Haarbande: von Traumhaaren & Wunschlängen


Ja genau, ihr guckt richtig.
Als frisch gebackenes Mitglied gebe ich heute meinen Einstand in der Runde der Haarbande, einem Zusammenschluss von derzeit 12 Bloggerinnen, die aus Liebe zum Haar einmal monatlich gemeinsam ein Thema besprechen.

Je nach Thema, Zeit und Laune werdet ihr hier auf dem Blog nun häufiger sehen, was wir in der Bande wieder mal ausgeheckt haben und ich persönlich freue mich schon sehr auf mehr Haarcontent hier.
Los geht es heute mit einem kurzen Gedankenspaziergang meinerseits zum Thema Traumhaare und Wunschlängen.


meine Haare
Wenn ich so zurückdenke, habe ich mit meinem von Natur aus mittelblondem Schopf schon so einiges durchprobiert. Angefangen bei Haaren bis zur Hüfte mit Pony, über Dauerwelle, Platinblond, Dreadlocks bis hin zur knallroten Mähne war ich Experimenten und Typveränderungen nicht abgeneigt. Eines blieb dabei jedoch im Großen und Ganzen immer gleich: die Länge. Mein Haar trage ich seitdem ich denken kann lang, derzeit reicht es bis zum BH-Verschluss und ich färbe seit 2013 begeistert mit Henna und Pflanzenhaarfaben.

von Traumhaaren & Wunschlängen
Langes, glänzendes und volles Haar ist seit jeher der Inbegriff von Weiblichkeit, Schönheit & Gesundheit. Haare sind ein nicht zu übersehendes Körpermerkmal und entscheiden maßgeblich über den berühmt berüchtigten ersten Eindruck mit. Genau deshalb riskieren wir gern einen Blick mehr aufs Haar, denn es sagt viel über uns aus. Es ist mehr als nur schöner Kopfschmuck, sondern als leicht zu veränderndes Mittel auch Ausdruck der Persönlichkeit.

Gerade beim Thema Haare liegen oft Welten zwischen Traum und Wirklichkeit und manchmal wünscht man sich einmal mehr genau das, was man nicht hat.
Auch ich bin davon nicht ganz frei. Einmal diese glänzende, endlos lange und unwirklich schöne Lockenpracht des Models aus der Gliss Kur Werbung aus den 90ern bitte. Mehr Stand am Ansatz, mehr Volumen, mehr Wallemähne und mehr Locken in meinem von Natur aus sehr glattem und feinem Haar. Noch vor ein paar Jahren hat es mich ganz verrückt gemacht zu sehen, wie meine dicke Mähne immer feiner wurde und ich habe keine Tricks ausgelassen, um mehr dorthin zu schummeln, wo gefühlt zu wenig war.

Vielleicht ist es dieses Erwachsensein, was mich mit den Jahren etwas ruhiger und gelassener in puncto Haarträume gemacht hat. Ich bin an einem Punkt angelangt, mich und mein Haar zu mögen. Auch wenn ich mit regelmäßigem Färben, sorgsamer Pflege und dem Fönen über die Rundbürste freilich noch genug Aufwand betreibe, um mein Haar in Form zu bringen, bin ich zufrieden mit dem, was da ist und werde mir wahrscheinlich noch in ein paar Jahrzehnten als verrückte Omi durch mein feines, hennarotes Feenhaar streichen.
Und ja, es ist so schön, angekommen zu sein.

Wenn ihr noch ein bisschen weiterschmökern wollt, findet ihr alle weiteren Beiträge zum Thema Haarträume hier auf dem Haarbande Blog verlinkt.
Wie sehen eure Traumhaare aus?
Seid ihr zufrieden mit euren Haaren?

In diesem Sinne,
Love, Peace & Hair.

frisiert #1: Pin-Up Victory Rolls

Pin Up Victory  Rolls Haare Mexicolita
Hehe, nein ich bin kein Pin-Up, aber ich habe eine grooße Schwäche für verspielte & zeitlose Eleganz und genau das fasziniert mich am Stil der längst vergangenen Jahrzehnte, nicht nur in Sachen Kleidung, sondern auch oder sagen wir besser besonders in Sachen Haare & Frisuren. Ich hatte diese neue Haar-Kategorie hier auf dem Blog lange geplant und nun mache ich endlich ernst, also Vorhang auf für meinen ersten Frisuren-Liebling.

Vorbereitung
Diese Frisur erfordert etwas Geschick was das Einrollen der Haare angeht, an sich braucht man dazu aber wirklich nicht viel. Alles, was ich dazu benötige sind jede Menge Haarnadeln (vorzugsweise die ganz langen mit Riffeln), einen Stielkamm und ein bisschen Geduld. Je nach Belieben könnt ihr die Victory Rolls ganz pur ohne Schnickschnack tragen, zur Verzierung hier und da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. In letzter Zeit habe ich diese Frisur gern mit einem Blümchen oder ein paar bunten Strähnen, hier in Form von Fine Featherheads*, zusätzlich aufpoliert. Generell mag ich Haarwerk, das meiner feinen Mähne die Illusion von mehr Haar gibt und die kunstvollen Röllchen bescheren mir einen schönen Wow-Effekt am Oberkopf. Eure Haare müssen für die Victory Rolls nicht unbedingt so lang sein wie meine, ich denke, dass ihr diese Frisur auch ohne weiteres ab Schulterlänge hinbekommt. Richtig gut klappt das übrigens, wenn eure Haare nicht unbedingt gerade frisch gewaschen und flutschig weich sind, denn dann halten die Nadeln besser und überhaupt eignet sich diese Frisur auch ganz gut zum Schummeln in vielerlei Hinsicht. ,)

Pin Up Victory  Rolls  Fine Featherheads Bobby Pins Toupierkamm Zubehör

Keep rollin‘
Zuerst teile ich mir für die beiden Rollen an der Seite mit der Spitze des Stielkamms vertikal jeweils zwei Partien links & rechts hinterm Ohr ab, so dass ich quasi zwei Haarsektionen von der Stirn bis zum Ohr habe. Bevor ich mit dem Einrollen beginne, stecke ich mir die Haarpartien, die ich gerade nicht bearbeite, weg damit sie mich nicht stören. Zum Einrollen wickle ich die Haarspitzen einmal um meinen Zeige- und Mittelfinger, halte die entstandene Rolle mit der anderen Hand fest und rolle sie nun von unten nach oben hoch bis ich am Scheitel angekommen bin. Die Rolle guckt dann mit der Öffnung nach oben und dort wird sie nun mit einer langen Haarnadel am Kopf von oben & unten fixiert. Bevor ihr fixiert, könnt ihr die Rolle je nach Belieben noch etwas lösen und mit den Fingern nachkorrigieren, damit sie ein bisschen üppiger wird. Wie gesagt erfordert das Einrollen etwas Übung, aber glaubt mir: hat man den Dreh einmal raus, rollt sich das Haar bald im Schlaf. Wenn ihr besonders dicke und schwere Haare habt, verwendet ruhig ein paar mehr Haarnadeln, damit die Rolle mehr Halt bekommt. Ihr steckt die Nadeln am besten unsichtbar in die Rolle  und für noch mehr Halt platziert ihr sie so, dass sie sich überkreuzen, das hält bombig! Genau das gleiche macht ihr auf der anderen Seite. Ich persönlich trage wegen meiner hohen Stirn gern einen halben vorgetäuschten Pony und mache mir dazu vorn eine kleinere Extra-Rolle mit den Haaren der Stirnpartie. Für die dritte Rolle am Hinterkopf teile ich mir wieder eine kleine Deckhaar-Partie des übrigen Haars ab, rolle fleißig ein, kippe die Rolle am Oberkopf, ziehe sie mit den Fingern ein bisschen auseinander bis sie so ist wie ich sie haben möchte und stecke sie wie gehabt fest.
Et voilá, fertig ist die Frisuren-Zeitreise mit viel extra Volumen auf dem Kopf.
Um diese auf den ersten Blick komplizierte Rollerei ein bisschen anschaulicher zu machen, binde ich euch unten ein Videotutorial von der wunderschönen My Little Rockabilly ein. Falls ihr Lust habt, könnt ihr euch noch mehr Inspirationen auf ihrem Instagram-Profil holen, ihre Retro-Looks und nicht nur die Frisuren sind der Wahnsinn.

Pin Up Victory  Rolls Frisur
Variation
Sind die Rollen am Kopf fertig, könnt ihr den Rest eures Haars je nach Laune einfach offen tragen oder auch hochdrapieren. Besonders im Sommer oder wenn es draußen mal wieder richtig stürmig und windig ist, bietet es sich an, aus dem Rest des Haars eine kleine schiefe Banane zu machen. Dazu nehme ich alle restlichen Haare zusammen und wickle sie wie gehabt um meine Finger, führe diese große Rolle bis zum Kopf fort und fixiere sie dort mit einigen Nadeln recht ordentlich.

Pin Up Victory  Rolls offen Banane Haare

Ich selbst könnte manchmal Stunden damit zubringen, mir solche Tutorials anzugucken und selbst auszuprobieren und ich hoffe, dass ich euch mit dieser Frisur ein bisschen inspirieren und zum Nachmachen anregen konnte. Ich freue mich schon mächtig auf die Fortführung dieser neuen haarigen Kategorie hier auf dem Blog.
Achja, nochwas: Ihr werdet lachen, ich mache mir diese Röllchen übrigens in abgewandelter Form auch fast jeden Abend in Windeseile vorm Schlafengehen als Nachtfrisur und auch zum Auskühlen meiner Haare nachdem ich nach dem Waschen über die Rundbürste gefönt habe. Genau das ist das Geheimnis der Wellen in meinem (von Natur aus eigentlich glatten) Haar. Keine Wickler, keine Hitze, kein nerviges Gedrücke und Geziepe.

 

Wie gefällts euch, habt ihr auch schonmal Victory Rolls gezaubert?
Welche Frisuren tragt ihr am liebsten?
Seid ihr auch so fasziniert von Retro-Hairstyles wie ich?

Liebste & sonnige Grüße
Mexi

*PR-Sample, die Fine Featherheads natural wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

neu aufgelegt: das alverde Volumen-Shampoo Olive Henna

alverde olive henna volumen shampoo neue rezeptur

Neulich habe ich im Dm wirklich gestaunt, als ich mir nur schnell Nachschub meines liebsten Drogerie-Shampoos besorgen wollte und mich dann erst auf den zweiten Blick das kleine „neue Rezeptur“-Fähnchen auf dem Etikett anlachte. Für günstige 1,95€ für 200ml habe ich es bereits einige Male nachgekauft und nun war ich zunächst erstmal skeptisch, was die neue Formulierung bringen würde.
Nicht nur in meinen Jahresfavoriten 2013 habe ich das Henna Olive Shampoo bereits erwähnt, sondern hier und da auch schon in meinen Henna-Posts, da es eines der wenigen Naturkosmetik Shampoos aus der Drogerie ist, welches ganz ohne Glycerin und mit nur sehr wenig Alkohol auskommt.

Da ich sehr feines & teils trockenes Haar habe, wechsele ich bei meinen Shampoos gern durch und ziehe je nach Haarlaune verschiedene Register. Meine Saubermacher sind gedanklich in eine „Gib mir Pflege!“ und in eine „Mach blitzeblank & hol alles runter“ Kategorie unterteilt. Mal verwende ich also ein eher nährendes Shampoo (z.B. momentan Khadi Amla, eubiona Repair Klettenwurzel Arganöl, JMO Lavendel Rosmarin) und ganz regelmäßig reinige ich mein Haar ganz akribisch durch, um alle (Pflege-) Rückstände zu beseitigen, damit es ganz unbeschwert losflattern kann. Feine Mähnen sind leider sehr schnell überpflegt und mit dauerhaft zu reichhaltiger Pflege machen meine Haare schnell schlapp.
Beim Glycerin scheiden sich die Geister: den einen macht es gar nichts, andere berichten von einem Build Up-Effekt bei zuviel des Guten. Ich möchte an dieser Stelle auch gar keine Glycerinverurteilung aussprechen, mir persönlich ist der umschirmende Effekt vor allem bei meinen günstigen NK-Bodylotions mit oftmals sehr viel Glycerin bewusst geworden, denn unter denen komme ich tatsächlich zig mal schneller ins Schwitzen als mit einem Öl und beim Duschen am nächsten Tag habe ich manchmal das Gefühl, dass oben auf der Haut etwas aufliegt. Zur Feuchtigkeitsbewahrung mag das durchaus Sinn machen, auf meinen feinen Haaren auf Dauer nicht.

Umstellung auf naTrue & die neue Rezeptur 
Es ist ja schon eine ganze Weile her, dass alverde auf naTrue umgestellt hat. Das Volumen-Shampoo Olive Henna war bislang nicht zertifiziert, mit der neuen Rezeptur trägt nun auch dieses das naTrue-Siegel und macht dieses Shampoo für mich zu einem noch besseren Reinigungspartner, als er zuvor eh schon war. Ich empfinde die Reinigungsleistung als noch immer ganz hervorragend, denn meine Haare werden davon wirklich quietschsauber (mit Quietschen!), jedoch wirkt es nicht mehr ganz so austrocknend (und genau deshalb konnte ich es mit alter Rezeptur nicht für den Dauergebrauch empfehlen). An Stelle des eher reizenden Sulfat-Tensids Ammonium Lauryl Sulfate steht nun zwar immernoch ein Sulfat-Tensid, nämlich das mäßig irritierende Sodium Coco-Sulfate, mit dem ich und meine Kopfhaut sich aber durchaus anfreunden kann. Die INCI-Liste hat sich ein wenig verlängert, mit dabei sind unter anderem Maris Sal (Meersalz) & Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure).
Der Duft ist übrigens unverändert zitrisch-frisch, ich mag ihn sehr gern.

alverde olive henna volumen shampoo inhaltsstoffe neue rezeptur

Mit dem Waschergebnis und der Verträglichkeit bin ich auch nach einigen Wochen Daueranwendung zufrieden: meine Haare haben nach der Wäsche einen schönen Glanz, fühlen sich schön fluffig sauber an und sind schön duftig locker. Insgesamt finde ich die Umformulierung des Shampoos sehr gelungen und es wird in jedem Fall ein Nachkaufkandidat für mich bleiben, auch wenn ich zwischendrin weiterhin gern auch mal ein etwas reichhaltigeres Shampoo verwenden werde.

Kennt ihr das alverde Volumen-Shampoo Olive Henna?
Was sagt euer Haar zu Glycerin in Haarpflegeprodukten?

Macht ihr auch ab und zu eine Grundreinigung auf eurem Kopf und was verwendet ihr dazu?
Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit alverde Haarpflege gemacht?

Liebste Grüße
Mexi

PS: Wenn dieser Beitrag online geht, werde ich schon auf dem Weg zu meinem fleißigen Festival-Einsatz ins Burgenland zum Novarock Festival sein. Wenn ihr Lust habt, guckt gern bei Instagram vorbei, um zu luschern, was ich da so treibe. .)

Tangle Teezer oder Angel? – ein Vergleich

tangle teezer tangle angel vergleich 1a

Ihr Lieben,
ich fass es ja nicht, ich schreibe endlich mal wieder an einem Beitrag aus meiner beliebten (und für euch unsichtbaren) Blog-Sparte „Beiträge, die ich nie vollendet habe, die mir aber trotzdem ständig im Kopf herumgeistern“, hurra!
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, machte mir mein monströser Haarausfall im Oktober letzten Jahres solche Angst, dass ich mir panikgeschwängert einen Detangler zugelegt habe, um nicht noch mehr an meinen ohnehin „losen“ Haaren herumzuziehen. Zuvor bin ich immer wieder um die Plastikbürsten herumgeschlichen. Ich wollte und konnte nie wirklich glauben, dass sie ihr Geld wert sein sollen und habe mir einen Kauf deshalb konsequent verkniffen.
Die Neugier blieb aber trotzdem, witzigerweise auch die auf den Tangle Teezer und das, obwohl ich von der Tangle Angel auf Schlag begeistert war. Da ich (weird me!) keine Ruhe fand, musste natürlich auch der Teezer her. Ich verwende beide nun etwa ein halbes Jahr und es ist an der Zeit, diese zwei Bürsten mal gemeinsam für ein kleines Duell in den Ring zu schicken.
Let’s get ready to rumble!

Runde 1: Beschaffenheit & Hand-Lichkeit
Der größte Unterschied zwischen diesen beiden liegt eigentlich schon auf der Hand: der Griff! Während man den Tangle Teezer (TT) mit Fingern und Handfläche umschließt, bietet die Tangle Angel (TA) einen richtigen Griff, so wie man es von der gemeinen Haarbürste kennt. Anfangs ist mir der TT oft beim Kämmen einfach aus der Hand gefallen und ich musste mich erstmal daran gewöhnen, den Bürstenkopf richtig festzuhalten.
Gerade, wenn nach der Wäsche auch noch cremiger Conditioner/ Leave-In ins Spiel kommt, rutscht mir der Teezer gerne mal weg.
tangle teezer tangle angel vergleich 2Bei der TA war die Umstellung eigentlich gar keine, denn sie verhält sich wie jede andere Bürste und genau das ist ihr größter Vorteil, da sie so zu einem sehr praktischen Begleiter für den Alltag wird. Die Borsten (ohne verfängliche „Gnubbel“!) sind bei beiden unterschiedlich lang und versetzt angeordnet und greifen die Haare gut, mehr dazu in der nächsten Runde.

1:0 für die Tangle Angel

Runde 2: Stärken & Schwächen/ Entwirrpotential
Mein feines, überschulterlanges Haar ist nicht nur extrem empfindlich, sondern vor allem abends nach langen Tagen mit Kapuze oder Schal dolle verknotet. Die Borsten der TA sind aus Silikon und im Vergleich zu denen des TT deutlich weicher und nachgiebiger. Im trockenen Haar und beim täglichen Kämmen ziehe ich deshalb den Engel vor, weil er einfach unglaublich sanft zu meinen Haaren ist und sie zuverlässig entwirrt. Die Nasskämmbarkeit ist okay, allerdings brauche ich mit dem Engel etwas länger als mit dem Teezer, welcher meine verwirrte nasse Mähne durch die etwas stärkeren (aber immernoch sanften) Borsten besser greift.
Generell würde ich den TT im Vergleich zur TA als etwas „tougher“ beschreiben und wahrscheinlich ist er grade für Ladies mit sehr dickem Haar tangle teezer tangle angel vergleich 3 die bessere Lösung, da die Borsten eine Idee griffiger sind. Für meinen leider feinen & empfindlichen Schopf funktioniert die TA als megasanfte Alltagsbürste am besten, nach dem Waschen sorgt mein TT etwas rigeroser, aber immernoch großartig schonend für Ordnung auf meinem Kopf, auch wenn er mit nassen & condiverschmierten Händen nicht ganz so gut in der Hand liegt wie der Engel.

1:1 Gleichstand

Runde 3: Haltbarkeit, Design, Wasserfaktor und Reinigung.
Nach einem halben Jahr Benutzung sind die Borsten am äußeren Rand bei beiden Bürsten etwas verbogen, was der Funktionalität allerdings keinen Abbruch tut. Erhältlich ist die TA in drei Ausführungen: weiß/lila, rosa und authentisches schwarz und macht ihrem Namen mit den Engelsflügeln auf der Rückseite alle Ehre. Das ist natürlich Geschmackssache und auf den ersten Blick dachte ich: „Oh, ist das ne Kinderbürste?“ Für mich persönlich steht das Engeldesign eindeutig für sich selbst, ist aber fast schon eine Idee oben drüber. Die Form & Aufmachung des TT ist da schon bedeutend schlichter und neutraler, durch die unzähligen Farben und Muster sollte da aber sicherlich für jeden etwas dabei sein.
tangle teezer tangle angel vergleich 4aBei beiden gleichsam kriminell ist die Anfälligkeit für Wasser, denn ganz dicht sind sie beide nicht und bei der Wäsche verirrt sich zwangsläufig ein bisschen Wasser darin. Von Zeit zu Zeit reinige ich beide mit Shampoo/ Seife und einer Spülbürste ordentlich durch, was durch die dicht zusammenstehenden Borsten wirklich kein Vergnügen ist, da man die Reste nur schwer herausbekommt und gerade der geschwungene, unebene „Boden“ des Engels ist wirklich tricky. Mit viel Wasser und Abbürsten klappt das aber ganz gut und muss hin und wieder halt sein.

1:1 Gleichstand

Runde 4: Kostenpunkt und Verfügbarkeit
Der große Vorteil des TT liegt darin, dass er nicht nur etwas günstiger ist, sondern dass man ihn mittlerweile flächendeckend beispielsweise bei Dm bekommt und so nicht zwangsläufig im Netz bestellen muss. Er kostet dort in der originalen Variante 14,95€, was (mal ganz objektiv gesehen) echt ne Menge Holz für ein Stückchen Plastik ist, sich aber relativiert, wenn man weiß, was man daran hat. Die TA habe ich damals  bei TK Maxx für einen schmalen Zehner entdeckt und seitdem leider in keinem Ladengeschäft entdecken können. Im Netz bekommt man sie zum Beispiel bei Great Lenghts für 19,90€ oder etwas günstiger beim Hagelshop für derzeit 17,10€. Mittlerweile gibts sie sogar in der der Variante Rundbürste als „Shine Angel“ mit Wildschweinborsten und als „Pet Angel“ für unsere lieben Vierbeiner, thihi!

1:0 für den Tangle Teezer

Unterm Strich:
Beide Detangler-Brushes haben ihre Stärken und Schwächen und genau die mache ich mir im Alltag zu Nutze und möchte auf beide mittlerweile absolut nicht mehr verzichten. Wegen ihres praktischen Griffs und der sanften und nachgiebigen Borsten ist die Tangle Angel die perfekte Bürste für meine feinen Flusen. Im kritischen Nasszustand nach der Wäsche hat der Tangle Teezer durch die im Vergleich etwas härteren, aber trotzdem sanften Borsten die Nase vorn, auch wenn er nicht ganz so gut in der Hand liegt. Das Duell geht für mich mit 4:4 unentschieden aus und ich kann nur nochmals meine Begeisterung für beide bekräftigen. Wer wie ich nach einer sehr sanften Entwirrtaktik sucht, ist mit dem Engel in besten Händen, für normales oder sehr dickes Haar kann ich den Teezer wärmstens empfehlen.

Habt ihr eine dicke Matte oder feines Engelshaar?
Wie entwirrt ihr eure Haare?
Habt ihr auch einen Teezer oder Engel zu Hause?
Falls ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

Liebste Grüße
Mexi

eine leichte Alternative: die Lavera Sofort Pflege Sprühkur

lavera sofort pflege sprühkur 1

Hallo ihr Lieben,
vor allem in puncto Haarpflege hat sich bei Lavera im vergangenen Jahr einiges getan. Ergebnis dieses umgreifenden Rundumschlags sind zahlreiche Neuprodukte der im Sommer 2013 frisch aufgesetzten Haarpflegereihe „Hair pro“, welche auf ganzer Linie vegan und naTrue-zertifiziert ist und für die unterschiedlichsten Haarbedürfnisse eine wie ich finde beachtliche Auswahl bietet.
Wie ihr vielleicht wisst, nutze ich mittlerweile gar keine Spülungen mehr, weil mir Produkte, die im Haar verbleiben, deutlich mehr geben und genau deshalb ziehen mich Leave-Ins regelmäßig in ihren Bann. Dank  Der-Beauty-Blog.deBeautytesterin.de hatte ich die Gelegenheit, eines der für mich spannendsten Produkte aus der neuen Linie, nämlich die Sofort Pflege Sprühkur mit Bio-Orange und Bio-Grüntee, auszuprobieren.

Herstellerversprechen, Ausgangzustand meiner Haare und Erwartung
„Feines Haar ist sehr schnell überpflegt – Haarkuren oder Haarspülungen machen das Haar oft noch weicher, als es ohnehin schon ist. Pflege braucht es trotzdem. Daher empfiehlt sich für diesen Haartyp eine Sprühkur, die gleichzeitig Volumen schenkt und das Haar schützt. Die Sofort Pflege Sprühkur mit dem 4-fach Wirkkomplex, dem Keratinkomplex, Bio-Orangenauszügen sowie Grünem Bio-Tee belebt die Kopfhaut und stärkt das Haar. Betain, Hopfenblütenauszüge sowie Moringaextrakt schützen das Haar und schenken ihm spürbar mehr Schwung ohne es zu beschweren.“

Da meine Mähne leider recht fein ist, hat mich diese Sprühkur für feines & kraftloses Haar sofort angesprochen. Allerdings muss ich ganz ehrlich gestehen, dass ich sie mir wahrscheinlich trotz  durchaus vorhandener Neugier seit Erscheinen der neuen Haarpflegereihe wahrscheinlich nicht ohne Wimpernzucken zugelegt hätte, da ich gerade bei Leave-In Produkten versuche, weitestgehend auf Produkte mit Alkohol zu verzichten.

Sprühkuren finde ich an sich großartig, da sie so herrlich einfach in der Anwendung sind und sie ganz unkompliziert und schnell Feuchtigkeit und Pflege geben. Im Naturkosmetikbereich (und vor allem in der Naturkosmetik- Ecke in Drogerie und Bioladen) sucht man meist eher vergeblich nach guten Sprühkuren und genau deshalb finde ich es sehr löblich, dass Lavera diese oftmals stiefmütterlich gehandelte Haarpflegekategorie ins neue Haarpflegesegment mitschließt. Sehr gespannt war ich darauf, ob sie es schafft,  Pflege zu geben ohne dabei zu schwer zu sein – gerade bei Sprühkuren ein echter Balance-Akt.

lavera sofort pflege sprühkur 3Verpackung, Inhalt & Preis
Die Sofort Pflege Sprühkur kommt in einem weißen Fläschchen mit Pumpsprüher und enthält 125ml Inhalt. Sie kostet bei mir im Bioladen 5,99€ oder hier  günstige 3,99€. Bei meinem Dm, Müller und Rossmann habe ich sie bisher noch nicht entdecken können, berichtigt mich aber gern, falls ihr sie in der Drogerie bereits gesichtet haben solltet.

Auftrag, Pflegewirkung & Duft
Die Sprühkur lässt sich durch den Sprühkopf, welcher einen sehr kräftigen, aber nicht zu groben Strahl abgibt, sehr gut entnehmen und zielgerichtet dosieren. Drei bis vier Pumpstöße reichen mir völlig aus, um die Längen damit ausreichend einzusprühen. Großartig finde ich, dass die Konsistenz eher wässrig und keinesfalls klebrig ölig ist (mit der 2 Phasen Sprühkur van alverde gar kein Vergleich!). Auch nach mehrmaliger Verwendung zwischen den Wäschen lässt sie meine Haare nicht strähnig klätschig werden und beschwert dabei nicht die Spur. Bei der Verwendung direkt nach der Wäsche im handtuchtrockenen Haar hat sie mich vor allem durch ihre glättende Wirkung sehr überrascht. Bisher habe ich euch noch nicht gestanden (und wer von euch hätte das gedacht), dass in meinen Längen tatsächlich eine herausgewachsene Dauerwelle herumbaumelt, die natürlich gerade im nassen Zustand nach dem Waschen deutlich zu sehen ist und durch die Sprühkur werden meine Pommeslocken zwar nicht gänzlich weggezaubert, aber sichtbar glatter, so dass ich nicht mehr ganz so sehr mit der Rundbürste kämpfen muss, bis meine Haare einen schönen Schwung ohne krause Löckchen haben. Meine Haare lassen sich nach der Wäsche gut kämmen und fühlen sich schön griffig und kräftig an. Sie glänzen zwar im Vergleich zur Verwendung eines cremigem Leave-In etwas weniger, haben dafür aber mehr Fülle und fetten gefühlt weniger stark nach. Der Duft ist für mich übrigens ein echtes Highlight, denn die Sprühkur duftet sehr natürlich und original nach spritzig herber Orangenlimo. .)
Mittlerweile nutze ich die Sprühkur sehr gern vor zum Anfeuchten vor dem Fönen über die Rundbürste oder als leicht pflegende Alternative zum Henna Balsam plus wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare etwas überpflegt sind. Zur alleinigen Pflege nach der Wäsche würde sie mir wahrscheinlich auf Dauer nicht ausreichen, allerdings ist sie eine schöne Ergänzung in meiner Haarpflegeroutine.

lavera sofort pflege sprühkur 2

Inhaltsstoffe (INCI) laut lavera.de

Water (Aqua), Alcohol*, Glycerin, Polyglyceryl-10 Laurate, Betaine, Sodium Lactate, Isoamyl Laurate, Camellia Oleifera Leaf Extract*, Citrus Aurantium Amara (Bitter Orange) Flower Water*, Oryza Sativa (Rice) Extract*, Humulus Lupulus (Hops) Extract*, Avena Sativa (Oat) Straw Extract*, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract*, Glycine Soja (Soybean) Germ Extract*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract*, Moringa Pterygosperma Seed Extract, Sodium PCA, Caffeine, PCA Glyceryl Oleate, Mannitol, Maltodextrin, Fragrance (Parfum)**, Limonene**, Linalool**, Citronellol**, Citral**, Geraniol**
* ingredients from certified organic agriculture, ** natural essential oils

Wässrig-alkoholischer Orangenblütenauszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin, Glycerinfettsäureester, Betain, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Isoamyllaurat, Grüner Tee Extrakt*, Reisextrakt*, Hopfenblütenextrakt*, Haferextrakt*, Weizenextrakt*, Sojaextrakt*, Mandelextrakt*, Moringaextrakt, Feuchtigkeitsfaktor auf Zuckerbasis, Koffein, PCA Glyceryloleat, Mannitol, Maltodextrin, Mischung natürlicher ätherischer Öle
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Sprühhkur basiert auf Wasser, Alkohol und Glycerin und auch wenn ich gerade die letzteren beiden gern etwas weiter hinten in der Zutatenliste gesehen hätte, enthält sie im weiteren doch beachtliche Menge an kräftigenden und nährenden Pflanzenextrakten wie Grüner Tee, Orange, Reis, Hopfen, Hafer, Weizenkeim, Sojakeim, Mandelkern und Meerrettichbaum aus Bio-Anbau, für die mein Daumen sowas von oben ist. In Relation zur Gesamtheit der Inhaltsstoffe machen diese einen recht ordentlichen Anteil aus. Selbst nach längerer Testphase hat der Alkohol keine Schädigung hinterlassen, jedoch verwende ich ihn wie schon gesagt eher als Dämpfer für die weniger reichhaltige Pflegetage nach dem Waschen, was meinen Haaren ab und zu ganz gut tut.

Unterm Strich
Diese Sofort Pflege Sprühkur mit Bio-Orange und Bio-Grüntee bietet leichte Pflege, die mein feines Haar kräftigt und auch meine teils angegriffene Haaroberfläche ohne einen schweren Ölanteil überraschend gut glättet. Für sehr dicke, strapazierte, frizzige und trockene Mähnen wird sie als alleiniges Pflegemittel mit Sicherheit nicht bändigend und pflegend genug sein, denn sehr reichhaltige Pflege bietet sie nicht. Als ergänzende Pflege oder zur leichten Feuchtigkeitspflege zwischendurch macht sie hingegen eine sehr solide Figur und schafft es, die Balance zwischen Pflege und leichter Fluffigkeit zu halten. Da sie absolut nicht beschwert, lässt sie sich problemlos mehrmals zwischen den Wäschen aufsprühen, ohne die Haare dabei unschön zu verkleben; eine Überdosis halte ich schier für unmöglich.
Der spritzige Duft nach Orange macht sie obendrein zu einem echten Haarerfrischer.
Kurzum ist sie ein solides Produkt für ab und zu mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Habt ihr schon Produkte aus der neuen Lavera Hair Pro-Serie ausprobiert?
Verwendet ihr gern Sprühkuren und welche könnt ihr empfehlen?

Liebste Grüße
Mexi

DIY Quicktipp: Heilerde als Trockenshampoo

luvos heilerde Trockenshampoo 1

Ihr Lieben,
ihr kennt das bestimmt: der Haaransatz fettet viel schneller nach, als man waschen kann (vor allem gerade jetzt, weil unser Schopf durch Kapuzen und Mützen zum schnelleren Nachfetten angeregt wird).
Besonders ich habe mit meinem feinen Haar das Problem, dass mein fettender Ansatz mich manchmal in Stress versetzt, zumal meine Haare nach dem Waschen nicht wirklich selbstverständlich so sitzen, wie ich es mir wünsche und mit der ganzen Fönerei nochmals ganz schön Zeit bei mir ins Land geht.

Zwischen den Wäschen liegen bei mir in der Regel 4-5 Tage, was ich fürchterlich finde, denn ich wasche meist montags und bin dann freitags/ samstags wieder fällig und muss einen Waschstopp einlegen, damit ich dann sonntags eine schöne Mähne habe, obgleich sie selten jemand sieht, da der Sonntag bei mir eher ein Tag der Entspannung und Häuslichkeit ist. Von Trockenshampoos aus der Drogerie bin ich nicht so angetan, da ich finde, dass die meisten unfassbar penetrant duften und Haar und Kopfhaut jede Menge an Inhaltsstoffen zumuten, die obendrein (und das liegt ja im Kern der Sache) natürlich nicht sofort abgewaschen werden.

Meine Erfahrung mit konventionellen Trockenshampoos war bisher immer ziemlich ernüchternd: kurze Erfrischung gepaart mit Grauschleier und Schüppchen.
luvos heilerde Trockenshampoo 2Benutzt habe ich häufig als Quickie zwischendrin schon Babypuder und das hat bei mir auch immer ganz gut funktioniert. Sogar von Mehl und Kakao habe ich als Trockenshampoo-Ersatz schon gehört. Das Problem ist nur, dass gerade Babypuder auf meinen roten Haaren egal wie gut ich es ausgebürstet habe immer einen leichten Grauschleier hinterlassen hat und meine Kopfhaut strahlend weiß durchschimmern ließ. Ich war schon länger auf der Suche nach einer Variante, die vor allem für dunkleres und rotes Haar geeignet ist. Bei meiner Suche bin ich dann auf Heilerde gestoßen – ahja, geniale Idee!
Ich habe also meine steinalte Luvos Heilerde aus dem letzten Winkel meines Badezimmerschranks hervorgekramt, legte los und war so schwer begeistert davon, dass ich euch davon erzählen muss, denn diese schnelle & punktuelle Entfettung funktioniert denkbar einfach und schnell. Heilerde ist bekannt für gutes Aufnahmevermögen von Flüssigkeiten und genau das tut sie auch auf den Haaren hervorragend.

An ein Päckchen Heilerde von Luvos kommt ihr ganz leicht in der Hausapotheken-Ecke bei Rossmann oder Dm für um die 5€ und da sie sehr ergiebig ist, wird sie euch lange begleiten. Mein Exemplar stammt übrigens noch aus meiner pubertären Aknezeit, in der ich sehr oft Gesichtsmasken damit gemacht habe und ja, natürlich sieht die Verpackung inzwischen ein bisschen anders aus.

Auftragen
Ich schütte mir ein kleines Häufchen der Heilerde in meine linke Handfläche, dippe meinen ausrangierten großen Puderpinsel ganz leicht hinein und pudere meine Ansätze gezielt in streichenden Bewegungen damit ein und versuche dabei, die Kopfhaut so gut wie möglich auszulassen. Der Löschblatteffekt setzt ziemlich prompt ein, ich lasse es noch kurz „einwirken“ und schüttele das ganze dann kopfüber aus.

Ausbürsten
Ausgebürstet wird anschließend ganz ausgiebig und lange. Dazu nehme ich zuerst meine gewohnte Haarbürste und später meine kleine luvos heilerde Trockenshampoo 3Babybürste, die mit den vielen feinen Naturborsten dazu beiträgt, die Heilerde wieder gründlich herauszubefördern.
Die ganz Unverbesserlichen können die allerletzten Reste und vor allem die sichtbaren Ansätze im Bereich eures Scheitels und des Haaransatzes an Schläfen und Stirn mit einem feuchten Tuch nochmals kurz überwischen und violá, fertig!
Diese Prozedur mache ich persönlich gern am Vorabend des eigentlichen Waschtages, an dem sich schon absehen lässt, dass man an einer Wäsche wohl nicht herumkommen wird, denn ich habe das Gefühl, dass sich die Reste der Heilerde über Nacht in Wohlgefallen auflösen.
So überstehe ich nicht nur die ungeliebten Wochenendtage ohne Wäsche und kann locker ein bis zwei Tage überbrücken, sondern mein Ansatz wird durch das Pulver ordentlich angehoben: Heilerde ist ganz nebenbei quasi ein echtes natürliches Volumenzaubermittel!

Tolle Sache, das! .)
Die Heilerde von Luvos gibt es in magenfein und hautfein, ich würde sie zum Einsatz als Trockenshampoo in Nr. 2 empfehlen, denn die feinere Variante lässt sich wahrscheinlich schlechter wieder ausbürsten.

Wie oft wascht ihr eure Haare?
Greift ihr auch manchmal zu Trockenshampoos?
Kennt ihr gute Trockenshampoos für rotes/ dunkles Haar?
Habt ihr schon alternative Trockenwäschen á la Babypuder oder gar Heilerde probiert?

Liebste Grüße
Mexi

überstanden: mein Besuch beim Friseur

trockenhaarschnitt

Ihr Lieben,

manchmal frage ich mich wirklich, warum ich derart Panik vor Friseurbesuchen schiebe, die bei mir gleich nach dem Zahnarzt kommt.
So oft habe ich mich schon darüber geärgert, dass meine feinen Haare lustlos und nicht akurat geschnitten wurden, meine Haarstruktur nicht berücksichtigt wurde, beim Kämmen nach der Wäsche rabiat von oben nach unten an meinen Haaren gezerrt wurde und dass ich schlichtweg nicht das bekommen habe, was ich mir vorgestellt habe.

Das letzte Mal Haareschneiden beim Friseur war nun tatsächlich schon so lange her, dass ich mich überhaupt nicht mehr daran erinnern kann, wann das genau war. Es muss wohl so um die 1,5/ 2 Jahre her sein.
In dieser Zeit habe ich meine Haarspitzen hin und wieder je nach Trockenheits- und Ausgefranstgrad selbst mit Haarschere und Haarschneideclips selbst bearbeitet und ich finde, dass man mit der richtigen Technik auch zu Hause prima wieder Schwung in müde Längen bringen oder einfach den Schnitt vom Friseur etwas auffrischen kann.

Nach meiner Umstellung auf silikonfrei und natürliche Haarpflege war mir besonders wichtig, dass an mein mühsam entsilikoniertes Haupt bitte keine silikonhaltigen Shampoo-/ Pflegeprodukte kommen, aber wie sollte ich das nur anstellen? Ich habe anfangs überlegt, mir mein eigenes Shampoo & Spülung mitzunehmen, die verdatterten Blicke beim Friseur und ein erneutes „es gibt auch gute und natürliche Silikone“-Gespräch wollte ich mir dann aber doch ersparen.
Im Sommer hatte ich zuletzt selbst Hand angelegt und schon seit Wochen habe ich stundenlang bei Google nach Naturfriseuren in meiner Nähe gesucht, denn in meiner direkten Umgebung gibt es leider keinen; ein schöner Grund, diesen unliebsamen Besuch weiter herauszuschieben. ,)
Dann kam mir die Idee, doch einfach nur zum Schneiden zum Friseur zu gehen, obwohl ich doch Bedenken hatte, ob ein Trockenschnitt überhaupt schön werden kann. Bisher wurde bei mir immer nass geschnitten und irgendwie ging der Gedanke trockenes Haar und Schere in meinem Kopf nicht so richtig zusammen. Ich verbrachte also ein paar weitere Stunden, um überhaupt einen Salon zu finden, der trockenes Schneiden anbietet, denn bei vielen Friseuren scheint das allerhöchste der Gefühle waschen-schneiden-selbst fönen zu sein und auf vielen Preislisten habe ich vergeblich nach der trockenen Variante gesucht.
Gefunden habe ich tatsächlich einen Salon, der witzigerweise nur ein paar hundert Meter entfernt von meiner Wohnung ist und ich habe mich diese Woche endlich überwunden, mich bei Romina von Unique Style auf den Stuhl zu setzen. Was soll ich sagen, ich bin unglaublich begeistert.

IMG_7502Erstmal war das Gefühl natürlich komisch, sich hinzusetzen und sofort die Haare fallen zu sehen, aber daran werde ich mich gern gewöhnen. Die Handgriffe waren an sich genau die gleichen, die ich auch sonst von stufigen Nasshaarschnitten gewöhnt war, nur wurde die vordere Partie am Gesicht zum Schneiden etwas mit Wasser angefeuchtet. Der durchgestufte Schnitt hat dann überraschenderweise doch um die 30-40 Minuten gedauert, was ich für einen Preis von 15€ sehr geldbeutelfreundlich finde.
Ich habe zwar etwas mehr Haar gelassen als eigentlich geplant, aber es ist mir eine Freude, die trockenen Enden nun los zu sein und endlich wieder neuen Schwung auf dem Kopf zu haben. Meine Haare fühlen sich wieder richtig gesund an und hängen nun nicht mehr so schwer herunter; eine echte Befreiung! Mein monströser Haarausfall, von dem ich euch vor ein paar Wochen erzählt habe, hat sich inzwischen übrigens wie von Zauberhand normalisiert. Viel dazu getan habe ich nicht, außer auf zusätzliche Eisenzufuhr zu setzen, ich vermute, dass dieser krasse Haarschwund wirklich von der Umstellung auf die dunkle Jahreszeit kam.

Was den Trockenschnitt angeht würde ichs jederzeit wieder tun und freue mich riesig, meine Panik überwunden und die Sorgen um silikonhaltige Friseurprodukte vergessen machen zu haben. Meinen neuen Haarschnitt sehe ich ein bisschen als Neuanfang und ein paar neue Babyhaare habe ich übrigens auch schon entdeckt. .)
Dennoch bin ich noch immer total neugierig auf einen Schnitt beim Naturfriseur, um den ich beim nächsten Mal sicher nicht herumkommen werde.

Habt ihr auch solche Panik vor dem Friseur oder genießt ihr diesen Gang?
Wieviel gebt ihr beim Friseur aus und habt ihr schonmal trocken schneiden lassen?
Wart ihr schon bei einem Naturfriseur?

Liebste Grüße
Mexi

[tag] Mexicolitas Beauty Profil

Achtung, Achtung,
dies ist ein Tag und zwar der Beauty Profile Tag ,)

Im Gegensatz zu vielen Tags finde ich Beauty Profile auf Blogs nicht nur spannend,
sondern auch sehr sinnvoll, denn sie geben kurz und knackig einen guten Überblick in puncto Haut-, Haar- und Schminkroutine
ohne dass man den jeweiligen Blog von oben bis unten durchexerziert haben muss oder diesem schon lange folgt.

Deshalb mache ich nur zu gern bei diesem Tag mit
und lade auch euch liebe Lieblings-BloggerInnen um mich herum herzlichst zum Mitmachen ein.
Da dies schließlich ein Tag ist, war ich ganz unten auch fleißig…

Alenija & Shia haben das Beauty Profil ins Leben gerufen,
alle Infos und die entsprechenden Codes zum Einfügen auf eurem eigenen Blog findet ihr hier.

Alter: 29
Augenfarbe: blaugrün
Brille? Kontaktlinsen? weder noch, aber große Sonnenbrillen find ich spitze ,)
Hauttyp: sehr hell & empfindlich mit klassischer Mischhaut
Reinigung: abends gern cremig & sanft, dazu Feuchttücher & MG Rose Tonic, morgens reicht mir Wasser + Konjacschwamm
Creme: tagsüber und unter dem Make-Up: derzeit die Martina Gebhardt Sheabutter Cream, nachts: ebenfalls die Sheabutter Cream und MG Eye Care
Schminke: Ohja!!! .) Ich liebe es, mein Gesicht zu verschönern und dabei meine Vorzüge in den Fokus zu rücken. Sehr gern betone ich die Augen und meine hohen Wangenknochen.
Wenn’s schnell gehen muss, benutze ich: Concealer, Puder & Eyeliner. Meist wird es bei mir aber das volle Programm siehe unten. Ich bin halt eine echte Lady, is so!
Wenn ich Zeit habe, benutze ich: Concealer, Puder, Lidschatten, Eyeliner, Rouge, Highlighter, Lipliner + Balm oder Lipgloss
Ich verwende:
Foundation sehr selten und dann mittelmäßig deckend, weil ich es schöner finde, wenn mein Teint zumindest noch ein bisschen durchschimmert. Tagsüber reicht mir Concealer & Puder zum Abdecken von Unregelmäßigkeiten absolut aus.
Puder Alterra Kompaktpuder light und momentan das mattierende Puder aus der alverde Elegant Dark LE
Concealer Unbedingt! Gern den Logona Concealer „01 pearl“ oder neuerdings die alverde Camouflage „001 sand“
Mascara selten, denn meist reicht mir ein schöner Lidstrich. Aber wenn Mascara, dann bitte wasser- und schmierfest mit: essence no limits Mascara – auf der Suche nach DER Naturkosmetik Mascara
Rouge Alterra Rougepuder 08 peachy oder ein Hauch Alterra Bronzing Puder 02 „sun kissed“ zum Konturieren
Lidschatten vieeeele, am liebsten schattiere ich in Nude-Erdfarben oder in grau-blau Tönen
Lippenstift eher selten, aus Bequemlichkeit & Pflegebedürfnis meiner Lippen schwöre ich auf Lipliner + Lippenpflegestift, weniger ist mehr ,) sehr gern mag ich den Lip Balm von Martina Gebhardt und den rosenholzigen Lipliner „01“ von Dr. Hauschka
Lipgloss siehe Lippenstift, denn der glänzt richtig schön glossy und pflegt dabei unschlagbar gut
Meine liebsten Kosmetikprodukte: Puh, ganz schwierige Frage! Müsste ich mich auf drei Werkzeuge zur Verschönerung festlegen, wäre es wohl mein Concealer, mein Alterra Liquid Eyeliner in klassischem Schwarz und Hennarot für meinen Schopf. Als Beautynerd ist es aber de facto noch viel mehr…
Lieblingsmarke? Martina Gebhardt, Khadi, alverde, SANTE, Logona, YAROK, Alterra
Haarfarbe ganz große Liebe: rot gefärbt mit Henna (von Natur aus mittelblond)
Haarlänge überschulterlang & gestuft
Haartyp leider recht fein und strapaziert, böse Kombination!
Haarstruktur glatt
Haarstyling große Klemmwellen, über die Rundbürste gefönt, gern auch mal feminine Pin Up Victory Rolls
Haarpflege so natürlich wie es geht, bitte! Ich mag das Khadi Amla Shampoo & Reetha Pulver, nutze regelmäßig den Neobio Henna Balsam plus als Conditioner, ab und an mache ich Prewash Overnight Ölkuren
Lieblingsparfüm: gern blumig-frisch. mein Dauerbrenner: CK One und neuerdings auch Omnia von Bvlgari, ich möchte aber unbedingt mal einen Naturduft probieren
Nagellack: aus Bequemlichkeit meist nude, Hauptsache gepflegt und nicht zu lang
Lieblingslackfarbe: klassisches Rot
Kleidungsstil: feminin-alternativ, ich liebe Bleistiftröcke, Wedges, meine Lederjacke und meine Pipi Langstrumpf-Stiefel. Generell bevorzuge ich eine klare Linie ohne große Prints, Logos & Klimbim und erfinde mich in Sachen Farbe & Farb und Materialkombis gern immer wieder neu.
Accessories: Peeptoes mit rot lackierten Fußnägeln! <3, Silber- und Steinschmuck und eine kleine Portion Karma

Anita, wonderfulfloweringNinni, Giftmischerin86, prettylovestars,
Ariane testet, Le petit chat, getestetbyme, From*heart*to*heel, klanzundklecker, GertieTinas Lounge und alle,
die auch gern bei diesem Tag mitmachen wollen, ihr wurdet gerade getaggt! ,)

Viel Spaß dabei
und liebste taggige Grüße
Mexi

Verlosung: John Frieda Luxurious Volume 

john verlosung

Hallo ihr Lieben,

„Endlich natürliches Volumen – für das Gefühl von mehr Haar.“

Sicher habt ihr schon von der neuen John Frieda Haarpflegereihe Luxurious Volume gehört, denn sie wurde in letzter Zeit vielerorts sehr intensiv beworben oder ist euch vielleicht schon in der Drogerie begegnet und wer schon länger auf meinem Blog stöbert, der weiß, dass ich darüber schon im Februar berichtet hatte. Im Grunde passt sie hervorragend zu meinem feinen Haar, musste bis dato aber in der Warteschleife bleiben, da meine Haarpflegeroutine derzeit noch mitten im Projekt silikonfrei steckt (mehr dazu demnächst) und diese Serie einfach viel zu schade zum Rumstehen und Einstauben ist,
möchte ich kurzerhand eine/n von euch damit glücklich machen. .)

Von John Frieda habe ich folgendes Produktset mit einem Gesamtwert von circa 30 € erhalten, welches ich an euch liebe LeserInnen verlosen möchte:

                     –   Luxurious Volume Fühlbar-Mehr-Volumen Shampoo 250 ml

              –  Luxurious Volume Mehr-Haar-Gefühl Styling Spray 100 m

–  Luxurious Volume Ansatz-Booster Fönlotion 125 ml

Was ihr tun müsst:

1. Seid angemeldete LeserIn meines Blogs via Email, Blogconnect, Bloglovin oder folgt mir auf Facebook.

2. Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag mit euren Tricks und Tipps rund ums Thema Haare, Haarpflege, John Frieda, Frisurentipps oder was auch immer euch „Haariges“ in den Sinn kommt.
Schreibt bitte auch unbedingt dazu, unter welchem Namen und wo ihr mir folgt.

3. Die Verlosung endet am Sonntag, 24. März um 23.59 Uhr. Die Gewinnerin des John Frieda Produktsets wird in der Folgewoche ausgelost und hier auf dem Blog bekanntgegeben.

4. An der Verlosung teilnehmen können alle LeserInnen meines Blogs ab 18 Jahren (TeilnehmerInnen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern) mit Wohnsitz in Deutschland.
Da es sich um eine private Blogverlosung handelt, ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Nun wünsche ich euch viel Glück und freue mich schon auf eure Kommentare.
Teilen dieses Gewinnspiels ist selbstverständlich erlaubt und ausdrücklich erwünscht.

Weitersagen! ,)

Ganz liebe Grüße

eure Mexi