gut maskiert: CMD Peeling-Maske Rio de Coco

20140213-022802.jpg

Hallo ihr Lieben,
wenn dieser Post online geht, dann werde ich wie angekündigt wahrscheinlich gerade unterwegs zur Vivaness nach Nürnberg sein. Bis es soweit ist und ich euch von allen Neuigkeiten berichten kann, habe ich einen kleinen maskierten Lückenbüßer für euch:
ich hatte das Vergnügen, die Peeling-Maske von CMD für pinkmelon testen zu dürfen. Diese gehört der Rio de Coco-Pflegereihe an und ist recht neu seit November 2013 im CMD Sortiment gelistet.


Herstellerversprechen

Urlaubsfeeling für Haut & Sinne in einer innovativen 2 in 1 Pflege
Die wirkungsvolle Kombination aus feuchtigkeitsspendender Maske und sanftem Peeling verleiht Ihrer Haut ein Gefühl porentiefer Reinheit und Geschmeidigkeit.
Feinste Peelingkörper aus Bambus und Kokosschalen sorgen für eine milde Reinigung, während das enthaltene Bio Kokosöl die Haut pflegt und vor dem Austrocknen bewahrt.


20140213-022823.jpgErwartung und Anwendungsvarianten

Da ich konsequent Naturkosmetik verwende, sprechen mich CMD, die Firmenphilosophie „weniger ist mehr“ und speziell die Inhaltsstoffe dieser Peelingmaske sehr an. Sie kann einerseits als Peeling oder auch als Maske mit anschließendem Peelingeffekt angewendet werden. Ich war ich unheimlich gespannt, wie diese Maske sich auf meiner empfindlichen Mischhaut machen würde, da die Rio de Coco-Reihe  für feuchtigkeitsarme, normale und empfindliche Haut gedacht ist. Sowohl Masken als auch Peelings mache ich regelmäßig und sehr gern und dabei lege ich viel Wert darauf, dass diese möglichst sanft zu meiner Haut sind, allerdings war ich anfangs auch ein bisschen skeptisch, da gerade 2 in 1 Produkte für mein Empfinden zu oft weder so recht das eine, noch das andere sind und ja, da bin ich echt pingelig! ,)

Inhalt, Preis & Verpackung
Die Rio de Coco Peelingmaske mit 50ml Inhalt ist in einer weißen Plastiktube mit Hygienesiegel und ohne zusätzlichen Umkarton verpackt. Erhältlich ist sie beispielsweise bei CMD selbst zu einem Preis von 11,95€. Sie ist vegan und durch ICADA zertifiziert.


Duft, Auftrag & Abnehmen der Maske

Das enthaltene Kokosöl in der Peelingmaske dominiert den sehr intensiven und herrlich natürlichen Duft nach Kokos. Wer schonmal an natürlichem Kokosöl geschnuppert hat, der weiß, wie lecker das duftet. ,)
Ich trage die Maske gern abends nach der Reinigung wie eine Creme auf mein noch feuchtes Gesicht auf. Die Maske selbst hat beim Entnehmen eine festere Konsistenz und besteht aus einer weißen Creme mit kleinen Peelingkörnchen aus Bambus- und Kokosschalen. Da sie sehr cremig ist, lässt sie sich sehr gut verteilen und schmilzt durch die Körperwärme geradezu auf der Haut. Die Maske ist bei mir etwa nach 10 Minuten Einwirkzeit vollständig eingezogen und dann sind nur noch die kleinen, dunkelbraunen Peelingkörnchen zu sehen. Ganz im Gegenteil zur CMD Peelingsmaske habe ich bei Masken, die auf der Haut antrocknen manchmal besonders bei den trockeneren Partien ein unangenehmes Spannungsgefühl im Gesicht. 20140213-021639.jpgMit dieser ist es angenehm anders: meine Haut fühlt sich während der Anwendung wie frisch gecremt an und auch beim Abnehmen der Maske kommt ihre Cremigkeit der sanften Peelingwirkung zu Gute. Ohnehin fühlen sich die abgerundeten Peelingkörnchen beim Einmassieren und Abspülen sehr angenehm auf der Haut an, durch die reichhaltige Formulierung gleiten diese aber meines Erachtens noch sanfter über die Haut. Nach 15 Minuten befeuchte ich meine Fingerspitzen mit etwas Wasser, fahre mit kreisenden Bewegungen über mein Gesicht und peele es damit ganz sanft. Anschließend wasche ich die Maske mit viel Wasser ab, tupfe mein Gesicht trocken und trage ja nach Hormonkurve eine leichte Feuchtigkeitspflege auf. Wenn meine Haut gegen Zyklusende etwas fettiger wird, brauche ich meist sogar gar keine zusätzliche Pflege mehr.

Hautgefühl & Pflegewirkung
Meine Haut sieht nach der Anwendung schön glatt und entspannt aus und fühlt sich wunderbar weich und durchfeuchtet an. Da sie so reichhaltig pflegt, bevorzuge ich die Anwendung als Maske. Natürlich funktioniert sie ganz hervorragend auch „nur“ als Peeling, ich persönlich empfinde es aber fast schon als Verschwendung, sie gleich wieder abzuspülen, da sie meiner Haut so viel mehr gibt als nur sanftes Peelen.

Inhaltsstoffe laut cmd-natur.de
Die Peelingmaske besteht insgesamt aus wenigen und aus meiner Sicht tollen Inhaltsstoffen und basiert auf Wasser, Kokosöl und Sheabutter. Ich freue mich sehr, dass diese beiden letzteren sehr pflegenden Komponenten so weit vorn in der Zutatenliste stehen und dazu aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

INCI
Aqua, Cocos Nucifera Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Glyceryl Stearate, Glycerin, Cocos Nucifera Shell Powder, Bambusa Arundinacea Stem Powder, Caesalpinia Spinosa Gum, Ethyl Lauroyl Arginate HCl, Glyceryl Caprylate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Parfum (*Raw materials certified organic)

Unterm Strich
Ich bin absolut begeistert von der sehr sanften und genialen Kombination aus Maske und Peeling, welche sie für mich zu der ultimativen Pflege- und Reinigungsmaske machen und ich würde sie besonders für empfindliche, trockene oder vorübergehend sehr pflegebedürftige Haut empfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich mit Blick auf Wirkung, Inhaltsstoffe und Ergiebigkeit absolut stimmig, da ich schon so einige Masken damit aufgelegt habe und mit der Tube auch noch viele weitere kommen werden.
Meine wärmste Empfehlung!

Kleine Notiz am Rande: manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass CMD besonders beim jüngeren NK-affinen Beautypublikum leider etwas hinten runterfällt, was mitunter sicher an der teils altbackenen Gestaltung der Produkte liegt. Ich habe mich bereits selbst dabei erwischt, mich zu fragen, ob ich mich denn optisch im Geschäft „angemacht“ und vor allem zielgruppentechnisch angesprochen gefühlt hätte. Ich persönlich finde, dass in diesem Punkt bei CMD tatsächlich noch einiges Luft nach oben ist, denn die Produktlinien finde ich sehr spannend und vielfältig und das (Achtung & tschuldigung, weil schonungslos hart aber herzlich) definitiv nicht nur für Ladies im mittleren Alter.

Maskiert ihr euch auch regelmäßig?
Was ist euch bei Gesichtsmasken besonders wichtig?
Habe ihr einen Maskenfavoriten, auf den ihr schwört?
Hand aufs Herz: wie wichtig ist euch das Design beim Kauf von Kosmetik?

Ganz liebe Grüße von unterwegs/ der Vivaness
Mexi

 

Advertisements

Die Deocremes von SAGA Seifen

Saga Seifen

Ihr Lieben,
die Diskussion um Aluminiumsalze in Deodorants geistert schon ein ganzes Weilchen nicht nur durch meinen, sondern auch durch viele andere Köpfe.
Brandaktuell rät das Bundesinstitut für Risikobewertung in Fragen und Antworten zur Risikobewertung von kosmetischen Mitteln vom 27.1.2014 dazu, nicht nur „nach der Rasur oder bei geschädigter Achselhaut ein Deodorant ohne Aluminiumsalze“ zu verwenden, sondern auch, auf einen „übermäßigen Gebrauch von aluminiumhaltigen Antitranspirantien“ zu verzichten. Ich halte dieses erfreulich vernichtende  offizielle Statement als schönes und mehr als passendes Plädoyer, das liebe Deo-Thema auch hier auf dem Blog mal wieder aufzugreifen.

Wie ihr wisst, bin ich im letzten Jahr endgültig auf Deodorants ohne Aluminium umgestiegen und habe erstmal ganz schön suchen müssen, um einen würdigen Ersatz für mein zuvor heißgeliebtes Deo von Rexona zu finden.
Auf meiner Suche habe ich viel gegoogelt & gesucht und musste feststellen, dass sich der Markt an Deocremes ziemlich überschaubar gestaltet, denn ich habe nur um die fünf Quellen für Deocremes erspäht. Gelandet bin ich bei SAGA Seifen, einer kleinen Seifenmanufaktur aus Gelsenkirchen, die neben handgesiedeten Seifen und Badekosmetik auch Deocremes hervorbringt und um genau die soll es nun gehen.

Verpackung, Inhalt & Preis
saga seifen petit jardin deo 1aDie Deocremes mit 50ml Inhalt kommen in einem kleinen Plastiktöpfchen mit Schraubdeckel, an dem mit einem kleinen Bändchen die Inhaltssoffe und das MHD vermerkt sind.
Sie kosten 6,50€, zeitweise sind sie im Rahmen von Angeboten auf der Seite etwas günstiger zu haben.
Die Ladies von SAGA Seifen versenden sehr flott mit dem DPD und packen auch immer ganz fleißig Pröbchen zur Bestellung dazu. Die Versandkosten betragen 4,80€, ab 44€ ist der Versand kostenfrei.
Im Moment leidet der Shop noch unter geschrumpften Beständen und den Nachwehen des Weihnachtsgeschäfts. Derzeit werden alle Bestellungen deshalb über den SAGA DaWanda-Shop abgewickelt.

Sortiment und Düfte
Da Susanne so lieb war, mir ein kleines Paket mit Probetöpfchen zusammenzuschnüren, konnte ich mir einen Überblick über die Deocremes verschaffen.
Im Moment umfasst das SAGA Seifen Deocremesortiment sechs wunderbar schnuppernde Deodorants:

saga seifen deocreme 1n

Nostalgie
riecht original und intensiv nach Nivea-Creme, mehr muss ich nicht sagen, oder? ,)

Femme Fatale
was für ein Name für einen schönen weiblichen Duft! Femme Fatale duftet angenehm blumig-fruchtig, dabei aber nicht zu süß. Perfekt für die frechen Früchtchen unter euch und toll für den Sommer.

Limette
riecht sehr frisch und natürlich nach (wer hätte das gedacht) Limette und ist ebenfalls ein schöner erfrischender Sommerduft.

Rosmarin Limette
schnuppert durch die ätherischen Öle sehr natürlich und dabei vorwiegend würzig nach Rosmarin, bekommt durch die Limette aber einen kleinen Frischekick obendrauf.

Petit Jardin
heißt zu gut deutsch „kleiner Garten“ und ist durch seine phantastische blumige Note aus Lilie, Rose und Jasmin ein sehr femininer, eleganter Duft. Mein absoluter Favorit! .)

Sensitive
enthält keine Dufstoffe, ist daher absolut duftneutral und besteht aus Kokosöl, Natron, Sheabutter, Zinkoxid & Reiskeimöl

Auftrag & Deowirkung
saga seifen deocreme petit jardin deo 2aDie Deocreme wird mit dem Finger oder Spatel entnommen und auf die (vorzugsweise feuchte) Haut aufgetragen und gut in der Achselregion verrieben. Sie weißelt dabei etwas, hinterlässt aber keine merkwürdigen Flecken auf der Kleidung, welche mich bei Deo mit Aluminium mit meinen fröhlich schwarzen Shirts immer in den Wahnsinn getrieben haben.
Beim Entnehmen ist sie zunächst recht fest und pastenartig, schmilzt durch die Körperwärme aber quasi auf der Haut und lässt sich so wunderbar verteilen. Die Konsistenz war für mich anfangs gewöhnungsbedürftig, denn sie ist im Auftrag bei allen Varianten etwas körnig, nach dem „Einziehen“ merke ich von den Körnchen nichts mehr. Pro Achsel verwende ich nach dem Duschen eine ordentliche Fingerspitze und komme damit absolut müffelfrei durch den Tag. Ich habe festgestellt, dass ich die Deowirkung an Tagen, bei denen ich schon morgens weiß, dass sie sehr lang und schweißtreibend werden, durch Nachlegen einer zweiten Schicht kurze Zeit nach der ersten deutlich potenzieren kann. Schwitzen wird durch die Deocremes zwar nicht verhindert, dennoch begeistern sie mich durch die Bank weg mit ihrer astreinen Deowirkung und ich weine meinem konventionellen Deo mittlerweile keine Träne mehr nach.
Aus Begeisterung zugelegt habe ich mir nach meinem ausgiebigen Schwitz- und Schnuppertest übrigens Nostalgie und Petit Jardin, von dem ich auch schon in meinen Jahresfavoriten vorgeschwärmt habe.

Inhaltsstoffe
Alle sechs Deocremes sind vegan, enthalten keine Konservierungsmittel und basieren allesamt grundsätzlich auf Kokosöl, Natron, Sheabutter, Zinkoxid & Reiskeimöl. Zur Beduftung werden einerseits ätherische Öle eingesetzt, bei den parfumartig anmutenden Deocremes wie Nostalgie, Femme Fatale und Petit Jardin rühren die tollen Düfte (ähnlich wie bei den sehr prominenten Deocremes von Wolkenseifen) von synthetischen Duftstoffen und sind ganz sicher auch etwas für Ladies, die sich mit Naturkosmetikdüften nicht anfreunden können und wollen.  Grundsätzlich bin ich mit der Deowirkung bei allen Deocremes sehr zufrieden, muss aber sagen, dass die mit ätherischen Ölen bedufteten Cremes gegenüber denen mit synthetischen Duftstoffen einen kleinen Tick schwächer in der Wirkung sind.

Unterm Strich
Deocremes sind eine grooßartige Erfindung bieten in meinen Augen mehr als würdigen Ersatz zur Aluminiumkeule.
Bis ichs selbst ausprobiert habe, hätte ich nie gedacht, dass so eine Creme für die Achseln einen derart zuverlässigen Effekt haben würde.
Falls ihr auch schon auf alufrei umsteigen wolltet, euch die Wirkung der Deos aus der Drogerie nicht ausgereicht hat und ihr daraufhin verzweifelt aufgegeben habt, dann kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen, den Deocremes eine Chance zu geben.
Dat funktioniert! .)

Seid ihr Viel- oder Wenigschwitzer?
Nutzt ihr Deos mit Alumiumsalzen?
Habt ihr einen (aluminiumfreien) Deo-Favoriten?
Kennt ihr SAGA Seifen?

Liebste Grüße
& ein schönes Wochenende euch allen
Mexi

mit Pep: die Multi Peptide Double Cream von evolve

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream1b

Hallo ihr Lieben,

an dieser Stelle wünsche ich euch eine extragroße Portion Liebe, Glück, Gesundheit, Sonnenschein und Glitzer für 2014 und ich hoffe, dass ihr alle wunderbar ins neue Jahr gekommen seid! .)

Vor einigen Tagen habe ich euch bereits ganz begeistert von dem Gentle Cleansing Melt von evolve organic beauty berichtet. Da es gerade so schön passt, soll es heute um ein weiteres Produkt von evolve gehen, nämlich die  Multi Peptide Double Cream, welche ich ebenfalls für Pinkmelon testen durfte.

Verpackung, Inhalt & Preis
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream2bDie Creme befindet sich in einem rosafarbenen Pumpspender und ist zusätzlich in einem kleinen Karton verpackt. Die Verpackungsmaterialien bei evolve bestehen übrigens aus 100% recycelten Rohstoffen.
Im Spender sind 50ml Inhalt enthalten und sie ist nach Anbruch 12 Monate lang haltbar.
Sie ist vegan und zu einem Preis von 24€ kann man sie beispielsweise bei Duftvilla kaufen.

Herstellerversprechen laut http://www.duft-villa.de:
Natürliche Peptide (Proteine) sowie eine Mischung aus Aminosäuren schützen und stellen die empfindliche Hautstruktur wieder her. Die Hautelastizität wird erhöht und Collagen wieder aufgebaut.
Klinisch nachgewiesene Tests haben ergeben, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Haut bis zu 60% erhöht und damit die Fältchenbildung reduziert wird. Hyaloronsäure erhält die Feuchtigkeit in der Haut – für ein sofortiges und lang anhaltendes Ergebnis.
Diese reine, hypoallergene Formulation hinterlässt einen schönen geglätteten und belebten Teint.

Ausgangszustand meiner Haut & Erwartung
evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream4bDa die Creme nicht nur für normale bis trockene Haut, sonder auch für empfindliche Haut gedacht ist, hat sie mein Interesse geweckt.
Wenn ich neue Cremes ausprobiere, zeigt mir meine sensible Haut meist recht schnell und deutlich, wenn sie mit einem Produkt nicht zurechtkommt und wehrt sich dann oft prompt mit Pickelchen und Rötungen. Meine Gesichtshaut fällt in die ganz klassische Mischhaut-Kategorie: an Stirn & Wangen ist sie trocken bis sehr trocken und auf der Nase und am Kinn fettig. Oft habe ich mit Cremes das Problem, dass sie mir entweder zu fettig für meine öligeren Partien sind oder meinen feuchtigkeitsarmen Stellen zu wenig Pflege schenken und gerade diesen gebe ich gut und gerne mehr Zuwendung, da sich bei mir als Endzwanzigerin so langsam aber sicher die ersten Fältchen einstellen. Besonders auf der Stirn habe ich je nach Feuchtigkeitszustand und Runzel-Laune 2-3 deutlich sichtbare Querfalten. Manche mögen es „Denkerstirn“ nennen und mir schwant, dass es nicht bei diesen bleiben wird, mir persönlich kommen diese Fältchen aber natürlich viel zu früh. Bisher habe ich mich kaum mit Anti-Aging Produkten auseinandergesetzt und stehe einschlägig bekannten Wirkversprechen aus Presse & Werbung zugegebenermaßen auch recht kritisch gegenüber, denn Fältchen, die einmal da sind, lassen sich nur schwer wieder wegzaubern. Ich denke aber, dass ein guter Feuchtigkeitshaushalt und eine gute Pflege maßgeblich dazu beitragen kann, die Haut von außen ein wenig zu unterfüttern.
Deshalb war ich sehr gespannt darauf, wie die Peptide und Aminosäuren auf meiner Haut wirken werden.

evolve organic beauty Multi Peptide Double Cream3bAuftrag, Duft & Pflegewirkung
Ich mag solche Pumspender total gern, weil sie es möglich machen, Cremes bis zum Ende hygienisch verwenden zu können. Die vanilleweiße Creme lässt sich mit dem Pumpspender einfach, bequem und ergiebig dosieren, allerdings sollte man den Spender beim Pumpen immer möglichst vertikal halten, da man ihm sonst keinerlei Produkt entlocken wird.
Für mich reichen zwei Pumpstöße locker aus, um mein Gesicht sorgfältig einzucremen. Die Creme duftet himmlisch gut und natürlich nach Vanille und einem Hauch Kokos, dabei aber keinesfalls zu süß. Je nach Feuchtigkeitszustand meiner Haut gebe ich nach dem ersten Cremen nochmals einen halben Pumpstoß auf meine Stirn. Beim Einmassieren und kurz nach dem Auftrag fühlt sie sich sehr reichhaltig und cremig an, zieht aber im Nu weg und hinterlässt ein schönes samtiges Hautgefühl. Meine Haut fühlt sich wunderbar gepflegt an, sieht entspannt aus und fettet gefühlt weniger schnell nach, was sie für mich nicht nur zu einer tollen Feuchtigkeitspflege, sondern auch zu einer idealen Unterlage vor dem Auftrag von Puder und Make Up macht.

Inhaltsstoffe (INCI) 
aqua (water), aloe barbadensis leaf juice*, parfum (natural fragrance), cetearyl alcohol, helianthus annuus (sunflower) seed oil*, butyrospermum parkii (shea butter)*, coco-caprylate/caprate, prunus armeniaca (apricot) kernel oil*, sesamum indicum (sesame) seed oil*, candelilla/jojoba/rise bran polyglyceryl-3 esters, glyceryl stearate, argania spinosa (argan) kernel oil*,glycerin, plukenetia volubilis seed oil*, cetearyl glucoside, mannithol, sodium stearoyl lactylate, dipalmitoyl hydroxyproline,prunus amygdalus dulcis (sweet almond) protein, sodium hyaluronate, tocopherol, xanthan gum, dehydroacetic acid, lactic acid. 

*Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft

Die Multi Peptide Double Cream basiert auf Wasser, Aloe Vera Saft und einigen sehr schönen Ölen (Aprikosenkernöl, Sesamöl Arganöl, Sacha Inchi-Öl) und Sheabutter, die auf der einen Seite die reichhaltige Pflege ausmachen, aber zugleich dank Aloe ordentlich Feuchtigkeit spenden.
Dipalmitoyl Hydroxyproline (Aminosäurederivat), Prunus Amygdalus Dulcis Protein (Mandelprotein) und vor allem Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure) „peppen“ nochmal ordentlich mit nährenden Proteinen auf. Vor allem letztere ist dafür bekannt, dass sie bewirkt, (die hauteigene) Feuchtigkeit besser binden zu können.
Auch wenn meine Haut mit dieser Creme durchweg glücklich und besänftigt ist, verwundert mich der relativ frühe INCI-Slot des Parfum, denn mit Blick auf den Zusatz „hypoallergen“ wirkt dies erstmal verwirrungsstiftend. Schade, dass die Parfumierung nicht exakt aufgeschlüsselt ist.
Sehr löblich finde ich, dass sie ohne Alkohol auskommt und auch Glycerin erst weiter hinten in der Zutatenliste auftaucht.

Unterm Strich:
Eine großartige Creme, die ich dank ihrer ausgleichenden Wirkung für gemischte Häutchen und bei zu Trockenheit neigender normaler Haut bedenkenlos empfehlen kann. Selbst meine sehr trockenen Stellen vor allem an der Stirn hat sie wunderbar gepflegt und genährt, ohne die öligeren Partien in irgendeiner Form zu überpflegen, auch wenn meine Fältchen natürlich noch immer da sind. ,)
Ich finde sie sehr ergiebig: sie ist nun seit fünf Wochen morgens und abends im Dauereinsatz und ich habe etwa die Hälfte vercremt.
Sie ist zwar etwas preisintensiver, pflegt dabei aber bombastisch und enthält eine beachtliche Menge an tollen Inhaltsstoffen aus Bio-Anbau, welche den Preis für mich persönlich absolut rechtfertigen.

Kennt ihr evolve?
Habt ihr einen absoluten Creme- oder Pflegeliebling fürs Gesicht (vielleicht sogar bei Mischhaut)?

Liebste Grüße
Mexi

.)

getestet: CMD Naturkosmetik oder auch „Weniger ist mehr“

cmd1 Kopie2

Oops, I did it again,

hallo ihr Lieben. Ich hatte ja bereits gebeichtet, dass ich kurz vor Ostern im Zuge der Osteraktion bei CMD Naturkosmetik bestellt habe.
Schon so einige Lobeshymnen auf diese Naturkosmetikmarke habe ich gehört und da ich schon seit einiger Zeit nach einem Jojobaöl als Begleiter zu meiner allerliebsten Haarkur-Zauberzutat Sheabutter für meine Overnight-Ölkuren gesucht habe, wurde ich im CMD Onlineshop fündig.
Dieser ist recht minimalistisch und schnörkellos aufgebaut und es springen mir nicht gleich wie sonst in Onlineshops üblich riesige Werbebanner entgegen und es lachen mich auch keine verlockenden Produkte an, die mir suggerieren, dass ich sie unbedingt kaufen muss. Das war auf den ersten Blick erst einmal ungewohnt, aber auch richtig, denn man beschäftigt sich automatisch intensiv mit dem, was hier angeboten wird und noch mehr mit dem, was man wirklich will. Wer sich nicht ganz sicher ist, welche Produktlinie die richtige für den eigenen Hauttyp ist, kann sich bei der Hauttypentabelle über die CMD-Produktlinien informieren.
Vorher habe ich auch mal ein bisschen rumgestöbert und war absolut angetan von der Firmenphilosophie „Weniger ist mehr“, die ich persönlich für meine Hautpflege voll und ganz unterschreiben kann, denn wie ihr vielleicht wisst, habe ich schrecklich sensible (Gesichts-)Haut, die sich sofort rächt und völlig aus dem Ruder gerät, wenn sich in der Zutatenliste zu viele und vor allem „falsche“ Inhaltsstoffe verstecken. Wie schon gesagt, als ich diesen Satz auf der CMD Seite gelesen habe, musste ich schon ein bisschen schmunzeln und diejenigen unter euch, die ebenso von ihrer empfindlichen Haut auf Trab gehalten werden, wissen bestimmt wovon ich spreche. ,)

cmd jojoba1 n

cmd jojoba 2 n

Entschieden habe ich mich für ein Jojobaöl aus erster Kaltpressung, welches ich  in einer 2für1 Aktion für um die 22 € gekauft habe, da es ausgelistet und durch eines aus kontrolliert biologischem Anbau abgelöst wird. Auf den ersten Blick hört sich das erstmal nach einer Menge Holz an, allerdings werde ich mit den 2 x 200 ml meinen Haaren noch sehr laange etwas gutes tun und da ich in meiner Sheabutter-Öl-Haarkurzauberformel für mich den heiligen Gral für meine lange, gefärbte und deshalb schrecklich trockene Mähne gefunden habe, bin ich froh, von gewöhnlicher Haarpflege á la Spülung und Haarkur Abstand nehmen zu können. Vor allem in Naturkosmetik-Haarpflegeprodukten ist zur Haltbarmachung leider oftmals  immer jede Menge Alkohol enthalten, der eine austrocknende Wirkung haben kann.
In meiner Haarpflege nach/ vor der Wäsche kann ich auf Kollege Alkohol getrost verzichten, Details zu meinem Haarzauberrezept und meiner Haarpflegeroutine kommen ganz bald! .)
Natürlich eignet es sich auch zur Hautpflege besonders bei trockener Haut, dazu würde ich aber ein paar Tropfen ätherische Öle dazugeben, um den Duft etwas schnupperfreundlicher zu machen.

 

cmd sandorini Kopie n

Außerdem bestellt habe ich mir die Sandorini Pflegebutter 80g zum Osterpreis von ca. 7,55 €, weil ich den Duft von Sanddorn unheimlich mag und so viele vom Duft des Sandorini Körperöls geschwärmt haben. Ich war sehr neugierig, ob sie vielleicht eine gute Alternative zu meinen geliebten Körperölen ist.
Diese ist übrigens vegan und ICADA-zertifiziert. Die Liste der Inhaltsstoffe ist angenehm kurz und Sheabutter & Kakaobutter bilden die beiden Hauptbestandteile. Die Handhabung ist ganz einfach, denn die Pflegebutter ist schön handlich und man fährt einfach mit dem Stück Pflegebutter, die bei Berührung mit Wärme zart schmilzt, über den gesamten Körper und massiert danach leicht ein.

cmd sandorini 2

Ich finde sie sehr praktisch, weil man nicht ständig nach der Ölflasche greifen muss und sich so nach dem Duschen richtig flott eingecremt hat. Sie zieht im Vergleich zu einem Körperöl zwar nicht ganz so schnell ein, die Pflegewirkung ist dafür aber absolut vortrefflich: meine Haut wird wunderbar gepflegt und richtig schön streichelweich. Leider hatte ich mir von dem Duft etwas mehr versprochen, dieser ist aber nach kurzer Zeit kaum noch präsent und riecht eher zitronig als fruchtig nach Sanddorn. Die anderen erhältlichen Düfte wie zum Beispiel Vanille, Rose oder Schoko sind für meinen Geschmack wahrscheinlich weiter vorn. Man kann sie übrigens auch als Badezusatz und als Massageöl verwenden und letzteres werde ich demnächst unbedingt ausprobieren, weil sie nicht ganz so flutschig ist wie ein Öl.
Falls ihr trockene Haut habt, oder euch/ eure Liebsten einfach mal verwöhnen wollt, kann ich euch diese Pflegebutter wirklich wärmstens empfehlen.

Was von mir in diesem Beitrag bisher totgeschwiegen wurde, aber definitiv ins Auge fällt, ist die Optik der Produkte, die zugebenenermaßen äußerst minimalistisch gehalten ist. Ich muss ganz ehrlich gestehen, hätte ich sie so im Laden stehen sehen, weiß ich gerade nicht, ob sie mich als Endzwanzigerin zum Kauf angeregt hätten, denn es ist ja so: der erste Eindruck zählt und dieser hier kommt ein wenig angestaubt daher. Wie ich finde hat CMD hier in puncto Produktgestaltung wirklich noch ein bisschen Luft nach oben. ,)
Dennoch bin ich absolut angetan vom CMD-Gesamtkonzept & der überzeugenden Qualität meiner Bestellung und sehr geneigt, weitere Produkte zu verwenden.
Wer jetzt auch neugierig geworden ist und vielleicht schon überlegt eine Bestellung aufzugeben, dem nützt vielleicht auch dieser Gutscheincode über den ich als angemeldete Beautytester.de-Nutzerin  gestolpert bin. Dieser beschert euch bis Ende April kostenlosen Versand und 5€ Rabatt (25 € Mindestbestelltwert).

Der Versand ist bei CMD ab 25€ Bestellwert kostenfrei.
Meine Bestellung kam ordentlich verpackt und wohlerhalten bei mir an und auch die Lieferzeit war trotz Ostergeschäft sehr kurz: ich habe am späten Montagnachmittag bestellt und am Mittwoch hat der Postbote schon geklingelt.

Kennt ihr CMD Naturkosmetik?
Habt ihr schonmal CMD Produkte verwendet?
Wie wichtig ist euch die Optik eurer Kosmetik-Objekte der Begierde?
Kauft ihr Kosmetik online?


Viel Spaß beim Stöbern!

Sonnigst
eure Mexi.

getestet: Aronia Naturkosmetik

aronia1

Hallo ihr Schönen,

ich hoffe, dass ihr euch ein paar schöne Ostertage gemacht habt. .)
Zurück melde ich mich heute mit einem kleinen Bericht zu Aronia Naturkosmetik.
Diese stammt aus dem Hause Aronia Original, welches größtenteils leckere Dinge zum Verzehr rund um und mit der Aroniabeere vertreibt.
Aus dem kleinen aber feinen Bereich der Aronia Naturkosmetik-Linie habe ich 2 Produkte getestet:
die Aronia Handcreme und die Aronia Lippenpflege. Diese beiden Produkte wurden mir von Aronia freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, was nun folgt ist meine ganz persönliche Meinung.

Das Aronia Versprechen:
„Aronia Cosmetics verwendet ausschließlich hochwertige Inhaltsstoffe. Schonend und mit viel Liebe und Leidenschaft hergestellt, entsteht daraus in Handarbeit diese einzigartige Naturkosmetik.“

+ LACON-zertifizierte Naturkosmetik
+ dermatologisch getestet
+ frei von chemischen und synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen

aronia9

Aronia Handcreme

Diese Creme soll die Haut mit natürlichen Radikalfängern schützen und regenerieren und das Hautbild spürbar verbessern.
Sie enthält 50ml Inhalt und ist zu einem Preis von 9,95€ im Onlineshop erhältlich.

Inhaltsstoffe (INCI)
Wasser, Glyzerin-Stearin-Zitronensäureester, Fettsäureester, Fettalkohole, Betain, Caprylsäure-Caprylester, Glyzerin*, Jojobaöl*, Aroniabeeren-Extrakt*, Bienenwachs*, Maltodextrin, Vitamin E, Duft**, Duftstoff**, Natriumbenzoat, Kaliumsorbat, Zitronensäure, Xanthan *aus kontrolliert biologischem Anbau **natürliche Duftkomposition

„Schnell einziehende Handcreme für trockene Hände“ ist auf der Rückseite der Umverpackung zu lesen. Eigentlich wie gemacht für mich Handcreme-Muffel, obwohl mein erster Gedanke war: trockene Hände und schnell einziehen, ob das wohl funktioniert?
aronia6Im Grunde sollte ich viel häufiger Handcreme verwenden, denn meine Hände sind durch meinen Job ständig in Bewegung und permanent trocken. Ich mag das speckige Gefühl auf den Händen nach dem Eincremen ganz und gar nicht und oft hinterlassen Handcremes einen fettigen Film auf der Haut. Nicht so mit dieser Handcreme: sie lässt sich dem Pumpspender sehr einfach & schnell entnehmen und super verteilen. Sie zieht in der Tat sehr schnell weg ohne lästigen Fettfilm und hinterlässt ein ganz leicht pudriges Hautgefühl. Bei regelmäßiger Anwendung sind meine Hände sichtbar weniger spröde und fühlen sich nicht mehr so trocken an. Vor allem die Haut auf dem Handrücken fühlt sich wunderbar schön durchfeuchtet an. Der Duft ist sehr dezent und riecht fruchtig, ein bisschen erinnert er mich an Huba Buba Kaugummi. Ein weiteres Plus ist der wirklich unheimlich stylische Pumpspender, der wie ich finde nicht nur zweckmäßig ist, sondern auch optisch etwas hermacht.
Die Inhaltsstoffe finde ich völlig in Ordnung und außerdem löblich finde ich, dass sie ohne Alkohol auskommt.
Die Aronia Handcreme hat sich für mich als sehr alltagstauglicher Begleiter bewährt und ich finde sie absolut empfehlenswert.

aronia7

Aronia Lippenpflege

Dieser Lippenpflegestift soll trockene Lippen beruhigen, intensiv Feuchtigkeit spenden und den Erneuerungsprozess der Haut unterstützen.
Enthalten sind 4,8ml Inhalt und er ist zu einem Preis von 4,95€ im Onlineshop erhältlich.

Inhaltsstoffe (INCI)
Sheabutter*, Jojobaöl*, Bienenwachs*, Olivenöl*, Aroma, Maltodextrin, Aroniabeeren-Extrakt*, Vitamin E
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Was die Pflege meiner Lippen angeht, muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich immer froh bin, wenn sich das spröde Lippen-Problem von alleine löst, was leider nicht immer so funktioniert. Natürlich mache ich regelmäßig (meist unter der Dusche beim morgendlichen Gesichtswaschgang) ein Peeling und meine Lippen bekommen auch immer eine ordentlich Portion Pflege beim Eincremen morgens und abends nach dem Abschminken ab, dennoch müssen sie tagsüber meist ohne großartige Pflege auskommen, weil ich wenig Muße und Zeit dazu habe, mir ständig die Lippen einzupinseln. Außerdem (ihr kennt das Problem sicher auch) ist es bei Lippenpflege oftmals so, dass sie entweder kaum Pflegewirkung hat und kurz nach dem Auftragen schon in Wohlgefallen auflöst oder einfach nur stumpf und klebrig aufliegt und sich in die Mundwinkel verzieht. Für mich muss Lippenpflege schnell gehen, sich gut anfühlen und langanhaltend wirken.
Die Liste der Inhaltsstoffe finde ich angenehm kurz und sie liest sich wunderbar. ,) Viel öfter würde ich mir bei Kosmetika grundsätzlich eine kürzere Zutatenliste wünschen und dafür mehr tolle Wirkstoffe in der Rezeptur.
Ich bin ja eine große Sheabutter-Sympathisantin. Ich finde, dass sich die Sheabutter, deren cremig-buttrige Konsistenz mir durchaus bekannt durch meine Sheabutter-Haarkuren verkommt, in diesem Stift ganz wunderbar macht und es ist auch ganz unverkennbar, dass sie auf Platz 1 der Liste auftaucht, denn der Stift ist an sich recht hart, sobald er aber mit (Körper-)Wärme in Berührung kommt, schmilzt er quasi auf der Haut. Die Pflegewirkung finde ich bombastisch und außerdem super finde ich, dass er unheimlich lange auf den Lippen bleibt, ohne irgendwie unangenehm klebrig zu sein oder sich abzusetzen.
aronia
Nicht nur tagsüber pflegt er meine Lippen reichhaltig, ich verwende ihn auch kurz vor dem Schlafengehen und bin absolut begeistert! Dadurch, dass er einmal aufgetragen richtig lange dort bleibt, ist er auch richtig ergiebig.  Obwohl man bei der sehr kräftig roten Farbe dieses Lippenpflegestifts denken könnte, dass er auch etwas Farbe auf die Lippen bringt, ist er an sich farbneutral, geruchslos und ohne erkennbaren Geschmack.
Ich liebe ihn wegen des langanhaltenden, fast glossigen Schimmers auf meinen Lippen und der unvergleichlichen Pflegewirkung.
Kauftipp! .)

Fazit:
Ihr seht schon, ich bin absolut angetan von den Aronia Naturkosmetikprodukten, vor allem von dem Lippenpflegestift, den ich mir sofort nachkaufen würde, weil die knapp 5 € dafür absolut richtig angelegt sind. Die Handcreme ist aufgrund der tollen Konsistenz und der prima Pflegewirkung absolut empfehlenswert, ehrlich gesagt für knapp 10 € aber eher ein kleiner Luxusartikel für mich.

Kennt ihr Aronia Original?
Habt ihr schonmal Aronia (Kosmetik-)Produkte verwendet?
Wie wichtig sind euch natürliche Inhaltsstoffe in Kosmetika?

Liebste Grüße
Mexi
.)