strahlt: der neue alverde Eye Brightener

alverde Eye Brightener kristallblau

Hallo Herbst, hallo neu, alle Jahre wieder.
Als mir im September die Ankündigung der Neuigkeiten zur alverde Herbst-Sortimentsumstellung in den Briefkasten flatterte, war ich ja zuerst ein bisschen skeptisch, ob ein Blau auf der Wasserlinie tatsächlich im Alterssegment 29b salonfähig sein kann. Ich trage gern mal Kajal auf der Wasserlinie, allerdings griff ich bislang eher zu einem hellen, natürlichen Ton, nämlich zum Klassiker „white“ von benecos.

das sagt alverde
„Der Eye Brightener ist perfekt für die Wasserlinie geeignet und sorgt durch seine lichtreflektierenden Pigmente für strahlende Augen – natürlich auch als Eyeliner verwendbar! Die hellblaue Farbe reflektiert das Licht und bringt die Augen zum Strahlen.
Mit Mandel und Sesamöl aus kontrolliert biologischem Anbau.“

technische Daten
Der Eye Brightener* in kristallblau kommt klassischer Kajalstiftform daher, kostet günstige 1,75€ und enthält 1,1g Produkt.
Er ist vegan und ist natrue-zertifiziert.

Farbton & Pigmentierung
Als ich ihn zum ersten Mal ausprobierte und auf der Hand swatchte, fiel mir sofort die unglaublich weiche und intensive (!) Farbabgabe auf, die gerade für die Arbeit am Auge und erst recht auf der Wasserlinie wohl absolut Pflicht, aber keine Selbstverständlichkeit ist.
Himmel, wie cremig ist der denn bitte, das dachte ich in jenem Moment und das denke ich mir immer wieder, wenn ich diesen Stift in der Hand habe.
Den Farbton würde ich als ein sehr helles Rauchblau beschreiben. Auf meiner Wasserlinie kommt er sehr kräftig und strahlend heraus und ich bin selbst überrascht, denn ich mag diesen rauchig-blauen Ton sehr. Ausgelobt werden seine lichtreflektierenden Partikel, die so fein sind, dass man sie mit bloßem Auge eigentlich kaum erkennen kann und das spricht absolut für ihn: hier funkelt nix discokugelmäßig, aber irgenwie leuchtet er trotzdem so sehr.
Zu meinen grünen Augen passt er hervorragend und ich denke, dass er auch den Blauäugigen hervorragend stehen wird. Einzig bei den dunklen Schönheiten unter euch, die es gern natürlich haben, könnte ich mir vorstellen, dass das Rauchblau zusammen mit Braun mitunter etwas künstlich aussehen könnte. Der Eye Brightener lässt sich natürlich auch als Kajal einsetzen, ich persönlich bevorzuge ihn aber ganz klar jenseits des oberen & unteren Wimpernkranz und trage ihn ausschließlich auf der Waterline. Ich schminke meine Augen leidenschaftlich gern, lege dabei aber Wert auf Stimmigkeit. Klar darfs auch gern mal etwas mehr sein, aber bitteschön immer im Rahmen einer eleganten Natürlichkeit.
Oh, ich schweife ab, das ist wohl  ganz klar Geschmacks- und Typsache.

alverde Eye Brightener kristallblau

Auftrag & Halt
Die granatenstarke Pigmentierung hatte ich ja bereits erwähnt und genau diese zusammen mit der cremigen Textur machen es spielend einfach, Farbe auf die Wasserlinie zu bringen. Wichtig ist nur, dass der Stift beim Auftrag gespitzt und das untere Augenlid gut gestrafft wird, sonst bleiben euch gleich mal ein paar Krümelchen am unteren Wimpernkranz hängen, denn ja, der Stift gibt einfach unfassbar gut Farbe ab und zwar ÜBERALL dort, wo er Kontakt hat, soviel ist gewiss, etwaige Wacklerkrümelchen am Wimpernkranz bessere ich mit der Fingerspitze oder einem Q-Tip nach.
Mir persönlich reicht eine ganz dünne Schicht bis ungefähr zur Mitte der Wasserlinie völlig aus, um meinen Blick zu öffnen und das, ohne dabei auszusehen als käme ich von einem anderem Stern. Für diejenigen, die es betont kräftig mögen, lässt sich das ganze durch Schichten ganz hervorragend aufbauen, allerdings ist hier für meinen Geschmack weniger mehr.
A propos mehr, ich finde, dass diese blaue Variante im Vergleich zum cremigen neigeweiß von benecos eindeutig mehr strahlt und in Bezug auf die Farbintensität einfach mal eiskalt einen draufsetzt, das hat alverde echt gut hingekriegt. Nicht nur die Farbstärke ist kräftig, die Haltbarkeit ists auch, denn er hält sich bei mir so einige Stunden, bis er allmählich verblasst.
Achja, nochwas. Ich bin an den Augen ein echtes Sensibelchen was Mascara, Concealer und Kajal angeht und komme nach anfänglichem Schluckauf (Gott hab ihn selig) hervorragend mit ihm zurecht.

alverde Eye Brightener kristallblau

Inhaltsstoffe
Octyldocecyl Stearoyl Stearate, C10 – 18 Triglycerides, Olus Oil, Mica, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Hydrogenated Vegetable Oil, Copernicia Cerifera Cera, Euphorbia Cerifera Cera, Sesamum Indicum Seed Oil*, Polyglyceryl – 3 Diisostearate, Glyceryl Caprylate, Tocopherol, CI 77891, CI 77007

Gemäß günstiger Naturkosmetik kann ich nicht besser klagen. Die wachsig-ölige Textur zusammen mit Mica und ein bisschen Farbe machen ihn zu dem, was er ist.

unterm Strich
Hier hat sich alverde was getraut und einen verdammt gut pigmentierten Strahlekünstler hingekriegt, der sich dezent aufgetragen tatsächlich im Alltag macht.
Der ist definitiv erstmal anders, sieht aber toll aus.
Hingehen, angucken!
Weitere Informationen und Swatches der alverde Herbstneuheiten findet ihr u.a. bei Erbse, Beautyjagd und der lieben Konsumfrau.

Was sagt ihr zu den Herbstneuheiten von alverde?
Was habt ihr schon probiert, was steht noch auf eurem Wunschzettel?
Was überzeugt euch, was nicht?
Was kommt bei euch auf die Wasserlinie, kennt ihr den Eye Brightener schon?

Strahlende Grüße,
Mexi.

*wurde mir von pinkmelon zum Prüfen der Genialität zur Verfügung gestellt

Advertisements

günstig, aber gut: das Lidschattentrio „Coffee Party“ von Terra Naturi

Terra Naturi Metallic Trio Eyeshadow Coffee Party Naturkosmetik Müller

Mit Lidschatten ist es bei mir ein bisschen so wie mit Lieblingsklamotten und allem, was man gern hat: findet man etwas, das einem so richtig gut in den Kram passt, neigt man manchmal dazu, eine Art leidenschaftliches Beuteschema auszubilden. Das Lidschattentrio „Coffee Party“ von Terra Naturi schlägt genau in meine Lieblingskerbe, die da heißt natürliche Alltagsfarben auf den Lidern, yeah.
Ich nehms schonmal vorweg, als eines der momentan vier erhältlichen Trios der günstigen Naturkosmetik aus der Terra Naturi Dekotheke hat es mich echt positiv überrascht.

Terra Naturi Metallic Trio Eyeshadow Coffee Party

außen, innen & Preis
Das Lidschattentrio kommt in einer schlanken braunen Plastikverpackung mit Klappdeckel daher. Der Deckel meines Exemplars lässt sich leider nur mit einigem Kraftaufwand öffnen, vielleicht habe ich ein Montagsprodukt erwischt, denn ich gehe mal davon aus, dass das nicht immer der Fall sein sollte. Die drei Lidschatten sind alle zusammen in ein quadratisches Pfännchen gepresst und grundsätzlich nimmt er im Schminktäschchen nicht mehr Platz weg als ein gewöhnlicher Monolidschatten, sehr praktisch!
Da gute & schöne Quattros im günstigen Preissegment Mangelware sind und ich leider keine Müllerfiliale bei mir um die Ecke habe, freute ich mich besonders, dieses Trio für pinkmelon unter die Lupe zu nehmen ohne gleich eine kleine Weltreise dafür antreten zu müssen. Bei Müller kostet das Trio übrigens 3,25€, ein sehr galaktischer Preis mit Blick auf die Leistung.

Farben & Pigmentierung
Etwa da Hälfte des linken Pfännchens macht der hellste Ton aus: ein schönes Cremeweiß, welches im Vergleich zu den anderen beiden Tönen etwas schwächer pigmentiert ist, sich aber dennoch prima als Basisfarbe eignet und das Lid schön aufhellt. Unten rechts befindet sich ein schöner heller Braunton, der fast schon goldig warm schimmert. Oben rechts sitzt der dunkelste Ton, ein schönes dunkles Braun.
Die Pigmentierung finde ich bei allen 3 Farben echt gut und wie es der Name schon sagt, handelt es sich bei den drei Farben um metallisch schimmernde Nuancen.
Die Größenaufteilung und auch die Platzierung der Lidschatten finde ich sehr gelungen, zumal ich beim täglichen Schminken für gewöhnlich eine größere Menge helle und mittlere Töne, allerdings nur wenig mit sehr dunklen Farben arbeite. Genau dies berücksichtigt dieses Trio und auch obwohl die Farben nicht separat abgeteilt im Pfännchen liegen, kann ich die Einzelfarben optimal mit Pinsel oder Fingerspitze anpeilen.

Terra Naturi Metallic Trio Eyeshadow Coffee Party Swatch

Auftrag & Haftfestigkeit
Als ich zum ersten Mal mit dem Finger ins Pfännchen ging, war ich sehr erstaunt, denn die Lidschatten überraschen mit einer herrlich samtigen Textur. Mit Blick auf die enthaltenen Öle in der INCI-Liste war ich dann gar nicht mehr so verwundert, denn eben diese Öle machen die Lidschatten fast schon cremig und somit perfekt zum Auftrag mit den Fingern. Der Auftrag mit dem Pinsel klappt auch, ist allerdings eine Idee krümeliger und mit den Fingern kommt vor allem der metallische Glanz deutlich besser raus als mit dem Pinsel. Für ein ruckizucki AMU verteile ich den hellsten Ton aufs ganz Lid und als Highlight eine Idee mehr in den inneren Augenwinkel, gebe dann das Hellbraun von der Lidmitte Richtung Brauenknochen und äußeren Augenwinkel und zum Schluss gibts noch etwas vom Dunkelbraun in die äußerste Ecke des Auges und in die Lidfalte, voilá.  Mit Base kommen die Farben schon viel stärker raus, für ganz natürliche Augen Make Ups reicht mir persönlich aber auch die Expressvariante ohne Base aus. Auch ohne Base aufgetragen und mit etwas Puder fixiert schlagen sich die Farben in Sachen Haltbarkeit selbst bei meinen Schlupflidern ganz wunderbar, verblassen aber etwas mit der Zeit. Die Lidschatten lassen sich je nach Belieben gut aufbauen, im Falle dieses Trios gefällt mir persönlich der sehr ganz zarte Auftrag für tagsüber aber mit Abstand am besten.

Inhaltsstoffe
„Talc, Mica, Caprylic/Capric Triglyceride, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Ricinus Communis Seed Oil*, Magnesium Stearate, Kaolin, Parfum (Essential Oils), Glyceryl Caprylate, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Euterpe Oleracea Fruit Oil*, Aloe Barbadensis Leaf Extract*, Lava Powder, p-Anisic Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Bisabolol, Maltodextrin [ +/- Tin Oxide, CI 77499 (Iron Oxides), CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 75470 (Carmin), CI 77510 (Ferric Ferrocaynide)]“

Das Lidschattentrio ist leider nicht vegan, da es Karmin enthält. Die Inhaltsstoffe finde ich gemessen an dem wirklich sehr günstigen Preis völlig in Ordnung, alle enthaltenen Öle stammen sogar aus Bio-Anbau. Zertifiziert ist es durch natrue auf Stufe 2 (Naturkosmetik mit Bioanteil).

Unterm Strich:
Die prima aufeinander abgestimmte Zusammenstellung der Nuancen, sowie deren gute Pigmentierung und samtiger Auftrag überzeugen mich voll und ganz.
Ein tolles Lidschattentrio für schnelle, natürliche und unkomplizierte Alltags-Make-Ups, welches dabei auch noch sensationell günstig ist,
meine Empfehlung!

Was sagt ihr zur dekorativen Kosmetik von Terra Naturi?
Kennt ihr die Terra Naturi Lidschattentrios, wie findet ihr sie?
Oops: Beuteschemakäufe, kommt euch das bekannt vor?
Gut & günstig? – Her mit euren liebsten Drogerieschätzchen!

Liebste Grüße aus der Beuteschemazentrale,
Mexi

richtig dufte: die Osiris von Dr. Röska

Dr. Röska Pflanzenölseife Osiris Naturseife
Vielleicht ist es auch meine ganz subjektive Wahrnehmung, aber Seifen erleben momentan ja wieder eine echte Hochzeit und es gibt neben den alten Bekannten soo viele wunderbare kleine Manufakturen, auf die man meist eher durch Zufall oder durch begeisterte Mundpropaganda stößt.
Genau so ging es mir mit Dr. Röska und es war wohl eigentlich eher Glück, dass ich bei pinkmelon.de auf die Pflanzenölseife Osiris gestoßen bin. Zuvor hatte ich noch nie feste Seife für den ganzen Körper verwendet, sondern beim Duschen nur regelmäßig zusätzlich zum Duschgel eine Seife für die gründliche Reinigung der Achselregion im Einsatz und war dementsprechend mehr als gespannt darauf, wie sich die Seife zur täglichen Körperpflege macht und ob sie denn mehr kann als nur Saubermachen.

Doktor wer?
Dr. Röska ist eine kleine Seifenmanufaktur aus Bayern, die von Dr. Günther Röska und seiner Frau betrieben wird. Das Sortiment umfasst neben Körperbuttern und Badezusätzen im Moment 42 (!) verschiedene Naturseifen, die von A wie „Aquarello“ über S wie „Silbernixe“ bis Z wie „Ziegensahne“ einiges zu bieten haben. Eingesetzt werden ausschließlich pflanzliche Rohstoffe; keine synthetischen Duft- und Farbstabilisatoren, keine Konservierungsmittel. Die Produkte werden nicht über einen hauseigenen Webshop vertrieben, sondern sind auf Märkten, in einigen wenigen Partnergeschäften und online bei Ludwig Beck erhältlich.
Frei nach dem Motto „Friss oder, äh Probiers doch mal selbst aus!“ ist die Seite eher betont übersichtlich gehalten und man findet nur sehr knappe Informationen zu den Produkten selbst. Deshalb habe ich ein bisschen weitergehend recherchiert und bin auch dieses Video bei Youtube gestoßen, welches einen kleinen sympathischen Einblick in die Seifenküche und das Seifensieden bei Dr. Röska gibt.

Die Pflanzenölseife Osiris
„Königliches Vergnügen mit der altindischen Duftkombination aus Rosen- und Sandelholzöl. Cremig, rückfettend und vitaminreich macht die Seife ihre Haut herrlich geschmeidig und versorgt sie mit Vitaminen und pflegenden Essenzen. Sie beugt rissiger und schuppiger Haut vor und wirkt gegen Hautalterung und Altersfältchen.“

Gewicht, Preis & Verpackung
Mein Seifenstück mit 100g kam in einem kleinen transparenten Plastikbeutelchen verpackt, welches die wunderschöne Optik der Osiris wie ich finde ganz prima rausbringt und jetzt mal ehrlich, sieht sie nicht wunderschön aus mit dem rosa- und orangenen Farbverlauf? Bei Ludwig Beck habe ich übrigens gesehen, dass die Seifen regulär in einem kleinen weißen Karton kommen, der ganz in Röska-Manier schön pur gehalten ist. Wie alle anderen Röska-Seifen kostet sie dort 7,50€, was sich erstmal vielleicht nach einer Menge Holz anhört und das ist es auch, jedoch versuche ich mir immer ganz klar bewusst zu machen, dass wir es hier mit Handarbeit zu tun haben, mal ganz abgesehen von den Rohstoffen, die sich darin tummeln.
Dr Röska Pflanzenölseife Osiris Seifenbeutel

Duft, Schaum & Reinigungswirkung
Die Osiris schnuppert ganz wunderbar nach Rose mit einer klitzekleinen hauchfein herben Sandelholznote. Ich empfinde den Duft als sehr feminin und edel und freue mich sehr, dass er so unbeschreiblich natürlich ist. Viele Seifendüfte finde ich manchmal ein bisschen muffig oder gar zu sehr gewollt, bei der Osiris ist das nicht der Fall, denn genauso stelle ich mir eine wohlbeduftete Naturseife vor. Auf der Haut hält sich der Duft nach dem Duschen zwar nur kurz, die Pflegewirkung macht sich bei mir hingegen deutlich länger bemerkbar, denn die enthaltenen Öle machen nicht nur einen sehr (!) cremig-reichhaltigen (aber dabei nicht schmierigen) Schaum, sondern pflegen dabei auch ganz toll und meine Haut wird auch ohne anschließende Lotion göttlich weich. Zum Aufschäumen habe ich sie in meinem geliebten Seifenbeutel geschubst, der das Einseifen doch sehr erleichtert, da die Seife so nicht so schnell wegflutschen kann, der Beutel obendrein einen leichten Peeling- und Aufweckeffekt hat und mir ganz prima zum Aufbrauchen der kleinsten Seifenreste taugt.

Inhaltsstoffe
Aqua, Cocos Nucifera Oil (Kokosöl), Olea Europaea Oil (Olivenöl), Carthamus Tinctorius Oil (Distelöl), Elaeis Guineensis Oil (Palmkernöl), Sodium Hydroxide, Cream, Theobroma Cacao Butter (Kakaobutter), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Juglans Regia Oil (Walnusskernöl), Sesamum Indicum Oil (Sesamöl), Ricinus Communis Oil (Rizinusöl), Mel (Honig), Mica (Glimmer), Amyris Balsamifera Oil (Sandelholz), Rosa Centifolia Oil (Rose), Argilla (Tonerde)

Ihr seht schon, hier schlummert eine ganz beachtliche Komposition verschiedenster Öle, die wie ich finde absolut für sich stehen und diese Seife zu einer echten Pflege-Granate machen. Mir gefällt die volle Deklaration sehr, allerdings liest sich das Palmkernöl für mich in der sonst formidablen Liste nicht ganz so schön. Woher der unheimlich cremige und reichhaltige Schaum rührt, das macht die Zutatenliste ganz hervorragend deutlich.
Dr Röska Pflanzenölseife Osiris Inhaltsstoffe

Unterm Strich
Der natürliche & wunderschöne Duft und die vielen pflegenden Öle haben diese Seife für mich zu meinem in der letzten Zeit allerliebsten Duschbuddy gemacht. Die spitzenmäßige Pflegewirkung und meine weiche Haut haben mich schwer begeistert und sollte ich demnächst in der mir im Norden nächstgelegenen Verkaufsstelle in Lübeck vorbeikommen, wird allerspätestens dann die nächste Duschseife fällig, ich befürchte aber, dass das schon viel eher der Fall sein wird. Generell sehe ich mich mehr und mehr interessiert am Thema Seifen allgemein, weil ich merke, dass sie in ihrer reichhaltigen Form in Sachen Pflege echt was können und damit dem Duschgel eine ganze Nasenlänge voraus. Interessiert ist dafür fast das falsche Wort, denn fasziniert trifft es eigentlich viel besser: ich habe hier schon länger ein bisschen Seifenequipment (Sheabutter, Kakaobutter, verschiedene Basisöle, 1 Kg NaOH und viele, viele ätherische Öle) zu liegen und mir damals bei meinem Besuch im Kosmetik Bazar in Hannover einige schöne Anregungen geholt, Rezepte gewälzt und bestaune bislang noch immer den Prozess. Nunja, einfach mal machen, nech?
Wundert euch nicht, wenn ihr hier bald eine verrückte Seifenkreation oder erstmal ein völlig missratenes Experiment seht.
Achja, zum Thema Seifen habe ich hier übrigens ein paar schöne und zusammenfassende Gedanken gefunden.

Benutzt ihr auch gern feste Seifen zur Körperpflege?
Was ist euch bei Seifen besonders wichtig?
Kennt ihr tolle Seifen/ kleine Seifenmanufakturen, die ihr empfehlen könnt? Her damit!
Habt ihr euch schonmal selbst ans Seifensieden gemacht?

Liebste Grüße
Mexi

random Sonntagsplapperei: aloha Dezember!

alnatura adventskalender

Sonntagsfüller im Advent

Gesehen
habe ich diese Woche die großartigen White Lies in der Großen Freiheit 36 , für die ich einen kurzen Abstecher nach Hamburg gemacht habe.
Endlich mal wieder ein Konzerterlebnis, welches bei mir noch immer nachwirkt.
Meine Wartezeit in Hannover am Bahnhof habe ich mir im Betterlife  vertrieben und gesehen, dass es dort auch ganz neu Konjacschwämme von Jislaine zu 4,99€ im Sortiment gibt, die ich sonst immer bei BUDNI gekauft habe.
Jetzt komme ich da viel schneller dran, sehr gut!

Gelesen 
geschmökert habe ich bei meinen liebsten Blogs und in der aktuellen Ausgabe der Flair.

Gehört 
habe ich  ganz bewusst mal gar nichts, denn die Ruhe heute fühlt sich für mich tausendmal besser als alles andere an.
Muss auch mal sein.

Getan
ausgeschlafen, gelesen, Wohnungsputz, gekocht, für die Uni geschreibselt & schlussendlich viel zu lange im Netz herumgetrieben

Gegessen
eine leckere Pfanne mit Kartoffeln, Zucchini, Aubergine & geräuchterm Tofu. *mjam*

Getrunken
neben meinem obligatorischen Frühstückskaffee vor allem Tee! Und zwar den leckeren Bergkräuter Tee von Alnatura aus dem Tee Adventskalender.
Aus Adventskalendern mit Leckereien mache ich mir eigentlich nicht so viel, einen Kalender mit Tee gönne ich mir aber jedes Jahr.

Gedacht
überlegt habe ich diese Woche, mein Blogdesign mal etwas generalzuüberholen, ein paar Ergänzungen zu machen, feierlich eine Blogroll mit meinen liebsten Naturkosmetikblogs einzurichten und endlich eine Trennung zwischen dem About-/Kontaktbereich und dem Impressum vorzunehmen, die ich mir schon länger vorgenommen hatte. Dank einem Klick zuviel durch die WordPress Themes fiel mir das dann leichter als gedacht, denn irgendwie hat mich irgendwas davon abgehalten. Ich hoffe, dass es euch auch gefällt. .)

Geärgert
habe ich mich darüber, dass ich kaum Zeit dafür finde, meine „neue“ alte Anker Nähmaschine wiederzubeleben oder vielmehr meine Nähskills denn ich möchte unheimlich gern mehr selbst machen und habe dazu schon einige Pläne im Kopf. Grooßartig finde ich die Schmuckstücke von Schuldig Groben Unfugs aus Berlin, vor allem die T-Shirts.
Arrrr, ich brauche mehr Zeit!

Gewünscht
habe ich mir mehr Zeit, aber ich glaube, ich wiederhole mich.

Gekauft
habe ich diese Woche in Sachen Kosmetik *trommelwirbel*nix, denn ich bin gerade wunschlos glücklich mit meinen Produkten und konnte selbst den vielen weihnachtlichen Rabatten allerorts widerstehen.

evolve organic beauty pinkmelonGefreut
habe ich mich trotzdem über ein kleines Beautypaket von Pinkmelon mit zwei Produkte von evolve organic beauty; das Gentle Cleansing Melt und die Multi Peptide Double Cream. Beide Produkte sind ecocert-zertifiziert und für normale bis trockene/ sensible Haut gedacht.  Bisher war mir diese Marke aus England noch nicht bekannt, die INCIs aber spontan sympathisch ich bin sehr gespannt darauf, wie sie sich auf meiner empfindlichen Mischhaut schlagen werden.

Gestaunt 
habe ich diese Woche über die die milde, aber gründliche Waschleistung des Reetha Pulver von Khadi. Vielleicht habt ihr es schon gesehen, meinen ersten Eindruck dazu könnt ihr hier nachlesen. Ich habe auch die ayurvedische Anrührtechnik gestern schon probiert, allerdings hat der Sud für mein Empfinden nicht ganz soo gut gereinigt. Vielleicht habe ich das Pulver auch einen Tick zu lange aufgekocht? Ich werde diesbezüglich weiter experimentieren. ,)

Geklickt 
habe ich mich fleißig durch ein paar schöne Naturkosmetik-Adventskalender, die ich ich bei Facebook in einem kleinen Post zusammengefasst habe. Falls ihr selbst keinen Adventskalender habt, aber trotzdem Lust aufs Türchen öffnen, dann findet ihr den Beitrag hier.

Wie war eure (Beauty-)Woche?
Gab es diese Woche etwas, was euch besonders gefreut/ geärgert hat?
Habt ihr einen Adventskalender?
Habt ihr euch auch was schönes gegönnt/ gekauft, wie habt ihr euren ersten Advents-Sonntag gefüllt?

Ganz liebe Grüße
und
noch einen kuscheligen restlichen Advents-Sonntag wünscht

eure Mexi
.)

für Lippen auf Hochglanz: CMD Sandorini Gloss & Care Lipgloss -shiny-

sandorini2

Hallo ihr Lieben,
heute melde ich mich mal mit einem kleinen Beitrag zu dekorativer Kosmetik.
Ich habe kürzlich den Sandorini Lipgloss Gloss & Care von CMD Naturkosmetik für Pinkmelon testen dürfen und möchte euch nun von meinen Eindrücken berichten.
Dieser ist neben meinem Exemplar in der Ausführung „shiny“ außerdem in „shimmer“ zu einem Preis von 11,95€ bei erhältlich.
Dieses Produkt ist ICADA-zertifiziert, vegan und ist nach Anbruch 3 Monate lang haltbar.

Herstellerversprechen:
Dieser Lipgloss ist ein fruchtiger Feuchtigkeitsspender, der perfekt die eigene Lippenfarbe unterstreicht. Natürliche Inhaltsstoffe kombiniert mit Bio-Sanddornöl pflegen und schützen Ihre Lippen auf sanfte Weise.
Durch die einzigartige Rezeptur mit echtem Sanddornöl verleiht dieser Lipgloss nicht nur einen verführerischen Glanz, sondern pflegt zusätzlich die Lippen intensiv.

sandorini1Verpackung, Inhalt und Duft
Der Sandorini Lipgloss kommt in einer kleinen Pappumverpackung, die ganz CMD-typisch recht schnörkellos gehalten ist. Die enthaltenen 6ml Inhalt befinden sich in einem für Lipgloss üblichen Fläschchen mit Schwämmchenapplikator zum Herausziehen. Er duftet angenehm natürlich zitrus-fruchtig nach Sanddorn und macht somit beim Auftrag nicht nur richtig gute Laune, sondern auch dem Namen der Produktlinie „Sandorini“ alle Ehre.

Auftrag und Tragegefühl
Der gelbliche Gloss lässt sich einfach und kleckerfrei entnehmen und das Applikatorschwämmchen schafft es, nicht zuviel und nicht zu wenig Produkt aufzunehmen, so dass ich in einem Zug meine Lippen mit Gloss bedecken kann, ohne nochmal im Farbtank nachlegen zu müssen. Was ich an dem Gloss richtig toll und auch herausragend finde ist, dass es sich nicht so fürchterlich klebrig anfühlt wie viele andere Glossprodukte. Dank der öligen, dabei aber keineswegs zu flüssigen Konsistenz fühlt er sich schön samtig weich auf den Lippen an und kriecht selbst bei meinen schmalen Lippen nicht in die Mundwinkel. Außerdem schätze ich die pflegenden Eigenschaften, die den tollen enthaltenen Ölen zu verdanken sind und nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern auch vor dem Austrocknen schützen. Das Gloss hinterlässt frisch aufgetragen auf den Lippen einen leicht gelblichen Hauch, welcher nach kurzer Zeit verschwindet und bei weitem nicht so orangig auf den Lippen daherkommt wie er in der Verpackung anmutet.
Was bleibt, ist ein schöner satter Glanz auf den Lippen.

sandorini3b

Haltbarkeit
Generell ist es bei einen Lippenprodukt mit der Haltbarkeit immer so eine Sache, denn die hängt natürlich immer davon ab, wieviel Kontakt mit Gläsern, Löffeln, Bananen, Tassen, Schokoriegeln und Co. das Produkt verteidigen muss. Bei wenig Kontakt schafft er es aber schon ein paar Stunden auf den Lippen durchzuhalten und kann wie ich finde durchaus mit flimbildenden konventionellen Lipglossprodukten mithalten, nur halt ohne Horrorfilm! ,)
Sehr gern verwende ich ihn nachdem ich meine Lippenkontur mit einem rotem Lipliner nachgezogen habe und ich muss sagen, dass er auch über dem Lipliner recht lange standhält. Ich finde sogar, dass er die Haltbarkeit des Lipliners erhöht, ohne dabei zu schmieren oder gar zu verlaufen.

sandorini4b

Inhaltsstoffe:
Ricinus Communis (Seed Oil), Silica,Hippophae Rhamnoides (Fruit Oil*),Tocopherol, Citrus Aurantifolia (Peel Extract), Litsea Cubeba (Fruit Extract),Ascorbyl Palmitate, Helianthus annuus(Seed oil), Citral, Limonene, Linalool,geraniol. *=certified organic

Das Ricinusöl als Basisöl dient im Lipgloss als Glanzgeber, Sanddornöl (aus kontrolliert biologischem Anbau), Vitamin E & Sonnenblumenöl sorgen für schöne weiche und glatte Lippen.

Unterm Strich:
Ein wirklich toller Lippgloss, der meine Lippen nicht nur lange auf Hochglanz bringt, sondern sie auch noch hervorragend pflegt.
Über den CMD-Preis von roundabout 12€ lässt sich wirklich streiten, ich habe ihn aber auch schon für 8,99€ bei Ecco Verde entdeckt.

Habt ihr ein Lieblings-Lippenprodukt?
Lippgloss, Lippenstift oder einfach Lippenpflegestift?
Kennt ihr noch andere tolle Naturkosmetik-Lipglossprodukte?

Liebstn Gruß
Mexi

aalglatt: der not.a.sponge* Reinigungsschwamm Volcanic Power

sponge1

Hallo ihr Lieben,
ich möchte euch heute vom *not.a.sponge* Reinigungsschwamm vorschwärmen, welcher sich in den letzten Wochen als mein absoluter Gesichtspflegeliebling herausgestellt hat.  Diesen Schwamm sehe ich als tolle Ergänzung zu meiner gewohnten Gesichtsreinigung und obendrein ist er eine schonende, aber wirksame Alternative zu Peelingprodukten.
Er ist speziell für sensible Gesichtshaut gedacht und neben dem von mir getesteten “Volcanic Power” in noch 2 weiteren Varianten („Bamboo“ für unreine Haut & „In the raw“ für alle Hauttypen) erhältlich und kostet im Onlineshop von Pacific Spririt ca. 13,95€.

Das sagt der Hersteller:
“VOLCANIC POWER not.a.sponge* durchzogen mit vulkanischer Schlacke peelt sanft, ist gut für anti-aging und sehr beruhigend. Dieses vulkanische Gemisch, einzigartig von der unberührten Insel Jeju, peelt sofort und hinterläßt einen gesunden natürlichen Hautschimmer. Vulkanischer Schlacke wird nachgesagt, dass sie sehr vorteilhaft und kraftvoll ist um Hautgegebenheiten wie z.B. Ekzeme, Schuppenflechte etc. zu beruhigen aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften. Also perfekt für die sehr Sensiblen unter uns. SANFT – BERUHIGEND – ANTI AGING”

Das sage ich:
Ich habe eine recht empfindliche Mischhaut, die gerade nach der Reinigung an den typischen Stellen wie Nase, Mund und Kinn gern gereizt und gerötet reagiert und sehr pflegebedürftig ist. Deshalb war ich sehr gespannt, ob dieses kleine runde Ding es schaffen könnte, meine Gesichtsreinigungsroutine zu revolutionieren und zwar auf ganz natürliche Art und Weise.
Der not.a.sponge* Konjac Schwamm ist der erste Schwamm dieser Art, den ich zur Gesichtsreinigung verwendet habe. Er wird aus der Konjacpflanze gewonnen und ist zu 100% natürlich, vegan und lässt sich 2-3 Monate benutzen. Es wird empfohlen, den Schwamm ganz ohne Reinigungsprodukte zu verwenden. Der Schwamm kommt in einem kleinen Plastiktütchen und ist im trockenen Zustand sehr hart, sobald er aber mit Wasser in Verbindung kommt, wird er schön biegsam, weich und geschmeidig. Er ist misst im feuchten Zustand etwa 8cm im Durchmesser, ist circa 4cm hoch und passt sich wunderbar allen Stellen des Gesichts an. Für gewöhnlich wasche ich mein Gesicht morgens schlichtweg mit Wasser & Waschlappen unter der Dusche um die Reste meiner Nachtcreme zu entfernen und das Gesicht zu erfrischen. Seitdem ich den not.a.sponge* Schwamm habe, freue ich mich morgens schon auf meine sanfte Gesichtsaufwecktour, die meinen Waschlappen nun überflüssig gemacht hat. Dazu greife ich einfach mit meinen Fingerspitzen in die glatte Seite des Schwämmchens und fahre damit in kreisenden Bewegungen über mein ganzes Gesicht. Er reinigt mein Gesicht gründlich und lässt es schön frisch aussehen, ohne es dabei zu reizen und man kommt durch die Biegsamkeit des Schwamms auch gut an schwierigere Stellen wie Nase und Augen. Meine Haut fühlt sich danach schön glatt und weich an.

Was mir neben der Reinigungswirkung sehr positiv aufgefallen ist, ist der Massage- und sanfte Peelingeffekt des Schwamms, welcher mir nach regelmäßiger Benutzung tatsächlich eine Besserung meiner Mitesser geplagten Nase beschert hat.
Ich benutze ihn meist wirklich nur morgens zur gründlichen Reinigung des Gesichts und manchmal auch abends nach dem Abschminken, aber nur wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haut ein zusätzliches Peeling benötigt, was durch die regelmäßige Verwendung bei der morgendlichen Duschtour in letzter Zeit wirklich sehr selten geworden ist.
Nach der Reinigung wird der Schwamm einfach kurz mit Wasser ausgespült, ausgewrungen und an dem integrierten Band zum Trocknen aufgehangen. Er sollte einmal in der Woche keimfrei gemacht werden und dazu für einige Minuten in Wasser abgekocht werden.
Natürlich sollte man der Gesichtshaut circa einmal in der Woche ein Peeling gönnen um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, aber gerade weil meine Haut sonst oft sehr unter den Peelingkörnchen gelitten hat und danach manchmal schlimmer aussah als vorher, habe ich automatisch weniger gepeelt und bin so froh, mit diesem Schwamm eine ganz natürliche und reizfreie Alternative zu meinem gewohnten Peelingmassaker gefunden zu haben.

Mit knapp 14 Euro hat dieser Schwamm zugegebenermaßen einen recht amtlichen Preis, dafür ist er eine geniale Ergänzung zur herkömmlichen Reinigung und außerdem eine wahnsinnig effektive und vor allem natürliche Alternative zum Peelingprodukt, vor allem bei empfindlicher Gesichtshaut. Dank PinkMelon ist es nun in Sachen Konjacschwämme um mich geschehen und wenn mein Exemplar reif für den Biomüll ist, werd ich mich definitiv nach einem Nachfolger umgucken.

Wie peelt ihr eure Gesichtshaut am liebsten?
Habt ihr schonmal einen Konjacschwamm ausprobiert und wenn ja, wie hats euch gefallen?
Kennt ihr noch andere Konjacschwämme, vielleicht auch welche, die erschwinglich sind und nicht nur im Netz erhältlich sind?

Habt alle ein wunderschönes sonniges Wochenende
eure Mexi

hauchzart: das alverde Lidschatten Duo „Nostalgic Rose“

alverde Lidschatten Duo nostalgic rose 2

Hallo ihr Lieben,
mit der alverde Deko Sortimentsumstellung im Herbst 2013 hat das Lidschatten Duo Nostalgic Rose neben den beiden weiteren neuen Nuancen  „Electric Silver“ und „Natural Moss“ Einzug in die alverde Theke gehalten. Ich hatte die Gelegenheit, die nostalgische Rose für pinkmelon austesten zu können.
Das Duo ist naTrue-zertifiziert, enthält 3g Inhalt und ist bei Dm zu einem Preis von 2,95€ erhältlich.

Das sagt alverde
“Mit Turmalin für einen brillanten Augenaufschlag. Die seidige Textur ermöglicht ein einfaches Auftragen. Ideale Farben für Tages- und Abend-Make-up.”

Das sage ich
Die Kombination des Duos aus einem hellen Beige und einem schönen Mauve gefällt mir an sich echt gut und ich mag solche Farben sehr, da sie sich im Alltag prima einsetzen lassen. Die Mauve-Nuance fällt auf dem Auge deutlich weniger kräftig und heller als im Pfännchen aus und schimmert ganz leicht. Wesentlich stärker schimmert die hellere Nuance, die einen leichten Perlglanzeffekt bringt und durch die sichtbaren Glitzerpartikel noch einen draufsetzt. Beide Nuancen sind eher schwach pigmentiert, mit Base lässt sich etwas mehr Intensität erzielen.

alverde Lidschatten Duo nostalgic rose 4

Die Pigmentierung der helleren Farbe ist im Vergleich zum Mauve noch etwas schwächer und hellt das Lid nur mäßig gut auf, hinterlässt dafür aber wie gesagt ordentlich Schimmer. Das Mauve wirkt auf dem Auge sehr natürlich und geht farblich fast schon in Richtung Altrosa, da ist sie also, die “nostalgic rose”. Beide Lidschatten fühlen sich im Auftrag angenehm samtig an und lassen sich durch Schichten etwas aufbauen.

Die Haftfestigkeit finde ich okay: Da ich meine Lider für gewöhnlich eh recht penibel abpudere, überstehen die Lidschatten bei mir einige Stunden ohne zu verrutschen, allerdings verblassen sie mit der Zeit etwas.

alverde Lidschatten Duo nostalgic rose AMU

Inhaltsstoffe
Talc, Tricaprylin, Magnesium Stearate, Olea Europaea Fruit Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Glycine Soja Oil*, Hamamelis Virginiana Leaf Extract*, Chamomilla Recutita Flower Extract, Bisabolol, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, [+/- Mica, CI 77891, CI 77163, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 75470, Silica, CI 77288, CI 77289, CI 77007, CI 77742, Tin Oxide]
(* ingredients from certified organic agriculture)

Unterm Strich
Mir persönlich würde dieses Duo richtig gut für schnelle und unkomplizierte Alltags-AMUs gefallen, wenn die beiden Nuancen noch etwas stärker pigmentiert wären, für den sehr günstigen Preis ist das aber schon Meckern auf sehr hohem Niveau.
Wenn ihr auf sehr zarte Augen Make-Ups steht, dann ist dieses Duo durchaus einen Blick wert.

Kennt ihr die alverde Lidschatten Duos?

Liebste Grüße
Mexi