse erzielt, so dass ich meiner früher granatroten Mähne inzwischen keine Träne mehr nachweine. Ehemals mit Syoss „intensives Rot“ gefärbt, verbleibe ich unsterblich verliebt in das reine Henna Rot von Khadi, welches unvergleichlich fein gemahlen ist und mir den mit Abstand schönsten mit PHF gefärbten Rotton beschert, ohne dabei orangestichig zu werden oder ins Bräunliche zu verblassen.
Für mich ganz eindeutig der Ferrari unter den Pflanzenhaarfarben!

beauty favoriten 2013dekorative kosmetik herz

In dekorativer Hinsicht befinde ich mich teilweise noch immer auf der Suche, vor allem mit Blick auf haltbare Produkte für die Augen, denn bevor ich einen Eyeliner oder eine Mascara verwende, die sich zeitnah nach dem Auftrag dorthin verabschiedet, wo ich sie überhaupt nicht brauche, ziehe ich die konventionelle Variante vor bis ich auf meiner Suche nach geeignetem Ersatz fündig geworden bin. Die Reise geht weiter! ,)

Dr. Hauschka Lipliner „01“ & Alterra Lippenbalsam „cherry & shine“
Da meine Lippen nicht nur recht schmal sind, sondern auch meine Lippenlinie ziemlich unregelmäßig, helfe ich der Kontur gern mit Lipliner nach. Oft verwendet habe ich dazu den rosenholzigen Ton „01“ von Dr. Hauschka. Er gibt meinen Lippen eine schöne natürliche Färbung, unterstreicht mein natürliches Lippenrot und ist nicht zu dunkel. Mit einem Schuss Lippenbalsam drüber macht er mir den perfekten Lippenstift, super für tagsüber! Begeistert hat mich auf den Lippen außerdem der getönte Lippenbalsam von Alterra in der Nuance „05 cherry & shine“. Gerade weil er mehr cherry als shine ist, gibt er einen tollen Hauch rote Frische und verleiht Pflege ohne zu krümeln.

Alterra 6 in 1 Beauty Balm
Den 6 in 1 Beauty Balm von Alterra in „hell“ habe ich sehr gern im Sommer verwendet. Er ist sogar für mich vornehme Blassnase hell genug und obwohl er laut Herstellerangabe nur Lichtschutzfaktor 10 hat (für mich definitiv gefühlt höher), schaffte er es, mich auch im hitzigen Sommer ohne zusätzlichen LSF im Gesicht vor einigen Sonnenbränden zu bewahren. Bei meiner Mischhaut bedarf er zwar zusätzlich Puder zum Mattieren, da er etwas nachölt und obendrein sollte er für ein schönes Ergebnis gut einmassiert werden, trotzdem macht er einen sehr schönen Teint und gleicht Unebenheiten und Rötungen überraschend gut aus.

Logona Concealer Cream „01 pearl“

Concealertechnisch habe ich auch verzweifelt herumprobiert und musste feststellen, dass NK Teintprodukte nicht immer einfach in der Handhabung sind, weil sie oft schneller antrocknen als sie auftragbar sind. Das bisher beste Ergebnis hat mir der Conealer von Logona geliefert. Er ist wunderbar hell und lässt sich durch seine flüssige Konsistenz super einarbeiten und sogar schichten ohne Krümelei und Würstchenbildung.
Bravo!

Alterra Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango
Ein weiteres Alterra Produkt, welches zu meiner unverzichtbaren Nagelpflege-Routine geworden ist, habe ich in der Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango gefunden. Ich verwende sie sehr regelmäßig, besonders nach und vor dem Lackieren, denn dann brauchen meine Nägel besonders viel Stärkung, um nicht brüchig zu werden. und genau das kann dieses Teil wie kein zweites. Ich habs erst selbst nicht geglaubt: meine Nägel werden damit unverwüstlich hart. Tolles Produkt!

Was sind/ waren eure absoluten Beauty Dauerbrenner des Jahres 2013?
Kennt und verwendet ihr eins meiner Dauerbrenner selbst?
Was haltet ihr von der regelmäßigen Flut an Beauty Favoriten, lest ihr sie gern?

Liesbte Grüße
Mexi

20% Rabatt auf John Masters Organics bei Love Lula (nur noch bis 5.1.)

john masters organics rabatt code
Ganz kurz möchte ich euch auf eine schnieke Rabattaktion hinweisen, die nur noch bis morgen (Sonntag, den 5. Januar 2014) läuft.
Bei Love Lula, einem tollen Naturkosmetik Onlineshop mit Sitz in England, erhaltet ihr derzeit sagenhafte 20% Rabat auf alle Produkte von John Masters Organics mit dem Code „MASTERS“.
Mitte November hatte ich euch bereits das Travel Set von JMO gezeigt, welches ich mir aus lauter Neugier bei Love Lula gegönnt habe. Ich war vor allem von dem Citrus und Neroli Detangler so begeistert, dass ich mir fest vorgenommen hatte, mir das gute Stück irgendwann in Fullsize zuzulegen, da er sich langsam aber sicher zu meinem Heiligen Gral entwickelt hat. Meine Haare fühlen sich damit unglaublich glatt und weich an und glänzen wie nix gutes. Mit dieser kleinen Probegröße von 30ml bin ich nun eine ganze Weile hingekommen, da der Detangler sehr ergiebig ist. Nach dem Waschen brauche ich zum Entwirren meiner feuchten Mähne unbedingt etwas Pflege und er ist so cremig und reichhaltig, dass mir etwas mehr als ordentliche Fingerspitze davon absolut ausreicht, um meine Längen optimal mit Pflege zu versorgen. Vor allem für sehr strapazierte Haare und sogar für feines & trockenes Haar kann ich ihn bedenkenlos empfehlen, denn er beschwert trotz reichhaltiger Pflege keine Spur und wird auch nicht klätschig.
Gegönnt habe ich mir neben dem Citrus & Neroli Detangler auch die Variante mit Rosemary & Peppermint und freue mich schon riesig auf den Duft des letzteren und ob er sich pflegemäßig von meinem ersteren unterscheidet.
Der Citrus & Neroli Detangler kostet regulär £16.00 (etwa 19€) für 237ml. JMO ist zwar auch hierzulande erhältlich (zum beispiel bei Najoba), allerdings muss man vergleichsweise deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für beide Detangler zusammen habe ich rund 31€ gezahlt und ich freue mir einen Kullerkeks!

Der Versand bei Love Lula ist und bleibt übrigens weltweit kostenfrei und ihr könnt euch zu eurer Bestellung bis zu drei gratis Samples dazu ordern.
Falls ihr also ohnehin schon einmal mit einer JMO Bestellung geliebäugelt habt, dann bietet sich jetzt die Chance. Das Travel Kit mit vier Kleingrößen des Blood Orange & Vanilla Body Wash, der Blood Orange & Vanilla Bodymilk, des Lavender Rosemary Shampoo und des Citrus & Neroli Detanglers zu jeweils 30ml  kann ich euch übrigens sehr ans Herz legen, vor allem wenn ihr erstmal vorsichtig antesten oder Shampoo & Spülung probieren wollt.
.)

Kennt ihr Love Lula schon/ habt ihr dort schon bestellt?
Habt ihr schon Kosmetik von John Masters Organics ausprobiert?

Liebste Grüße & happy Shopping
eure Mexi

mit Pep: die Multi Peptide Double Cream von evolve

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream1b

Hallo ihr Lieben,

an dieser Stelle wünsche ich euch eine extragroße Portion Liebe, Glück, Gesundheit, Sonnenschein und Glitzer für 2014 und ich hoffe, dass ihr alle wunderbar ins neue Jahr gekommen seid! .)

Vor einigen Tagen habe ich euch bereits ganz begeistert von dem Gentle Cleansing Melt von evolve organic beauty berichtet. Da es gerade so schön passt, soll es heute um ein weiteres Produkt von evolve gehen, nämlich die  Multi Peptide Double Cream, welche ich ebenfalls für Pinkmelon testen durfte.

Verpackung, Inhalt & Preis
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream2bDie Creme befindet sich in einem rosafarbenen Pumpspender und ist zusätzlich in einem kleinen Karton verpackt. Die Verpackungsmaterialien bei evolve bestehen übrigens aus 100% recycelten Rohstoffen.
Im Spender sind 50ml Inhalt enthalten und sie ist nach Anbruch 12 Monate lang haltbar.
Sie ist vegan und zu einem Preis von 24€ kann man sie beispielsweise bei Duftvilla kaufen.

Herstellerversprechen laut http://www.duft-villa.de:
Natürliche Peptide (Proteine) sowie eine Mischung aus Aminosäuren schützen und stellen die empfindliche Hautstruktur wieder her. Die Hautelastizität wird erhöht und Collagen wieder aufgebaut.
Klinisch nachgewiesene Tests haben ergeben, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Haut bis zu 60% erhöht und damit die Fältchenbildung reduziert wird. Hyaloronsäure erhält die Feuchtigkeit in der Haut – für ein sofortiges und lang anhaltendes Ergebnis.
Diese reine, hypoallergene Formulation hinterlässt einen schönen geglätteten und belebten Teint.

Ausgangszustand meiner Haut & Erwartung
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream4bDa die Creme nicht nur für normale bis trockene Haut, sonder auch für empfindliche Haut gedacht ist, hat sie mein Interesse geweckt.
Wenn ich neue Cremes ausprobiere, zeigt mir meine sensible Haut meist recht schnell und deutlich, wenn sie mit einem Produkt nicht zurechtkommt und wehrt sich dann oft prompt mit Pickelchen und Rötungen. Meine Gesichtshaut fällt in die ganz klassische Mischhaut-Kategorie: an Stirn & Wangen ist sie trocken bis sehr trocken und auf der Nase und am Kinn fettig. Oft habe ich mit Cremes das Problem, dass sie mir entweder zu fettig für meine öligeren Partien sind oder meinen feuchtigkeitsarmen Stellen zu wenig Pflege schenken und gerade diesen gebe ich gut und gerne mehr Zuwendung, da sich bei mir als Endzwanzigerin so langsam aber sicher die ersten Fältchen einstellen. Besonders auf der Stirn habe ich je nach Feuchtigkeitszustand und Runzel-Laune 2-3 deutlich sichtbare Querfalten. Manche mögen es „Denkerstirn“ nennen und mir schwant, dass es nicht bei diesen bleiben wird, mir persönlich kommen diese Fältchen aber natürlich viel zu früh. Bisher habe ich mich kaum mit Anti-Aging Produkten auseinandergesetzt und stehe einschlägig bekannten Wirkversprechen aus Presse & Werbung zugegebenermaßen auch recht kritisch gegenüber, denn Fältchen, die einmal da sind, lassen sich nur schwer wieder wegzaubern. Ich denke aber, dass ein guter Feuchtigkeitshaushalt und eine gute Pflege maßgeblich dazu beitragen kann, die Haut von außen ein wenig zu unterfüttern.
Deshalb war ich sehr gespannt darauf, wie die Peptide und Aminosäuren auf meiner Haut wirken werden.

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream3bAuftrag, Duft & Pflegewirkung
Ich mag solche Pumspender total gern, weil sie es möglich machen, Cremes bis zum Ende hygienisch verwenden zu können. Die vanilleweiße Creme lässt sich mit dem Pumpspender einfach, bequem und ergiebig dosieren, allerdings sollte man den Spender beim Pumpen immer möglichst vertikal halten, da man ihm sonst keinerlei Produkt entlocken wird.
Für mich reichen zwei Pumpstöße locker aus, um mein Gesicht sorgfältig einzucremen. Die Creme duftet himmlisch gut und natürlich nach Vanille und einem Hauch Kokos, dabei aber keinesfalls zu süß. Je nach Feuchtigkeitszustand meiner Haut gebe ich nach dem ersten Cremen nochmals einen halben Pumpstoß auf meine Stirn. Beim Einmassieren und kurz nach dem Auftrag fühlt sie sich sehr reichhaltig und cremig an, zieht aber im Nu weg und hinterlässt ein schönes samtiges Hautgefühl. Meine Haut fühlt sich wunderbar gepflegt an, sieht entspannt aus und fettet gefühlt weniger schnell nach, was sie für mich nicht nur zu einer tollen Feuchtigkeitspflege, sondern auch zu einer idealen Unterlage vor dem Auftrag von Puder und Make Up macht.

Inhaltsstoffe (INCI) 
aqua (water), aloe barbadensis leaf juice*, parfum (natural fragrance), cetearyl alcohol, helianthus annuus (sunflower) seed oil*, butyrospermum parkii (shea butter)*, coco-caprylate/caprate, prunus armeniaca (apricot) kernel oil*, sesamum indicum (sesame) seed oil*, candelilla/jojoba/rise bran polyglyceryl-3 esters, glyceryl stearate, argania spinosa (argan) kernel oil*,glycerin, plukenetia volubilis seed oil*, cetearyl glucoside, mannithol, sodium stearoyl lactylate, dipalmitoyl hydroxyproline,prunus amygdalus dulcis (sweet almond) protein, sodium hyaluronate, tocopherol, xanthan gum, dehydroacetic acid, lactic acid. 

*Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft

Die Multi Peptide Double Cream basiert auf Wasser, Aloe Vera Saft und einigen sehr schönen Ölen (Aprikosenkernöl, Sesamöl Arganöl, Sacha Inchi-Öl) und Sheabutter, die auf der einen Seite die reichhaltige Pflege ausmachen, aber zugleich dank Aloe ordentlich Feuchtigkeit spenden.
Dipalmitoyl Hydroxyproline (Aminosäurederivat), Prunus Amygdalus Dulcis Protein (Mandelprotein) und vor allem Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure) „peppen“ nochmal ordentlich mit nährenden Proteinen auf. Vor allem letztere ist dafür bekannt, dass sie bewirkt, (die hauteigene) Feuchtigkeit besser binden zu können.
Auch wenn meine Haut mit dieser Creme durchweg glücklich und besänftigt ist, verwundert mich der relativ frühe INCI-Slot des Parfum, denn mit Blick auf den Zusatz „hypoallergen“ wirkt dies erstmal verwirrungsstiftend. Schade, dass die Parfumierung nicht exakt aufgeschlüsselt ist.
Sehr löblich finde ich, dass sie ohne Alkohol auskommt und auch Glycerin erst weiter hinten in der Zutatenliste auftaucht.

Unterm Strich:
Eine großartige Creme, die ich dank ihrer ausgleichenden Wirkung für gemischte Häutchen und bei zu Trockenheit neigender normaler Haut bedenkenlos empfehlen kann. Selbst meine sehr trockenen Stellen vor allem an der Stirn hat sie wunderbar gepflegt und genährt, ohne die öligeren Partien in irgendeiner Form zu überpflegen, auch wenn meine Fältchen natürlich noch immer da sind. ,)
Ich finde sie sehr ergiebig: sie ist nun seit fünf Wochen morgens und abends im Dauereinsatz und ich habe etwa die Hälfte vercremt.
Sie ist zwar etwas preisintensiver, pflegt dabei aber bombastisch und enthält eine beachtliche Menge an tollen Inhaltsstoffen aus Bio-Anbau, welche den Preis für mich persönlich absolut rechtfertigen.

Kennt ihr evolve?
Habt ihr einen absoluten Creme- oder Pflegeliebling fürs Gesicht (vielleicht sogar bei Mischhaut)?

Liebste Grüße
Mexi

.)

Reinigungszauber: das Gentle Cleansing Melt von evolve organic beauty

evolve organic beauty cleansing melt 1d

Hallo ihr Lieben,
kürzlich habe ich euch von meiner neuen Liebe zur Gesichtsreinigung mit Seife erzählt und wie so oft, wenn man das Gefühl hat, irgendwo angekommen zu sein, entdeckt man wieder etwas Neues.
So ist es mit mit dem Gentle Cleansing Melt von evolve organic beauty gegangen, welchen ich für Pinkmelon testen durfte. Zur Seife würde ich grundsätzlich immer wieder zurückkehren, da sie meiner Haut sehr gut getan hat, derzeit bin ich aber einigermaßen verzaubert von dem Reinigungsbalm und ich möchte euch von meinen Eindrücken und Erfahrungen mit diesem Reinigungszauberkünstler von evolve berichten.

über evolve
Bei evolve handelt es sich um Naturkosmetik aus England, deren Produkte auf ganzer Linie ecocert zertifiziert ist. Nicht nur bei den natürlichen Inhaltsstoffen wird dabei auf Nachhaltigkeit geachtet, sondern auch bei der Verpackung der Produkte, welche aus 100% recycelten Materialien besteht.

Verpackung, Inhalt & Preis
Der Balm selbst kommt in einem schlichten, roséfarbenen Töpfchen mit Schraubdeckelchen und ist zusätzlich mit einer Pappumverpackung geschützt. Im Töpfchen sind 100ml Inhalt enthalten und er ist nach Anbruch 12 Monate lang haltbar.
Der Balm ist vegan und man kann ihn beispielsweise bei Duftvilla für 17,50€ kaufen.

evolve organic beauty cleansing melt 3bHerstellerversprechen
Make-up und Hautunreinheiten werden durch Bio-Zucker einfach hinweggeschmolzen; das Hautbild ist sauber, beruhigt und gut durchfeuchtet.
Dieser absolut natürliche, seifenfreie Gesichtsreinigungsbalm ist mit cremiger Vanille zart parfümiert.

Ausgangszustand meiner Haut & Erwartung
Der Gesichtsreinigungsbalm ist laut Hersteller für normale, trockene und sogar für sensible Haut gedacht.
Da ich eine eine recht empfindliche Mischhaut habe, lege ich nicht nur bei meinen Pflegeprodukten, sondern auch bei der Reinigung viel Wert auf gute Inhaltsstoffe, die meine Haut besänftigen und ausgleichen. Bei der Reinigung ist es mir sehr wichtig, dass das Produkt mein Tages-Make Up zuverlässig und gründlich entfernt, ohne meine Haut dabei zu reizen. Generell reinige ich mein Gesicht sehr gern mit cremigen Reinigungsemulsionen und war daher sehr gespannt, diesen Balm auszuprobieren.

Auftrag & Duft
Laut Anwendungshinweis soll der Balm direkt auf das trockene Gesicht aufgetragen werden und anschließend mit Wasser abgewaschen werden. Grundsätzlich verwende ich meist nur Concealer und Puder, finde aber, dass der Balm auf dem feuchten Gesicht bedeutend besser auftragen lässt und gerade wenn ich doch mal Foundation verwendet habe, geht es viel flotter, diesen auf das feuchte Gesicht aufzutragen, da er so einfach viel besser „flutscht“.
evolve organic beauty cleansing melt 2 KopieBevor ich mit der Reinigung beginne, befeuchte ich mein Gesicht gründlich mit Wasser und verteile dann eine Fingerspitze des Balms zuerst auf meinen Augen (denn da sitzt bei meinem Make Up für gewöhnlich das meiste an hartnäckiger Farbe) und verteile ihn von dort aus in kreisenden Bewegungen auf Rest meines Gesichts. Der helle gelbliche Balm ist im Originalzustand gelig-ölig und verwandelt sich in Verbindung mit Wasser schlagartig zu einer weißen Emulsion. Er fühlt sich auf der Haut schön cremig an und lässt sich prima verteilen und einmassieren, auch wenn ich mich vor allem bei den ersten Anwendungen erstmal an die sehr ölige Konsistenz gewöhnen musste, die mein Gesicht gänzlich ohne Schaum sauber zaubert.
Während der Reinigung strömt mir der natürliche, nussige Duft von Vanille entgegen, welcher zu meiner Freude nur ganz dezent ausfällt, denn speziell auf meiner Gesichtshaut verzichte ich des lieben Friedens wegen gern auf intensive Beduftung.

Abspülen
Nach dem Einmassieren mache ich mir die Finger feucht und massiere nochmal nach, um die cremige Konsistenz schon mal langsam aufzulösen.
Anschließend spüle ich mein Gesicht gründlich mit Wasser ab und nehme dazu gern ein Tuch.

Ergebnis & Reinigungswirkung
Meine Haut ist nach der Reinigung schön sauber, fühlt sich unvergleichlich weich und entspannt an und sieht auch genau so aus. Gern verwende ich vor der anschließenden Pflege ein Hydrolat und auch das Wattepad bleibt dabei schneeweiß und beweist: blitzeblank.
Besonders beeindruckt hat mich, dass der Balm selbst meinem wasserfesten Lidstrich mühelos in Wohlgefallen auflöst, ohne dabei nur herumzuschmieren oder in den Augen zu brennen. Neulich habe ich ihn mit 2 Schichten meiner wasserfesten Mascara konfrontiert und auch mit dieser ist er erstaunlich gut fertig geworden: auch wenn ich dazu etwas mehr Produkt als sonst aufwenden musste, bin ich sehr erstaunt, was dieser Zauberkünstler so alles herunter bekommt und das ohne viel Rubbelei, Schweiß und Tränen.

Inhaltsstoffe (INCI) laut http://www.duft-villa.de

caprylic/capric triglyceride, glycerin, helianthus annuus (sunflower) seed oil*, aqua (water), sucrose laurate, sucrose palmitate, parfum (natural fragrance), tocopherol.
*Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft

Der Balm basiert auf einem Neutralöl, Glycerin, Sonnenblumenöl & Wasser und die Liste der Inhaltsstoffe ist mit 8 Zutaten sympathisch kurz.
Neben dem Öl zaubern Sucrose Laurate und Sucrose Palmitate als zuckrige Komponenten meine Haut supersauber.

Unterm Strich
Ein echter Allrounder, der zwar etwas preisintensiver als manch anderes Reinigungsprodukt, dafür aber zusätzliche Augen Make-Up Entferner absolut überflüssig macht und dabei meine Haut streichelweich sauber.
Im Netz habe ich eine Live-Demonstration des Cleansing Balm von einer italienischen Youtuberin gefunden, welche ihn im trockenen Gesicht anwendet und wirklich einiges mehr an Farbe auf den Augen trägt als ich, aber ich könnte schwören, dass das ganze auch bei ihrem intensiv dunklen AMU mit vorherigem Anfeuchten noch besser heruntergekommen wäre.
Kann jemand von euch italienisch? ,)

Gehört ihr in Sachen Gesichtsreinigung eher zu den Schaumschlägern oder verwendet ihr auch gern Reinigungsmilch, Öl & Co.?
Wie entfernt ihr euer Augen Make Up am liebsten?
Habt ihr einen Reinigungsliebling?
Kennt ihr evolve?

Ich wünsche schöne Weihnachten gehabt zu haben und hoffe, dass ihr die letzten Tage ordentlich genossen habt.
Liebste Grüße
Mexi

random Sonntagsplapperei: aloha Dezember!

alnatura adventskalender

Sonntagsfüller im Advent

Gesehen
habe ich diese Woche die großartigen White Lies in der Großen Freiheit 36 , für die ich einen kurzen Abstecher nach Hamburg gemacht habe.
Endlich mal wieder ein Konzerterlebnis, welches bei mir noch immer nachwirkt.
Meine Wartezeit in Hannover am Bahnhof habe ich mir im Betterlife  vertrieben und gesehen, dass es dort auch ganz neu Konjacschwämme von Jislaine zu 4,99€ im Sortiment gibt, die ich sonst immer bei BUDNI gekauft habe.
Jetzt komme ich da viel schneller dran, sehr gut!

Gelesen 
geschmökert habe ich bei meinen liebsten Blogs und in der aktuellen Ausgabe der Flair.

Gehört 
habe ich  ganz bewusst mal gar nichts, denn die Ruhe heute fühlt sich für mich tausendmal besser als alles andere an.
Muss auch mal sein.

Getan
ausgeschlafen, gelesen, Wohnungsputz, gekocht, für die Uni geschreibselt & schlussendlich viel zu lange im Netz herumgetrieben

Gegessen
eine leckere Pfanne mit Kartoffeln, Zucchini, Aubergine & geräuchterm Tofu. *mjam*

Getrunken
neben meinem obligatorischen Frühstückskaffee vor allem Tee! Und zwar den leckeren Bergkräuter Tee von Alnatura aus dem Tee Adventskalender.
Aus Adventskalendern mit Leckereien mache ich mir eigentlich nicht so viel, einen Kalender mit Tee gönne ich mir aber jedes Jahr.

Gedacht
überlegt habe ich diese Woche, mein Blogdesign mal etwas generalzuüberholen, ein paar Ergänzungen zu machen, feierlich eine Blogroll mit meinen liebsten Naturkosmetikblogs einzurichten und endlich eine Trennung zwischen dem About-/Kontaktbereich und dem Impressum vorzunehmen, die ich mir schon länger vorgenommen hatte. Dank einem Klick zuviel durch die WordPress Themes fiel mir das dann leichter als gedacht, denn irgendwie hat mich irgendwas davon abgehalten. Ich hoffe, dass es euch auch gefällt. .)

Geärgert
habe ich mich darüber, dass ich kaum Zeit dafür finde, meine „neue“ alte Anker Nähmaschine wiederzubeleben oder vielmehr meine Nähskills denn ich möchte unheimlich gern mehr selbst machen und habe dazu schon einige Pläne im Kopf. Grooßartig finde ich die Schmuckstücke von Schuldig Groben Unfugs aus Berlin, vor allem die T-Shirts.
Arrrr, ich brauche mehr Zeit!

Gewünscht
habe ich mir mehr Zeit, aber ich glaube, ich wiederhole mich.

Gekauft
habe ich diese Woche in Sachen Kosmetik *trommelwirbel*nix, denn ich bin gerade wunschlos glücklich mit meinen Produkten und konnte selbst den vielen weihnachtlichen Rabatten allerorts widerstehen.

evolve organic beauty pinkmelonGefreut
habe ich mich trotzdem über ein kleines Beautypaket von Pinkmelon mit zwei Produkte von evolve organic beauty; das Gentle Cleansing Melt und die Multi Peptide Double Cream. Beide Produkte sind ecocert-zertifiziert und für normale bis trockene/ sensible Haut gedacht.  Bisher war mir diese Marke aus England noch nicht bekannt, die INCIs aber spontan sympathisch ich bin sehr gespannt darauf, wie sie sich auf meiner empfindlichen Mischhaut schlagen werden.

Gestaunt 
habe ich diese Woche über die die milde, aber gründliche Waschleistung des Reetha Pulver von Khadi. Vielleicht habt ihr es schon gesehen, meinen ersten Eindruck dazu könnt ihr hier nachlesen. Ich habe auch die ayurvedische Anrührtechnik gestern schon probiert, allerdings hat der Sud für mein Empfinden nicht ganz soo gut gereinigt. Vielleicht habe ich das Pulver auch einen Tick zu lange aufgekocht? Ich werde diesbezüglich weiter experimentieren. ,)

Geklickt 
habe ich mich fleißig durch ein paar schöne Naturkosmetik-Adventskalender, die ich ich bei Facebook in einem kleinen Post zusammengefasst habe. Falls ihr selbst keinen Adventskalender habt, aber trotzdem Lust aufs Türchen öffnen, dann findet ihr den Beitrag hier.

Wie war eure (Beauty-)Woche?
Gab es diese Woche etwas, was euch besonders gefreut/ geärgert hat?
Habt ihr einen Adventskalender?
Habt ihr euch auch was schönes gegönnt/ gekauft, wie habt ihr euren ersten Advents-Sonntag gefüllt?

Ganz liebe Grüße
und
noch einen kuscheligen restlichen Advents-Sonntag wünscht

eure Mexi
.)

Meine Minibestellung bei Love Lula

love lula bestellung

Hallo ihr Lieben,

ich habe kürzlich bei einem zuckersüßen, im englischen Cheshire ansässigen Naturkosmetik-Onlineshop bestellt: Love Lula.
In mein Körbchen gehüpft ist einTravel Kit von John Masters Organics, welches vier Kleingrößen des Blood Orange & Vanilla Body Wash, der John Masters Organics Inhaltsstoffe bBlood Orange & Vanilla Bodymilk, des Lavender Rosemary Shampoo und des Citrus & Neroli Detanglers zu jeweils 30ml enthält. Besonders letzterer hat es mir angetan und da ich in letzter Zeit desöfteren über John Masters Organics im Netz gestolpert bin und mir die Inhaltsstoffe sehr positiv ins Auge gefallen sind (kein Alkohol, wenig bis teils gar kein Glycerin), konnte ich nicht anders und musste mir dieses Kleingrößenset zulegen.
Zwar ist dieses Set auch hierzulande erhältlich, allerdings kostet es erheblich mehr (um die 20€). Bei Love Lula habe ich dafür umgerechnet etwa 11,50€ bezahlt. Generell ist mir aufgefallen, dass man bei Love Lula gerade bei Naturkosmetik-Marken aus dem Ausland sparen kann und davon sind dort einige vertreten: Butter London, Green People, Inika, Pai Skincare, RMS Beauty, UNE, Zoya und noch reichlich weitere.
Der Shop ist sehr übersichtlich aufgebaut: man kann zwischen Marken, Produktkategorien, Zertifizierungen und Hauttypen unterscheiden und so ganz gezielt zu den Objekten der Begierde navigieren.
Zu jeder Bestellung kann man sich kostenlos bis zu 3 Proben auswählen. Meine Wahl fiel auf das Firming Eye Gel ebenfalls von JMO, das Moon Flower Rose Beige Tinting Fluid von Mádara und den Day Solution Mosturizer von Green People.

Großartig finde ich, dass der Versand seit Anfang Oktober weltweit kostenfrei ist. Meine Bestellung habe ich via Paypal gezahlt und sie wurde sehr zügig bearbeitet und ist nach 8 Werktagen bei mir angekommen. Laut Website dauert der EU-weite Versand für gewöhnlich zwischen 5-10 Werktage. Verpackt wurde das ganze in einem kleinen, der Größe des Travelkits angepasstem Päckchen, welches mir mit der normalen Briefpost zugestellt wurde.

love lula selection box

Wer mir bei Facebook folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass es etwas neues bei Love Lula gibt, nämlich die „Selection Box“, die in letzter Zeit wöchentlich erschienen ist und schon einige entzückende hochwertige Naturkosmetikmarken enthielt. Sie setzt sich meist aus einer Auswahl an Proben und Kleingrößen und 1-2 Fullsizes zusammen und kostet 9 Pfund. Dabei handelt es sich übrigens um keine Abobox, sondern um ein streng limitiertes Kontingent an Boxen, wer gern mal hochwertige Naturkosmetik antestet, ohne sich immer gleich eine Originalgröße zulegen zu wollen, dem kann ich diese exquisite Box nur ans Herz legen und auch ich bin sehr gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird.

love lula rabatt

Einen kleinen Gutscheincode habe ich auch für euch aufgestöbert. Bei eurer ersten Bestellung ab 25 Pfund bekommt ihr derzeit 5 Pfund Rabatt mit dem Code „new“.

Kennt ihr Love Lula schon/ habt ihr dort schon bestellt?
Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik Onlineshops?
Habt ihr schon Kosmetik von John Masters Organics ausprobiert?

Liebste Grüße
eure Mexi