ein Geburtstag ohne Torte, ein tausendfaches Dankeschön und ein paar Zahlen

Mexicolita Blog Geburtstag 2014
Ihr Lieben,
gestern wollte ich hier eigentlich eine kleine Naturkosmetik-Wishlist erstellen und habe ein bisschen darüber reflektiert, wo ich derzeit stehe und was eigentlich noch alles auf meinem Wunschzettel steht. Im Zuge dessen bin ich dann vom einen zum anderen gekommen und blieb zunächst eher noch in der Gegenwart stehen. Beim Stöbern in den aktuellen Blog-Statistiken ging ich weiter zurück und wisst ihr, was mir aufgefallen ist? Ich habe meinen eigenen Blog Geburtstag verpennt! *konfetti*
Ich schreibe hier nun schon seit über einem Jahr über meine neuesten Beautystreiche, meine Erfahrungen mit Naturkosmetik und freue mich immer wieder riesig über euer großartiges Feedback. Eure Anregungen, Hinweise und Kommentare hier bringen mich immer wieder ins Staunen & Schmunzeln und ich möchte euch an dieser Stelle einfach mal meinen herzlichsten Dank aussprechen. Der Austausch mit euch ist mir unheimlich wichtig geworden und es ist unglaublich, dass sich hier stets so viele interessierte Menschen versammeln, die mindestens genauso beautyverrückt sind wie ich selbst. Ich fühle mich hier in allerbester Gesellschaft und so platt es auch klingen mag: ohne euch wäre dieser Blog nichtmal halb so spannend und eigentlich nichts weiter als ein Tagebuch.

Gerade in den letzten drei Monaten sind die Zahlen hier deutlich in die Höhe geschnellt, besonders was die Klickzahlen und Aufrufe der Beiträge generell angeht. Wie ich finde, spricht das ganz für sich und ich sehe diese auch als eine Art Messinstrument für das, was für euch da draußen spannend und relevant ist.
Die sechs bis zum heutigen Tage am häufigsten aufgerufenen Beiträge heben sich ganz deutlich vom Rest ab und vielleicht seid ihr ja gespannt, welche das sind.

Violá, meine 6 Topklicks:
1. Ich seh mahagonirot mit SANTE Pflanzenhaarfarbe
2. Meine durstige Mähne liebt: Haarkur mit Jojobaöl & Sheabutter
3. ausprobiert: Henna!
4. brandneu mit echtem Begeisterungspotential: der Alterra 6 in 1 Beauty Balm
5. BB Creams mit Makeln?
6. piekfein: das rote Henna von Khadi

Mehr als deutlich lässt sich erkennen, dass die Posts zum Thema Haare & Pflanzenhaarfarbe eine besondere Beachtung finden und tatsächlich werden diese Beiträge täglich geklickt und via Google & Co. gesucht. Bei der Auswertung der Suchbegriffe freue ich mich immer, wenn ich in den Searchterms meinen Namen wiederfinde, denn wenn explizit nach mir gesucht wird, dann ist das für mich das allergrößte Fest. Überhaupt finde ich das große Interesse an Naturkosmetikthemen schlichtweg überwältigend und noch sind die Zahlen auch nicht so richtig bei mir angekommen.
Nicht nur das alles, sondern auch das große drumherum um den Blog macht mir große Freude und ich freue mich auf alles, was es hier noch zu entdecken geben wird.

Ein bisschen (weiter-)feiern werde ich in der kommenden Woche mit euch, denn noch bin ich dabei, ein kleines Geburtstags-Giveaway vorzubereiten.
Bis dahin sage ich einfach nochmal DANKE.

Allerliebste Grüße
Mexi

Advertisements

Mexi in der MYWAY, yay!

myway juli2

Ihr Lieben,

es grünt so grün!
Während meiner kleinen Festival- und Kopfsortierpause ist einiges passiert und was nun folgt ist ein kleines persönliches Sammelsurium daraus.

A moment to remember
Mich hat eine Meldung vom Naturkosmetikportal naturalbeauty.de auf Facebook völlig aus den Socken gehauen, denn ich wurde doch tatsächlich in myway juli1der grade noch so aktuellen Juliausgabe des Frauenmagazins MYWAY auf Seite 77 erwähnt. In besagtem Artikel wird eine Auswahl an einschlägigen Naturkosmetikmarken mit Produktbeispielen vorgestellt und außerdem wird auf 4 Links, unter anderem auch dabei die großartige Julie von Beautyjagd, zu „schönen grünen Seiten im Netz“ verwiesen. Als kleines Fischchen im Riesenbecken von großartigen (Naturkosmetik-)Blogs könnt ihr euch meine Ungläubigkeit sicher vorstellen.

myway juli3
Wer auch immer aus der MYWAY-Redaktion mir diese Krönung beschert hat, ich freue mich riesig darüber. Ich war völlig sprachlos und habe es heute endlich & gerade noch rechtzeitig in den Zeitschriftenladen geschafft, um mir ein denkwürdiges Exemplar davon zu besorgen.
Wahnsinn! .)
Da ich finde, dass diese Liste an schönen grünen Seiten im Netz noch vieel länger sein müsste, seid ihr herzlich dazu eingeladen, eure (Lieblings-)NK Blogs oder eure eigenen Blogs mit Schwerpunkt Naturkosmetik oder allerlei Grünem hier in den Kommentaren zu verlinken und vielleicht kurz mit ein paar Worten vorzustellen.
Let’s spread the world!

Rossmann verteilt Blogger-News
Seit Ende Juni gibt es nun auch wie bei Dm die Möglichkeit, sich bei dem (wie ich finde längst überfälligen) Rossmann Blogger-Newsletter anzumelden um die neuesten News nicht zu verpassen. Dabei gibt es sogar einen Filter, mit dem sich einstellen lässt, welche Informationen man erhalten möchte (Naturkosmetik, vegane Produkte, dekorative Kosmetik…).

Eingekauft: Zutaten fürs selbstgemachte Deodorant
In Sachen Kosmetikraubzügen bin ich in den letzten Tagen und Wochen eher in der Defensive und lese im Moment mehr über Produkte als dass ich sie deocreme diykaufe. Dennoch musste mein Geldbeutel dran glauben: eingekauft habe ich kürzlich neben Kaiser Natron, Zinkoxid und Pfeilwurzelstärke einige naturreine ätherische Öle. Mit diesen Zutaten werde ich, sobald meine Stärke und das Lavendelöl und das Ylang Ylang Öl bei mir eingetroffen sind, mein nächstes Selbstrühr-Rezept starten und meine erste Deocreme selber mischen. Die ätherischen Öle werde ich außerdem zur natürlichen Beduftung meiner Ölkuren verwenden, denn im Haar halten sich Düfte ja sehr lang und warum nach Sheabutter und Jojobaöl schnuppern, wenns nicht auch besser geht?! ,)
Achja, á propos kaufen und lesen! Ich habe mir heute wie neulich schonmal angedeutet das Buch Naturkosmetik selber machen auf Amazon gegönnt und bin schon richtig gespannt darauf. Falls ihr Fragen speziell zum Buch habt, dann immer frei raus damit.

Neu auf der Fensterbank: Aloe Vera
aloe veraAußerdem durfte ein waschechter Aloe Vera Barbadensis Miller Ableger bei mir einziehen, den ich seitdem hege und pflege und der mir hoffentlich irgendwann wertvollen Saft als feuchtigkeitsspendende Komponente in meinen Prewash-Ölkuren Haarpflege spenden wird. Solange wie sich dieses zarte Pflänzchen freilich noch strecken muss, hilft mir mein neu erworbenes Aloe Vera Gel von Aubrey Organics aus.

 

Liebste Grüße,
eure Mexi

Verlosung: John Frieda Luxurious Volume 

john verlosung

Hallo ihr Lieben,

„Endlich natürliches Volumen – für das Gefühl von mehr Haar.“

Sicher habt ihr schon von der neuen John Frieda Haarpflegereihe Luxurious Volume gehört, denn sie wurde in letzter Zeit vielerorts sehr intensiv beworben oder ist euch vielleicht schon in der Drogerie begegnet und wer schon länger auf meinem Blog stöbert, der weiß, dass ich darüber schon im Februar berichtet hatte. Im Grunde passt sie hervorragend zu meinem feinen Haar, musste bis dato aber in der Warteschleife bleiben, da meine Haarpflegeroutine derzeit noch mitten im Projekt silikonfrei steckt (mehr dazu demnächst) und diese Serie einfach viel zu schade zum Rumstehen und Einstauben ist,
möchte ich kurzerhand eine/n von euch damit glücklich machen. .)

Von John Frieda habe ich folgendes Produktset mit einem Gesamtwert von circa 30 € erhalten, welches ich an euch liebe LeserInnen verlosen möchte:

                     –   Luxurious Volume Fühlbar-Mehr-Volumen Shampoo 250 ml

              –  Luxurious Volume Mehr-Haar-Gefühl Styling Spray 100 m

–  Luxurious Volume Ansatz-Booster Fönlotion 125 ml

Was ihr tun müsst:

1. Seid angemeldete LeserIn meines Blogs via Email, Blogconnect, Bloglovin oder folgt mir auf Facebook.

2. Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag mit euren Tricks und Tipps rund ums Thema Haare, Haarpflege, John Frieda, Frisurentipps oder was auch immer euch „Haariges“ in den Sinn kommt.
Schreibt bitte auch unbedingt dazu, unter welchem Namen und wo ihr mir folgt.

3. Die Verlosung endet am Sonntag, 24. März um 23.59 Uhr. Die Gewinnerin des John Frieda Produktsets wird in der Folgewoche ausgelost und hier auf dem Blog bekanntgegeben.

4. An der Verlosung teilnehmen können alle LeserInnen meines Blogs ab 18 Jahren (TeilnehmerInnen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern) mit Wohnsitz in Deutschland.
Da es sich um eine private Blogverlosung handelt, ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Nun wünsche ich euch viel Glück und freue mich schon auf eure Kommentare.
Teilen dieses Gewinnspiels ist selbstverständlich erlaubt und ausdrücklich erwünscht.

Weitersagen! ,)

Ganz liebe Grüße

eure Mexi

gut schattiert: Lenka Kosmetik 96 Lidschatten Farben Matt & Schimmer

lenka1a

Hallo ihr Lieben.
heute soll es um die Lidschatten-Palette 96 Farben Matt & Schimmer von Lenka Kosmetik gehen.  Dies ist meine erste „große“ Lidschattenpalette und ich möchte euch von meinen Erfahrungen und Eindrücken damit berichten.
Diese Palette ist bei Lenka Kosmetik für 16,95€ erhältlich.
Der Versand ging rasend schnell und auch die Verpackung war absolut zweckgemäß: gut gepolstert sind alle Lidschatten ohne Bruch bei mir angekommen.

Das sagt der Hersteller:
“Die riesengroße Farbauswahl unserer Lidschatten-Palette wird Sie schlichtweg faszinieren: Tauchen Sie ein in eine Vielfalt, die von Violett, Blau und Grün bis hin zu Brauntönen reicht. Das Beste daran ist, dass Ihnen diese Farbtöne mit Glitzer, Schimmer und in Matt zur Verfügung stehen. Daraus ergeben sich für Sie unendlich viele Möglichkeiten der Gestaltung. So bleiben Sie flexibel und können die Farbe Ihrer Augenlider optimal auf Ihr Outfit abstimmen.”

Verpackung
Die Lidschattenpalette kommt in einer schwarzen Pappumverpackung, auf dessen Rückseite die Inhaltsstoffe vermerkt sind.
Die Palette selbst ist 23cm lang und 17cm breit, also etwas größer als DIN A5 und somit noch immer recht handlich. Auf der gegenüberliegenden Hälfte der Palette befindet sich im Innenteil ein fest integrierter Spiegel und 2 Schaumapplikatoren. Die Lidschatten sind in kleine runde etwa 1Centstück große Pfännchen gepresst und insgesamt sind 76,8g Lidschatten enthalten.

lenka2aFarbzusammenstellung
Diese Palette bietet mit 96 Farben eine sehr große Bandbreite durch alle Farben des Regenbogens und dessen Abstufungen. Jede Lidschattenfarbe ist nicht nur jeweils in helleren und in dunkleren Nuancen vertreten, sondern außerdem in matten und schimmernden Tönen, die sehr vielfältige Kreationen zulassen und sich wunderbar ineinander verblenden lassen.
Toll finde ich nicht nur das abwechslungsreiche Farbprogramm, sondern auch die schöne Auswahl an natürlichen Tönen in dieser Palette, die etwa ein Viertel ausmachen und mit denen sich wirklich schöne alltagstaugliche Augen-Make Ups schminken lassen.

Pigmentierung, Auftrag & Haftfestigkeit
lenka lidschatten palette matt schimmerDie einzelnen Lidschattenfarben unterschieden sich teils in der Stärke der Pressung und erfordern daher etwas Fingerspitzengefühl beim Auftrag, denn sonst kann es schonmal ein bisschen vom Applikator “bröckeln”. Die beiden beiliegenden Applikatoren finde ich nicht ganz so gut, da sie für meinen Geschmack etwas zu groß sind und sich die Lidschatten durch die langgezogene und platte Form des Schwämmchens eher mäßig gut aufnehmen lassen und auch der punktgenaue Auftrag auf dem Lid damit nicht ganz so einfach ist. Ich benutze lieber meinen eigenen Applikatoren & Blendepinsel: schon bei ganz sanftem Übersteifen mit dem Applikator landet meist ordentlich Farbe daran ohne viel in den Pfännchen herumkratzen zu müssen. Wegen der guten Farbabgabe empfiehlt es sich auch, erstmal weniger Lidschatten aufzunehmen und des Make Up langsam aufzubauen.
Die Pigmentierung der Farben finde ich wirklich gut und selbst die weniger stark pigmentierten Farben lassen sich durch Schichten unheimlich gut intensivieren. Natürlich kommen die Farben auf einer Lidschatten-Base noch um einiges stärker heraus, aber auch ohne Base finde ich das Ergebnis toll (siehe Swatches). Auch die wunderbare Haftfestigkeit der Lidschatten hat mich überzeugt: trotz meiner Schlupflider und sogar ohne Base hält sich mein Augen Make Up den ganzen Tag, ohne in die Lidfalte zu rutschen.

Unterm Strich
Eine sehr vielseitige Palette, die zu einem sehr günstigen Preis (umgerechnet circa 0,17€ pro Lidschatten) alle Farben des Regenbogens in matt und schimmernd vereint und obendrein auch schöne Nudetöne für den Alltag zu bieten hat. Nicht nur für bunte Paradisvögel ist sie wegen der ausgewogenen Farbauswahl und der sehr guten Haftfestigkeit der Lidschatten durchaus einen Blick wert.

Habt ihr schon Lenka Lidschatten probiert?
Was haltet ihr von Paletten oder setzt ihr lieber auf ausgewählte Monos?

Liebste Grüße
eure Mexi
 

ausgepackt: Glossybox Februar 2013 – Wow!

Hallo ihr Lieben,

ihr habt ja vielleicht gelesen, dass ich kürzlich das Glossybox-Experiment gewagt habe.
Obwohl ich monatlichen Boxen im Abo eher kritisch gegenüberstehe, konnte ich nicht anders und habe sie am vergangenen Samstag Dank Gutschein für sagenhafte 5 Euro bestellt. Ich war natürlich schon fürchterlich neugierig auf den Inhalt der Valentins-Edition und konnte es mir nicht nehmen lassen, schonmal bei den anderen Boxenvorstellungen reinzuschnuppern, die schon seit Montag kursieren, und ich muss sagen, dass mich meine Box nochmal ganz anders überrascht hat.
Heute kam sie an und nun gucken wir mal rein und packen aus. .)

Image

Image

So hübsch zurechtgeschnürt und zuckersüß hätte ich sie mir wirklich nicht vorgestellt, ganz entzückend! Die Verpackung sieht nicht nur schnieke aus, sie ist auch sehr zweckmäßig. Alle Artikel der Glossybox sind wohlerhalten bei mir angekommen.
und das war drin:
Image

Ich fange mal mit den beiden dekorativen Produkten an, die dem Namen der Box wirklich alle Ehre machen:

Image

1. Ein Nagellack aus dem Hause Essie in der Farbe „Mirror Metallics“. Enthalten sind 13,5 ml mit Kostenpunkt 7,95 €.
Mein allererster Nagellack von Essie in einer sehr galaktischen Farbe. Ich bin sonst eher Freundin von Erdfarben und speziell auf den Nägeln hab ichs gern entweder natürlich oder bevorzuge den Klassiker in knalligem Rot. Diesen Lack werde ich aber definitiv ausprobieren und bin ganz gespannt, denn von Essie habe ich bisher viel Gutes gehört.

Image

Image

Image2. Das Herzstück der Februar-Glossybox, das Model co Lip Duo. Lippenstift & Gloss, schöne Kombination. Wenn ich das richtig sehe, ist er in jeder der vielen Zusammenstellungen vertreten. Enthalten sind 3,5 g Lipstick und 5 ml Gloss und der Kostenpunkt liegt bei übergalaktischen 30 €. Die Farbe des Lippenstifts gefällt mir sehr und er fühlt sich sehr cremig an, das peachy Lipgloss finde ich von der Farbe so lala, der Glossyfaktor ist aber 100% da. Schnuppern tun sie beide erdbeerig synthetisch.

Image

3. Die être belle Collagen & Aloe Vera Hydro Mask enthält 25 g (1 Maske) und kostet umgerechnet 3,08 €.
Ich werde sie wohl mal probieren, generell pflege ich meine sehr empfindliche Gesichtshaut allerdings ausschließlich mit Naturkosmetik und ich habe schon ein bisschen Angst vor dem Parfum da drin. Wenn ichs mir so recht überlege, ist sie bei meiner besten Freundin aber bestimmt besser aufgehoben, denn meine Haut brennt schon, wenn ich nur dran denke. Image

4. Alterna leichte Fönlotion mit 25 ml Inhalt, die umgerechnet luxuriöse 6,55 € kostet. „Natural Luxuruy“ steht auch tatsächlich auf dem Kärtchen mit eco-zertifizierten Inhaltsstoffen und ohne Mineralölbestandteile, Parabene und synthetische Farbstoffe. Woher wussten die, dass ich meine Haarpflege gerade auf silikonfrei umstelle und obendrein feines Haar habe? Diese Größe find ich super zum Testen und freue mich schon riesig drauf.

Image

5. Dann haben wir noch ein natürliches Produkt: die Dr Bronners Magic Soap mit 59 ml eine zugegebenermaßen sehr kleine Fullsize zu einem Preis von 3,50 €. Sie riecht angenehm dezent zitrusfrisch und trägt das BDIH-Prüfsiegel für zertifizierte Naturkosmetik. Ich freue mich sehr, diesen sonnigen Begleiter auf meinen Waschbeckentisch begrüßen zu dürfen.

Image

6. Zum Schluss gibts noch was kleines fürs Näschen: eine Duftprobe und zwar Valentina von Valentino (haha, was für ein Name!) mit 1,5 ml in einem kleinen Sprühspender. Solche Pröbchen finde ich immer ganz praktisch für die Handtasche, der erste Schnuppertest sagt: riecht nicht schlecht, sehr blumig – feminin.

Unterm Strich bin ich mit dieser Box absolut zufrieden, denn die Zusammenstellung finde ich sehr ausgewogen und für meinen persönlichen Geschmack auch überraschend ansprechend. Da war wirklich von allem etwas dabei und ich bin SO froh, dass (mit Ausnahme der Gesichtsmaske) Produkte enthalten sind, auf die ich mich schon richtig freue, obwohl ich sie mir wahrscheinlich einzeln nie gekauft hätte. Bin völlig von den Socken! .)
Die 5 Euro für diese Box waren eine absolut gute Investition und eine tolle Möglichkeit, die Glossybox mal zu testen.
Dennoch finde ich das Modell: 15 Euro monatlich für 5 Produkte, mit denen ich wenn es ganz dumm kommt rein gar nichts anfangen könnte, immernoch gewöhnungsbedürftig und ich würde das Geld lieber fest in Produkte investiert sehen, die mich interessieren und die ich unbedingt gerne testen möchte.
Ich würde diese Box wesentlich anziehender finden, wenn es die Möglichkeit gäbe, beispielsweise monatlich ein Produkt aus einer Auswahl aussuchen zu können und mich bei den restlichen 4 Produkten dann völlig überraschen zu lassen.

Wie zufrieden seid ihr mit eurer Februarbox? Habt ihr die Glossybox im Abo?
Welches Produkt hat euch am meisten erfreut?
Was haltet ihr generell von (Beauty-)Boxen im Abo?

Ich freue mich auf eure Antworten & Kommentare
eure Mexi.