Baby Feuchttücher zum Abschminken: Wer ist eigentlich dieser Polyquaternium-6?

baby feuchttücher bombe neu

Hallo ihr Lieben,

wahrscheinlich habt ihr euch beim Lesen des Beitragstitels gefragt, was Baby-Feuchttücher eigentlich auf einem Beautyblog verloren haben.
Nunja, zum einen frei noch dem Motto „Was für Babys gut ist, kann für mich ja nicht schlecht sein.“ und aus Mangel an Alternativen habe ich jahrelang auf diese Tücher gesetzt und zwar zum Abschminken.

Der Vorteil an Baby-Tüchern für mich ist, dass sie im Vergleich zu gewöhnlichen Abschminktüchern meist größer sind und man obendrein verhältnismäßig günstig & lange damit wegkommt. In der Regel benutze ich die Tücher nicht zur eigentlichen Entfernung von Make Up, weil sie mir dafür nicht ausreichend gründlich reinigen, sondern eher zum Abnehmen der Reinigungsprodukte und zum Nachreinigen mit Wasser (quasi als Einmalwaschlappen). Ganz gezielt ist auch stets und immer wieder die „Sensitiv“-Variante in mein Körbchen in der Drogerie gewandert, welche mich sehr lange in dem guten Glauben gelassen haben, dass da ja gar nichts schlimmes drin sein kann.
Zu meinen Lieblingstüchern gehörten übrigens die Feucht-Comforttücher extra sensitive von Babydream für um die 4€ im 4er Pack aus dem Rossmann, weil sie nicht die Spur fleddern und ohne Parfum/ ätherische Öle & Mineral- und Paraffinöl sind.
Auf den Packungen von Babyfeuchttüchern liest man beruhigende Dinge á la: schonende Reinigung, zart pflegend oder sanfte Reinigung, aber wie sanft und hautverträglich sind sie denn eigentlich?

Vor dieser Frage stand ich nun, als ich die Rückseite meiner Babydream Feuchttücher (mit erstaunlichem DAAB Siegel!) studierte und darin neben einigen chemischen Konservierungsmitteln (Phenoxyethanol, Polyaminopropyl Biguanide, Sodium Benzoate) an Stelle neun der INCI-Liste Polyquaternium-6 entdeckte, eine sehr unschöne chemische Verbindung, welche wegen seiner filmbildenden/ antistatischen Eigenschaften übrigens auch in ziemlich vielen Shampoos und Duschgels eingesetzt wird. Mich traf fast der Schlag, denn das landete also alles zur „sanften Reinigung“ auf meinem Gesicht und auch täglich auf unzähligen Babypopos, Fingerchen und Schokoschnuten.
Ähnliches hat mich dann auch bei den zart pflegenden Feuchttüchern von Hipp ereilt, die ich als Kleingröße immer in meiner Reisetasche hatte. Bei diesen lacht mich Polyquaternium-6 bereits an dritter Stelle an, da kann leider auch der Bio-Mandelextrakt nichts mehr retten. In den Feuchttüchern sensitive von Pampers befinden sich zwar keine Polyquaterniumverbindungen, dafür aber reichlich Durchlässigmacher wie PEGs und Disodium EDTA und außerdem Silikone.
Für meine eine ein echter Aufreger, denn da bleibt mir die Spucke weg.

Nachdem ich dies feststellte, habe ich mich ernsthaft gefragt, warum es eigentlich keine Naturkosmetik-Alternative für den Babypopo (und für mein Gesicht) gibt, denn die Suche nach politisch korrekten Popotüchern hat sich für mich als echte Marktlücke herausgestellt. Um so erfreuter war ich, als ich Anfang des Jahres die Ankündigung der Baby Pflegetücher von alverde sah: meine Gebete wurden endlich erhört, hurra!

alverde baby pflegetücher natrue naturkosmetik neu

Diese Woche habe ich sie endlich in meinem Dm entdeckt, sofort ins Körbchen gepackt und bin echt begeistert.
Die Tücher sind naTrue-zertifiziert, nehmen mein Make Up auch in der Verwendung als klassisches Abschminktuch gut ab, duften angenehm, enthalten keinen Alkohol und sind schön formstabil. Da Milchprotein enthalten ist, sind sie leider nicht vegan. Ich habe für die 2×30 Tücher Doppelpackung 2,95€ bezahlt, was ich echt in Ordnung finde.
Auch im Vergleich zu den feuchten Reinigungstüchern Wildrose von alverde (25 Tücher für 1,95€) machen sie in meinen Augen eine sehr gute Figur, denn an Stelle des merkwürdig deplatzierten Propylenglykol steht bei den neuen alverde Babytüchern schniekes Apfelwasser in der Zutatenliste.

Hier nochmal die INCIs:
Aqua, Pyrus malus (Apple) Fruit Water, Glycerin, Sodium Levulinate, Glyceryl Caprylate, Sodium Anisate, Sodium Citrate, Parfum**, Xanthan Gum, Hydrolyzed Milk Protein, Magnesium Stearate, Cyamopsis Tetragonoloba Gum, Butyrospermum Parkii Butter*, Chamomilla Recutita Flower Extract*, Benzyl Salicylate**, Citronellol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool** (*ingredients from certified organic agriculture/ ** from natural essential oils

Bestandteile:
Wasser, Apfelwasser,Glycerin Natriumlevulinat, Glycerylcaprylat, Natriumanisat, Natriumcitrat, Parfüm**, ‚Xantham Gum, hydrolysiertes Milchprotein, Magnesiumstearat, Cyamopsis Tetragoloba Gum, Sheabutter*, Kamillenblütenextrakt*, Benzylsalicylat**, Citronellol**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau/ **aus natürlichen ätherischen Ölen

gesicht waschlappen bio-baumwolleAuch wenn ich nun endlich eine Alternative gefunden habe, muss ich gestehen, dass ich selbst als bekennende Reinigungstuchfreundin manchmal erschrecke, wenn ich meinen Kosmetikeimer im Badezimmer leere und feststelle, dass diese Tuchmörderei mehr Müll macht als mir lieb ist und alles andere als nachhaltig ist. Da ich jedoch (aufgrund der akuten Pickelgefahr) nicht auf frische Tücher verzichten möchte und kann, habe ich mir einen ganzen Satz flauschige Seiftücher aus Bio-Baumwolle zugelegt und gönne mir nun besseren Gewissens jeden Tag ein frisches Tuch, mit dem ich abends meine Reinigungsprodukte sehr gründlich herunter bekomme.

Unterm Strich: Tuch gut, alles gut und aus meiner Sicht ein klares 1:0 für alverde.

Verwendet ihr feuchte Reinigungstücher zum Abschminken? Wie nehmt ihr eure Reinigungsprodukte/ Make Up ab?
Habt ihr die neuen alverde Babypflegetücher schon entdeckt?
Was sagt ihr zu dem Chemie-Keulen im Babyregal?

Liebste Grüße
Mexi

PS: Sagts gern weiter und falls es euch interessiert, könnt ihr euch hier ein pikantes Video zu Kollege Polyquaternium in Kosmetik ansehen.

Dauerbrenner: meine Beauty Favoriten 2013

beauty favoriten 2013 herzchen

Hallo ihr Lieben,
2013 war fürwahr ein sehr interessantes Beautyjahr für mich.
Ich habe viele Naturkosmetikprodukte entdeckt, die mich sehr begeistert haben, meinen Haut- Haar- und auch den Gemütszustand sehr positiv beeinflusst haben und mich genau deshalb aus gutem Grund begleiten durften und dürfen. Umgestellt habe ich meine Gesichts- und Körperpflege bereits im letzten Jahr auf Naturkosmetik, im vergangen Jahr habe ich die Umstellung mit Ausnahme einiger dekorativer Produkte auch auf alles andere ausgeweitet.
Ich zähle mich selbst nicht wirklich zu denen, die so sehr auf die in Beautykreisen manchmal inflationär gehandelten Favoriten-Posts abfahren. Dennoch finde ich den Jahresfavoritengedanken sehr spannend, da es schon etwas heißen muss, wenn ich über einen längeren Zeitraum immer wieder gern zu gewissen Produkten greife und um genau diese soll es nun gehen.

Es ist nun also endlich an der zeit, ein kleines, ähm ausgedehntes Resumée zu ziehen,
darf ich vorstellen:
meine Beauty-Liebhaber des Jahres 2013!

beauty favoriten 2013 pflege reinigung deo herz

Im Bereich Reinigung & Pflege haben sich einige Produkte in mein Herz geschlichen.

Martina Gebhardt Eye Care & Rose Care Eye Fluid
Meine Augenpflege wird ganz eindeutig von Martina Gebhardt dominiert.
Da meine Augenpartie sehr pflegebedürftig ist, braucht sie besondere Zuwendung, welche mich teils schier in den Wahnsinn getrieben hat. Zu oft haben meine Augen getränt und mir regelmäßig mein mühevoll aufgepinseltes Augen Make Up ruiniert, oft auch völlig unvermittelt. Dies hat sich durch Weglassen meiner Augencreme-Experimente deutlich verbessert, aber ohne wollte ich dann doch nicht sein. Um so besser, dass ich diese beiden Schätzchen gefunden habe. Die Eye Care ist eine sehr (!) reichhaltige Augencreme, die gleich nach dem Auftragen auf der Haut schmilzt und meiner Haut abends ordentlich Pflege verpasst. Großes Plus: sie ist ohne ätherische Öle und reizt meine empfindlichen Äuglein keine Spur. Da sie mir für tagsüber unter dem Concealer etwas zu fettig ist, habe ich mir außerdem das Rose Eye Care Fluid zugelegt. Ich lieeebe die milchige Konsistenz des Fluids, welches wunderbar feuchtigkeitsspendend ist und morgens nach dem Cremen angenehm schnell wegzieht.

not.a.sponge* Reinigungsschwamm
Zur Gesichtsreinigung verwende ich morgens unter der Dusche nur Wasser und meinen Konjacschwamm. Konjacschwämme habe ich dieses Jahr als sehr sanfte Möglichkeit der Gesichtsreinigung für mich entdeckt und er erweckt meine müde Haut am frühen Morgen ganz hervorragend zum Leben, ohne dabei zu reizen. Der Volcanic Power von not.a.sponge* Reinigungsschwamm hat mich vor allem wegen seiner Feinporigkeit und der weichen Performance überzeugt. Probiert habe ich auch schon den Konjac Sponge von Jislaine, der zwar deutlich günstiger ist, dafür aber im Hautschmeichelfaktor dem Exemplar von Pacific Spirit nicht das Wasser reichen kann.

Gentle Cleansing Melt von evolve
Zum Entfernen meines Make Ups setze ich gern auf Produkte, die diese manchmal unbequeme (weil oft späte) Prozedur möglichst schnell und in einem Schritt schaffen, ohne ein zusätzliches Entfernerprodukt fürs Augen Make Up einsetzen zu müssen. Die Gesichtsreinigung mit Seife hat meiner Gesichtshaut zwar sehr gut getan, dennoch musste ich dabei immer zum zusätzlich zum AMU-Entferner greifen, da Seifenschaum im Auge wirklich nicht spaßig ist und dieser leider gerade meinen wasserfesten Lidstrich als härteste Kür eher verschmiert als entfernt hat. Das cremige Gentle Cleansing Melt begeistert mich durch seine übersichtliche INCI-Liste und sehr gründliche und (!) schonende Reinigung selbst meines AMUs und das, ohne dabei in den Augen zu brennen oder meine empfindliche Haut zu reizen.
Faaab!

SAGA Seifen Deocreme „Petit Jardin“
Umgestiegen bin ich in diesem Jahr endgültig auf Deo ohne Aluminiumsalze, was sich zunächst schwierig gestaltete. Zwar gibt es einige (NK-)Deos aus der Drogerie, die im Gegensatz zu aluminiumhaltigen Deos Schwitzen als Körperfunktion respektieren nicht unterbinden, dabei aber nicht den ganzen Tag gegen unangenehmen Geruch wirken. Sehr zuverlässig schützt mich die Deocreme „Petit Jardin“ von SAGA Seifen, die ich nicht nur wegen der astreinen Deowirkung sehr schätze, sondern vor allem, weil sie bezaubernd toll schnuppert. Den fast schon parfumartig anmutenden Duft würde ich als blumig-elegant und sehr feminin beschreiben, groooße Liebe!

Belmar 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel
Ihr merkt schon, ich bin in Sachen Duft ein echtes Blumenmädchen, denn blumig gehts auch mit meinem Duschliebling, dem 11 Wildblumen Blütenwasser Duschgel von Belmar weiter, welches ich der lieben Anita zu verdanken habe. Nicht nur der zauberhafte Duft, sondern auch die Inhaltsstoffe, die größtenteils aus kontrolliert biologischer Wildsammlung stammen, machen dieses unscheinbar weiße Fläschchen zu einem absoluten „Bitte geh niemals leer“-Kandidaten für mich. Es enthält keinen Alkohol und nur ein einziges und dazu noch mildes Tensid, nämlich Sodium Cocoyl Glutamate. Die kurze INCI-Liste steht für sich selbst und liest sich mehr als gut.

Terra Naturi Körperöl Jojoba

Nach dem Duschen pflege ich meine Haut sehr regelmäßig: sogar fast täglich, sollte mich nicht akutem Zeitmangel davon abhalten. Sehr gern greife ich zu Körperöl, welches ich nach dem Abtrocknen auf die noch feuchte Haut auftrage. Öle geben meiner Haut ausreichend Pflege, ohne dass es mich irgendwann vor Trockenheit juckt und krabbelt. Ich ziehe sie Lotions sogar vor, weil sie flott einziehen und mich gefühlt weniger Zeit zum Auftragen kosten, da sie wie die ein oder andere NK Bodylotion einfach keine Schlieren ziehen, Oil & Go! Das Körperöl Jojoba von Terra Naturi trumpft mit einer Mischung aus Sonnenblumenkernöl, Mandelöl und Jojobaöl zwar eher mit vergleichsweise günstigen Inhaltsstoffen auf, betört mich aber immer wieder durch den frischen Duft, den ich so liebe und die gute Pflegewirkung.
Schon mehrmals nachgekauft, mjammi!

beauty favoriten 2013 haare herz

Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona & alverde Volumen Shampoo Henna Olive
Viel verändert hat sich auch auf meinem Kopf. Bis Anfang des Jahres habe ich tatsächlich noch meine silikonhaltigen Shampoos und Spülungen aufgebraucht und mich dann mit viel Respekt, Schweiß & Tränen an das Regenerieren und mühsame Pflegen meiner chemierampunierten Mähne gemacht. Viel Pflege und imposanten Glanz verleiht mir das Repair Shampoo Klettenwurzel Arganöl von eubiona, welches in meiner Nase wieder so ein Super-Schnupperkandidat ist. Es enthält kein Glycerin und nur sehr wenig Alkohol, einziger Wermutstropfen: zu den Zuckertensiden gesellt sich ein Sulfat-Tensid, ansonsten gibt es aber absolut nix zu meckern.
Zum Waschen meiner Mähne vor Henna-Anwendungen oder wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare von zu viel Pflege umschirmt sind, reinige ich von Zeit zu Zeit mit dem Volumen Shampoo Henna Olive von alverde ordentlich durch. Es enthält für ein alverde Shampoo löblich wenig Alkohol und kein Glycerin, dafür aber das recht harsche Ammonium Lauryl Sulfat, weshalb ich es nicht für den dauerhaften Gebrauch verwende.

neobio Henna Balsam plus
Neben Ölkuren über Nacht hat mir vor allem der Henna Balsam plus von Neobio bei der Pflege meiner völlig dehydrierten Längen auf Silikonentzug geholfen und ich habe bereits einige Ladies in meinem Dunstkreis mit diesem Zauberbalsam angesteckt. Zwar handelt es sich hierbei nicht um zertifizierte Naturkosmetik, sondern eher um ein naturnahes Produkt, dafür enthält er weder Glycerin, noch Alkohol, welche ich in beiden Fällen soweit möglich auf meinem Haar zu umgehen versuche. Ich verwende nach dem Waschen übrigens gar keine Spülung mehr, sondern nur noch diesen als Leave-In und fahre damit super. Meine Haare werden damit wunderbar weich, glänzend und geschmeidig, auch wenn er ein bisschen nach Omi schnuppert. ,)
Danke lieber Henna Balsam, dass du mich über über den Silikonentzug gebracht hast!

Tangle Angel von Richard Ward
Nach meinem monströsen Haarausfall pünktlich zu Hormonumstellung und Wechsel auf die dunkle Jahreszeit habe ich mich endlich (?!) dem sozialen Druck der Detangler hingegeben und mir die Tangle Angel zugelegt, meine vielleicht beste Beauty-Investition des Jahres. Im Gegensatz zum Tangle Teezer und vielen anderen Detanglern liegt sie durch den Griff wie eine ganz normale Bürste prima in der Hand. Sie hat mich nicht nur durch diese schwere Zeit getröstet, sondern beschert mir noch immer deutlich weniger Haarverlust beim täglichen Kämmen meiner feinen und empfindlichen Haare, denn die weichen Silikonborsten geben nach bevor es autsch macht. Neben weiß & rosa ist sie übrigens auch in fröhlichem, authentischen Schwarz erhältlich. ,)

Khadi Pflanzenhaarfarbe reines Henna rot
Eine weitere Veränderung hat der Umstieg von Chemie auf das Färben mit Pflanzenhaarfarbe auf meinem Schopf gebracht, der es mir in allen Belangen sichtbar dankt. Ich habe mit so einigen PHF und reinem Henna experimentiert, meine Anrührtechnik perfektioniert und großartige Farbergebnisse erzielt, so dass ich meiner früher granatroten Mähne inzwischen keine Träne mehr nachweine. Ehemals mit Syoss „intensives Rot“ gefärbt, verbleibe ich unsterblich verliebt in das reine Henna Rot von Khadi, welches unvergleichlich fein gemahlen ist und mir den mit Abstand schönsten mit PHF gefärbten Rotton beschert, ohne dabei orangestichig zu werden oder ins Bräunliche zu verblassen.
Für mich ganz eindeutig der Ferrari unter den Pflanzenhaarfarben!

beauty favoriten 2013dekorative kosmetik herz

In dekorativer Hinsicht befinde ich mich teilweise noch immer auf der Suche, vor allem mit Blick auf haltbare Produkte für die Augen, denn bevor ich einen Eyeliner oder eine Mascara verwende, die sich zeitnah nach dem Auftrag dorthin verabschiedet, wo ich sie überhaupt nicht brauche, ziehe ich die konventionelle Variante vor bis ich auf meiner Suche nach geeignetem Ersatz fündig geworden bin. Die Reise geht weiter! ,)

Dr. Hauschka Lipliner „01“ & Alterra Lippenbalsam „cherry & shine“
Da meine Lippen nicht nur recht schmal sind, sondern auch meine Lippenlinie ziemlich unregelmäßig, helfe ich der Kontur gern mit Lipliner nach. Oft verwendet habe ich dazu den rosenholzigen Ton „01“ von Dr. Hauschka. Er gibt meinen Lippen eine schöne natürliche Färbung, unterstreicht mein natürliches Lippenrot und ist nicht zu dunkel. Mit einem Schuss Lippenbalsam drüber macht er mir den perfekten Lippenstift, super für tagsüber! Begeistert hat mich auf den Lippen außerdem der getönte Lippenbalsam von Alterra in der Nuance „05 cherry & shine“. Gerade weil er mehr cherry als shine ist, gibt er einen tollen Hauch rote Frische und verleiht Pflege ohne zu krümeln.

Alterra 6 in 1 Beauty Balm
Den 6 in 1 Beauty Balm von Alterra in „hell“ habe ich sehr gern im Sommer verwendet. Er ist sogar für mich vornehme Blassnase hell genug und obwohl er laut Herstellerangabe nur Lichtschutzfaktor 10 hat (für mich definitiv gefühlt höher), schaffte er es, mich auch im hitzigen Sommer ohne zusätzlichen LSF im Gesicht vor einigen Sonnenbränden zu bewahren. Bei meiner Mischhaut bedarf er zwar zusätzlich Puder zum Mattieren, da er etwas nachölt und obendrein sollte er für ein schönes Ergebnis gut einmassiert werden, trotzdem macht er einen sehr schönen Teint und gleicht Unebenheiten und Rötungen überraschend gut aus.

Logona Concealer Cream „01 pearl“

Concealertechnisch habe ich auch verzweifelt herumprobiert und musste feststellen, dass NK Teintprodukte nicht immer einfach in der Handhabung sind, weil sie oft schneller antrocknen als sie auftragbar sind. Das bisher beste Ergebnis hat mir der Conealer von Logona geliefert. Er ist wunderbar hell und lässt sich durch seine flüssige Konsistenz super einarbeiten und sogar schichten ohne Krümelei und Würstchenbildung.
Bravo!

Alterra Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango
Ein weiteres Alterra Produkt, welches zu meiner unverzichtbaren Nagelpflege-Routine geworden ist, habe ich in der Nagelhärter Kur Bio-Koffein & Bio-Mango gefunden. Ich verwende sie sehr regelmäßig, besonders nach und vor dem Lackieren, denn dann brauchen meine Nägel besonders viel Stärkung, um nicht brüchig zu werden. und genau das kann dieses Teil wie kein zweites. Ich habs erst selbst nicht geglaubt: meine Nägel werden damit unverwüstlich hart. Tolles Produkt!

Was sind/ waren eure absoluten Beauty Dauerbrenner des Jahres 2013?
Kennt und verwendet ihr eins meiner Dauerbrenner selbst?
Was haltet ihr von der regelmäßigen Flut an Beauty Favoriten, lest ihr sie gern?

Liesbte Grüße
Mexi

20% Rabatt auf John Masters Organics bei Love Lula (nur noch bis 5.1.)

john masters organics rabatt code
Ganz kurz möchte ich euch auf eine schnieke Rabattaktion hinweisen, die nur noch bis morgen (Sonntag, den 5. Januar 2014) läuft.
Bei Love Lula, einem tollen Naturkosmetik Onlineshop mit Sitz in England, erhaltet ihr derzeit sagenhafte 20% Rabat auf alle Produkte von John Masters Organics mit dem Code „MASTERS“.
Mitte November hatte ich euch bereits das Travel Set von JMO gezeigt, welches ich mir aus lauter Neugier bei Love Lula gegönnt habe. Ich war vor allem von dem Citrus und Neroli Detangler so begeistert, dass ich mir fest vorgenommen hatte, mir das gute Stück irgendwann in Fullsize zuzulegen, da er sich langsam aber sicher zu meinem Heiligen Gral entwickelt hat. Meine Haare fühlen sich damit unglaublich glatt und weich an und glänzen wie nix gutes. Mit dieser kleinen Probegröße von 30ml bin ich nun eine ganze Weile hingekommen, da der Detangler sehr ergiebig ist. Nach dem Waschen brauche ich zum Entwirren meiner feuchten Mähne unbedingt etwas Pflege und er ist so cremig und reichhaltig, dass mir etwas mehr als ordentliche Fingerspitze davon absolut ausreicht, um meine Längen optimal mit Pflege zu versorgen. Vor allem für sehr strapazierte Haare und sogar für feines & trockenes Haar kann ich ihn bedenkenlos empfehlen, denn er beschwert trotz reichhaltiger Pflege keine Spur und wird auch nicht klätschig.
Gegönnt habe ich mir neben dem Citrus & Neroli Detangler auch die Variante mit Rosemary & Peppermint und freue mich schon riesig auf den Duft des letzteren und ob er sich pflegemäßig von meinem ersteren unterscheidet.
Der Citrus & Neroli Detangler kostet regulär £16.00 (etwa 19€) für 237ml. JMO ist zwar auch hierzulande erhältlich (zum beispiel bei Najoba), allerdings muss man vergleichsweise deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für beide Detangler zusammen habe ich rund 31€ gezahlt und ich freue mir einen Kullerkeks!

Der Versand bei Love Lula ist und bleibt übrigens weltweit kostenfrei und ihr könnt euch zu eurer Bestellung bis zu drei gratis Samples dazu ordern.
Falls ihr also ohnehin schon einmal mit einer JMO Bestellung geliebäugelt habt, dann bietet sich jetzt die Chance. Das Travel Kit mit vier Kleingrößen des Blood Orange & Vanilla Body Wash, der Blood Orange & Vanilla Bodymilk, des Lavender Rosemary Shampoo und des Citrus & Neroli Detanglers zu jeweils 30ml  kann ich euch übrigens sehr ans Herz legen, vor allem wenn ihr erstmal vorsichtig antesten oder Shampoo & Spülung probieren wollt.
.)

Kennt ihr Love Lula schon/ habt ihr dort schon bestellt?
Habt ihr schon Kosmetik von John Masters Organics ausprobiert?

Liebste Grüße & happy Shopping
eure Mexi

mit Pep: die Multi Peptide Double Cream von evolve

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream1b

Hallo ihr Lieben,

an dieser Stelle wünsche ich euch eine extragroße Portion Liebe, Glück, Gesundheit, Sonnenschein und Glitzer für 2014 und ich hoffe, dass ihr alle wunderbar ins neue Jahr gekommen seid! .)

Vor einigen Tagen habe ich euch bereits ganz begeistert von dem Gentle Cleansing Melt von evolve organic beauty berichtet. Da es gerade so schön passt, soll es heute um ein weiteres Produkt von evolve gehen, nämlich die  Multi Peptide Double Cream, welche ich ebenfalls für Pinkmelon testen durfte.

Verpackung, Inhalt & Preis
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream2bDie Creme befindet sich in einem rosafarbenen Pumpspender und ist zusätzlich in einem kleinen Karton verpackt. Die Verpackungsmaterialien bei evolve bestehen übrigens aus 100% recycelten Rohstoffen.
Im Spender sind 50ml Inhalt enthalten und sie ist nach Anbruch 12 Monate lang haltbar.
Sie ist vegan und zu einem Preis von 24€ kann man sie beispielsweise bei Duftvilla kaufen.

Herstellerversprechen laut http://www.duft-villa.de:
Natürliche Peptide (Proteine) sowie eine Mischung aus Aminosäuren schützen und stellen die empfindliche Hautstruktur wieder her. Die Hautelastizität wird erhöht und Collagen wieder aufgebaut.
Klinisch nachgewiesene Tests haben ergeben, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Haut bis zu 60% erhöht und damit die Fältchenbildung reduziert wird. Hyaloronsäure erhält die Feuchtigkeit in der Haut – für ein sofortiges und lang anhaltendes Ergebnis.
Diese reine, hypoallergene Formulation hinterlässt einen schönen geglätteten und belebten Teint.

Ausgangszustand meiner Haut & Erwartung
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream4bDa die Creme nicht nur für normale bis trockene Haut, sonder auch für empfindliche Haut gedacht ist, hat sie mein Interesse geweckt.
Wenn ich neue Cremes ausprobiere, zeigt mir meine sensible Haut meist recht schnell und deutlich, wenn sie mit einem Produkt nicht zurechtkommt und wehrt sich dann oft prompt mit Pickelchen und Rötungen. Meine Gesichtshaut fällt in die ganz klassische Mischhaut-Kategorie: an Stirn & Wangen ist sie trocken bis sehr trocken und auf der Nase und am Kinn fettig. Oft habe ich mit Cremes das Problem, dass sie mir entweder zu fettig für meine öligeren Partien sind oder meinen feuchtigkeitsarmen Stellen zu wenig Pflege schenken und gerade diesen gebe ich gut und gerne mehr Zuwendung, da sich bei mir als Endzwanzigerin so langsam aber sicher die ersten Fältchen einstellen. Besonders auf der Stirn habe ich je nach Feuchtigkeitszustand und Runzel-Laune 2-3 deutlich sichtbare Querfalten. Manche mögen es „Denkerstirn“ nennen und mir schwant, dass es nicht bei diesen bleiben wird, mir persönlich kommen diese Fältchen aber natürlich viel zu früh. Bisher habe ich mich kaum mit Anti-Aging Produkten auseinandergesetzt und stehe einschlägig bekannten Wirkversprechen aus Presse & Werbung zugegebenermaßen auch recht kritisch gegenüber, denn Fältchen, die einmal da sind, lassen sich nur schwer wieder wegzaubern. Ich denke aber, dass ein guter Feuchtigkeitshaushalt und eine gute Pflege maßgeblich dazu beitragen kann, die Haut von außen ein wenig zu unterfüttern.
Deshalb war ich sehr gespannt darauf, wie die Peptide und Aminosäuren auf meiner Haut wirken werden.

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream3bAuftrag, Duft & Pflegewirkung
Ich mag solche Pumspender total gern, weil sie es möglich machen, Cremes bis zum Ende hygienisch verwenden zu können. Die vanilleweiße Creme lässt sich mit dem Pumpspender einfach, bequem und ergiebig dosieren, allerdings sollte man den Spender beim Pumpen immer möglichst vertikal halten, da man ihm sonst keinerlei Produkt entlocken wird.
Für mich reichen zwei Pumpstöße locker aus, um mein Gesicht sorgfältig einzucremen. Die Creme duftet himmlisch gut und natürlich nach Vanille und einem Hauch Kokos, dabei aber keinesfalls zu süß. Je nach Feuchtigkeitszustand meiner Haut gebe ich nach dem ersten Cremen nochmals einen halben Pumpstoß auf meine Stirn. Beim Einmassieren und kurz nach dem Auftrag fühlt sie sich sehr reichhaltig und cremig an, zieht aber im Nu weg und hinterlässt ein schönes samtiges Hautgefühl. Meine Haut fühlt sich wunderbar gepflegt an, sieht entspannt aus und fettet gefühlt weniger schnell nach, was sie für mich nicht nur zu einer tollen Feuchtigkeitspflege, sondern auch zu einer idealen Unterlage vor dem Auftrag von Puder und Make Up macht.

Inhaltsstoffe (INCI) 
aqua (water), aloe barbadensis leaf juice*, parfum (natural fragrance), cetearyl alcohol, helianthus annuus (sunflower) seed oil*, butyrospermum parkii (shea butter)*, coco-caprylate/caprate, prunus armeniaca (apricot) kernel oil*, sesamum indicum (sesame) seed oil*, candelilla/jojoba/rise bran polyglyceryl-3 esters, glyceryl stearate, argania spinosa (argan) kernel oil*,glycerin, plukenetia volubilis seed oil*, cetearyl glucoside, mannithol, sodium stearoyl lactylate, dipalmitoyl hydroxyproline,prunus amygdalus dulcis (sweet almond) protein, sodium hyaluronate, tocopherol, xanthan gum, dehydroacetic acid, lactic acid. 

*Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft

Die Multi Peptide Double Cream basiert auf Wasser, Aloe Vera Saft und einigen sehr schönen Ölen (Aprikosenkernöl, Sesamöl Arganöl, Sacha Inchi-Öl) und Sheabutter, die auf der einen Seite die reichhaltige Pflege ausmachen, aber zugleich dank Aloe ordentlich Feuchtigkeit spenden.
Dipalmitoyl Hydroxyproline (Aminosäurederivat), Prunus Amygdalus Dulcis Protein (Mandelprotein) und vor allem Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure) „peppen“ nochmal ordentlich mit nährenden Proteinen auf. Vor allem letztere ist dafür bekannt, dass sie bewirkt, (die hauteigene) Feuchtigkeit besser binden zu können.
Auch wenn meine Haut mit dieser Creme durchweg glücklich und besänftigt ist, verwundert mich der relativ frühe INCI-Slot des Parfum, denn mit Blick auf den Zusatz „hypoallergen“ wirkt dies erstmal verwirrungsstiftend. Schade, dass die Parfumierung nicht exakt aufgeschlüsselt ist.
Sehr löblich finde ich, dass sie ohne Alkohol auskommt und auch Glycerin erst weiter hinten in der Zutatenliste auftaucht.

Unterm Strich:
Eine großartige Creme, die ich dank ihrer ausgleichenden Wirkung für gemischte Häutchen und bei zu Trockenheit neigender normaler Haut bedenkenlos empfehlen kann. Selbst meine sehr trockenen Stellen vor allem an der Stirn hat sie wunderbar gepflegt und genährt, ohne die öligeren Partien in irgendeiner Form zu überpflegen, auch wenn meine Fältchen natürlich noch immer da sind. ,)
Ich finde sie sehr ergiebig: sie ist nun seit fünf Wochen morgens und abends im Dauereinsatz und ich habe etwa die Hälfte vercremt.
Sie ist zwar etwas preisintensiver, pflegt dabei aber bombastisch und enthält eine beachtliche Menge an tollen Inhaltsstoffen aus Bio-Anbau, welche den Preis für mich persönlich absolut rechtfertigen.

Kennt ihr evolve?
Habt ihr einen absoluten Creme- oder Pflegeliebling fürs Gesicht (vielleicht sogar bei Mischhaut)?

Liebste Grüße
Mexi

.)

Mein erster Eindruck: Khadi Reetha Pulver als Alternative zu Shampoo

khadi reetha pulver 1

Hallo ihr Lieben,
da es mir so sehr unter den Nägeln brennt und mich ein Haarprodukt selten so verdutzt hat, möchte ich euch meinen ersten Eindruck von meinem „Wascherlebnis“ mit dem Reetha Pulver von Khadi berichten.
Auf Lavaerde und Haarwaschpulver hatte ich schon vor einiger Zeit mein Auge gerichtet, da sie ohne scharfe Sulfate, Glycerin und lange INCI-Listen funktionieren und ich war gespannt, zugleich aber auch skeptisch, ob diese Pülverchen tatsächlich zaubern können.

Was ist Reetha?
khadi reetha pulver 2Reetha [Sapindus Mukurossi], auch Aritha oder Doadni genannt, wird aus den Schalen der Früchte des Waschnussbaumes gewonnen, welche 10-11,5% Saponine (lat. Sapo = Seife) enthält. Saponine gehören zu den Niotensiden und machen die eigentliche Waschwirkung aus, da sie in Verbindung mit Wasser seifenartig reagieren.  Das Khadi Reetha Pulver findet ihr auf Indien-Produkte.de zu einen Preis von 6,95€ für 150g, ich habe es aber auch hier bei mir schon im Bioladen entdeckt. Neben dem Reetha Pulver gibt es bei Khadi noch andere Waschpulver:  Amla Pulver [Emblica Officinalis], Shikakai Pulver [Acacia Concinna] und Kräuter Haarwaschpulver. Letzteres ist unter anderem eine fertige Kombination aus Reetha, Shikakai, Amla und anderen Pflanzenwirkstoffen. Man kann die Pulver natürlich auch selbst untereinander mischen, ich habe mir ganz bewusst das Reetha Pulver herausgepickt, weil ich herausfinden wollte, was Reetha kann.

Vorbereitung
khadi reetha pulver 3Das Reethapulver ist im trockenen Zustand sehr hell und verwandelt sich mit Wasser in eine dunkelbraune Paste. Laut Anwendungshinweis sollen 1-2 EL des Pulvers mit kochendem Wasser angerührt werden und nach 1-2 Stunden Ziehzeit auf das feuchte Haar gegeben werden.
Auf Hautbalance.de habe ich gesehen, dass dort sogar empfohlen wird, die Reetha Paste über Nacht stehen zu lassen. Gesagt, getan. Das Ziehenlassen kenne ich ja schon von meinen Henna-Anwendungen und genau deshalb habe ich dem ganzen gern ein bisschen mehr Zeit gegeben. Ich habe für mein überschulterlanges Haar etwa anderthalb Esslöffel in einer Tasse angerührt, es ziehen lassen und die Mischung in der Tasse dann vor dem Auftragen nochmals in einem Wasserbad erwärmt.

khadi reetha pulver 4

Auftrag
Gerade weil ich vorher noch nie mit Haarwaschpulvern hantiert habe, war mein Respekt vor diesem Schritt besonders groß. Zuerst hatte ich den Plan, mir die Reetha Masse direkt mein trockenes Haar zu geben, welches übrigens mit 6 Tagen ohne Wäsche schon mindestens einen Tag überfällig war. Diesen Plan habe ich aber recht schnell verworfen, da ich feststellen musste, dass es sich im feuchten Haar einfach viel besser verteilen lässt. Ich habe mir also Stück für Stück den Haaransatz mit der Paste eingepinselt und dazu immer wieder meine Fingerspitzen ins Reetha getaucht.
Da dies meine erste Wäsche ohne Shampoo und zumindest ein bisschen Schaumschlägerei war, hat sich das schon ein bisschen merkwürdig angefühlt, weil die Waschwirkung nicht sofort einsetzt.
Nachdem ich meine Tasse geleert hatte, habe ich mir die Haare nochmal durchgeknetet, nach oben weggesteckt und gespannt 30 Minuten gewartet.

Ausspülen
Das Ausspülen hatte ich mir bedeutend schweißtreibender vorgestellt, zumal das Reethapulver zwar fein ist, aber nicht staubfein, so dass man doch ein paar Körnchen spürt. Ich habe einen Kopfstand im Waschbecken gemacht und meinen Kopf quasi unter Wasser nochmals komplett durchgeknetet um das Pulver von meiner Kopfhaut und aus dem Haar zu lösen. Für gewöhnlich spüle ich meine Haare nach dem Shampoonieren zwei Mal durch und genau nach diesen beiden Spülgängen waren meine Haare blitzeblank und quietschsauber. Wahnsinn!

Ergebnis
Ich bin absolut verblüfft über meinen strahlenden Schopf und die gründliche Reinigungswirkung, die ich mir nichtmal entfernt so erwartet hätte. Meine Haare fühlen sich schön weich (!), fluffig, voluminös und sauber an. Auch meine Längen wurden allein durchs Spülen gut mitgereinigt, aber keinesfalls ausgetrocknet.

Unterm Strich
Natürlich dauert die Wäsche im Vergleich zu gewöhnlichem Shampoo etwas länger, wenn man die Vorbereitungs- und Einwirkzeit miteinrechnet, dennoch muss ich sagen dass ich trotz meiner ungeübten, ersten Handgriffe mit dem Pulver nicht behaupten kann, dass der Auftrag bedeutend länger gedauert hat, als mein gewohntes Einshampoonieren, da ich grundsätzlich immer zwei Shampoogänge mache.
Das Reetha Pulver hat meine Ansätze und die Kopfhaut sehr mild, aber gründlich vom Fett befreit. Einen großen Vorteil sehe ich in der Möglichkeit, die Haare wirklich punktgenau am Ansatz entfetten zu können, ohne die Längen (die unter Umständen einige Jahre auf dem Buckel haben) dabei auszutrocknen, was gerade für die besonders Langhaarigen unter euch interessant sein könnte. Meinen Längen hat  allein das Ausspülen des Pulvers von den Ansätzen zur Reinigung gereicht, um wieder schön locker, glänzend und sauber zu werden. Sicher werde ich auch noch an meiner Anrührtechnik feilen und probieren, das Pulver mit Wasser aufzukochen, aber nur kurz, da die Saponine zu viel Hitze nicht vertragen. Gelesen habe ich außerdem von einer ayurvedischen Anwendungsweise, bei der das Pulver mit einer größeren Menge Wasser aufgekocht wird, ebenfalls über Nacht zieht, dann abgegossen wird und nur der Sud zur Reinigung benutzt wird. Vielleicht lässt sich dieser Sud ja auch in eine Sprühflasche geben bequem aufsprühen? Das wär was, oder?! .)
Als Supernase muss ich mich noch an den sehr intensiven Duft von Reetha gewöhnen, bin aber um so gespannter, wie sich das Pulver auf Dauer machen wird, vielleicht auch mal in Kombination mit dem Amlapulver, welches ich als pflegende und farbverstärkende Komponente bisher nur in meine Pflanzenhaarfarbe gerührt habe.

Wie oft wascht ihr eure Haare?
Habt ihr schon mit Reetha, Kräuter Haarwäsche oder Lavaerde gewaschen?
Kennt ihr Khadi oder habt vielleicht schon etwas von Khadi probiert?

Liebste Grüße
Mexi

khadi paket

Achja, an dieser Stelle noch eine kleine Khadi-Ankündigung:
Khadi hat auf Facebook nach fleißigen Testern gesucht und auch dort werdet ihr zukünftig einige Blogposts dazu sehen. Wenn ihr schnell seid, könnt ihr euch 5€ Rabattcodes sichern und spart euch nicht nur den Versand von 3,95€, sondern noch ein bisschen mehr.
Wie ihr seht, durfte auch ich mir ein paar schöne Sachen aussuchen.
Ihr werdet also bestimmt schon bald mehr dazu von mir hören. Pssssst, als nächstes kommt mal wieder Farbe ins Spiel. ,)

Meine Minibestellung bei Love Lula

love lula bestellung

Hallo ihr Lieben,

ich habe kürzlich bei einem zuckersüßen, im englischen Cheshire ansässigen Naturkosmetik-Onlineshop bestellt: Love Lula.
In mein Körbchen gehüpft ist einTravel Kit von John Masters Organics, welches vier Kleingrößen des Blood Orange & Vanilla Body Wash, der John Masters Organics Inhaltsstoffe bBlood Orange & Vanilla Bodymilk, des Lavender Rosemary Shampoo und des Citrus & Neroli Detanglers zu jeweils 30ml enthält. Besonders letzterer hat es mir angetan und da ich in letzter Zeit desöfteren über John Masters Organics im Netz gestolpert bin und mir die Inhaltsstoffe sehr positiv ins Auge gefallen sind (kein Alkohol, wenig bis teils gar kein Glycerin), konnte ich nicht anders und musste mir dieses Kleingrößenset zulegen.
Zwar ist dieses Set auch hierzulande erhältlich, allerdings kostet es erheblich mehr (um die 20€). Bei Love Lula habe ich dafür umgerechnet etwa 11,50€ bezahlt. Generell ist mir aufgefallen, dass man bei Love Lula gerade bei Naturkosmetik-Marken aus dem Ausland sparen kann und davon sind dort einige vertreten: Butter London, Green People, Inika, Pai Skincare, RMS Beauty, UNE, Zoya und noch reichlich weitere.
Der Shop ist sehr übersichtlich aufgebaut: man kann zwischen Marken, Produktkategorien, Zertifizierungen und Hauttypen unterscheiden und so ganz gezielt zu den Objekten der Begierde navigieren.
Zu jeder Bestellung kann man sich kostenlos bis zu 3 Proben auswählen. Meine Wahl fiel auf das Firming Eye Gel ebenfalls von JMO, das Moon Flower Rose Beige Tinting Fluid von Mádara und den Day Solution Mosturizer von Green People.

Großartig finde ich, dass der Versand seit Anfang Oktober weltweit kostenfrei ist. Meine Bestellung habe ich via Paypal gezahlt und sie wurde sehr zügig bearbeitet und ist nach 8 Werktagen bei mir angekommen. Laut Website dauert der EU-weite Versand für gewöhnlich zwischen 5-10 Werktage. Verpackt wurde das ganze in einem kleinen, der Größe des Travelkits angepasstem Päckchen, welches mir mit der normalen Briefpost zugestellt wurde.

love lula selection box

Wer mir bei Facebook folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass es etwas neues bei Love Lula gibt, nämlich die „Selection Box“, die in letzter Zeit wöchentlich erschienen ist und schon einige entzückende hochwertige Naturkosmetikmarken enthielt. Sie setzt sich meist aus einer Auswahl an Proben und Kleingrößen und 1-2 Fullsizes zusammen und kostet 9 Pfund. Dabei handelt es sich übrigens um keine Abobox, sondern um ein streng limitiertes Kontingent an Boxen, wer gern mal hochwertige Naturkosmetik antestet, ohne sich immer gleich eine Originalgröße zulegen zu wollen, dem kann ich diese exquisite Box nur ans Herz legen und auch ich bin sehr gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird.

love lula rabatt

Einen kleinen Gutscheincode habe ich auch für euch aufgestöbert. Bei eurer ersten Bestellung ab 25 Pfund bekommt ihr derzeit 5 Pfund Rabatt mit dem Code „new“.

Kennt ihr Love Lula schon/ habt ihr dort schon bestellt?
Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik Onlineshops?
Habt ihr schon Kosmetik von John Masters Organics ausprobiert?

Liebste Grüße
eure Mexi

Futter für die Haare: Yarok Hair Care

yarok hair care  1

Ihr Lieben,

seit der Umstellung auf natürliche Haarpflegeprodukte Anfang des Jahres halte ich meine Augen offen für Haarpflege, die möglichst sanft zu meinem feinen, überschulterlangen Haar ist, welches ganz klassisch obenrum fettig und  untenrum knistertrocken ist.
Von Shampoos erwarte ich mir  eine gute Reinigungswirkung ohne dabei zu harsch zur Kopfhaut zu sein und die anschließende Pflege sollte zwar reichhaltig nähren, aber bitte nicht zum schnellen Nachfetten beitragen oder gar beschweren. Eine ganz schöne Aufgabe, wie ich gemerkt habe. ,)

Vor einiger Zeit hatte ich dank der lieben Eva von ALL FOR EVES die Möglichkeit, jeweils zwei Pflege- und Stylingprodukte von Yarok auf ihre Genialität zu prüfen und nach einigen Wochen Gebrauch kann ich euch nun von meinen Eindrücken und Erfahrungen mit Yarok berichten.

über Yarok
Bei der New Yorker Marke Yarok (hebräisch = grün) ist der Name Programm: es wird nicht nur auf nachhaltige Inhaltsstoffe in den Produkten geachtet, sondern auch Verpackung und Vertrieb sind auf Nachhaltigkeit angelegt.
Alle Yarok Produkte sind vegan und ohne Tierversuche
Gerade was Haarpflege angeht, gibt es leider selbst in der Naturkosmetikwelt wirklich wenige große Marken, die von sich behaupten können, ohne Sulfat-Tenside und auch ohne Alkohol auszukommen und genau das ist mir sofort ins Auge gefallen.

yarok 6FEED YOUR VOLUME Shampoo
Das Shampoo hat mich besonders durch die hervorragende Reinigungsleistung überzeugt. Von meinen anderen Shampoos mit Zuckertensiden bin ich es gewohnt, dass diese erst nach kurzem Einwirken so richtig sauber machen. Dieses Shampoo reinigt bei mir prompt und ich bin erstaunt, dass es trotz fehlender Sulfate (ja, ihr lest richtig, hier ist KEIN Sulfat-Tensid drin!) überraschend gut schäumt. Die Konsistenz ist klar und gelig, aber weder zu fest noch zu flüssig und es lässt sich prima im Haar verteilen. Die beiden Tenside „decyl glocose“ und „lauryl glucose“ leisten hier wirklich ganze Arbeit und ich musste anfangs sogar ein bisschen aufpassen, dass ich es aus Gewohnheit nicht zu lange im Haar einwirken lasse, denn ich habe damit die Erfahrung gemacht, dass es dann sogar etwas Trockenheit auf der Kopfhaut hinterlässt. Wenn ich die Einwirkphase weglasse und nur kurz aufschäume, hat es bei meinem Haar also völlig ausgereicht, sie komplett vom Fett zu befreien und mein Schopf fühlt sich nach dem Waschen schön fluffig an und glänzt ordentlich. In puncto schneller/ langsamer nachfetten konnte ich keine Veränderung in meinem Haarwaschzyklus feststellen; ich wasche nach wie vor alle 4-5 Tage.
Toll finde ich außerdem den unglaublich frischen Duft nach Zitrusfrüchten und Käutern, der von den beigesetzten ätherischen Ölen wie Orange, Grapefruit und Mandarine rührt und der sich bei mir lange im Haar gehalten hat und mit der Zeit auch nicht „muffig“ geworden ist. Mjammi!

Inhaltsstoffe:
purified water, decyl glucose, lauryl glucose, coco protein, seaweed extract, herbal infusions ( coltsfoot*, marshmallow root*, calendula blossoms*, chamomile flowers, chickweed, horsetail, slippery elm, comfrey root, sea buckthorn co2, nettles, oatstraw ), wildcrafted essential oils ( lavender*, atlas cedar*, red mandarin*, sweet orange*, rosemary* ), grapefruit seed extract

yarok 7FEED YOUR ENDS Leave-In Conditioner
Dieser Conditioner ist nicht nur zur entwirrenden Pflege nach dem Haarewaschen gedacht, sondern dient auch als Hitzeschutz. Um die wirkliche Pflegewirkung zu testen, habe ich auf meinen cremigen Conditioner verzichtet und nach dem Waschen wirklich nur einige Pumpstöße zum Entwirren und Pflegen in meine Spitzen gegeben. Meine Haare haben sich zwar deutlich besser kämmen lassen als „ohne alles“, aber ich muss sagen, dass er mir als alleinige Pflege nach dem Waschen für mein trockenes langes Leiden nicht ausreichend ist. Dank Pumpsprühkopf lässt er sich einfach und gezielt im Haar verteilen. Wunderbar funktioniert er für mich wirklich als Fönspray, denn wie ihr vielleicht wisst, vergeht bei mir keine Wäsche ohne Fön und Rundbürste. Außerdem gebe ich ihn gern zwischendrin am 3./4. Tag nach der Wäsche zur Pflege in die Spitzen und da die Formulierung (trotz einiger Öle!) schön leicht ist, gibt er gut Feuchtigkeit ohne zu beschweren oder die Längen zu verkleben. Ich muss mich fast immer ein bisschen dabei bremsen, mich nicht kopfüber ganz damit einzusprühen, denn auch der Leave-In Condi riecht traumhaft frisch, fast noch besser als das Shampoo und somit für mich ein echtes Haarparfum, hihi.
Dicker Pluspunkt für mich ist obendrein, dass er kein Glycerin enthält.

Inhaltsstoffe:
vitamin water, organic jojoba oil, organic olive oil, organic grapeseed oil , organic apricot oil , organic evening primrose oil, plant sourced kosher vegan xanthan gum/potassium sorbate , organic essential oils of rosemary,) and litsea cubeba

yarok 4nFEED YOUR ROOTS Mousse
Mit Stylingprodukten war ich gerade auch bei Naturkosmetik bisher immer so vorsichtig, dass ich sie komplett weggelassen habe. Besonders bei Produkten, die länger im Haar verbleiben, versuche ich radikal auf Inhaltsstoffe wie Alkohol zu verzichten.
Deshalb war ich um so erfreuter, dass ich endlich mal wieder Halt ins Haar bringen „darf“, ohne dabei auszutrocknen, was eh schon viel zu trocken ist. Das Mousse ist eigentlich dazu gedacht, Stand und Volumen in die Ansätze zu bringen. Ich verwende es gern im feuchten Haar und verteile dazu 2-3 Pumpstöße des Schaums in meinen Längen bevor ich über die Rundbürste föne. Besonders angenehm daran finde ich, dass das Mousse entgegen meiner Befürchtung überhaupt gar nicht klebrig ist und meine Längen und die großen Wellen, die ich mir mit der Rundbürste ins Haar schummle, einen guten Halt bekommen und schön gekräftigt werden. Bisher konnte ich keinen austrocknenden Effekt feststellen und ich freue mich sehr über ein wenig Halt, der absolut nicht klebt. Einziger Kritikpunkt: er könnte etwas ergiebiger in der Anwendung sein.

Inhaltsstoffe:
distilled vitamin enhanced water, organic non-GMO corn or rice extract, certified organic vegetable glycerin, organic herbal extracts of: black currant, beet root, kham thai and blueberry, natural plant sourced vitamins B1, B2, B3 and C; organic coconut oil, plant sourced kosher vegan xanthan gum & potassium sorbate; organic African black soap; Vitamin A; organic essential oils of: rosemary and litsea cubeba

yarok feed your roots mousseFEED YOUR HOLD Hair Spray
Auch auf die Festigung des Haarsprays war ich richtig gespannt. Ich habe es gern von Zeit zu Zeit anstelle des Mousse ins noch feuchte Haar gesprüht, um mehr halt für meine Löckchen zu bekommen. Hervorragend finde ich neben dem typisch frischen Yarok-Duft den 1A Zerstäuber, der das Spray haarfein und fast sprühnebelartig abgibt und somit möglich macht, dass man sparsam Halt aufsprühen kann, ohne danach einen völlig verklebten Kopf zu haben. In puncto Klebrigkeit ist es tatsächlich um einiges klebriger als das Mousse, aber keinesfalls so klebrig wie konventionelles Haarspray.
Wie schon angedeutet, finde ich das Haarspray unheimlich ergiebig und den Halt für meine „Bitte keine Betonfrisuren“-Belange auch überraschend stark.

Inhaltsstoffe:
structured vitamin water concentrate, organic non-GMO corn extract, vegetable glyceron, plant sourced kosher vegan xanthan gum/potassium sorbate), natural plant sourced vitamin A, vitamin C, vitamin E, organic essential oils of rosemary, litsea cubeba

in a nutshell
Die Yarok Haarpflegelinie umfasst momentan 9 Produkte, davon sechs Pflegeprodukte und drei Produkte fürs Styling.
Von mir bisher totgeschwiegen blieb der galaktische Preis dieser luxuriösen Haarprodukte, der für die Basisprodukte Shampoo und Conditioner in 250ml Originalgröße bei 29€ liegt. Nachhaltigkeit hat bekanntermaßen seinen Preis und mit Blick auf die INCIS bekommt man hier erstklassige Produkte ohne Alkohol, Sulfate und Glycerin, die mir in der Form noch nicht vor die Augen gekommen sind und gewissermaßen für sich selbst stehen. Zur Umstellung auf silikonfrei habe ich ganz klassisch mit Naturkosmetikhaarpflege aus der Drogerie begonnen und inzwischen hat sich mein Blick auf die Beziehung Inhaltsstoffe <-> Wirkung ganz schön gewandelt. Natürlich sind Shampoos und Pflegeprodukte mit Alkohol, Glycerin und Sulfaten auf den vorderen Rängen deutlich günstiger und einfacher zu bekommen, aber ich habe festgestellt, dass es durchaus einen Unterschied macht und genau deshalb sitzt mein Geld in puncto Produkte mit hochwertigen INCIs viel lockerer als ich es jemals für möglich gehalten hätte.
Obwohl ich gestehen muss, dass mir die Yarokprodukte auf Dauer wohl meinen Studentengeldbeutel sprengen würden, bin ich nun doch verlockt, mir den FEED YOUR VOLUME Condi näher anzuschauen. Ich hoffe ja noch, dass es irgendwann auch Samplekits bei All for Eves geben wird.
Die Produkte sind seit September nun auch in Deutschland exklusiv bei ALL FOR EVES erhältlich.

Habt ihr schon eins der Produkte von Yarok getestet?
Worauf achtet ihr besonders bei euren Haarpflegeprodukten?
Kennt ihr All for Eves und habt dort schon bestellt?

Liebste Grüße

Mexi