neu aufgelegt: das alverde Volumen-Shampoo Olive Henna

alverde olive henna volumen shampoo neue rezeptur

Neulich habe ich im Dm wirklich gestaunt, als ich mir nur schnell Nachschub meines liebsten Drogerie-Shampoos besorgen wollte und mich dann erst auf den zweiten Blick das kleine „neue Rezeptur“-Fähnchen auf dem Etikett anlachte. Für günstige 1,95€ für 200ml habe ich es bereits einige Male nachgekauft und nun war ich zunächst erstmal skeptisch, was die neue Formulierung bringen würde.
Nicht nur in meinen Jahresfavoriten 2013 habe ich das Henna Olive Shampoo bereits erwähnt, sondern hier und da auch schon in meinen Henna-Posts, da es eines der wenigen Naturkosmetik Shampoos aus der Drogerie ist, welches ganz ohne Glycerin und mit nur sehr wenig Alkohol auskommt.

Da ich sehr feines & teils trockenes Haar habe, wechsele ich bei meinen Shampoos gern durch und ziehe je nach Haarlaune verschiedene Register. Meine Saubermacher sind gedanklich in eine „Gib mir Pflege!“ und in eine „Mach blitzeblank & hol alles runter“ Kategorie unterteilt. Mal verwende ich also ein eher nährendes Shampoo (z.B. momentan Khadi Amla, eubiona Repair Klettenwurzel Arganöl, JMO Lavendel Rosmarin) und ganz regelmäßig reinige ich mein Haar ganz akribisch durch, um alle (Pflege-) Rückstände zu beseitigen, damit es ganz unbeschwert losflattern kann. Feine Mähnen sind leider sehr schnell überpflegt und mit dauerhaft zu reichhaltiger Pflege machen meine Haare schnell schlapp.
Beim Glycerin scheiden sich die Geister: den einen macht es gar nichts, andere berichten von einem Build Up-Effekt bei zuviel des Guten. Ich möchte an dieser Stelle auch gar keine Glycerinverurteilung aussprechen, mir persönlich ist der umschirmende Effekt vor allem bei meinen günstigen NK-Bodylotions mit oftmals sehr viel Glycerin bewusst geworden, denn unter denen komme ich tatsächlich zig mal schneller ins Schwitzen als mit einem Öl und beim Duschen am nächsten Tag habe ich manchmal das Gefühl, dass oben auf der Haut etwas aufliegt. Zur Feuchtigkeitsbewahrung mag das durchaus Sinn machen, auf meinen feinen Haaren auf Dauer nicht.

Umstellung auf naTrue & die neue Rezeptur 
Es ist ja schon eine ganze Weile her, dass alverde auf naTrue umgestellt hat. Das Volumen-Shampoo Olive Henna war bislang nicht zertifiziert, mit der neuen Rezeptur trägt nun auch dieses das naTrue-Siegel und macht dieses Shampoo für mich zu einem noch besseren Reinigungspartner, als er zuvor eh schon war. Ich empfinde die Reinigungsleistung als noch immer ganz hervorragend, denn meine Haare werden davon wirklich quietschsauber (mit Quietschen!), jedoch wirkt es nicht mehr ganz so austrocknend (und genau deshalb konnte ich es mit alter Rezeptur nicht für den Dauergebrauch empfehlen). An Stelle des eher reizenden Sulfat-Tensids Ammonium Lauryl Sulfate steht nun zwar immernoch ein Sulfat-Tensid, nämlich das mäßig irritierende Sodium Coco-Sulfate, mit dem ich und meine Kopfhaut sich aber durchaus anfreunden kann. Die INCI-Liste hat sich ein wenig verlängert, mit dabei sind unter anderem Maris Sal (Meersalz) & Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure).
Der Duft ist übrigens unverändert zitrisch-frisch, ich mag ihn sehr gern.

alverde olive henna volumen shampoo inhaltsstoffe neue rezeptur

Mit dem Waschergebnis und der Verträglichkeit bin ich auch nach einigen Wochen Daueranwendung zufrieden: meine Haare haben nach der Wäsche einen schönen Glanz, fühlen sich schön fluffig sauber an und sind schön duftig locker. Insgesamt finde ich die Umformulierung des Shampoos sehr gelungen und es wird in jedem Fall ein Nachkaufkandidat für mich bleiben, auch wenn ich zwischendrin weiterhin gern auch mal ein etwas reichhaltigeres Shampoo verwenden werde.

Kennt ihr das alverde Volumen-Shampoo Olive Henna?
Was sagt euer Haar zu Glycerin in Haarpflegeprodukten?

Macht ihr auch ab und zu eine Grundreinigung auf eurem Kopf und was verwendet ihr dazu?
Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit alverde Haarpflege gemacht?

Liebste Grüße
Mexi

PS: Wenn dieser Beitrag online geht, werde ich schon auf dem Weg zu meinem fleißigen Festival-Einsatz ins Burgenland zum Novarock Festival sein. Wenn ihr Lust habt, guckt gern bei Instagram vorbei, um zu luschern, was ich da so treibe. .)

Advertisements

im Beautyrausch auf der VIVANESS 2014 Teil 2

vivaness  2014 nürnberg messe teil 2

Ihr Lieben,
letzte Woche habe ich euch den ersten Teil meines Besuchs auf der VIVANESS gezeigt.
Hier ist er nun, der zweite und letzte Teil meines ganz persönlichen Beautyspaziergangs:

Logocos
Aus dem konventionellen Kosmetikbereich wissen wir ja längst, dass CC nach BB Cream kommt, welche nun auch den Naturkosmetikmarkt erobern wird. Besonders deutlich wurde dies auch bei Logocos, denn von Heliotrop wird es ab demnächst ein CC 2in1 Creme & Make-Up in zwei Nuancen geben und auch SANTE lanciert eine 6in1 CC Cream in gleich drei Farbnuancen. Die Formulierung der Heliotrop CC Cream habe ich als sehr reichhaltig empfunden, die von SANTE etwas leichter, welche übrigens Lena auf Schlag schwer begeistern konnte. Außerdem wird es von Logona ein zunächst limitiertes CC Cover & Care Make-Up mit einer sehr cremigen Textur geben, allerdings machte selbst die hellere der beiden Nuancen einen recht dunklen Eindruck auf mich.
heliotrop logona cc cream vivaness
Neben den CC-Neuheiten lockt SANTE mit gleich 2 neuen LEs. Die Marbled Jewels LE schillert mit zwei gebackenen Lidschatten, einem flüssigen Eyeliner in „gold glamour“ und der Perfect Definition Mascara mit Gummibürstchen. Diese findet sich auch in der Sweet Freedom LE wieder, welche mit den fröhlich bunten Faben der Lippis und Nagellacke viel frischen Wind reinweht.
a sante vivaness

Oshadi/ Alambika
Die wahnsinnig riesige Bandbreite der ätherischen Öle bei Oshadi hat mich ganz schön von den Socken gehauen. Nicht verwunderlich war es, dass ich sehr lange am duften Alambika Anbau des Standes verbracht habe und mich von den zahlreichen Naturparfums begeistern ließ, welche in Sprays, Roll-Ons und kleinen Duftpomaden realisiert sind. Sehr dufte!

oshadi alambika naturparfum vivaness 2014

Urtekram
Bei Urtekram habe ich den neuen Anstrich des großen Sortiments bestaunt, denn von A bis Z wurde die gesamte Umverpackung neu relauncht und macht nun einen sehr frischen Eindruck auf mich, kaum wiederzuerkennen, dabei aber echt fresh!
urtekram vivaness

alva/ Acorelle
Bei Acorelle habe ich viele tolle Haarentfernungsprodukte des noch relativ jungen Naturkosmetiklabels aus Frankreich entdeckt, welches in Deutschland durch alva vertrieben wird. Da ich regelmäßig waxe, haben mich vor allem die Kaltwachsstreifen mit Aloe Vera und Bienenwachs in verschiedensten Größen angesprochen. Außerdem habe ich mich von den Acorelle Naturparfums verzaubern lassen, die nun in den neuen bauchigen Flakons einen sehr edlen Eindruck machen.
Ganz besonders neugierig macht mich die neue matt Collection von alva, die mit den drei hübschen matten Lippenstiftnuancen, zwei interessanten Lidschattenduos, Mascara und zwei gebackenen Pudern genau in mein Beuteschema fällt. Der nette Herr am Stand musste gleich ein bisschen schmunzeln, als ich mit meinem ersten begeisterten Eindruck zu der neuen alva LE herausplatzte: „Sehr erwachsen, kein Glitzer, das gefällt mir sehr!“ Die Umverpackung der LE ist übrigens nicht aus Plastik, sondern aus gepresstem Karton und die Produkte sind ganz in alva-Manier talkfrei und vegan.

alva acorelle vivaness

Primavera
Primavera verwöhnt Nase und Seele mit einigen neuen duften Glücksprodukten. Die Geschenksets „Glück teilen“, „Gute Laune & Vitalität“, „Spring Awakening“, „Fresh Start“, „Klarer Kopf“ und das „SOS Spray“ werden ab März ausgeliefert. Ebenso das Bio Inka Nuss Öl [Sacha Inchi], welches mich schon seit ein paar Tagen wirklich schwer begeistert, denn es zieht sehr flott ein und beruhigt meine empfindliche Haut ganz wunderbar. Einen besseren Einstieg in die Welt der Gesichtsöle hätte ich wohl nicht haben können, mehr dazu werde ich demnächst berichten.

primavera vivaness 2014 inka nuss öl

DABBA
Im Bereich der BREEZE, der Sonderschau für brandneue Labels am Markt, haben mich die ecozert-zertifizierten Blütenwasser von DABBA sehr neugierig gemacht. Das Sortiment dieses Naturkosmetiklabels aus Lettland umfasst eine beachtliche Varianz an acht Hydrolaten für verschiedenste Belange: Heideblütenwasser, Pfefferminblütenwasser, Waldhimbeerwasser, Apfelwasser, Schafgarbeblütenwasser, Mädesüßwasser, Birkenblattwasser oder Kamillenblütenwasser und wird entweder via Pumpsprüher oder Wattepad auf die Haut gebracht. Laut Brigitte sollen diese tollen Wässerchen um die 10€ für 100ml kosten, was ich für den hohen Bio-Anteil echt spektakulär finde. Bislang gibt es noch keinen Vertriebspartner für Deutschland, aber ich hoffe, dass sich das bald ändern wird. [Hallo Hilla!?] ,)

dabba blütenwasser vivaness 2014

lunette
Vom Thema Menstruationstassen habe ich hier und da schon gehört und gelesen aber ganz ehrlich, bis ich diese bunten Kappen beim lunette Stand vor mir hatte, hätte ich irgendwie nie geglaubt, mir mal eine von diesen einzuverleiben, weil ich bisher immer dachte „Passt das da rein?“ Nicht nur durch den Erfahrungsaustausch mit Jenni und Lena auf der Rückfahrt, sondern auch, weil ich die weichen Kappen aus medizinischem Silikon vor Ort anfassen, begutachten und Falttechniken kennenlernen konnte, bin ich nun absolut geneigt, solch eine Menstruationskappe auszuprobieren, welche bei lunette in zwei verschiedenen Größen und diversen Farben erhältlich ist.
*ganz nach oben auf die Wunschliste gesetzt*

Falls ihr jetzt nich genug bekommen könnt, findet ihr weitere Eindrücke und Highlights der VIVANESS 2014 auch bei PuraLivBeauty Jungle, Pretty Green WomanAlabaster Mädchen, Beautyjagd und Once upon a cream.

Ein paar Impressionen vom Bloggertreffen am Freitag hat Peter auf seinem Blog Aus meinem Kochtopf eingefangen. Naaa, wer findet die Ladies der Beautyblogfraktion?

Was hat euch bisher am meisten neugierig auf mehr gemacht/ überrascht?
Auch wenn ihr sie hier nicht entdeckt habt, was wäre eure Wunsch-Naturkosmetik Innovation?
Wart ihr schonmal auf einer Fachbesuchermesse, vielleicht sogar auf der VIVANESS/ Biofach?

Liebste Grüße
Mexi

Futter für die Haare: Yarok Hair Care

yarok hair care  1

Ihr Lieben,

seit der Umstellung auf natürliche Haarpflegeprodukte Anfang des Jahres halte ich meine Augen offen für Haarpflege, die möglichst sanft zu meinem feinen, überschulterlangen Haar ist, welches ganz klassisch obenrum fettig und  untenrum knistertrocken ist.
Von Shampoos erwarte ich mir  eine gute Reinigungswirkung ohne dabei zu harsch zur Kopfhaut zu sein und die anschließende Pflege sollte zwar reichhaltig nähren, aber bitte nicht zum schnellen Nachfetten beitragen oder gar beschweren. Eine ganz schöne Aufgabe, wie ich gemerkt habe. ,)

Vor einiger Zeit hatte ich dank der lieben Eva von ALL FOR EVES die Möglichkeit, jeweils zwei Pflege- und Stylingprodukte von Yarok auf ihre Genialität zu prüfen und nach einigen Wochen Gebrauch kann ich euch nun von meinen Eindrücken und Erfahrungen mit Yarok berichten.

über Yarok
Bei der New Yorker Marke Yarok (hebräisch = grün) ist der Name Programm: es wird nicht nur auf nachhaltige Inhaltsstoffe in den Produkten geachtet, sondern auch Verpackung und Vertrieb sind auf Nachhaltigkeit angelegt.
Alle Yarok Produkte sind vegan und ohne Tierversuche
Gerade was Haarpflege angeht, gibt es leider selbst in der Naturkosmetikwelt wirklich wenige große Marken, die von sich behaupten können, ohne Sulfat-Tenside und auch ohne Alkohol auszukommen und genau das ist mir sofort ins Auge gefallen.

yarok 6FEED YOUR VOLUME Shampoo
Das Shampoo hat mich besonders durch die hervorragende Reinigungsleistung überzeugt. Von meinen anderen Shampoos mit Zuckertensiden bin ich es gewohnt, dass diese erst nach kurzem Einwirken so richtig sauber machen. Dieses Shampoo reinigt bei mir prompt und ich bin erstaunt, dass es trotz fehlender Sulfate (ja, ihr lest richtig, hier ist KEIN Sulfat-Tensid drin!) überraschend gut schäumt. Die Konsistenz ist klar und gelig, aber weder zu fest noch zu flüssig und es lässt sich prima im Haar verteilen. Die beiden Tenside „decyl glocose“ und „lauryl glucose“ leisten hier wirklich ganze Arbeit und ich musste anfangs sogar ein bisschen aufpassen, dass ich es aus Gewohnheit nicht zu lange im Haar einwirken lasse, denn ich habe damit die Erfahrung gemacht, dass es dann sogar etwas Trockenheit auf der Kopfhaut hinterlässt. Wenn ich die Einwirkphase weglasse und nur kurz aufschäume, hat es bei meinem Haar also völlig ausgereicht, sie komplett vom Fett zu befreien und mein Schopf fühlt sich nach dem Waschen schön fluffig an und glänzt ordentlich. In puncto schneller/ langsamer nachfetten konnte ich keine Veränderung in meinem Haarwaschzyklus feststellen; ich wasche nach wie vor alle 4-5 Tage.
Toll finde ich außerdem den unglaublich frischen Duft nach Zitrusfrüchten und Käutern, der von den beigesetzten ätherischen Ölen wie Orange, Grapefruit und Mandarine rührt und der sich bei mir lange im Haar gehalten hat und mit der Zeit auch nicht „muffig“ geworden ist. Mjammi!

Inhaltsstoffe:
purified water, decyl glucose, lauryl glucose, coco protein, seaweed extract, herbal infusions ( coltsfoot*, marshmallow root*, calendula blossoms*, chamomile flowers, chickweed, horsetail, slippery elm, comfrey root, sea buckthorn co2, nettles, oatstraw ), wildcrafted essential oils ( lavender*, atlas cedar*, red mandarin*, sweet orange*, rosemary* ), grapefruit seed extract

yarok 7FEED YOUR ENDS Leave-In Conditioner
Dieser Conditioner ist nicht nur zur entwirrenden Pflege nach dem Haarewaschen gedacht, sondern dient auch als Hitzeschutz. Um die wirkliche Pflegewirkung zu testen, habe ich auf meinen cremigen Conditioner verzichtet und nach dem Waschen wirklich nur einige Pumpstöße zum Entwirren und Pflegen in meine Spitzen gegeben. Meine Haare haben sich zwar deutlich besser kämmen lassen als „ohne alles“, aber ich muss sagen, dass er mir als alleinige Pflege nach dem Waschen für mein trockenes langes Leiden nicht ausreichend ist. Dank Pumpsprühkopf lässt er sich einfach und gezielt im Haar verteilen. Wunderbar funktioniert er für mich wirklich als Fönspray, denn wie ihr vielleicht wisst, vergeht bei mir keine Wäsche ohne Fön und Rundbürste. Außerdem gebe ich ihn gern zwischendrin am 3./4. Tag nach der Wäsche zur Pflege in die Spitzen und da die Formulierung (trotz einiger Öle!) schön leicht ist, gibt er gut Feuchtigkeit ohne zu beschweren oder die Längen zu verkleben. Ich muss mich fast immer ein bisschen dabei bremsen, mich nicht kopfüber ganz damit einzusprühen, denn auch der Leave-In Condi riecht traumhaft frisch, fast noch besser als das Shampoo und somit für mich ein echtes Haarparfum, hihi.
Dicker Pluspunkt für mich ist obendrein, dass er kein Glycerin enthält.

Inhaltsstoffe:
vitamin water, organic jojoba oil, organic olive oil, organic grapeseed oil , organic apricot oil , organic evening primrose oil, plant sourced kosher vegan xanthan gum/potassium sorbate , organic essential oils of rosemary,) and litsea cubeba

yarok 4nFEED YOUR ROOTS Mousse
Mit Stylingprodukten war ich gerade auch bei Naturkosmetik bisher immer so vorsichtig, dass ich sie komplett weggelassen habe. Besonders bei Produkten, die länger im Haar verbleiben, versuche ich radikal auf Inhaltsstoffe wie Alkohol zu verzichten.
Deshalb war ich um so erfreuter, dass ich endlich mal wieder Halt ins Haar bringen „darf“, ohne dabei auszutrocknen, was eh schon viel zu trocken ist. Das Mousse ist eigentlich dazu gedacht, Stand und Volumen in die Ansätze zu bringen. Ich verwende es gern im feuchten Haar und verteile dazu 2-3 Pumpstöße des Schaums in meinen Längen bevor ich über die Rundbürste föne. Besonders angenehm daran finde ich, dass das Mousse entgegen meiner Befürchtung überhaupt gar nicht klebrig ist und meine Längen und die großen Wellen, die ich mir mit der Rundbürste ins Haar schummle, einen guten Halt bekommen und schön gekräftigt werden. Bisher konnte ich keinen austrocknenden Effekt feststellen und ich freue mich sehr über ein wenig Halt, der absolut nicht klebt. Einziger Kritikpunkt: er könnte etwas ergiebiger in der Anwendung sein.

Inhaltsstoffe:
distilled vitamin enhanced water, organic non-GMO corn or rice extract, certified organic vegetable glycerin, organic herbal extracts of: black currant, beet root, kham thai and blueberry, natural plant sourced vitamins B1, B2, B3 and C; organic coconut oil, plant sourced kosher vegan xanthan gum & potassium sorbate; organic African black soap; Vitamin A; organic essential oils of: rosemary and litsea cubeba

yarok feed your roots mousseFEED YOUR HOLD Hair Spray
Auch auf die Festigung des Haarsprays war ich richtig gespannt. Ich habe es gern von Zeit zu Zeit anstelle des Mousse ins noch feuchte Haar gesprüht, um mehr halt für meine Löckchen zu bekommen. Hervorragend finde ich neben dem typisch frischen Yarok-Duft den 1A Zerstäuber, der das Spray haarfein und fast sprühnebelartig abgibt und somit möglich macht, dass man sparsam Halt aufsprühen kann, ohne danach einen völlig verklebten Kopf zu haben. In puncto Klebrigkeit ist es tatsächlich um einiges klebriger als das Mousse, aber keinesfalls so klebrig wie konventionelles Haarspray.
Wie schon angedeutet, finde ich das Haarspray unheimlich ergiebig und den Halt für meine „Bitte keine Betonfrisuren“-Belange auch überraschend stark.

Inhaltsstoffe:
structured vitamin water concentrate, organic non-GMO corn extract, vegetable glyceron, plant sourced kosher vegan xanthan gum/potassium sorbate), natural plant sourced vitamin A, vitamin C, vitamin E, organic essential oils of rosemary, litsea cubeba

in a nutshell
Die Yarok Haarpflegelinie umfasst momentan 9 Produkte, davon sechs Pflegeprodukte und drei Produkte fürs Styling.
Von mir bisher totgeschwiegen blieb der galaktische Preis dieser luxuriösen Haarprodukte, der für die Basisprodukte Shampoo und Conditioner in 250ml Originalgröße bei 29€ liegt. Nachhaltigkeit hat bekanntermaßen seinen Preis und mit Blick auf die INCIS bekommt man hier erstklassige Produkte ohne Alkohol, Sulfate und Glycerin, die mir in der Form noch nicht vor die Augen gekommen sind und gewissermaßen für sich selbst stehen. Zur Umstellung auf silikonfrei habe ich ganz klassisch mit Naturkosmetikhaarpflege aus der Drogerie begonnen und inzwischen hat sich mein Blick auf die Beziehung Inhaltsstoffe <-> Wirkung ganz schön gewandelt. Natürlich sind Shampoos und Pflegeprodukte mit Alkohol, Glycerin und Sulfaten auf den vorderen Rängen deutlich günstiger und einfacher zu bekommen, aber ich habe festgestellt, dass es durchaus einen Unterschied macht und genau deshalb sitzt mein Geld in puncto Produkte mit hochwertigen INCIs viel lockerer als ich es jemals für möglich gehalten hätte.
Obwohl ich gestehen muss, dass mir die Yarokprodukte auf Dauer wohl meinen Studentengeldbeutel sprengen würden, bin ich nun doch verlockt, mir den FEED YOUR VOLUME Condi näher anzuschauen. Ich hoffe ja noch, dass es irgendwann auch Samplekits bei All for Eves geben wird.
Die Produkte sind seit September nun auch in Deutschland exklusiv bei ALL FOR EVES erhältlich.

Habt ihr schon eins der Produkte von Yarok getestet?
Worauf achtet ihr besonders bei euren Haarpflegeprodukten?
Kennt ihr All for Eves und habt dort schon bestellt?

Liebste Grüße

Mexi

Verlosung: John Frieda Luxurious Volume 

john verlosung

Hallo ihr Lieben,

„Endlich natürliches Volumen – für das Gefühl von mehr Haar.“

Sicher habt ihr schon von der neuen John Frieda Haarpflegereihe Luxurious Volume gehört, denn sie wurde in letzter Zeit vielerorts sehr intensiv beworben oder ist euch vielleicht schon in der Drogerie begegnet und wer schon länger auf meinem Blog stöbert, der weiß, dass ich darüber schon im Februar berichtet hatte. Im Grunde passt sie hervorragend zu meinem feinen Haar, musste bis dato aber in der Warteschleife bleiben, da meine Haarpflegeroutine derzeit noch mitten im Projekt silikonfrei steckt (mehr dazu demnächst) und diese Serie einfach viel zu schade zum Rumstehen und Einstauben ist,
möchte ich kurzerhand eine/n von euch damit glücklich machen. .)

Von John Frieda habe ich folgendes Produktset mit einem Gesamtwert von circa 30 € erhalten, welches ich an euch liebe LeserInnen verlosen möchte:

                     –   Luxurious Volume Fühlbar-Mehr-Volumen Shampoo 250 ml

              –  Luxurious Volume Mehr-Haar-Gefühl Styling Spray 100 m

–  Luxurious Volume Ansatz-Booster Fönlotion 125 ml

Was ihr tun müsst:

1. Seid angemeldete LeserIn meines Blogs via Email, Blogconnect, Bloglovin oder folgt mir auf Facebook.

2. Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag mit euren Tricks und Tipps rund ums Thema Haare, Haarpflege, John Frieda, Frisurentipps oder was auch immer euch „Haariges“ in den Sinn kommt.
Schreibt bitte auch unbedingt dazu, unter welchem Namen und wo ihr mir folgt.

3. Die Verlosung endet am Sonntag, 24. März um 23.59 Uhr. Die Gewinnerin des John Frieda Produktsets wird in der Folgewoche ausgelost und hier auf dem Blog bekanntgegeben.

4. An der Verlosung teilnehmen können alle LeserInnen meines Blogs ab 18 Jahren (TeilnehmerInnen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern) mit Wohnsitz in Deutschland.
Da es sich um eine private Blogverlosung handelt, ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Nun wünsche ich euch viel Glück und freue mich schon auf eure Kommentare.
Teilen dieses Gewinnspiels ist selbstverständlich erlaubt und ausdrücklich erwünscht.

Weitersagen! ,)

Ganz liebe Grüße

eure Mexi